Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Ich vermute es... Aber es ist nicht so, dass ich es unbedingt haben muss..aber mit geht es mir einfach besser

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 109

    Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Wenn es Dir mit Medis besser geht ist das gut.
    Wenn Du dann ohne noch wütender bist, dann ist, durch reine Medikamentengabe eigentlich keine Besserung zu erkennen.
    Bekommst Du auch weitere Therapien, oder bloß Medis?

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Eigentlich nur die Medikamente. Sollten die einem die Krankheit heilen?

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Die sollen eigentlich (in einer besseren Welt & so) dafür da sein, dass man sich besser auf 'ne Therapie einlassen kann und unterstützende Wirkung beim Anwenden der Therapieinhalte im echten Leben haben.

    Die 'Krankheit' ist eh nicht heilbar, das ist so, als würd man sagen 'Oh ich habe Beine... ob das heilbar ist?' Klar wär das heilbar. Mit ner Säge oder sowas... Genau so ist ADHS mit 'nem Eispickel per Lobotomie heilbar.
    Sorry für's grumpy Rumgetrolle... ist nicht bös gemeint ... aber 'Krankheit' + Uhrzeit = zevier grrr
    Geändert von ze_4 ( 4.11.2012 um 09:02 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Emil schreibt:
    Vielleicht schon der Entzug?
    Ist das möglich?
    Bin kein Medi-Experte, nehm selbst (noch) keine. Aber was du da beschreibst, klingt nach dem, was andere hier im Forum als "Rebound" beschreiben... Schau da mal nach...


    Und ich kenn das mit den Aggressionen auch. V.a. wenn ich eh grad ein Emotionsbündel bin und mich verletzt fühl. Dann werd ich zutiefst grantig. Aber ich lass das meistens mit Schreien raus

    (Naja, im Gymnasium hab ich mal jemandem, der mir dumm kam, nen Schuh auf den Kopf gehauen... Und in der Grundschule fast täglich mit nem Jungen aus meiner Klasse auf dem Boden gekämpft, weil der sich nen Spaß draus machte, mich zu provozieren. Aber das war die "stürmische Jugend" )

    LG, isteddu

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Wenn ich jedoch die Medikamente eingenommen habe möchte ich an liebsten jedem sagen wie ich mich fühlte und zeige das dann auch xDso was habe ich bisher noch nie gemacht. Sind die Kopfschmerzen am Abend normal? Können daraus langfristige Schäden entstehen? Es wird ja quasi der Schutzmechanismus umgangen (um sich länger konzentrieren zu können)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Leider..

    Ich kann sehr aggressiv sein & ich habe schon so viele Gegenstände ruiniert.

    Leider kann ich es manchmal nicht vermeiden, auch Menschen zu verletzen.

    Grade die, die ich sehr liebe..

    Allerdings hasse ich mich dafür selbst & es tut mir danach immer so unendlich Leid, aber in Situationen, wo etwas nicht so läuft, wie ich das will,

    kann ich einfach nicht anders.. Ich wünschte, ieine Anti-Aggressions-Methode würde helfen. :/

    Nicht mal Medikinet kann mich aufhalten. ^^"

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Hallo ihr,

    ich hatte gerade gestern wieder so eine Situation (kommt nur noch sehr selten vor seit dem Medikinet) mein Freund fragte mich ob ein halber topf Kartoffeln in unsere mini kleine Eier Pfanne zu braten ist weil man ja sonst die Fleischkäse nicht gleichzeitig braten kann.... ich schau ihn nur an und Feuer ihm ein fixes nein maan bist du blööd entgegen.. habe mich im selben Moment entschuldigt und bin ihm ewig hinterher gelaufen weil ich weiß das er es immer nur gut meint und immer sehr empfindlich auf jegliche Art von Beleidigungen reagiert... aber so ging mir das in einer meiner letzten Beziehungen noch viel schlimmer damals habe ich noch kein Medikinet genommen und es kam zich mal tgl. vor das ich meinen damaligen Freund beleidigt hab wenn er mir irgendwas nicht schnell genug gemacht hat oder sonst irgendwas gemacht hat was mich auf die Palme gebracht hat... das ging ohne Medikinet sowieso viel schneller...

    ich hab auf der Hauptschule aber auch schon mal einem Mädel so fest in den Arm gepetzt das ein kleiner Hautfetzen ab hing.. aber sie hat mich au gekitzelt mitten währen dem Unterricht und ich wollte es einfach nicht grrr aber das kam dann nie mehr vor wenn ich es recht weiß sonst war immer ich die gemobbte... Bei den Hausaufgaben (habe zu meinem ADS auch noch Dyskalkulie) sind au immer die Fetzen geflogen Bleistifte sind bestimmt 1000ende kaputt gegangen bis Ende der Hauptschule und Radiergummis durch die Küche geflogen und meine Mum musste auch 1000kreisch und schimpf Attacken über sich ergehen lassen
    wenn mich nun ein Bewohner tierisch nervt oder dumm anmache was sie ja mit Demenz nicht mehr so recht kontrollieren können und es mich trotzdem auf die Palme bringt.. gehe ich vor die Tür oder trete im Zimmer gegen die Wand oder schlag wo dagegen aber niemals würde ich gegen meine Bewohner los gehen...

    aalso kurz... ich sage/sagte oft und schnell Sachen die ich im selben Moment schon unheimlich bereue und ungesagt machen will...

    aber was ich nach wie vor habe weiß nicht was das ist... wenn extrem laute Geräusche sind.. ein Bewohner schreit aus vollem leib oder sonst irgendwas... muss ich dagegen schreien einfach nur schreien nicht schimpfen bis der jenige aufhört...oder den Raum verlassen... kennt ihr das auch??


    Gruß Dani
    Geändert von DG2001 ( 5.11.2012 um 15:59 Uhr)

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    meine Freunde haben solche Ausraster mit meinem Vornamen verbunden, die sagen:

    "Da hat jemand den isnogud gemacht"

    Wobei isnogud mit meinem Namen zu ersetzen ist. Allerdings habe ich den "isnogud" manchmal unter Kontrolle, aber wenn ich unausgeglichen, gestresst und unruhig bin, dann kommt der zum Vorschein.

  10. #20
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten

    Emil schreibt:
    Vielleicht schon der Entzug?
    Ist das möglich?
    ne, das denke ich mal nicht - vielmehr: ohne Medi fiese Gefühle, mit Medi weniger fiese Gefühl, wieder ohne Medi: fiese Gefühle fies mehr wahrnehmen, was dann doppelt fiese Gefühle macht ...

    @hörrTseFia - hach mal wieder mutschas grassiasss für die Kopfkinobilder!

    bin außerdem froh, dass auch ein paar Mädels sich hier melden ... Mädchen haben ja eigentlich lieb zu sein und wollen immer nur milde lächeln und entschuldigen alles und haben für jeden und aber auch alles Verständnis ....

    *arrrggrrrrmpf

    Tatsächlich habe ich mich ein einziges Mal

    - furchtbar erschreckt über eine aggressive Reaktion
    - und dann daraus Stärke gewonnen, weil ich nun wusste: im Zweifelsfall kann ich alles kurz und klein hauen!
    - und trotzdem mächtigen Respekt bekommen vor dem Wutvulkan, der da irgendwo in mir aktiv ist ...

    eigentlich war es gar nicht sooooooo schlümm ... Makro-Szene: 6. Schulklasse - Mikro-Szene letztes Bild: mein frisch angespitzter Bleistift im Handrücken meines Sitznachbarn ... in der Vorgeschichte waren Mobbing, Tyrannei und diverse fiese Nickeligkeiten der Alltag ... danach nicht mehr ... *tüdelüüü

    auf jeden Fall hat es sich haargenau so angefühlt, wie ze_4 es beschrieben hat
    Du meinst diesen plötzlichen Adrenalinschub, wenn alles auf einmal so unglaublich klar wird und man sich willens und in der Lage fühlt mit einem Zucken der Wimper die Welt vollkommen gerechtfertigterweise in Schutt & Asche zu legen...?
    habe mir nach meinem Bleistiftattentat geschworen, dieses Werkzeug als allerallerletzten Notnagel tief tief hinten im untersten Keller zu vergraben - danach bin ich hauptsächlich implodiert ... davon habe ich jetzt den Salat ...

    hat lange gebraucht, kompetent mit meinen Gefühlen umgehen zu lernen ... manche Leute riechen es ja förmlich, wenn ein Raketen-HB-Männchen in einem steckt und lassen die volle sadistische Verbals**** raus, um einen hoch zu bekommen ...

    dieser Kinderkram ist mir im Erwachsenenalter zum Glück nur noch ein einziges Mal passiert und nach Monaten der höchsten Zen-mäßigen Ignorierungskünste hat der Stressator aufgegeben ... aber ich sach euch: das war eine harte Zeit!

    Zum Glück bin ich jetzt so weit, dass ich kompetent potentiell gefährliche Situationen zu 99% nicht mehr zulasse ... das letzte eisame Prozentchen dissoziiere ich mich zu Gandhi (na ja ... meistens jedenfalls *g)
    Geändert von habitbreaker ( 5.11.2012 um 22:14 Uhr)

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. SHG ohne Diagnose ?
    Von Wirrkopf im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 17:33
  2. ADS , ohne H?
    Von Flitz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 22:26
  3. die Welt ohne ADS´ler ......
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 13:49

Stichworte

Thema: Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum