Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema stop and go begriffe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    salamander

    Gast

    stop and go begriffe

    kennt ihr das auch? stopp and go begriffe, die bei euch wirken.
    Beispiel: ich bin wieder in der lethargischen phase, krieg mich nicht auf die reihe, alles bleibt liegen. ich nerve mich selbst tierisch , kann mich nicht motivieren, drehe in endlosschleife..., fühl mich als würde ich auf etwas warten, ohne zu wissen auf was...

    ich stelle an mir fest, dass ich sätze brache die mich von der leine lassen, die mir aber selber sagen muß, darf kein anderer, muß aus mir kommen

    mit: du darfst jetzt anfangen, geht nichts. werde ich nur noch genervter von mir, weil "es" wieder mal nicht geht, ich zeit vertödle, und, und, und,
    mit: du kannst jetzt losmaschieren, gelingt es öfter mich in bewegung zu bringen und dann fängst an zu flutschen, ....heißt es aber nicht, dass es am nächsten tag so weitergeht. kann dann wieder in der talsohle ein lager aufgeschlagen haben.

    ich hab mehr so dinger am laufen...

    wer kennt ähnliches von sich noch?

    lg
    salamander

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: stop and go begriffe

    Hallo Salamander,

    das kenne ich auch...!

    Ich kenne solche Tage zu gut. Was ich dann versuche ist unproduktive Produktivität. Soll heißen: nichts was großartig kompliziert ist aber was insgesamt doch weiter hilft. Z. B. Wasche ich dann eine Maschine Wäsche und hänge sie auf. Dann habe ich das Gefühl, etwas getan zu haben und das tut gut. Wenn dann der nächste Tag besser ist, dann geht da wieder mehr. Am schlimmsten finde ich es, wenn der Tag vorbei geht und nichts ging obwohl so viel zu erledigen ist. Dabei hilft mir die unproduktive Produktivität. Aber ... bei mir ist auch nie ein Tag wie der andere. Und von heute auf morgen schließen kann ich schon gar nicht...

    Konkrete Sätze sind es bei mir nicht. Da kann ich dir leider nichts Konkretes sagen.

    Was mir manchmal auch hilft, ist, dass ich mir den Wecker stelle. Oder sogar mehrere und dann um die jeweilige Uhrzeit etwas Konkretes erledigen will.
    Das ist zwar dann keine Garantie, aber meistens klappt es dann besser als wenn ich mir sage: Irgendwann heute will ich mal X oder Y erledigen.

    Ob dir das auch hilft, musst du ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Swidi

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: stop and go begriffe

    Swidi schreibt:
    Hallo Salamander,

    das kenne ich auch...!

    Ich kenne solche Tage zu gut. Was ich dann versuche ist unproduktive Produktivität. Soll heißen: nichts was großartig kompliziert ist aber was insgesamt doch weiter hilft. Z. B. Wasche ich dann eine Maschine Wäsche und hänge sie auf. Dann habe ich das Gefühl, etwas getan zu haben und das tut gut. Wenn dann der nächste Tag besser ist, dann geht da wieder mehr. Am schlimmsten finde ich es, wenn der Tag vorbei geht und nichts ging obwohl so viel zu erledigen ist. Dabei hilft mir die unproduktive Produktivität. Aber ... bei mir ist auch nie ein Tag wie der andere. Und von heute auf morgen schließen kann ich schon gar nicht...

    Konkrete Sätze sind es bei mir nicht. Da kann ich dir leider nichts Konkretes sagen.

    Was mir manchmal auch hilft, ist, dass ich mir den Wecker stelle. Oder sogar mehrere und dann um die jeweilige Uhrzeit etwas Konkretes erledigen will.
    Das ist zwar dann keine Garantie, aber meistens klappt es dann besser als wenn ich mir sage: Irgendwann heute will ich mal X oder Y erledigen.

    Ob dir das auch hilft, musst du ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Swidi

    "unproduktive produktivität" das ist echt gut. das werde ich jetzt auch so versuchen. ich falle nämlich immer direkt in ein loch, wenn ich dinge nicht schaffe, die ich mir eigtl. vorgenommen habe zu schaffen und dann wird alles noch viel schlimmer und ich werde immer wütender auf mich selbst.

  4. #4
    salamander

    Gast

    AW: stop and go begriffe

    erstmal danke. ich versuch mal mich auszutrixen. ich spiel so gern mit der kiste mit blogs und webseiten....

    muß jetzt irgendwie in die puschen kommen. bin genervt.
    weiß, dass ich es mag was zu tun zu haben, und nix so hasse, wie wenn ich mich langweile.

    versuchs jetzt mit einer job.postille, mal sehen wie ich das durchziehe. habe es mit einer partnerin bei einem projekt versucht, mir hat's gefallen, morgens die kiste anzuschmeißen und sehen was alles für mich ansteht. sie stand mit edv auf kriegsfuß. zu hohes frustpotential - wechselseitig

    macht ihr hier auch untereinander gegenseitiges, wir hiefen uns wechselseitig aus den tiefen? jemand daran interessiert?

    liebe grüße
    salamander

Thema: stop and go begriffe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum