Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    Hi allerseits,

    Wie der Titel schon beschreibt, hat sich bei mir einiges and Zeug angehäuft.

    Ich will die Wohnung nun Stück für Stück aufräumen und würde gerne wissen, ob jemand von euch eine Methode hat,
    durch die es besser funktioniert.

    Auch wenn es sehr einfach scheint, komm ich diesbezgl. einfach nur sehr schwer in die Gänge.

    Ich weiss, kennen viele von euch. Bin an einem Punkt, an dem ich das einfach ändern muss, da durch dieses Chaos mein ganzes Leben leidet.

    Bin in Therapie, die nun fast zuende ist, aber dieses Problem ist leider immer noch "akut".

    Falls jemand Lösungswege hat und Erfahrung damit, immer her damit .

    Klar ist mir, das ich nachdem die Wohnung ordentlich ist, die Grundordnung halten will. Also auch diesbezgl. Tipps willkommen .

    (Nehme keine Medikamente, will es, wenn es sich nicht vermeiden lässt auch nicht, doch auch hierzu, falls jemand es nur mit Hilfe derer schaffte Ordnung zu halten, werde ich es mir noch überlegen).

    Beste Grüsse und DANKE im Vorraus!

    (Mal sehen wann der Optimismus wieder schwankt lol)
    Wazoon

  2. #2
    Octoroo

    Gast

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    Mein Tip koennte unbraucbar sein. Falls ja, bitte einfach ignorieren.

    Also ich praktiziere es so: wegschmeissen !
    Ich habe eine Wegschmeissemanie.
    Habe den Zwang, regelmaessig mit Alditueten durch die Wohnung Zimmer fuer Zimmer durchgehen um nach Sachen zu suchen was ich alles wegschmeissen koennte.
    5-6 Altitueten pro Monat Mindestens.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    dank dir . das hält bei dir die ordnung?

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    hallo wazoon,


    da ich das gleiche problem hatte wenn nicht sogar schlimmer,
    dann kann ich mich nur octoroo anschließen


    Octoroo schreibt:
    Also ich praktiziere es so: wegschmeissen !

    genau dieses war mein erster gedanke wie ich deinen text gelesen hab wazoon



    ich habs geschafft wie ich damals umgezogen bin und jetzt (noch ein umzug später)
    hab ich noch nicht das optimale aber dennoch das beste erreicht was ich erreichen konnte

    jedoch hab ich inzwischen auch den druck nicht "zu vermüllen" ,die wohnung nicht zu unordentlich werden zu lassen,
    da ich nicht mehr alleine lebe

    wer weiß wie es sonst hier aussehen würde

    das beste was man machen kann,wenn man es dann mal geschafft hat,
    regelmässig aufräumen,alles sofort aufräumen
    und einmal pro woche aufräumen aber auch bei mir klappt das alles noch nicht 100pro


    und zu deiner momentanen situation;
    hol dir hilfe
    jemand der dir hilft beim aufräumen
    das alleine durchzuziehen ist ne qual

    wenn du aber denkst,so wie ich auch ,dass du es alleine durchziehen musst,
    kannst du nur schritt für schritt vorgehen
    einen sack für den müll
    eine kiste für die sachen die du behälst
    (ich glaub ich hatte viele kisten )
    eine kiste für altglas
    eine für papier
    und dann jeden tag aufräumen!
    immer ne zeitlang (wecker stellen ist ne möglichkeit)
    und nicht ablenken lassen

    wünsche dir alles gute
    und viel erfolg
    Geändert von Butterblume ( 1.11.2012 um 21:41 Uhr) Grund: zitieren will gekonnt sein

  5. #5
    Octoroo

    Gast

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    Wazoon schreibt:
    dank dir . das hält bei dir die ordnung?

    Nein. Ordnung HALTEN geht nicht. Nur Ordnung SCHAFFEN (bei mir geht nur seriell).

    Aber das verleiht mir die Uebersicht. Und hinterter aufraeumen geht schneller und einfacher.
    Wohnzimmer ist minimalistisch eingerichtet.
    Hey, wenn man den Raum "Stilvoll" einrichtet, kann Mimimalismus einen nicht schaden ^^ (Bilder, LEDS an den WAENDEN - aber kein Dekos oder aehnlichen Kitsch den man irgendwo hinstellt. Bilder bleiben ja haengen !)

    Also unnoetigen Kitsch (Haekeltischdeckchen, Koerbchen mit Kitsch-Fuellung etc.....) kommt NICHT in die Wohnung !
    Ausnahme: Weihnachts/Osternzeit, da mein Mann auf sowas steht. Auf dem Esstisch steht NICHTS wenn es nicht in "Betrieb" ist.

    Ich werde mal, bei Gelegenheit, ein Vorher (nachdem ich 2 Kinder angezogen habe, denen Fruehstueck gegeben habe) und ein Nachher Foto mal posten.
    Krasse Unterschied.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    Hallo Wazoon,

    vor einigen Jahren stand ich mal an dem gleichen Punkt wie Du jetzt.

    Aber so konsequent wie Octoroo aufzutreten, hätte und habe ich damals nicht geschafft. Schließlich war das ja nicht einfach "irgendein Zeugs", sondern da hingen massenweise Erinnerungen dran; mit den meisten Sachen verband ich ein ganz tiefes Gefühl. Also musste ich mir ganz konkrete Regeln setzen:

    1) Zuallererst fliegt alles weg, was kaputt ist. Wenn das zufällig das Geburtstagsgeschenk meiner verstorbenen Lieblingstante war, dann "Pech gehabt!! Hätte ich es an einen ordentlichen Platz geräumt, wäre es gar nicht erst kaputt gegangen. Also, wegwerfen und Lehre für die Zukunft draus ziehen."

    2) Dann flog alles weg, was in seiner ursprünglichen Funktion nicht mehr benutzbar war, und es mich mehr als eine halbe Stunde Zeit gekostet hätte, es in einen Zustand zu bringen, in dem es für eine andere Funktion taugt.

    3) Es half mir sehr, eine Art "Abschiedsritual" für alle Sachen einzuführen, an denen ich hing. Sprich, sie einfach vor dem Wegwerfen nochmal jemand zu zeigen; oder aber auch einfach "Tschüss und danke für die schöne Zeit!" zu dem Gegenstand zu sagen. Klingt bescheuert, aber wie gesagt: Ich musste halt diese emotionale Bindung irgendwie durchbrechen.

    4) Es waren auch viele Sachen dabei, mit denen ich selbst überhaupt nichts anfangen konnte und wollte (hatte ich halt mal irgendwann von irgendjemandem geschenkt bekommen, oder nen Fehlkauf getätigt und vergessen, das Zeug rechtzeitig in den Laden zurückzubringen). Da war dann keine emotionale Bindung da, aber der materielle Wert war schließlich noch da. Da dachte ich dann immer: "Mensch, das hat jemand mal extra hergestellt, damit es jemandem was bringt! Und andere können bestimmt was damit anfangen... Wär doch idiotisch, dass eine Riesenpackung Handcreme in bestem, ungeöffnetem Zustand auf der Müllkippe landet, nur weil ich zufällig keine Cremes mit Glycerin drin mag..."
    Für solche Fälle hab ich jetzt schon von mehreren Leuten gehört, dass sie bei sich daheim einen "Garagenverkauf" gestartet haben, wo kommen kann, wer möchte. Alternativ kann man auch auf dem Flohmarkt versuchen, das Zeug zu verscherbeln. Oder an Bekannte zu verschenken (ohne sie dabei zuzumüllen!!). Wenn es dann immer noch niemand mag, kann es guten Gewissens in den Müll.

    Das waren so meine Grundprinzipien beim Ausräumen.

    Und für die "Zeit danach" hab ich mir erstmal einen Plan im Kopf gemacht, wie mein Zimmer überhaupt aussehen soll (welche Dekogegenstände ich einsetzen will) und welche Gegenstände ich in Zukunft zu meiner Verfügung haben möchte.
    Sprich, eine Liste mit Kleidern: Welche zieh ich gern an bzw. hab ich im letzten Jahr angezogen? Welche brauch ich unbedingt?
    Eine Liste mit CDs&Filmen: Welche hör/schau ich gern bzw. hab ich im letzten Jahr gehört/-schaut?
    usw. Kannst Du für alle "Lebensbereiche" machen, so eine Liste.

    Wobei ich gestehen muss: Bei mir persönlich musste das auch hier wieder über einen "Umweg" laufen - ich musste mir die Zusatzfrage stellen: Wenn ich die Sache im letzten Jahr nicht benutzt hab, woran hat das gelegen? Wirklich daran, dass ich kein Interesse mehr an ihr hatte, oder hab ich sie einfach in dem ganzen Chaos nicht gefunden? Und wenn dies der Fall war, bekam die Sache eine zweite Chance in einem aufgeräumten Haus. Nur: Idealerweise sollte man dann so konsequent sein und tatsächlich ein Jahr später dran denken, sich genau die gleiche Frage noch einmal zu stellen..!

    Hab jetzt konsequente Schubladen für alles (immer nur ein ganz konkretes Thema pro Schublade), und da kann ich auch superkleinkariert sein und grantig werden, beispielsweise wenn ein Unwissender jemand das Gemüse ins Käsefach des Kühlschranks räumt
    Damit klappt es zwar nicht, dass es jederzeit tadellos bei mir aussieht. Aber immerhin ist es jederzeit in ca. ner Viertelstunde machbar, dass alles wieder an seinem Platz ist!!! Und das ist ein WAHNSINNIG gutes Gefühl!

    In diesem Sinne:
    Viel Erfolg beim Aufräumen!!!
    isteddu

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    hatte alles weggeschmissen, was ich nicht wirklich benötigt habe. seitdem nur noch möbliert gewohnt und in wg's und trotzdem blieb das problem bestehen. erst wenn der boden nicht mehr zu sehen war, habe ich evtl. aufgeräumt. ein ewiger kampf, kraftanstrengung pur. mal hat es besser geklappt, aber niemals dauerhaft.

    (Nehme keine Medikamente, will es, wenn es sich nicht vermeiden lässt auch nicht, doch auch hierzu, falls jemand es nur mit Hilfe derer schaffte Ordnung zu halten, werde ich es mir noch überlegen).
    seit dem ich medikinet nehme (2 Monate) habe ich keine probleme mehr. ich kann jetzt jeden, der unvorangemeldet vorbeikommt in die wohnung lassen. klar liegen noch dinge rum, aber nicht so schlimm und ich mache mir keinen kopf darüber, weil ich ja weiß, dass ich es sehr schnell aufräumen kann. staubsaugen schiebe ich immernoch vor mir her. aber vll. vier tage, keine zwei wochen oder ähnliches...

    es ist wie ein schalter: tagsüber ordnung (erinnern ja, aber kein großes bemühen drum), abends (ohne medis) entsteht wieder chaos....

    ich fühle mich sehr, sehr entlastet dadurch...

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    danke an alle

    @ Butterblume: japp, ich wills auch alleine schaffen. hätte zwar leute die helfen, aber laut therapie ist das auch teil von trauerbewältigung usw. und es scheint besser wenn ich das alleine mache.
    japp, das mit dem nicht allein leben kenne ich. da läufts dann auch um vieles besser. sonst gibts nicht so den grund.. ausser den, das man halt auch keine frau einladen kann so wies jetz is lol.
    schritt für schritt, ich bin dabei.

    @ Octoroo: an minimale einrichtung habe ich auch schon oft gedacht. werd das jetzt auf jeden fall so durchziehen. besser so. und wär super wenn du die bilder schickst. thx
    (meine vorherbilder willst du nich sehen)

    @ isteddu: gute reihenfolge. macht sinn . das mit dem ritual find ich gar nicht bescheuert. ist so, das man an manchem, auch wenns objektiv gesehen schwachsinnig ist, sehr hängt.
    hab jetzt schon ein paar sachen im sinn, die ich anderen schenke. kaputtes zeug kommt jetz erstmal weg.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    @ sorryforthat:

    ok. sollte es bei mir so ein kampf bleiben, werde ich mir das mit medis auch gut überlegen. auf längere zeit sind mir die nebenwirkungen einfach zu hoch.
    hat es dir auch neben dem bereich geholfen? (das mit dem jeden reinlassen können ein traum, hehe)

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände

    Wohnung aufräumen klappt nie.

    Eine kleine Chance hast Du, wenn Du Dir zunächst mal EINEN Raum vornimmst.

    Bitte nicht gleich den ganzen Raum aufräumen wollen, das funktioniert auch nicht.

    Du musst den Raum imaginär in vier Teile teilen, sodass Du jetzt also 4 Ecken hast.

    Du nimmst Dir zunächst also NUR EINE ECKE eines Raumes vor.

    Dazu brauchst Du zwei große Schachteln, Bananenschachteln, Umzugskartons.

    In die eine Schachtel schmeisst Du alles, was wegzuschmeißen ist, in die andere alles was aufzuheben ist.

    Erst wenn Du alle vier Ecken eines Raumes aufgeräumt hast, machst Du Dich an den Inhalt der Schachteln.

    Diesen Inhalt tust Du jetzt einsortieren, CDs ins Regal, Wäsche in den Schrank, Werkzeug in die Werkzeugkiste usw.

    Hast Du für irgendeinen Gegenstand keine Ablage, lässt Du sie im Karton. DAVON NICHT AUFHALTEN LASSEN.

    Das wiederholst Du jetzt mit allen Räumen.

    Lasse Dir zu der Massnahme ein paar Wochen Zeit. Im Hauruck-Verfahren verlierst Du als ADHSler sehr schnell die Motivation und kapitulierst. Du brauchtest einige Wochen, Monate um die Wohnung einzusauen, so lange dauert auch die Entrümpelung.

    Längerfristig hast Du gegen das Chaos nur eine Chance, wenn Du möglichst viel Zeug in die Schachteln zum Wegschmeissen und möglichst wenig Zeug in die Schachteln zum Aufheben bekommst.

    Good luck!

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Haushalt und Wohnung
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 19:46
  2. Haushaltscoaching, entrümpeln mit System
    Von Mucki83 im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.11.2012, 22:26
  3. adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?
    Von Snappycat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 12:17
  4. Dissoziative Zustände
    Von Skywalker74 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:58

Stichworte

Thema: Wohnung entrümpeln / Messiähnliche Zustände im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum