Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Probleme konkret benennen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    Probleme konkret benennen

    Könnt ihr Probleme konkret bennenen?

    Ich komme gerade von meiner Ärztin und sie hat mir gesagt, dass ich damit Probleme hätte, Dinge zu konkretisieren. Kann ich bei anderen Sachen bessere (meine ich jedenfalls). Aber wenn es um mich und meine Probleme geht und was ich konkret verbessern will... Ich kann das einfach nicht konkretisieren

    Sie meinte, dass es sehr schwer sei, mitzukommen, was ich gerade erzähle. Meinte, wenn jemand einen IQ von 70 hat oder eine Psychose, dann ok. Aber sie tut sich schwer eine Linie zu finden bei dem, was ich erzähle...

    Das schlimme ist: Sie hat recht. Ich kann es einfach nicht konkret sagen.

    Kennt ihr das?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Probleme konkret benennen

    Meinst du damit, du springst von einem Thema zum anderen? Oder fehlt ihr die Empathie für dich?
    Manchmal kann man das Problem auch nicht wirklich greifen. Und vor allem: Jemand der keine Prioritäten setzen kann, soll auf einmal Prioritäten setzen, in dem er sein Empfinden stringend und geordnet wieder gibt? Geht wohl schlecht, oder?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Probleme konkret benennen

    Ja das kenne ich.
    Wenn ich beim Arzt erzählen soll kann ich das auch schwer erzählen. Wenn ich dann einen Fragebogen sehen,dann fällt mir soviel ein.
    Oder ich danke"AAch ja das hast Du vergessen zu erzählen,aber ist das so unnormal, ist das wichtig zu erwähnen".

    Maedelmerlin

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Probleme konkret benennen

    mh ich kenn das.. früher war ich mal gut in der schule im zusammenfassen von texten,
    die sogenannten inhaltsangaben.. aber heute mhm schweif ich irgendwie immer ab..

    am ende kommen dann immer irgendwelche textbrocken beim gegenüber an,
    manche können damit was anfangen und finden das gut,
    andere können damit nichts anfangen und stempeln mich als dumm oder blöd ab

    ich frag mich wann das ganze angefangen hat :/

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Probleme konkret benennen

    Eine Freundin meinte mal zu mir, bei der der Kommunikation mit mir falle ihr auf, dass ich durch ein Thema meander, alle möglichen Nebenflüsse und Ideen miteinbeziehe, irgendwann dann aber am Ziel ankomme, da das (meist) so ist, so ihr Kommentar, habe sie sich an meine Art zu kommunizieren gewöhnt ...

    Die Mutter von meinem Freund hat mit hoher Wahrscheinlichkeit ADHS, wenn sie erzählt nimmt sie auch alle möglichen Nebeninformationen (Nebeninformation meint nicht anderes Thema, sondern fiktives Beispiel, ich frage nach dem Weg, dann kommt eine Aussage am Haus des Schusters vorbei, ja der Schuster, der hat getan, gemacht, hat schon immer da gewohnt und überhaupt, anschließend kenne ich die halbe Dorfgeschichte und mit Glück den Weg) mit, ist manchmal anstrengend, wobei mir meine Nase siehe erste Aussage am nächsten sein sollte.

    Das scheint häufiger vorzukommen ... naja und zum Thema Inhaltsangaben fällt mir noch ein, dass ich nie unterscheiden konnte was jetzt wesentlich war und was nicht in einem Text, irgendwas habe ich da immer zusammengebastelt, war aber nicht so toll und vorallem nicht immer verständlich.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Probleme konkret benennen

    maedelmerlin schreibt:
    Ach ja das hast Du vergessen zu erzählen,aber ist das so unnormal, ist das wichtig zu erwähnen
    genau...

    Trine schreibt:
    Meinst du damit, du springst von einem Thema zum anderen?
    Ja auch...

    Naja es ist so: Ich fange ja gerade eine Therapie an und da sollte man ja Probleme vor Augen haben, die man angehen will. Meine Depression ist ohne Zweifel da. Aber ich kann nicht bennen, was konkret anders werden soll und an was ich arbeiten will. So geht es eben nicht weiter. Aber ich kann nicht sagen, was ich genau erreichen will. Ich will meine Depression los werden und ein glückliches Leben führen. Aber viel konkreter...?!?

    Dann hat sie mir ein paar Punkte vorgelesen, die sie im Antrag formuliert hat. Klingt alles gut. Will ich so auch angehen. Aber ich kann das so nicht benennen.

    Witzigerweise, da ich ja sonst im Leben immer alles für mich in kleine brauchbare Stücke zerlegen muss, um mit irgendwelchen Informationen etwas anzufangen, kann ich das sonst schon. Also bilde ich mir jedenfalls ein. Aber nicht, wenn es um mich und meine Probleme geht.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Probleme konkret benennen

    Kenne ich auch von mir. Zum einen trifte ich schnell vom Thema ab. Manchmal fällt es mir selbst auf, krieg dann aber nicht die Kurve ...

    Oder letztens fragte mich ein Freund, als ich ihm mitteilte, dass ich ungern unter Menschen bin, weil ich deren Stimmungen/Spannungen/Gefühle ect. sehr stark fühle, was ich denn genau fühle. Konnte ich ihm auch nicht benennen, da ich immer versucht bin, dass eher zu blocken als genau zu analysieren. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit damit umzugehen, wenn man die Gefühle zuordnen kann, statt vor ihnen "wegzulaufen" *seufz*

    Ich glaub, ich bin vom Thema abgekommen ...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Probleme konkret benennen

    lächel, sehr sympathisch!

    aber ist dies nicht gerade DER reiche Teil, den uns ADHS ler verbindet? Unsere Wahrnehmung ist viel feiner abgestimmt - klar überforderts manchmal. Mir hat dies - bewusst eingesetzt als "Trick" immer geholfen in schwierigen (Verhandlungs-/Fundraising-)Gesprächen.

    Was ich euch in diesem Zusammenhang empfehlen möchte, ist die Schulung der Körpersprache nach Molcho. (komm ich jetzt grad vom Thema ab? Moment, ich schliess den Kreis jetzt...).
    Wenn Ihr eurem Gegenüber sitzt und ihn zu eurem Themaschwenker bringen wollt, ahmt bewusst dessen Körperhaltung diskret nach...immer wieder, so gebt ihr ihm das Gefühl, mit ihm einig zu sein (ohne dass dies plump wäre) und ihr könnte getrost das Thema durch eure Gedankenwelt schleusen und kommt zum Schluss bei eurem Anliegen ab und z.B. offen erklären "ohhhh ich glaube wir haben ganz woanders angefangen aber ich freue mich, dass ich mit Ihnen/Dir nun sogar DARÜBER reden konnte, war hochinteressant, herzlichen Dank...." und nicht zu stark aus den Mundwinkeln sabbern dazu bitte...



    tschuldigung....euer Gegenüber wird mit offenem Mund dasitzen und sich endlich die Frage stellen, was gerade geschehen ist....hihi

    habt einen lustigen Tag - viel Erfolg!

    Einsteinchen

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Probleme konkret benennen

    Swidi,

    bei Dir steht "Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS" und willst dies sicherlich abgeklärt haben. Ich kenne genau Deine Problematik und zwar auch bevor ich die Diagnose hatte. Zu dem Zeitpunkt war ich unfähig konkret irgendwas zu benennen, weil die Problematik ständig präsent ist. Man nimmt schlichtweg anders wahr. Ob es nun AD(H)S ist oder etwas anderes wie Asperger - muss ja ein Arzt bestimmen - und man kennt die Welt nicht anders. Wenn nun ein Arzt da ist, der fragt, weshalb man ihn/sie aufgesucht hat, so hatte ich geantwortet, dass ich depressiv bin und das schon seit ewig, aber auch, dass ich weiß, dass es an etwas anderem liegen muss und nicht nur an irgendwelchen konkreten 1-20 Erlebnissen. Selber weiß man, dass es am Verhalten liegt und außerdem ist man schnell genervt von allem etc. Also sagt der Arzt "dann sind sie halt depressiv und überlastet...", und das ist es dann wie ...man fühlt sich nicht ernst genommen, weil es etwas gibt (man weiß es aber selber nicht konkret), was DA ist, aber findet nichts, wie man es erklären könnte. Ich war sogar der Meinung, dass ich mich konzentrieren könnte, obwohl schon zur Schulzeit oftmals im Zeugnis stand, dass ich dies nicht könne.
    Also es fehlt nunmal eine Art neutrale Sicht... ich denke AD(H)S kann man besser im Alltag erkennen als beim Arztbesuch in einer Praxis.

    Ein Tipp ist, damit es konkreter wird (Du hast ja schon den Verdacht auf AD(H)S), dass Du Dir die Diagnosekriterien anschaust und anhand dessen eigene Erlebnisse einordnest und aufschreibst. Mit dem Zettel gehst Du zum Arzt und liest davon ab, damit du 1. einen "roten Faden" hast und 2. nicht soviel vergisst. Bin auch ein Typ, der seine Probleme vergisst sobald man mich danach fragt. Das kann auch bei körperlichen Symptomen/Verletzungen sein ... einmal war es sogar ein Knochenbruch (nur angebrochen).

    Bevor ich es vergesse: Solltest Du wirklich AD(H)S'lerin sein, dann ist es schwierig eine Depression zu behandeln ohne irgendwie auf die AD(H)S-Problematik einzugehen, da dies ja die Kernsymptome dann sind, die überhaupt zur Depression geführt haben.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Probleme konkret benennen

    Swidi,

    ich kann Dir total folgen und kenne das auch gut von mir! Ich habe vor 3 Wochen eine Therapie angefangen, weil es bei mir so auch nicht weitergehen kann. In einem Moment wenn ich in der Emotionslage bin kann ich alles fühlen und auch in Gedanken fassen und bin fest entschlossen, neue Wege zu gehen. Am nächsten Tag gehe ich dann zur Therapie im Auto denke ich mir schon:,, scheiße was sollst du der gleich sagen?" Was für Probleme? Wieso geht es mir nochmal schlecht? Ich sitze dann vor Ihr und kann einfach nichts mehr davon sagen was ich einen Abend zu vor so stark gefühlt habe. Das ist irre! Mir hilft es wenn ich mir in der Situation die Sachen aufschreibe; einfach ganz frei von Formen. Den Zettel nehme ich dann mit zur Therapie- damit ich mich besser ausdrücken kann und alles geordneter und klarer ist.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit GOÄ 801
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 19:53
  2. Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????
    Von Savannah377 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 21:54
Thema: Probleme konkret benennen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum