Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 4

    Unglücklich Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    hallo zusammen,

    ich weiss nichtmal ob ich hier bei euch richtig bin, aber ein Versuch ist es wert.
    Vor einige Jahren hatte ich mich mit dem Thema ADS schon auseinandergesetzt aber mich nie gekümmert es diagnostizieren zu lassen.
    Als ich aber in meiner Ausbildung einen jungen Mann kennengelernt habe der AD(H)S hatte, sind mir grausamer weise einige Verbindungen zu meinem Verhalten aufgefallen.

    Ich brings direkt mal auf den Punkt und das haben mir Leher und Freunde immer wieder bestätigt: Ich denke zu kompliziert und zu lange
    Ist es eine ganz andere psychische Erkrankung oder könnte es mit ADS zu tun haben?

    Fakt ist: Schon in der Grundschule habe ich arge Lernprobleme gehabt. Ich konnte mich nie auf eine Aufgabe oder ein Thema konzentrieren oder nervös zu werden.
    Jede Überlegung gehe ich statt 1x 5x ab, was dazu führt das ich 5x so lange brauche wie "normale" Menschen.
    Das war vor 22 Jahren

    Vor 4 jahren saß ich noch in der Berufsschule mit dem besagten jungen Kollegen. Und was mir hier auffällt, in der Abschlußprüfung brauchten die Leute 20 min. für 6 DIN4 Seiten Wirtschaftsfragen. Und zwar Multiple Choise Fragen mit häkchen setzen !
    ICH jedoch brauchte die komplette Zeit 120 Minuten ! und hab nur bis Seite 4 geschafft ! Ich war der letzte der den Saal verlassen hatte.
    Und genau das hab ich mein ganzes Leben auch bei Schulklausuren gehabt.

    Beispiel, ich sehe eine Frage... lasse sie in mein Gehirn, denke darüber nach und WÜRDE als normaler Mensch jetzt bei der korrekten Antwort das häkchen machen.
    Aber nein ich überlege ob ich 100% richtig liege das diese Antwort richtig ist und ob es nicht auch eine Fun Frage sein könnte und eine andere Antwort richtig sein könnte.
    Plötzlich sehe ich, das auch eine andere Antwort in meinem Weltbild plausibel klingt und ebenso richtig sein könnte.

    Zusammengefasst: ich kritisiere an Ort und Stelle eine logische Antwort auf etwas und stelle alles und jeden in Frage. Für mich ist die gesamte Welt mit allen Worten, Taten, Rechten und physikalischen Gesetze sowie Religionen relativ.
    Das bedeutet ich kann alles und jeden anzweifeln und ihr könnt euch vorstellen das es mein Leben prägt

    Andauernd ecke ich an Personen an die mich nicht verstehen, es nicht nachvollziehen können und meine ich wäre doch bekloppt.
    Ich würde viel zu weit und zu komplex denken und dabei die Realität verlieren. Aber ich kann die Realität nicht verlieren wenn doch alles im Leben relativ ist.
    In meinen Augen ist sie nur das was man daraus macht und wie man sie lebt, sprich jedem ein eigenes.
    Und genau das bringt mir riesen Probleme.

    Ach... und ich vergesse alles sofort. Mein Kurzzeitged. ist eine Grube.
    Wenn mein Chef mir damals was gesagt hat, hab ichs sofort wieder vergessen. Anrufe am Telefon... ich weiss nicht mit wem ich gesprochen hatte.
    Ich bin sseeeeehr vergässlich.

    Soviel bis 2008
    Heute habe ich ein Beispiel das meinen Projektmanager sprachlos machte:
    Ein Schreiben einer Vermittlung kam rein mit der bitte "schicken sie das Paket bis zum 20.11 an Firma XY"
    Jetzt dachte ich, der Satz bedeute bis zum 20.11 muss das Paket losgeschickt werden.
    Später erfuhr ich es bedeutet das Paket muss bis zum 20.11 angekommen sein.
    Jetzt frag ich mich... bin ich einfach doof was zu verstehen oder Denke ich anders ?!


    Man sagt ja das ADS'ler ein komplexeres Synapsen System haben bzw. das Gehirn komplexer nutzen als andere.
    Was denkt ihr ? Sollte ich mal einen Test machen?

    Etwas Psycho von mir:
    ich bin ein sehr sehr nachdenklicher Mensch und hab Entscheidungsschwierigkeiten. Für ne Creme beim Supermarkt steh ich 20min und überlege ^^
    Bei Beziehungen habe ich Verlustangst
    Ich denke alles 5x mal ab
    Ich vergesse schnell und viel


    lg izanagi

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    izanagi schreibt:
    hallo zusammen,
    Hallo Izanagi!

    izanagi schreibt:
    ich weiss nichtmal ob ich hier bei euch richtig bin,
    Sagen wir mal so, Du bist hier nicht falsch. Richtig ist das, was Du als Richtig erachtest (sofern niemand bei Deiner Richtigkeit zu Schaden kommt). Deine Wahrheit gilt und nicht die Wahrheit der Anderen (auch hier: es darf kein Anderer zu Schaden kommen). Wenn Du glücklich bist, bei dem, was Du als richtig erachtest, ist das, was Du machst auch richtig.

    Aber ich glaube, das willst Du in diesem Moment nicht wisssen.

    izanagi schreibt:
    Ich denke zu kompliziert und zu lange
    Geil! Also bist Du anders! Nun solltest Du lernen, das zu akzeptieren und zu schätzen. AD(H)S ist keine Last, es ist eine Gabe!
    izanagi schreibt:
    Heute habe ich ein Beispiel das meinen Projektmanager sprachlos machte:
    Ein Schreiben einer Vermittlung kam rein mit der bitte "schicken sie das Paket bis zum 20.11 an Firma XY"
    Jetzt dachte ich, der Satz bedeute bis zum 20.11 muss das Paket losgeschickt werden.
    Später erfuhr ich es bedeutet das Paket muss bis zum 20.11 angekommen sein.
    Jetzt frag ich mich... bin ich einfach doof was zu verstehen oder Denke ich anders ?!
    Cool! Jeder Chef würde Dich jetzt hassen. Aber das ist nicht Dein Problem sondern das Problem Deiner Chefs.


    izanagi schreibt:
    ich bin ein sehr sehr nachdenklicher Mensch und hab Entscheidungsschwierigkeiten.
    Das mit den Entscheidungen würde ich dann doch ändern, denn das mögen die Frauen nicht.

    LG Steintor

  3. #3
    Lin


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    Hallo izanagi,

    ich bin auch jetzt erst zum 1. Mal an meiner intensiven "Selbstbeobachtung" drangeblieben, hab nachgehakt, nachgeforscht, gelesen, mit dem festen Willen mich jetzt endlich darum bzw. um mich zu kümmern, aktiv! Ich weiß nicht, wie es dir geht oder den Anderen hier, ich weiß nur, dass ich seit vielen Jahren (6, 7, 8?) immer wieder als gemeinsamen Nenner das Gefühl hatte "irgendwas muss sich ändern, irgendwas muss ich ändern". Weiter kam ich bisher jedoch nicht. Bis jetzt.

    Was ich dir damit sagen möchte: Bleib dran! Ich finde es gut, dass du dich kümmerst. Hier im Forum wirst du schon mal viele deiner Fragen beantworten können. Mehr Zeit habe ich grad leider nicht, wollte dies nur kurz loswerden.

    Bis bald, lieben Gruß

    Lin

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    hallo,

    ich habe haargenau die gleichen Symptome/Probleme wie du ...willkommen im Club nur für die Creme brauche ich nur 5 min...

    tobilan

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    ha, also eins weiss ich schon,... ihr seit ein Haufen cooler Leute

    @steintor, danke für den Zusatz der relativen Wahrnehmung Das ist natürlich wichtig das keiner dabei zu Schaden kommt. Sonst könnt ich ja meinen, ne rote Ampel schöner zu finden
    Ich hab in der Tat ärger mit Chefs gehabt und wurde auch 2 mal gekündigt wegen Fehlverhalten. Jetzt bin ich selbstständig.
    Thema Frau,... das ist interessant... aber das ist der einzige Punkt wo ich super schnell reagiere. Da gibt es keine Entscheidungsprobleme. Wobei... genau DA sollte ich mal lieber mehr aufpassen und länger nachdenken um nicht immer an die falsche zu geraten

    @lin, merci für die aufbauenden Worte. Ich steh jetzt auch am Anfang meiner Karrier ^^ wenn man das nennen mag. Wenn ich hier lese das einige Jahre brauchten von Arzt 1 bis 10 dann wird da wohl noch einiges auf mich zukommen.

    @tobilan, cool das hört man gerne. Erzähl mal von dir, wie lief das bei dir in Schule und Ausbildung mit der Konzentration.



    Generell gefragt... wo fängt man am besten an bei der Diagnose, jetzt neben der Selbstdiagnose, bei Ärzten oder Kliniken.
    MRT vom Schädel, HWS hab ich bereits wegen damaligen Tumor,... und Krank bin ich seit Jahren schon, was jetzt unabnhängig von der Geschichte hier ist.
    Aber gibts es eine erste optimale Anlaufstelle wo man beginnt ?

    LG izanagi

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    Steintor schreibt:

    AD(H)S ist keine Last, es ist eine Gabe!
    AD(H)S ist segen und fluch zugleich.
    aber nichtsdestotrotz ist es eine ernstzunehmende Störung,
    Gaben bleiben untherapiert, ohne medikamentöse eingriffe, störungen nicht.
    von daher mehr Fluch als Segen


    in diesem sinne,
    willkommen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    Ich sehe mich in verschiedenen Punkten wieder.

    In Klausuren an der Uni, überlee ich oft 5x über die Aufgabenstellung nach und brauch generell irgendwie länger als andere. Gerade wenn es Themen / Aufgaben sind von denen ich ahnung habe weil ich dann an mir selbst den Anspruch erhebe es auch 100%ig richtig zu machen. Gerade das führt an der Uni oft zu massiven Zeitproblemen. Mal ganz abgesehen von den Flüchtigkeitsfehlern die ich ohnehin mache.

    Und zu "Aufgaben" die ich aufgetragen bekomme, haltet mich für bekloppt oder nicht, wenn ich eine Aufgabe bekomme erledige ich Sie zu 100%ig wie aufgetragen.

    Beispiel:
    Mach Abwasch.
    Was mache ich : Ich Spüle das Geschirr lege es in die dafür vorgesehene Ablage und habe die Aufgabe hiermit für mich abgehakt.

    Was war gewünscht : Spülen, Abtrocknen, Wegräumen.

    Und wegbekommen tu ich es auch nicht. Es ist wie ein zwang genau das aufgetragene zu Erledigen nicht mehr und nicht weniger. Weil es könnte ja sein das man sonst eine Aufgabe macht die jemand anderes machen wollte.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    Das ist wirklich krass das ich mal auf Menschen treffe die echt das selbe Problem haben.
    Ich dacht immer ich hätt nen Schaden.

    Aber was hat dieses Denk und Verständnisproblem eigentlich mit ADS zu tun?
    Ein Aufmerksamkeitsdefizit ist ja schon etwas anders als schwierigkeiten des zu komplexen denkens oder nicht ?


    Mir fällt übrigends noch etwas sehr wichtiges ein:
    In der 2. Klasse musste ich zur Kinderärztin wegen meiner Aufmerksamkeit.
    Da wurde diagnostiziert ich habe eine Fehlhörigkeit, heute unter dem Namen AVWS bekannt. Ich hatte keinerlei Therapie sondern musste
    lernen damit umzugehen, man sagte es geht mit 14 Jahren wieder weg. Ich musste mein Leben lang ganz vorne zum Lehrerpult sitzen damit ich den Leher verstehe.
    Nebengeräusche nehme ich bewusster war als Sprachgeräusche. Nur hab ich das Problem mit 31 immer noch wenn ich mich mit jemanden Unterhalte
    kann ich mich nicht konzentrieren und versteh nur die Hälfte. Ich glaub einfach nicht das die Krankheit zu 100% weg ist ohne Therapie.
    Hab auch interessantes in Bezug zu ADS gelesen.

    Eine Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung tritt nicht nur isoliert auf, sondern kommt häufig in Kombination mit anderen Störungsbildern, beispielsweise der Lese-Rechtschreib-Schwäche, Aufmerksamkeitsdefizitstörung en oder Sprachentwicklungsverzögerung en, vor.

    Ursachen der auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

    Als Ursachen einer AVWS werden unter anderem chronische Mittelohrentzündungen im Kindesalter, frühkindliche Hirnschädigungen und Hirnreifungsverzögerungen sowie Sauerstoffmangel während und nach der Geburt diskutiert. Auch sogenannte Paukenergüsse, die häufig in Kombination mit Polypen auftreten, keine Schmerzen bereiten und daher oftmals unerkannt bleiben, stellen eine der möglichen Ursachen einer Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung dar. Hierbei führt eine Ansammlung von Flüssigkeit im Mittelohr dazu, dass dieses über einen längeren Zeitraum nicht ausreichend belüftet wird, die Kinder daher nicht alle Frequenzen hören können und somit ein Hörerfahrungsdefizit entwickeln.

  9. #9
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit

    Hi Izi,
    izanagi schreibt:
    Thema Frau,... das ist interessant... aber das ist der einzige Punkt wo ich super schnell reagiere. Da gibt es keine Entscheidungsprobleme. Wobei... genau DA sollte ich mal lieber mehr aufpassen und länger nachdenken um nicht immer an die falsche zu geraten
    Nachdenken? Aufpassen? Kannst Du knicken. Du wirst immer an die "Falsche" geraten. Stichwort Empathie. Ich selbst schaufele ja gerade auch mein eigenes Grab.


    Generell gefragt... wo fängt man am besten an bei der Diagnose, jetzt neben der Selbstdiagnose, bei Ärzten oder Kliniken.
    MRT vom Schädel, HWS hab ich bereits wegen damaligen Tumor,... und Krank bin ich seit Jahren schon, was jetzt unabnhängig von der Geschichte hier ist.
    Aber gibts es eine erste optimale Anlaufstelle wo man beginnt ?
    Gibt es bei Dir im Ort eine ADHS-Selbsthilfegruppe? Bestimmt gibt es da eine Sachverständige.

Ähnliche Themen

  1. Wo fängt man an mit der ADS Testung?
    Von maedelmerlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 17:39
  2. Doppeldiagnose und was nun bloß tun???
    Von Blackpearl im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 19:07
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 23:42
  4. Wo fängt das Suchtverhalten an?
    Von J0J0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 09:00

Stichworte

Thema: Wo fängt man(n) bloß an - kompliziertes Denken und Aufmerksamkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum