Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Leben auf der Überholspur im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    Leben auf der Überholspur

    Hey Leute,

    kennt jemand von euch dieses Gefühl immer mehr erreichen zu wollen und sich nicht mit dem zufrieden zu geben, was man hat, sodass man sich ständig höhere ziele setzt, immer mehr möchte, weil man sich dadurch dieses gefühl der zufriedenheit und des stolzes auf das was man erreicht hat, erhofft?

    bei mir ist das so. ich habe vor ein paar jahren nach einer ausbildung echt nicht daran geglaubt, mein abi jemals zu schaffen und dachte ich sei stolz auf mich, wenn ich es schaffe. dieses gefühl blieb aus, obwohl (oder vielleicht auch gerade weil) ich es nur knapp geschafft habe und in die mathe nachprüfiung musste. jeder andere war stoloz auf mich, da ich die einzigste war, die es in der mathe nachprüfung schaffte. aber irgendwie fühlte ich mich neutral. jetzt am anfang meines studiums denke ich schon über einen master nach, obwohl ich vom bachelor noch ganz weit entfernt bin und ich mein studium momentan erst mal auf die reihe bekommen sollte. aber es fühlt sich schon wieder so an, dass ich das gefühl habe, ein bachelor reicht nicht und ich muss unbedingt einen master machen. ohne einen master sei mein studium wertlos.
    versteht ihr was ich meine?

    und dann ist da noch diese ständige "berg- und talfahrt" und diese löcher in die man fällt, wenn es mal auf anhieb nicht so funktioniert, wie man wollte. aber ich denke damit lerne ich mittlerweile ganz gut umzugehen.

    ich fühle mich als sitze ich in einem ferrari auf der a9 von berlin nach münchen und mein eigentliches ziel war es in münchen anzukommen. allerdings reizt mich münchen dann eine stunde bevor ich es erreiche nicht mehr und ich beschließe weiter nach italien zu fahren.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Leben auf der Überholspur

    mhh bei mir wars so ich wusste absolut nicht, was ich machen sollte.. also hab ich weiterhin schule gemacht

    realschule, dann höhere handelsschule, fachgymnasium sitzengeblieben, dann weiter mit der fachoberschule wirtschaft,
    und mit dem abi in der tasche (war ganz knapp bei 3.5) weitergezogen.

    ich war nicht stolz auf mich, dass ich mein abi hatte, gerade auch weil es so knapp war,
    also weiter.. studieren möglicherweise, für ausbildungen hatte ich reichlich absagen bekommen

    nun bin ich auf einer hochschule und studiere automatisierungstechnik und ingenierinformatik
    und bin absolut unglücklich, ich denke ich werde das abbrechen und weiterschauen wie es weitergeht



    ja wie du beschreibst berg- und talfahren, mit mehr tälern als einen lieb ist, leider

  3. #3
    Stefanus

    Gast

    AW: Leben auf der Überholspur

    Trudeowl: Kenne das Gefühl nur zu gut. Aber ich frage mich auch immer ob das Phänomen nicht irgendwo alle Menschen haben die was erreichen wollen bzw. motiviert sind. Wir müssen uns ja immer wieder neue Ziele stecken um etwas zu erreichen. Nur so geben wir uns selbst in diesem Leben einen Sinn. Und das Sprichwort "Der Weg ist das Ziel" trifft es da wirklich auf den Punkt. Wenn man einen Zustand erreicht ist er erreicht und der Körper adaptiert an diesen Zustand. Darum wirst du auch nicht weitaus glücklichere Menschen in der sozialen Oberschicht finden. Sie haben zwar viel Geld aber der Zustand ist für sie "Normal", sie haben sich an den Zustand adaptiert.
    Meine persönliche Einstellung ist dazu einfach folgende: Ich lebe im Moment und ich arbeite auf meine Ziele hin, das wichtigste dabei ist es, dass ich so glücklich wie nur möglich dabei werde. Wenn ein Ziel erreicht ist, dann ist es erreicht. Ich weiss das mein Gehirn sich an den neuen Zustand gewöhnt und ich ein neues Ziel stecken muss. Also stecke ich mir ein neues Ziel und arbeite weiter darauf zu.
    Ich will hier nicht zu philosophisch werden aber unser Leben ist ein ständiger Prozess. Wir müssen uns ständig neue Ziele/einen neuen Sinn für unser Leben geben um schlussendlich glücklich zu bleiben/sein. Und irgendwo wäre es ja auch nicht so schön wenn wir irgendwann denken würden "so jetzt reichts, ich habe keine ziele mehr und bleibe jetzt auf dem Fleck stehen".

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Leben auf der Überholspur

    Das ist bei mir immer so.

    Ich bin extrem ehrgeizig & selbst wenn ich gute Ergebnisse erziele, bin ich
    nicht zufrieden, könnte sogar heulen, wenn ich nicht die Beste bin.

    Ich bekomme regelmässig Eifersuchtsanfälle oder Minderwertigkeitskomplexe,
    wenn jemand besser ist als ich.. Selbst, wenn es um banale Gesellschaftsspiele geht.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 26

    Leben auf der Überholspur

    Ich kenne das auch.

    Bei mir ist es so, dass ich grundsätzlich zufrieden bin, wenn ich auf einem beständigem Level bin. Und dann kommen die hyperfokusphasen, plötzlich überhole ich alles und nichts ist gut genug, es kommt das Gefühl, dass niemand schritt halten oder mich verstehen kann. Beruflich und privat. In diesen Phasen arbeite ich locker 16 Stunden täglich. Eigentlich ist es gut, weil ich dann immer sehr produktiv bin. Manchmal glaube ich, dass ich gelähmt werde, wenn sich Zufriedenheit oder Glücksgefühle einstellen.

    Die Schattenseite ist das Alleinsein.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Leben auf der Überholspur

    Grüß Dich Trudeowl!

    Kenn Ich auch.
    Sehe das einerseits als Segen/ Triebfeder; andererseits als Fluch...
    So kommt man weiter im Leben! Ist aber auch für Mich sehr schwierig, es auch mal gut sein zu lassen/ zufrieden zu sein...



    Denke aber, daß das sehr viele, auch nicht Betroffene kennen...Das bringt unsere Gesellschaft eben auch so mit sich!

    Viele Grüße!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Leben auf der Überholspur

    Hallo,

    es liegt in der menschlichen Natur erfolgreich sein zu wollen...zu allen Zeiten, seit denen es Menschen gibt, wollten Menschen es sich beweisen und nach Außen hin Macht und Potenz beweisen....so sind Könige und Königreiche entstanden...unsere Kultur unser Denken...die Menschen, die sich von Einschüchterungen aller Art nicht abhalten ließen und lassen, sind immer auch gegen alle möglichen Arten von eigenen Widerständen dennoch weiter geklettert.

    Jeder muss für sich nachspüren, was er auch bereit ist aufzugeben, lange Jahre in unsicheren Verhältnissen leben zu können und die Unsichereit auszuhalten, so ein Leben ist unter Umständen sehr hart und streckenweise auch einsam. Die Menschen sind unterschiedlich ausgestattet. Der Eine ist zufrieden mit dem was er gesichert erwirtschaftet und empfindet sich als erfolgreich, der andere nicht...So ist das halt.

    Gruß Rosenfee

Ähnliche Themen

  1. Ein Leben mit ADS/ADHS
    Von terminó im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:25
  2. Ziele im Leben
    Von Spektakulus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 21:28
  3. LEBEN und leben lassen! ADHS ein Forschungsgebiet?
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 16:39

Stichworte

Thema: Leben auf der Überholspur im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum