Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Hallo,

    vor ein paar Monaten hab ich mir die Selbst-Diganose ADS gestellt. Seither habe ich eine Menge Informationen darüber gelesen und auch hier viele Beiträge über Symptome gelesen. Lange Rede kurzer Sinn... das alles hat mich in meiner "Diagnose" deutlich bestärkt und bestätigt.

    Nun habe ich seid einigen Wochen das Gefühl das alles schlimmer wird... zwar nicht unbedingt die Symptome, aber wie ich sie wahrnehme und wie mich das alles etwas fertig und betrübt macht.

    Wenn es früher halt nicht mehr gut ging, hab ich mir gesagt: "Ach stell dich nicht so an... jetzt hau dir noch zwei starke Kaffee rein und dann gehts wieder" oder so was... und dann gings auch meistens "irgendwie"!

    Jetzt nachdem ich mehr über die Symptome weiß und auch schon öfters gelesen habe, dass ADS'ler ein bisschen das Gespühr für sich selber fehlt, halte ich kurz ein und beobachte mein körperliches Befinden und bemerke: "Ja shit, mir gehts ja echt schlecht, mein Kopf explodiert gleich und ist voller mit Watte, und meine Laune nähert sich dem Absoluten Nullpunkt!!"

    Das alles verschlechtert dann allerdings sogar eher meine Laune und ich ärger mich auch viel mehr über Sachen auf die ich früher einfach geschluckt hätte... und im Endeffekt habe ich nun das Gefühl ich bin im Moment deutlich weniger Leistungsfähig und ausdauernd als früher und zusätzlich emotional weniger stabil...

    Ist das nun gut oder schlecht... irgendwie wars jedenfalls davor gefühlt besser!
    Geändert von Sternhagel (20.11.2012 um 22:44 Uhr)

  2. #2
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Hallo,

    ich glaube, es ist normal. Und ich finde es sehr wichtig, dass Du lernst auf Dein Körper zu achten. Sonst wird man irgendwann total fertig, depressiv, suizidgefährdet.... So wars zumindest bei mir. Vor der Diagnose, bzw. bevor ich den Verdacht hatte, woher meine Probleme "stammen".

    Sich zu lieben und zu schützen muss gelernt sein. Je schneller, desto besser.

    LG

    Lasa

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Hallo Sternhagel,

    ich hab zu meinem besten Freund nach meinem ersten Verdacht auf ADS gesagt, ich würde wieder ein Paradiesvogel wie vor dem ersten Verdacht sein wollen, kein kleiner doofer Kiwi, der sich im Unterholz versteckt, weil er sich plötzlich gar nicht mehr auskennt.

    Vorher dachte ich "Hey, ich muss mich einfach nur ein bißchen selbst anstrengen/überwinden, ich schaff das schon, ich versuchs einfach nochmal auf jene oder welche verrückte Weise", "bleib optimistisch und verrückt, zeig, was Du sonst noch drauf hast, wenn es hier grad etwas schwächelt"... Ich hatte den Eindruck, selbst etwas tun/bewegen/verändern zu können, sozusagen wenigstens mein schönes Gefieder zeigen zu können.

    Und plötzlich: Kiwitum. Klein, wuselig, braun, flugunfähig, lieber im Halbdunkeln halten, soll ja keiner sehen, daß ich nicht nur kein schönes Gefieder mehr hab, sondern auch das fliegen verlernt hab.
    Es war zwar gut, daß ich auf dem Boden angekommen war, um mich selbst zu sammeln, zu mir zu kommen, in Ruhe zu verstehen, wieder Kraft und Mut zu finden... aber es fühlte sich erstmal schlechter an. Trauriger, perspektivloser. Von der Sicht eines Kiwis sah alles so unglaublich hoch aus, so unerreichbar hoch.

    Tja. Und dann hab ich entdeckt, daß sich ein Kiwi mit ADS (Verdacht) aussuchen kann, ob er lieber ein Kiwi sein will oder ein Paradiesvogel. Daß ein Kiwi zwar einen verflixt weiten Weg hat, bis er wieder oben auf der Baumkrone hockt - aber DANN kann er sich entscheiden, wieder ein Paradiesvogel zu sein.

    Das hört sich nun sehr wirr und fabulös an - aber so hab ich mich im letzten Jahr gefühlt - und es hat echt ein Jahr gedauert, bis ich um dieses Forum nicht mehr drum rum geschlichen bin, sondern mich registriert hab, bis ich mir einen Termin für die Diagnose hab geben lassen... bis ich eben begriffen hab, daß Kiwi sein nicht das Ende der Welt ist, sondern ich mir meiner Stärken und Schwächen nun erst bewußt werde und sie demnach auch jetzt erst effektiv einsetzen kann.

    Die Sichtweise macht es aus. Du sollst ja gar nichts schlucken, Du sollst Wege finden, die Probleme/Konflikte zu lösen... und das kannst Du eigentlich nur, wenn Du um Deine Stärken und Schwächen weißt.

    Viele Grüsse

    DragonLady

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 191

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Hej Sternhagel,

    mir geht es gerade genauso. Ich lasse mich gerade sehr hängen, und laufe Gefahr depressiv zu werden. Vorher habe ich irgendwie alles geschaft.
    Und meine Umwelt erwartet das auch weiter von mir. Warum es einem von jetzt auf gleich schlechter geht, ist für andere nicht zu verstehen.

    Ich schiebe es darauf, dass man endlich erkannt hat, dass der Akku leer ist, und man sich nichts gutes tut, sein eigentliches ich zu verdrängen.
    Muss es immer bis zum BurnOut oder zur schweren Depression kommen, um sich endlich einzugestehen, dass es so nicht weiter geht?

    Ich denke, dass der Schwebezustand ohne richtige Diagnose und Therapie eine harte Zeit ist. Hoffentlich wird es danach besser.
    Das wünsche ich Dir auf jeden Fall auch! Und solltest Du momentan so ein Gefühl haben, es nicht zu schaffen, wird es Zeit, dass Du dich zur Diagnostik anmeldest.

    Dieser Schritt tut erstmal gut. Und das Forum hier hilft ja auch weiter.

    Und was komisch ist, ich lasse bestimmte Dinge passieren! Wenn mich etwas aufregt, und ich alleine bin, dann Fluche ich halt.
    Wenn ich etwas vergesse, dann versuche ich darüber zu lachen. Wenn ich mal wieder nicht fertig werde, dann nehme ich mir den Druck!
    Irgendwann klappt das schon!

    Des Weiteren wird ja viel darüber berichtet, dass nach der Diagnose die Betrauerungsphase stattfindet (Hinterfragen seiner Biografie, usw.).
    Ich vermute, dass es bei einem eigenen Verdacht und der entsprechenden Auseinandersetzung mit dem Thema auch schon bei einem eigenen Verdacht zu dieser Phase kommen kann.
    So fühle ich mich auf jeden Fall momentan.

    Und wenn ich mir viele andere hier im Forum anschaue: Das geht anscheinend auch wieder vorbei!

    Ich wünsche Dir Durchhaltevermögen und Willenskraft!

    LG schwedenfan

  5. #5
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    an Sternhagel und schwedenfan: ja, es geht vorbei, die Trauerphase und Annehmen sich selbst so, wie man ist. Schafft Klarheit, in dem ihr eine ärztliche Diagnose macht und nimmt Hilfe an, ob medikamentös oder in Form einer Therapie. Ihr habt genug gekämpft, und eure Stärke jahrelang bewiesen.

    Wir, alle ADSler mit Diagnose hier sind durch diese schwere Zeit gegangen, und... siehe da.... es geht uns wieder besser. Wird vieles einfacher, wenn man den "Gegner" kennt.

    Viel Glück!

    Lasa

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 191

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Lasa schreibt:
    an Sternhagel und schwedenfan: ja, es geht vorbei, die Trauerphase und Annehmen sich selbst so, wie man ist. Schafft Klarheit, in dem ihr eine ärztliche Diagnose macht und nimmt Hilfe an, ob medikamentös oder in Form einer Therapie. Ihr habt genug gekämpft, und eure Stärke jahrelang bewiesen.

    Wir, alle ADSler mit Diagnose hier sind durch diese schwere Zeit gegangen, und... siehe da.... es geht uns wieder besser. Wird vieles einfacher, wenn man den "Gegner" kennt.

    Viel Glück!

    Lasa
    Danke für die aufmunternden Worte!
    Ich habe bereits einen Termin gemacht, und am 16.01.2013 ist der erste von drei Terminen. Glücklicherweise Alle in einem Abstand von nur einer Woche! D.h. theoretisch sollte ich am 30.01.2013 das Abschlussgespräch mit Diagnose ja/nein haben.

    LG schwedenfan

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Danke für die aufmunternden Worte Schwedenfan und Lasa
    @ Schwedenfan: Viel Glück bei deinen Arztterminen und bis dahin Durchhaltevermögen!

    Meinen ersten Arztermin hab ich am 30.11. Allerdings wird der mich eventuell auch nur weiterüberweisen... wird also noch etwas dauern bis ich Klarheit haben werde. Bis dahin werde ich halt mal einfach so weitermachen wie bissher und wenn möglich mich hier und da etwas schonen. Zum Beispiel heute hat mich jemand gefragt ob ich ein Geburtstagsgeschenk für jemanden besorgen kann und ich hab gesagt, dass es zu stressig für mich wird.... früher hätte ich das wohl nicht gesagt

    Und was komisch ist, ich lasse bestimmte Dinge passieren! Wenn mich etwas aufregt, und ich alleine bin, dann Fluche ich halt.
    Ja das mach ich auch irgendwie nun öfters... früher hab ich es mir verkniffen, weils ja nix hilft! Auch jetzt hilfts natürlich nicht direkt, aber es nutzt mir als "Anzeige" für mein Befinden ganz gut

    Des Weiteren wird ja viel darüber berichtet, dass nach der Diagnose die Betrauerungsphase stattfindet (Hinterfragen seiner Biografie, usw.).
    Ich bin froh das ich diese Phase gerade entweden überspringe oder sie erst später noch kommt, da ich einerseits mit dem bissher erreichten ganz zufrieden bin... aber mir kann jetzt natürlich auch nicht wirklich bewusst sein wie viel besser es hätte sein können! Möglicherweise wird mir das dann erst in Behandlung bewusst und dann werde ich mir eventuell ganz schön in den Hintern beißen, dass man nicht schon früher darauf gekomme ist

  8. #8
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!

    Freue mich für euch!

Ähnliche Themen

  1. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  2. Seit Diagnose alles schlimmer
    Von TheFreak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 19:36
  3. Seit Diagnose wird gemobbt
    Von Chica im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 9.11.2010, 14:55

Stichworte

Thema: Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum