Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema adhs - auf zucker verzichten ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Tyrox

    Gast

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    DerTyp schreibt:

    @tyrox bringt es etwas auf kohlenhydrate zu verzichten? ab und zu ess ich auch nudeln.. und dort sind eigntl
    ne menge KH drin.. hab nur gehört, dass KH viel energie geben?
    wüsste aber nicht was ich sonst noch so essen könnte ^.^
    Wie gesagt, es ist eine Diätform. Es gibt aber durchaus Menschen, die sich nur so ernähren.
    Fett hat noch mehr Energie als Kohlenhydrate.
    Verzichtest du komplett auf Kohlenhydrate und ernährst dich nur von Fett und Fleisch, muss der Körper umstellen. Die benötigte Energie wird dann aus dem Fett gewonnen, da ja keine KH zur Verfügung steht. Der Zustand nennt sich dann Ketose.
    Hat man dann noch ein Kcal-Defizit, muss der Körper auf die Fettdepots zurückgreifen um sich die Energie zu holen.

    Wichtiger sind, wie jemand schon sagte, gesunde Fette. Hauptsächlich Protein, gesunde Fette und Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index (z.B. Vollkorn, Haferflocken, Basmatireis..).

    Versuche dich ausgewogen zu ernähren

    Jeder sollte am Zucker sparen und nur ab und an mal ein bissl naschen oder gleich mit Obst anfangen.
    In Obst ist auch genug Zucker (Fructose). Kommt halt auf das Obst drauf an. Zuviel Obst ist auch nicht gut, wenn auch gesünder (wegen der Nährstoffe) als nur Gummibärchen und Schoko.

    Genauso wie bekannt sein sollte das der Körper aus zuviel Kohlenhydraten Fett macht.
    KH erhöhen den Blutzuckerspiegel, was wiederum zur vermehrten Ausschüttung von Insulin führt. Das zuviel an Insulin bewirkt eine vermehrte Ausschüttung von Glucose in den Fett-, und Muskelzellen. Dies wiederum begünstigt wiederum die Fettspeicherung in Form von Glykogen.

    Richtig angewendet machen Kohlenhydrate nicht Fett. Die Betonung liegt aber auf: richtig angewendet.
    Z.B. ist es sinnvoll nach einem harten Training, einen Shake aus Traubenzucker und Whey Protein zu konsumieren, da der erhöhte Insulinausstoß auch den Muskelaufbau begünstigt.
    Geändert von Tyrox (18.11.2012 um 18:35 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Tyrox schreibt:
    Wie gesagt, es ist eine Diätform. Es gibt aber durchaus Menschen, die sich nur so ernähren.
    Fett hat noch mehr Energie als Kohlenhydrate.
    Verzichtest du komplett auf Kohlenhydrate und ernährst dich nur von Fett und Fleisch, muss der Körper umstellen. Die benötigte Energie wird dann aus dem Fett gewonnen, da ja keine KH zur Verfügung steht. Der Zustand nennt sich dann Ketose.
    Hat man dann noch ein Kcal-Defizit, muss der Körper auf die Fettdepots zurückgreifen um sich die Energie zu holen.

    Wichtiger sind, wie jemand schon sagte, gesunde Fette. Hauptsächlich Protein, gesunde Fette und Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index (z.B. Vollkorn, Haferflocken, Basmatireis..).

    Versuche dich ausgewogen zu ernähren
    Fieser Weiße holt sich der Körper die Energie erst aus der Muskulatur, in dem er Cortisol aus schüttet um aus Eiweißen Glukose (der einfachste Kohlenhydratbaustein) wobei die Muskulatur sich abbaut.
    Also sollte man bei einer Diät nie FDH machen, das rächt sich. Stattdessen gesündere Ernährung und viel Bewegung.

  3. #13
    Tyrox

    Gast

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Wäre irgendwo unlogisch was du sagst. Sobald der Körper in der Ketose ist und sich darauf umgestellt hat, die Energie aus dem Fett zu gewinnen (dauert insgesamt etwa 2 Wochen), warum sollte er wieder auf Glukose zurückgreifen wenn ausreichend Fett in den Depots gelagert ist?

    Ich habe mit dieser Diät die besten Erfahrungen gemacht, sie ist aber auch die am schwersten durchzuziehende. Ist schon heftig nur Eier, Fleisch, Fisch und Fett zu essen...
    Und ich habe davon weniger Muskelverluste gehabt, als mit Low Carb oder sonstigen Diätformen.

    Ist halt meine Erfahrung und ich fahre damit gut. Und ich mach nicht erst seit gestern Bodybuilding

    Aber hier gehts doch eigentlich nicht darum welche Diät ich bevorzuge *lach*

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Tyrox schreibt:
    Wäre irgendwo unlogisch was du sagst. Sobald der Körper in der Ketose ist und sich darauf umgestellt hat, die Energie aus dem Fett zu gewinnen (dauert insgesamt etwa 2 Wochen), warum sollte er wieder auf Glukose zurückgreifen wenn ausreichend Fett in den Depots gelagert ist?

    Ich habe mit dieser Diät die besten Erfahrungen gemacht, sie ist aber auch die am schwersten durchzuziehende. Ist schon heftig nur Eier, Fleisch, Fisch und Fett zu essen...
    Und ich habe davon weniger Muskelverluste gehabt, als mit Low Carb oder sonstigen Diätformen.

    Ist halt meine Erfahrung und ich fahre damit gut. Und ich mach nicht erst seit gestern Bodybuilding

    Aber hier gehts doch eigentlich nicht darum welche Diät ich bevorzuge *lach*
    Stimmt. Hast Recht. Habs nachgelesen.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Emil, sowas habe ich schon einige male gehört/gelesen das ist echt beeindruckend, kamen die Krankheiten wieder ?

    sowas gibt einen schon zu denken ...

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 109

    adhs - auf zucker verzichten ?

    Hey, Quer-LD.
    Eigentlich kamen die Krankheiten oder besser, die Symptome nicht wieder.
    Ich denke mit den Dispositionen muß ich wohl leben.
    Und symptomfrei lebe ich eigentlich schon lange.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Schatten87 schreibt:
    Eiweiß. Der Körper kann Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in einander je nach Bedarf umwandeln. Ess ich Eiweiß aber brauch Zucker dann macht der Körper halt Zucker aus dem Eiweiß. Genauso wie bekannt sein solte das der Körper aus zuviel Kohlenhydraten Fett macht.
    mhh nee so gut kenn ich mich mit ernährung dann doch nicht aus, aber mal interessant zu hören

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 11

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Hallo zusammen,

    den Artikel hatte ich schonmal reingesetzt, fand ich ganz spannend. Gibt es irgendwo ein Video zu.

    Macht Zucker abhängig? "45 Min: Zeitbombe Zucker" startet ein Familienexperiment | NDR.de - Der NDR - Presse - pressemitteilungen

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Es gibt aber auch genau das umgekehrte Phänomen, gerade bei Kindern mit ADHS, dass sie brim Aufstehen nen Traubenzucker brauchen, weil sie sonst gar nicht in die Gänge kommen.
    und ich beobachte an mir selbst, dass ich erstmals in meinem Leben Hunger auf was Suesses habe, seit ich MPH nehme.
    LG Trine

  10. #20
    Octoroo

    Gast

    AW: adhs - auf zucker verzichten ?

    Tyrox schreibt:
    Wie gesagt, es ist eine Diätform. Es gibt aber durchaus Menschen, die sich nur so ernähren.
    Fett hat noch mehr Energie als Kohlenhydrate.
    Verzichtest du komplett auf Kohlenhydrate und ernährst dich nur von Fett und Fleisch, muss der Körper umstellen. Die benötigte Energie wird dann aus dem Fett gewonnen, da ja keine KH zur Verfügung steht. Der Zustand nennt sich dann Ketose.
    Hat man dann noch ein Kcal-Defizit, muss der Körper auf die Fettdepots zurückgreifen um sich die Energie zu holen.

    Hier ! *meld*
    Ja, so habe ich mich ernaehrt gehabt und war damals auch ziemlich schlank ^^

    Unterzuckert war ich nie (dank Glukoneogenese ^^), ich habe mich ganz im Gegenteil sehr leistungsfaehig und zufrieden gefuehlt.

    .....aufgehoert habe ich damit durch den Schwangerschaften.

    Ganz so extrem Low Carb wie damals will ich nicht mehr betreiben, zumindest aber will ich in der Lage sein wenigstens Abends voellig auf Kohlenhydrate zu verzichten !
    Ich will mich fettarm ernaehren und will auf Obst nicht mehr ganz verzichten.

    (Das schnibbeln und schaelen von Obst .........nervt...!)

    Auf Suessstoff verzichte ich GANZ, auf Zucker (Saccharose !) will ich auch ganz verzichten, bekomms aber nicht so auf die Reihe........ ich achte drauf, nicht zu unterzuckern.....soll ja auch zu merkwuerigen Zustand fuehren

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erhöhter Bedarf an Zucker...
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 09:26
Thema: adhs - auf zucker verzichten ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum