Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 39

    ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit

    hi,

    ich nehme seit ca. 3 Monaten MPH und in letzter Zeit nehme ich war (oder bilde mir ein ), dass ich in meiner Wohnung alle möglichen Vibrationen und Brummtöne stärker wahrnehme als sonst, die von irgendwelchen Generatoren oder Heizungspumpen in meiner Umgebung verursacht werden... ... dieses Brummtonphänomen ist für mich recht neu und in der Öffentlichkeit ja auch recht umstritten ...siehe Brummton-Phänomen

    tagsüber ist das kein großes Problem, doch nachts ist es eine "große Hilfe" meine Schlaflosigkeit zu fördern
    hat jemand Erfahrung damit oder ist das eine mögliche Nebenwirkung von MPH

    tobilan

  2. #2
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit

    Bei mir ist es eher gegenteilig. Ich bin recht geräuschempfindlich und kann mich auch oft deswegen kaum konzentrieren.
    Nehme ich MPH kann ich mich trotz Geräuschen recht gut konzentrieren, jedenfalls wesentlich besser als ohne.

    Was mir mit MPH häufiger auffällt, das ein Brummen aufhört. Also der plötzliche Eintritt von Ruhe.
    Ist aber nun auch kein ernsthaftes Problem.

    Wenn es Dich ereilt, wenn Du schlafen willst, dann wirst Du ja vermutlich kein wirkendes MPH mehr im Körper haben? Vielleicht Erschöpfung?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit

    Bin da auch sehr geräuschempfindlich, allerdings existiert die Vibrationsquelle bzw. Schallquelle wirklich. Man kann sie herausfinden und dann auch hingehen und abstellen (sofern man Einfluss darauf hat). Generell habe ich recht empfindliche Sinne auch wenn ich zu lautstarken Konzerten ohne Ohrstöpsel hingehe und jedesmal danach ein Piepen vernehme. Wenn man dann zuhause ist, und man dieses Piepen noch im Ohr hat, ist es ein Segen für den Augenblick (man weiß, es hört ja auf und wird stetig weniger). Alles ist dumpfer und ich bekomme weniger mit, sodass ich es leichter habe einzuschlafen, als sonst.

    Mit MPH kann ich die alltägliche Situation insbesondere zum Abend hin etwas entschärfen, aber leider nehme ich sie (die wirklich existierenden Geräusche) weiterhin wahr. Und leider müsste ich überdosieren (ob das wirklich überdosieren ist, weiß ich nicht, will aber nicht 2x im Monat zum Arzt und mir soviel verschreiben lassen), um diese Geräusche weitestgehend wegzufiltern zu können, denn ich würde ansonsten liebend gerne Amok laufen. Mir ist aufgefallen, dass helleres Licht in der Wohnung helfen kann, um die Umgebungsgeräusche besser wegzufiltern (mehr Sinnesinput ---> mehr Action, wie man es ja beim EEG mitbekommt).

    Aber dieses Brummton-Phänomen, welches bei mir jedoch auf echten physikalischen Reizen beruht und zeitlich mit der Wikipedia-Quelle gut übereinstimmt (da bin ich auch extrem empfindlich), kann man auch auf der Haut spüren. Manchmal höre ich es nicht und kann es nur fühlen. Muss also dann eine besonders niedrige Frequenz sein, weil manchmal gelingt es mir, die Quelle ausfindig zu machen (z.B. Lastwagen in 100m+ Entfernung, der gerade beladen wird, wobei dieser schlecht einzusehen ist und durch andere Häuser[in einer Großstadt] verdeckt wird) und dann kann man es auch hören, sobald man sich nah genug befindet. Da ich auch zuerst dachte, es sei Einbildung, bin ich dem immer solange auf dem Grund gegangen. Die Lärmquellen konnten wirklich weit weg sein. Es war manchmal eine Party in 500m bis 1km Entfernung. Manchmal waren es Bauarbeiten sehr weit entfernt etc.

    Nicht existierende Geräusche (Halluzinationen) habe ich nicht ... es sei denn man phantasiert stark genug rum ... was normal ist.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 39

    AW: ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit

    ..die Vibrationsquellen kann ich leider nicht beeinflussen, sie kommen einfach mysteriös aus der Wand, dem Boden oder der Decke.. ...mich wunderst nur, dass ich sie letztens stärker wahrnehme..anderseits könnten es auch neue bzw. stärker gewordene Dröhnquellen sein... ..

    ...vielleicht ist es auch nur ein kreativer Output meiner Psyche um neue Symptome zu kreieren, da durch MPH viele der alte Symptome verschwunden sind...

Stichworte

Thema: ADS, MPH und Brummtonempfindlichkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum