Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema Putzproblem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    Putzproblem

    Hi an alle,

    gerade bin ich am durchdrehen

    Egal wie sehr ihr es auch will, ich versuche alles zu putzen machen und tun, aber ich komm nicht vorran.

    Ich hab auf die Uhr geschaut ich brauche für ein einfaches Single-Bad mit ca 4-5m² eine ganze Stunde obwohl ich versuche bei der Sache zu bleiben.

    Regale abwischen, Dusche putzen, Spiegel putzen, Wäsche ansetzen, Klo und Waschbecken ist klar, Müll raus und jetzt hab ich nach einer Stunde noch nicht mal den Boden geputz

    Ich hab keine Lust mehr ich mag nicht mehr. Auf mich warten noch weitere 45m² Wohnung und ist eine ganze WE-Aufgabe für mich..... und ich weiß nicht was ich falsch mache.

    Mir gehts garnicht gut

    Danke fürs zuhören

    Fledermaus

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Putzproblem

    Fledermaus schreibt:

    Regale abwischen, Dusche putzen, Spiegel putzen, Wäsche ansetzen, Klo und Waschbecken ist klar, Müll raus und jetzt hab ich nach einer Stunde noch nicht mal den Boden geputz

    Wieso wäscht du die Wäsche, wenn du eigentlich das Bad putzen möchtest? Hängt das irgendwie zusammen?
    Und warum bringst du den Müll raus, wenn du eigentlich das Bad putzen möchtest?
    Mit dem, was du alles noch gemacht hast, was eigentlich nicht zum Bad putzen gehört, ist die eine Stunde, die du gebraucht hast, nicht zuviel. Ich würde da genauso lange für brauchen.

    Wie lange brauchst du für die einzelnen Schritte? Also wie lange jeweils für das Spiegel putzen, Dusche putzen....
    Bleibst du die ganze Zeit im Bad oder gehst du zwischendrin nochmal raus um z.B. Putzmittel zu holen?

    Ich hab keine Lust mehr ich mag nicht mehr. Auf mich warten noch weitere 45m² Wohnung und ist eine ganze WE-Aufgabe für mich.....
    Jetzt hast du erstmal das Bad geputzt! Das ist sehr gut. Und da hast du dir jetzt erstmal eine Pause verdient.

    Welche der Putzaufgaben fällt dir denn am leichtesten? Gibt es vielleicht sogar was, das du gerne machst? Und für welche Aufgabe brauchst du am wenigsten Zeit? Welcher Raum ist dir am wichtigsten? Wo möchtest du es sauber haben? Und warum möchtest du es da sauber haben?



    und ich weiß nicht was ich falsch mache.
    Du machst nichts falsch. Du hast das Bad geputzt. Und das ist gut so.
    Beim Putzen gibt es kein Richtig und kein Falsch. Das kann jeder so machen, wie er es möchte. Und manche möchten es gar nicht machen und lassen es daher. Das ist auch OK so.

  3. #3
    Octoroo

    Gast

    AW: Putzproblem

    @Fledermaus

    Mein Segen hast du. Leider aber kann ich Dir nicht helfen, habe das selbe Problem und weiss wie schwer das ist bzw. wieviel Kraft erforderlich ist.
    Diese Kraft habe ich nicht.
    Putzen etc waere schoen, damit alles schoen sauber ist.

    Leider aber gibt es Dinge, die taeglich getan werden MUSS, weil hier Kinder leben:

    *Waesche (sammeln, sortieren, waeschen, trocknen, zusammenlegen, sortieren, wegraeumen)
    *Muell sammeln und wegbringen
    *so einigermassen Ordnung schaffen, damit nicht die ultimative Chaos herrscht.
    *Klo putzen (alle 2 Tage)

    Tja, geschweige den von "Kueche" (das DAS ein grosses Thema bei mir ist, was viel Leiden schaft, damit will ich euch nicht weiter langweilen)

    Ich brauche den GANZEN Tag fuer 1 Waesche, Muell sammeln und den Kuechenkram wenn beide Kinder am WE da sind und habe fuer mehr KEINE Kapazitaet, da die Kinder mich auch brauchen.
    Putzen, unvorstellbar, wann denn ?


    Fledermaus, mir geht es mindestens genauso mies wie dir

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Putzproblem

    allein das wäsche waschen schiebe ich immer bis es dann letztendlich abends ist xD
    meine freunde haben mich auch schon gefragt wieso ich immer abends wasche
    ich habe keine ahnung.. ich plane schon nachmittags zu waschen und dann..
    lege ich mich schlafen oder sonstirgendetwas passiert dann und kommt dem entgegen.

    wahrscheinlich ist es das wäsche sortieren danach, was mich fertig macht..

    putzen kenn ich auch.. eins meiner hauptprobleme..
    eigentlich plan ich das nie.. das mach ich spontan.. dann wenn es mich am meisten stört :3

  5. #5
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: Putzproblem

    Ach du heiliger Strohsack, liebe Fledermaus!

    Mir geht es gerade ganz genauso.....!

    Ich versuche jetzt mal janz kleenne Babyschritte, weil ich mich im Putz-Wald verlaufen habe und die einzelnen Dreck-Bäume nicht sehe.

    Mein Selbstüberrumpelungsplan: ich muss ja nur eine Sache machen und
    wenn ich keine Lust mehr habe, dann lasse ich es. Kein Druck. Nich' immer dieser Druck.

    So geht es erst mal um die eine kleine Aufgabe. Und ich entscheide.

    Die Angst vor dem großen Haufen muss ich mir nehmen.
    Ihn in handhabbare Einzelteile zerlegen, den Dreckshaufen.

    Dann habe ich eventuell und vielleicht nach der einen erledigten Sache ja noch Lust und Kraft für die nächste Sache
    und freue mich, dass ich schon eine kleine Sache geschafft habe.

    Dann werden vielleicht aus vielen einzelnen Schmutz-Partikelchen eine ganze saubere Sache.

    Und Abzweigungen vom Weg, die berühmt-berüchtigten ADHS
    Ablenkungsmanöver, sind auch erlaubt:

    Waschmaschinentür aufmachen.
    Hui. Plötzlich Klo reinigen.
    Zack. Waschmittel ins Fach.
    Boing. Klopapierrollen vom Bad in die Küche tragen und ins Altpapier werfen.
    Auf dem Weg zurück das Wohnzimmer aufräumen. Zappzerapp.
    Dann beim auf's Klo gehen doch noch die Wäsche in die Maschine werfen.
    Heidewitzka, Frau Kapitän.
    Vielleicht beim nächsten Vorbeikommen im Bad
    die Maschine auch anwerfen....

    Naja, kennt Ihr ja!

    Ergibt aber am Ende doch a ganze G'schicht!

    Zusammen schaffen wir das!

    Sonst weiß ich grad' auch nix.

    Ich wünsche Euch viel Humor und Durchhaltevermögen
    bei der Operation Walküre....äh.... Samstagsputz!

    Frau Clementine








  6. #6
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Putzproblem

    mir geht es oft auch so. will alles perfekt machen.

    aber google mal casablitzblanca oder so, sind gute sachen drin, und viele gute ratschläge.

    viel erfolg wünsche ich uns allen chaoten!


    und noch was: mein eigentliches problem ist kochen. wie macht ihr das? gibt es hier was zu diesem thema, suche schon seit tagen.....

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Putzproblem

    DerTyp schreibt:
    wahrscheinlich ist es das wäsche sortieren danach, was mich fertig macht..
    OMG, Sockenpärchen verheiraten...


    @Fledermaus: Ich denke nicht, dass du zu lange gebraucht hast. Jedoch kenne ich das Problem, wenn man an allem schnell das negative sieht.
    DU HAST DAS BAD GEPUTZT! Du hattest keinen Bock dazu und hast es trotzdem getan, ist doch geil!

    In den letzten 2 Wochen bin ich ziemlich fixiert auf Listen Deshalb mein Tipp: Mach ne Liste!

    Du hast ja jetzt schon die wesentlichen Punkte genannt:

    Regale abwischen, Dusche putzen, Spiegel putzen, Wäsche ansetzen, Klo, Waschbecken, Müll raus, Boden putzen.


    Jetzt guck dir die Liste an. Was ist nicht so wichtig, stört aber trotzdem? Müll. Also Müll raus AUS DEM BAD! Du willst eigentlich den Raum nicht verlassen, sonst kommst du auf dumme Gedanken Stell ihn einfach um die Ecke in den Flur. Wegbringen kannst du ihn später immernoch! Und weil Müll im Flur ziemlich unschön ist, wirst du es auch tun. Erster Punkt also: Müll.

    Dann nimmst du eine Kiste, Karton, Tüte und in die tust du alles rein, was beim Putzen im Weg ist und was sonst hin- und hergeschoben wird (Duschzeug, Shampoo und die ganzen anderen Sachen, die ich als Mann nicht kenne , Seife(nspender) vom Waschbecken, Zahnputzbecher usw.
    Bei Duschzeug und so, ist es egal, ob es leer (also Müll) oder noch voll ist. Alles rein in die Kiste.
    Das Behältnis deiner Wahl stellst du auch um die Ecke.

    Wenn die Waschmaschine im Bad steht, macht es Sinn erstmal die Wäsche anzustellen. 1. Wäsche ist weg, 2. Zeit gut genutzt, sie braucht ja eine Weile Steht sie nicht im Bad: siehe Müll! Wäsche nur in den Flur, Wäsche Wäsche sein lassen!
    Zweiter Punkt also: Wäsche

    Für Waschbecken und Dusche brauchst du das gleiche "Werkzeug", also ist das beides eine Einheit, die du erledigst ohne etwas anderes zu machen, am besten sogar ohne den Schwamm aus der Hand zu legen!

    Gleiches gilt für Spiegel und Regale.

    Dann das Klo.

    Dann wischen.

    Dann kannst du alles aus dem Karton, was kein Müll ist, wieder hinstellen. Was im Karton bleibt, kommt in den Müll im Flur, den du dann wegbringst.

    Den Müll hänge ich mir dann immer innen an die Klinke der Wohnungstür, so wird er definitiv nicht vergessen, wenn ich rausgehe. (Ich wohne im vierten Stock ohne Aufzug und finde es definitiv zu viel verlangt, extra für den Müll runterzugehen ).

    Schneller bist du so vielleicht nicht, aber ich finde es schon ziemlich toll, jedes mal wieder einen Punkt auf der Liste abzuhaken Man macht alles vernünftig, wird durch hin- und herräumen nicht abgelenkt und das Bad ist während des Putzens ziemlich unbenutzbar und man läuft nicht Gefahr, mittendrin aufzuhören.


    Liste:

    - MUSIK!
    - Mülleiemr um die Ecke stellen.
    - Alles einsammeln was beim Putzen im Weg ist und um die Ecke stellen.
    - Wäsche anstellen oder um die Ecke in den Flur stellen.
    - Waschbecken udn Dusche.
    - Spiegel und Regale.
    - Klo.
    - Wischen.
    - Eingesammelte Dinge wieder hinstellen und alles was im Karton bleibt in den Müll.
    - Müll wegbringen.


    edit: Hab es gerade nochmal durchgelesen und denke doch, dass du u.U. schneller bist. Denn zumindest bei mir geht die wesentliche Zeit dafür drauf, Dinge unnötigerweise von A nach B und dann wieder zurück nach A zu räumen. Da ists dann noch nicht ganz trocken, es gibt fiese Schmierränder auf den Regalen usw.

    Struktur! GEBT DER WELT STRUKTUR!

    edit2: Es liest sich ein wenig so wie "Bad putzen auf Asperger Art"... :/
    Geändert von Käsebrot (17.11.2012 um 14:12 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Putzproblem

    Ich hasse putzen, aufräumen, Ordnung halten. Dazu konträr läuft, daß ich tatsächlich eine aufgeräumte, ordentliche, strukturierte Umgebung brauche, um mich wohl zu fühlen, damit meine Gedanken "frei" sind.
    Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich sogar so weit gehen und mir den Luxus einer Putzhilfe gönnen, was für einen 2 Personen Haushalt natürlich total absurd ist... aber es wäre SO toll... *träum*


    Mein aktueller Trick ist, daß ich mir selbst sage, wie sehr ich mich über mich selbst freuen werde, wenn ich morgen in eine aufgeräumte Küche komme (z.B.). Die Freude auf meine zukünftige Freude hilft mir dann, es anzupacken. Dabei stelle ich dann fest, daß es doch recht schnell geht und es ziemlich wenig Aufwand ist UND ich mir nun selbst auch noch eine Freude gemacht habe.

    Was Zelda schrieb, hilft mir auch- erstens unterteilen der Aufgaben, ein Raum, eine Aufgabe pro Tag z.B.
    Und dann vor allem die Erkenntnis, daß ich es nicht tue, weil "man" es tut,sondern weil ich entscheide, daß es mir wichtig ist. Extrem hilfreich, gerade weil ich auf Druck von außen extrem allergisch und unreflektiert reagiere.



    Viele Grüsse

    DragonLady

  9. #9
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: Putzproblem

    edit2: Es liest sich ein wenig so wie "Bad putzen auf Asperger Art"... :/[/QUOTE]

    Nur ein kleines bisschen!



    Ich würde jedenfalls wahrscheinlich die Liste erst mal versemmeln.



    Allet Liebe! Und Glück auf bei der Operation Bergfrühling allesamt!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Putzproblem

    Zelda Zonk schreibt:
    Nur ein kleines bisschen!


    Habe halt festgestellt, dass eine derartige Planung ziemlich gut funktioniert.
    Wenn man sich vorher die Frage stellt, was einen ablenken könnte, und man die Sachen dann als allererstes aus dem Sichtfeld verbannt, KANN man ja gar nichts anderes mehr tun! Theoretisch jedenfalls

Seite 1 von 4 1234 Letzte
Thema: Putzproblem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum