Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Zu DG2001:

    Diese Situationen, wo man grundlos gemein zu seinem Freund ist, weil er es nicht so schnell
    checkt, wie man möchte, kenne ich nur zu gut.
    Momentan überlege ich mir noch Strategien, dass das nicht so oft vorkommt,
    denn gegen Türen treten, oder sonstige Gewalt gegen Gegenstände dulden meine Eltern nicht. ^^
    Allerdings geht das alles immer so schnell, dass die bissigen Kommentare schon gesagt
    wurden, ohne das man wirklich darüber nachgedacht hat..

  2. #22
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    hm - sobald sich mir gegenüber jemand auch nur eiiiiiinen itzeklitzekleinen Pieps (nach meinem Empfinden) ungerechtfertigter Weise unangemessen, pampig, motzig, nölig oder so verhält, fahre ich SOFORT und UMGEHEND ALLE STACHELN aus ... ich habe sowas von überhauptgarkeinen Bock, mich anknatschen oder anpampen zu lassen ...

    Wenn ich meine, der andere hat Recht ... OK ... und wenn ich selber meine, ich bin im Recht und es sollte krachen, dann kracht's auch ... und dann auch anständig ...

    hm - jetzt grübel ich gerade: kommt vielleicht auch ein wenig durch das überkompensierte Implodieren? Wenn ich mir selber mehr Pamperei gönne, kann ich es dann bei anderen besser durchgehen lassen?


    hm - aber will trotzdem nicht angepampt werden, erst Recht nicht von denen, die mir nahestehen, denen ich mich anvertrauen können muss ... und ich will es ja auch nicht feste krachen lassen, mich zwar in dem Moment gut aber hinterher schlecht und von schlechtem Gewissen geplagt fühlen ...

    hm - grübel grübel ...

    neee neee neee - beschlossene Sache: Steigerung des Pamplevels um des Pampens Willen völlig indiskutabel ... muss irgendwie anders gehen ...

  3. #23
    Celestis

    Gast

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Man kann ja nie wissen was passiert,wenn man die Medisn absetzt .

  4. #24
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    hm - welche Medis meinst du? Vom Absetzen von MPH mutiert man jedenfalls nicht gezwungenermaßen zur unkontrolliert tickenden Zeitbombe ... womit rechnest du denn, wenn Medis abgesetzt werden? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

  5. #25
    Celestis

    Gast

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Medikinet habe ich ne lange Zeit bekommen , musste sie aber wegen andere Problemen absetzen .
    Habe leichte schwitzanfälle ( Im Winter ) bekommen lol . habe gedacht das ich ´´ im übertriebenen
    sinne `` in der Sauna . Weiss nicht warum das war . Ist das normal ?

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Ich bin in jüngeren Jahren öfters in der Familie handgreiflich geworden, bei anderen Leuten habe ich mich das selten bis nie getraut. 1.) habe ich große Angst vor körperlichen Schmerzen, die mir ein anderer Mensch zufügen könnte (deshalb würde ich mich z. B. auch niemals tätowieren lassen) und 2.) musste ich schon einige Male die Erfahrung machen, dass manche Leute sich nach so einem Ausraster konsequent für immer zurückziehen. Im Kindergarten und in der Grundschule habe ich manchmal mit Gegenständen um mich geschmissen, aber bei weitem nicht so oft wie zu Hause.

    Seit ich Medis nehme, bin ich viel ruhiger, werde nur noch selten laut und habe nicht mehr so viele aggressive Gedanken wie früher. Inzwischen gibt es aber eine Person, die mich extrem auf die Palme bringt. Übernächstes WE werde ich sie vermutlich sehen und habe Panik, dass ihr gegenüber meine Beherrschung verliere. Ich war schon lange nicht mehr auf einen anderen Menschen so wütend wie auf diese Frau. Sie provoziert mich ganz bewusst, indem sie sich immer dazwischen drängt, wenn ich mit irgendwelchen männlichen Freunden im Gespräch bin. Sie setzt sich den Männern auf den Schoß, wirft sich ihnen an den Hals, drängt mich zur Seite, verwickelt die Leute ins Gespräch und schließlich mich absichtlich aus. Natürlich wirft sie mir zwischendrin immer wieder triumphierende Blicke zu, so nach dem Motto: "Ätsch, gegen mich hast du keine Chance!" Diese Frau ist 12 Jahre jünger als ich, sehr klein und dünn... ein zierliches Persönchen, das nach außen total unschuldig wirkt. Deshalb fallen so viele Leute auf ihr falsches Getue rein. Aber sie hat es faustdick hinter den Ohren.

    Die Frau verhält sich so, weil sie seit über 4 Jahren in einer Beziehung ist und unter dem Verhalten ihres Partners leidet. Die ersten Monate nach unserem Kennenlernen war sie nämlich total lieb zu mir, bis sie merkte was für ein Typ Mensch ihr Freund ist. Sie ist hauptsächlich mit ihm zusammen, weil er sehr gut aussieht. Andererseits ist er ein sehr dominanter Mensch, der keinen Respekt vor seiner Partnerin hat. Sie macht den Haushalt in der gemeinsamen Wohnung ganz alleine und muss für Sex immer zur Verfügung stehen, wann er Bock hat. Und der Kerl hat täglich Bock, manchmal auch mehrmals täglich. Anstatt ihm Grenzen zu setzen und sich eventuell zu trennen, lästert sie lieber hinter seinem Rücken über ihn und macht mit anderen Typen rum, um ihren Frust abzubauen... oder provoziert andere Frauen wie eben mich. Sie kennt keine Skrupel und wirft sich auch Männern an den Hals, die mit ihren Freundinnen zusammen sind und macht sich an die Kumpels ihres Partners ran. Es schockiert mich, dass einige sogar drauf eingegangen sind.

    Es ist nicht meine Schuld, dass die Beziehung dieser Person so schlecht läuft. Deshalb sehe ich es nicht ein, als Frustventil dienen zu müssen. In den letzten Wochen habe ich mich schon oft beim Gedanken ertappt, sie zu verprügeln oder sie zu würgen bis sie brüllt vor lauter Schmerz... es klingt heftig, aber ich hätte richtig große Lust drauf. Ich habe einen richtigen Hass auf sie entwickelt. Das hatte ich schon seit meiner Schulzeit nicht mehr, als eine Mitschülerin ganz genauso drauf war und mich ständig provozierte. Und zwar auch, wenn ich auf Medis bin. Ich hoffe, dass sie übernächstes WE nicht erscheint. Wenn sie dabei ist, versuche ich ihr aus dem Weg zu gehen. Aber wenn sie wieder ankommt und provoziert, kann ich für nichts garantieren.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Ich komme hier von einem Thema zum Anderen und alle treffen auf mich zu. Ausraster hatte ich schon viele. Aber an die letzten kann ich mich auch noch gut erinnern. Die laufen vor meinem geistigen Auge immer wieder ab. Ist das normal?

  8. #28
    Celestis

    Gast

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Raphell schreibt:
    Ich komme hier von einem Thema zum Anderen und alle treffen auf mich zu. Ausraster hatte ich schon viele. Aber an die letzten kann ich mich auch noch gut erinnern. Die laufen vor meinem geistigen Auge immer wieder ab. Ist das normal?
    Nennen wir es mal gewissen OK

  9. #29
    Celestis

    Gast

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    bricklayer schreibt:
    Habt ihr das auch, dass wenn ihr euch i-wie durch andere belästigt fühlt total ausflippt?

    Als Kind (so 8 jahre alt) habe ich einem anderen, gleichaltrigen Kind eine Holzlatte an den Kopf geschlagen, weil es mich angemacht und mein Spielzeug gestohlen hat (ich habe nicht angefangen).

    Auch wenn mich einer auf der Straße vorsätzlich anrempelt oder anmacht, flippe ich total aus.

    Heute war wieder so ein Fall: Ich kam im Dunkeln vom Einkaufen, als mir plötzlich ein Auto entgegenkommt, das auf der Gegenseite fährt und wie bekloppt hupt, obwohl kein anderer unterwegs ist. Ich bin sofort auf die gut ausgeleuchtete Straße gesprungen und habe dem Autofahrer/in (denke es war ein Mann, denn Frauen machen so eine pubertäre sch* generell sehr selten) meinen Mittelfinger, bis er/sie nicht mehr zu sehen war, gezeigt. Ich hoffe nur nicht, dass es mein Nachbar war, denn der hat ein Auto in der Farbe... .

    Hinterher male ich mir immer aus, was hätte passieren können, wenn es eskaliert wäre... .
    Dann hättes du vieleicht eine aufs Maul bekommen War doch nur spaß

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Emil schreibt:
    Vielleicht schon der Entzug?
    Ist das möglich?
    Da MPH nicht körperlich abhängig macht, gibts auch keine Entzugserscheinungen im eigentlichen Sinn.

    Rebound mit kurzzeitig stärkeren ADS Symptomen als sonst gibt es aber schon - allerdings ist Kennzeichen davon, daß es zeitlich begrenzt ist.

    VG
    DragonLady

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. SHG ohne Diagnose ?
    Von Wirrkopf im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 17:33
  2. ADS , ohne H?
    Von Flitz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 22:26
  3. die Welt ohne ADS´ler ......
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 13:49

Stichworte

Thema: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum