Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Ich brauche Hilfe... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    Ausrufezeichen Ich brauche Hilfe...

    Hallo,
    Ich brauch euren rat....
    Ich bin 19Jahre alt und bei mir wurde ADS festgestellt vor ca einem Jahr, wo ich gerade dabei war meinen Abschluss zu machen.
    Jetzt habe ich mit einer Ausbildung zur Kinderpflegerin angefangen, anfangs war alles gut und schön aber irgendwie habe ich seit ein paar Monaten angst vor der Schule , ich kann mir aber selber nicht erklären wieso, ich kann einfach nicht mehr und wenn meine Mum nicht so an meiner Seite wäre hätte ich schon längst mit der Ausbildung abgebrochen. Ich bin gerade echt am letzten Punkt angelangt, heute wawr ich zumbeispiel nicht in der Schule. Ich weis auch nicht wieso das im moment so krass ist, ich denke villeicht, weil ich viel selbstständig sachen machen muss und vileicht im unterbewusstsein angst davor habe? Ich liebe Kinder und das ist eigentlich auch mein Traumberuf aber ich weis nicht die angst ist im Moment größer zu scheitern oder irgendwas falsch zu machen generel... Ich bin am überlegen ob ich aufhören soll und ich habe im Januar ein Termin bei einer Psyhatrie also das würde dann 6Wochen gehen ist auch für Ängste dies das, eventuel könnte ich ja danach weiter machen mit meiner Ausbildung nur ich weis nicht im moment gehts mir echt schlecht. Meine Mutter versteht mich da zwar aber auf ne art und weise versteht sie es wieder nicht, wieso ich angst habe und alles.
    Ich hole mir in 2Wochen einen Hund, einerseits weil ich Hunde liebe andererseits weil ich hoffe,dass er mir kraft gibt!!!

    Ich brauch euren rat, ging es euch villeicht auch mal so? Ich hoffe ihr versteht mich....

    Lg S.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 191

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Liebe LilGrace,

    Du sprichst mir so aus der Seele! Ich hba emomentan panische Angst vor bestimmten Terminen auf der Arbeit. Ich habe mal versucht zu analysieren was dazu führt, und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es immer dann auftriit, wenn ich mir nicht sicher bin was passieren wird. Insbesondere, wenn die Möglichkeit besteht, dass ich mich falsch verhalten könnte oder ich kritisiert werde, oder etwas nicht zufriedenstellend hinbekomme. Das hatte ich auch teilweise in der Schule, wenn ich meine Hausaufgaben mal wieder vergessen habe, und ich diese nicht in der 5minuten pause abschreiben konnte, bin ich schnell abgehauen, weil ich sooo krank bin.

    Ich kann Dir aber auch sagen, dass an Tagen, wo ich es auf mich zukommen lasse, auch wenn ich dann unheimlich Bauchschmerzen habe, es mir danach immer besser geht, weil ich es geschafft habe, die Sache durchzuziehen.

    Was unheimlich hilft ist gute Vorbereitung! Wenn ich mir Themen für die Schule im Vorfeld schon mal angesehen habe, meine Hausaufgaben hatte, dann habe ich mich sauwohl gefühlt, weil mir keiner was konnte. Ich war schließlich im Thema!

    Probier das mal aus. Vielleicht hilft dir das schon mal weiter.

    Zusätzlich ist es natürlich super, dass Du die Möglichkeit hast in eine Klinik zu gehen, um dir helfen zu lassen. Versuche die Zeit zu überbrücken, in dem Du tief in dich horchst, und herausfindest was dich beruhigt, oder Dir Gut tut.

    LG schwedenfan

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Danke schön schwedenfan!!!

    dass ist irgendwie total schlimm gerade.... Ja ich nehme mir jeden Abend vor, dass ich aufjedenfall zur Schule gehe und dass es ja nicht so schlimm ist, wenn ich dann dort bin aber irgednwie habe ich dann morgens angst und will erst garnicht aufstehen. Das belastet auch meine Mutter sehr, was mir im nachhinein total leid tut weil ich mich halt aber meistens nicht unter kontrolle habe und einfach die Angst so groß ist und ja das geht eigentlich seit vielen vielen Jahren so nur habe ich jetzt seitdem ich mit der Ausbildung angefangen habe dieses Schuljahr noch mehr angst, keine ahnung ob das gerade nur eine phase ist oder so und ich will ja auch nicht aufhören, weil was soll ich dann die Zeit machen?
    Ich will das alles ja aber irgendwie fehlt mir da die kraft und alles und ich bin froh,dass hier Menschen sind die mich wirklich verstehen!!!
    Nächsten Mittwoch zumbeispiel kommt meine Lehrerin ins Kindergarten und ich muss da ein Angebot mit den Kindern machen und ich hab soo angst davor, dass ich was falsch mache und alles. Ich überleg sogar an dem Dienstg nicht zur schule zu gehen und dann am Mittwoch auch "krank" zu sein. Danach hol ich mir mienen Hund am 1.Dezember und wollt dann eine Woche mich krank schreiben lassen damit ich mich um den kleinen kümmern kann und damit es mir besser geht aber meine Mama erlaubt mir das mit dem Hund noch nicht so ganz , muss sie noch überreden und ah ich weis nicht ich will das alles nicht vernachlässigen aber irgendwie bin ich im moment echt down...

    Lg S.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Hat denn sonst niemand was zu sagen oder so?

  5. #5
    Burningdevil

    Gast

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Hallo lil...

    Es es schwer dir einen guten Rat zu geben,
    durch as fernbleiben in der Schule und sich geregelt krank schreiben lassen,
    würgst du dir selbst eins rein, ja du schürst deine Ängste so.
    Ich weiß wie schwer es ist sich stetig gegen diese Ängste zur wehr zu setzen,
    aber du wirst das schaffen.
    Verpasse nicht dein Leben und deinen Traum in dem du dich ihnen fügst,
    Ängste haben einen Grund ,sei es die zu versagen ,Fehler zu machen,
    nicht genügend zu wissen bishin zur Angst vor Mitmenschen die Bandbreite ist enorm,
    wenn du Angst hast etwas falsch zu machen im Job etc. dann vertraue dich jemandem an.
    Lass dich nicht leiten davon sondern zeige deinen Ängsten wo der frosch die Locken hat ....

    DU SCHAFFST DAS .

    glg Burning

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Liebe LilGrace,

    ich kann da ein Lied von singen...weiß dir leider aber auch keine Lösung für diese Problem (vielleicht hilft uns ja wer weiter ).
    Mir geht das schon jahrelang so, dass ich nen Job anfange und bin Feuer und Flamme und nach dem "Welpenschutz" der ersten Monate kommt mit der Verantwortung und den Erwartungen der Kollgen und Chefs dann die Angst. Angst dass man den Erwartungen nicht entsprechen kann (wie denn auch wenn man sich nur schwer Namen und Gesichter merken kann - da denken die dann echt irgendwann man hätte kein Interesse an der ganzen Sache). Und dann meldet sich der Körper mit Bauchschmerzen, Herzflattern oder anderen Dingen die kein Mensch braucht. Wenn man dann krank zu Hause bleibt steigt man ein ins Teufelsrad.... zu Hause ist man geschützt vor allem "Bösen" da draußen. Keiner erwartet etwas, man muss sich nichts merken...einfach nur Sofa, Bett, Essen. Lesen.... aber davon kann man leider sein Leben nicht finanzieren (was auch auf Dauer vielleicht etwas einsam wäre) und wenn man dann wieder raus muss (in die Realität) will man am liebesten alles hinschmiessen und weglaufen (denn nachdem man krankgeschrieben war fühlt man sich ja noch schlechter den Kollegen und Chefs gegenüber). Nicht gerade sinnvoll und ich kann dir auch nicht sagen warum - denn selbst jemanden zu enttäuschen bringt einen ja nicht um. Man macht immer Fehler im Leben, im Job - das ist ja völlig normal. Liegt es an ADHS dass wir damit so schlecht umgehen können ? Das uns das emotional zu zermürbt ?

    Wie lange dauert deine Ausbildung noch ?
    Das mit dem Hund finde ich toll, da hast du auch jeden Abend etwas auf was du dich freuen kannst ! Es gibt nämlich wichtigeres und schöneres im Leben als Arbeit - vielleicht sollte man das seinen Ängsten einfach mal klarmachen!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Danke euch..wirklich!!
    Ja ich werde versuchen morgen wieder hin zu gehen, das zu lesen tut grad echt gut,dass ihr mich so versteht und alles...und ja ich hoffe meine Mama erlaubt mir das wirklich mit dem Hund, ich werde sie heute Abend nochmal drauf ansprechen,dass er mir sicher helfen wird und alles..
    Bin im ersten Jahr und dauert insgesamt 3Jahre.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Hast Du denn schonmal mit den Lehrern an Deiner Schule gesprochen?
    Weiss jemand etwas von dieser Unsicherheit?
    Gibt es da irgendwen, dem Du vertraust?

    Also ich habe damals die Erfahrung gemacht, dass es echt hilft, wenn man sich öffnet
    und seine Ängste benennt. Erst dann kann einem von aussen auch geholfen werden.
    Oder kann Deine Mutter Dir da vielleicht beistehen und vermitteln?

    Grüße
    Etosha

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Hi,

    das Problem mit der Schule kenne ich gut. Bei mir war es eine ähnliche Problematik, die ich aber irgendwie nie richtig in den Griff bekommen habe.
    Irgendwann bin ich an einen Kommunikationscoach geraten, der hat mir einen Rat gegeben der mir tatsächlich geholfen hat.

    Immer wenn du merkst das du Angst bekommst kannst du etwas dagegen tun, du musst dich "nur" vor einen Spiegel stellen und dir laut sagen das du jetzt nicht willst das diese Angst von dir besitz ergreift. Wirklich laut und Aggressiv!
    Das jeden Morgen hilft, auch wenn man sich am Anfang etwas merkwürdig vorkommt.

    Gruß

    Jens

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Ich brauche Hilfe...

    Huhu,

    ich selber habe vor kurzem nochmal eine Ausbildung im Krankenhaus angefangen und weiß, dass es stressig und nicht leicht ist. Aber zum Beruf gehört nunmal selbständig handeln und arbeiten und auch Entscheidungen treffen. Ich denke auch nicht, dass Du das nicht kannst, es liest sich für mich eher so, dass Dein Selbstwert extrem im Keller ist?!
    Habt ihr einen Lehrer bei Euch an der Schule dem Du vertrauen kannst? Vertrau Dich jemandem an und vor allem bleib nicht einfach dem Unterricht fern, das holst Du so schnell nicht auf wenn das auf Dauer ist und wenn es bei Euch so ist wie bei uns, dann darfst Du nur 10% Fehlzeiten in 3 Jahren haben und das ist wirklich nicht viel!
    Wirf nicht das Handtuch, wenn Du Dir sicher bist, dass Du diesen Beruf ausüben willst. Das ist mein Rat! Such Dir Hilfe und vertrau Dich vor allem jemanden an. Du schreibst Du hast Angst vor der Schule. Wovor genau hast Du denn Angst? Vorm Versagen? Vor den Schülern? Lehrern? Deinen Fähigkeiten oder Deinen Defiziten? Ich denke dass wir als ADHSĺer in solchen Berufen an sich genau richtig sind und wir vieles ausgleichen können mit Stärken die wir nunmal haben. Niemand lernt einen Beruf um von Anfang an perfekt zu sein, sonst müssten wir nicht lernen!
    Vor allem keine Impulshandlungen machen und sich später ärgern!

    Ich wünsche Dir, dass Du einen guten Weg findest und das durchziehen kannst!

    LG

    Rose

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Hilfe.
    Von Elend im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 10:30
  2. brauche Hilfe...
    Von human nature im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 11:44

Stichworte

Thema: Ich brauche Hilfe... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum