Meine eine Tochter werden dieses Jahr noch angefangen auf ADS zu testen und meine andere Tochter dieses Jahr.
Ich denke wir sind sehr spieziell und es gibt abs und aufs und Hilfe können wir aber gut gebrauchen.
Wir gehen nächstes Jahr auf Mutter Kind Kur mit Indikation ADS.

Nun freue ich mich,weil ich Hoffnung habe das wir dort irgendwie Tips bekommen können und unter Alltag vielleicht nicht ganz so chaotisch läuft.Andererseits 3 Wochen nicht zu Hause und es soll ja Erholung sein.
Ich kann mich schlecht erholen,bin ein innerlich unruhiger Mensch.

Was würdet Ihr erwarten?
Ich hoffe das wenn es ein Haus ist wo die auf ADS spezialisiert sind ,das die uns da auch unterstützen und wir nicht "aufgeschmissen" sind.
zB die Wocheenden an einem fremden Ort selbst organisiren und orientieren. Äh ich. Wir waren neulich mit meinem Mann beim Volleyball und ich hatte mich schon bis zum Auto verlaufen.
Angst ich könnte wieder dort eine Blasenentzündung bekommen. Vor 5 Jahren war ich auf Kur und ich wurde nicht für voll genommen mit Blasenentzündung,schwupp mit Nieserenbeckenentzündung im Krankenhaus.
Mit dehnen sprechen vorher kann man ja wohl nicht.

Maedelmerlin