Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 51

Diskutiere im Thema Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Octoroo

    Gast

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    @Carina

    Hi !!!

    Carina29 schreibt:
    Ich denke Oktoroo meint die Unterbrechungen, die von außen kommen und dadurch eben von uns nicht beeinflusst werden können. Der plötzliche AUA schrei von Kind, der mich zwingt die Tasse abzustellen und Spülmaschine Spülmaschine sein zu lassen.
    Genau ! Etwas abstellen UND wieder den Arsch neu aufreissen !
    (Telefon ist AUS. Wer nervt, wird angebruellt und bei Wiederholung ignoriert = aus)


    Wir adhsler sind doch im Grunde dafür bekannt mehrere Sachen gleichzeitig machen zu können. Aber DAS kommt dann auch von uns selbst.
    DAS ist DIE Parole, die ich ueber ADHSler oft lese/hoere.
    ICH bin dazu aber voellig unfaehig. Und ich habe wie gesagt ne sehr stark ausgepraegte ADHS.

    Das bringt mich zum nachdenken.

  2. #22
    Octoroo

    Gast

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Geklaut von Wikipedia:


    Der Begriff Multitasking [ˌmʌltiˈtɑːskɪŋ] (engl.) bzw. Mehrprozessbetrieb bezeichnet die Fähigkeit eines Betriebssystems, mehrere Aufgaben (Tasks) nebenläufig auszuführen.
    LOL, Mehrprozessbetrieb !

    Multitasking (auf Hirn bezogen) ist ja nicht existent !(?)

    Hab noch was gefunden - Wiki

    Unter Multitasking (seltener menschliches Multitasking) versteht man die Fähigkeit eines Menschen, mehrere Tätigkeiten zur gleichen Zeit oder abwechselnd in kurzen Zeitabschnitten durchzuführen, so z. B. eine E-Mail zu verfassen und gleichzeitig einem Bericht zuzuhören.
    @repters

    Du hattest Recht. "abwechselnd in kurzen Zeitabschnitten" meinte ich ja mit Umschalten. Mir wurde bewusst, dass es mich stresst, je hoeher diese "Umschaltfrequenz" ist.
    Geändert von Octoroo (31.10.2012 um 01:10 Uhr) Grund: Nachtrag:

  3. #23
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Octoroo schreibt:
    @Rina
    Telefonieren/sich unterhalten und Haushalt, geht gar nicht !

    Ok, ich lese oft Sachen wie "ich kann gleichzeitig telefonieren wenn ich etwas anspruchsloses tue" etc.
    Haushalt faellt mir sehr schwer.
    Ehrlicherweise muss ich dazu auch sagen, dass in den Moment, wo das Gespräch spannend wird, dann auch oft höre oder es schon etwas mehr Zwang für mich erfordert, an der ursprünglichen Tätigkeit dran zu bleiben.. Aber mir fällt auf, dass nur telefonieren mir zu langweillig ist bzw. ich die Hände beschäftigt haben muss, damit ich mich besser auf das Gespräch konzentrieren kann.

    Nachdem ich darüber nochmal nachgedacht, denke ich, kann ich nur betonen, dass es darauf ankommt, wie komplex die Tätigkeit ist und wie stark es eine Reihenfolge gibt, die eingehalten werden muss und wo man immer sofort erkennt, an welcher Stelle man aufgehört. ... hmm, in Ingenieurpsychologie heißt das glaube Awareness - also wie schnell kann ein Benutzer den aktuellen Zustand einer Maschine/die Situation erkennen, wenn diese die ganze Zeit automatisch arbeitet und dann auf einmal im Fehlerfall die Kontrolle/Entscheidung am Benutzer zurück gibt (bei manchen Kastrophen war genau dies das Problem, dass es dann für menschlichen Benutzer nicht mehr möglich war, eine Übersicht über die aktuelle Situation zu bekommen und er genau die falsche Entscheidung traf). ... gut aber ich glaube damit schweife ich jetzt zu sehr ab..

    Auf jeden Fall, wenn die Tätigkeit so ist, dass man einen guten Überblick über ihren aktuellen Zustand behalten kann und die Tätigkeit ich auch einigermaßen automatisch ausführen kann oder ich gerade an einem Punkt bin, wo ich gut abbrechen kann, dann ist das umspringen zu einer anderen Tätigkeit kein Problem.

    Bei Aufgaben hingegen, wo es schwer ist, einen Überblick zu bewahren/bzw. um reinzukommen, weil Du dafür viele kleine Details auf einmal in Blick haben mußt z.B. Programmieren .. und für diesen Überblick vielleicht fast eine halbe Stunde brauchst, bis ich ihn habe dann ist es für mich eine Kastrophe, in den Moment unterbrochen zu werden und zu etwas anderem zu springen zu müssen, wo ich vielleicht auch wieder etwas brauche, bis ich diesen Überblick habe.

    Oder wenn die Tätigkeit irgendwelche negative Gedanken in mir triggert - und ich gegen diese schon ständig ankämpfen und mit mir ringen muss.. da könnte ich dann auch ziemlich explodieren.. vor allem wenn der andere mit irgendwas ankommt, wofür ich diese Tätigkeit erledigt haben müsste.

    Nun habe ich hier ja nur ein Singlehaushalt... ich kann mir vorstellen, dass bei Dir - als Mutter der Haushalt ungleich komplexer ist ... also neben den reinen Tätigkeit kommt ja noch die Verantwortlichkeit hinzu - an alles denken müssen und das gerade Kinder dazu neigen, vorhandene Pläne komplett umzuwerfen..

    Also kurz gesagt - das Problem, was Du da beschreibst, habe ich auch - nur im Haushalt tritt es bei mir nicht auf, weil meiner nicht so komplex wie Deiner ist und in anderen Bereichen zur Zeit auch noch nicht (aber vermutlich bald auf Arbeit...).
    Geändert von Rina Oka (31.10.2012 um 10:13 Uhr)

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Octoroo schreibt:
    P.S.: Darf ich fragen, wie hoch deine Gesamttagesdosis ist ?
    Natürlich darfst du fragen. Ich bin bei einer Tagesdosis von 70 mg Medikinet Adult.

    So Sachen, wie z.B. Waschmaschine füllen und dabei angesprochen zu werden, die kenne ich auch. Bringt mich völlig aus dem Konzept. Heute fordere bei sowas deutlich ein in Ruhe gelassen zu werden bis ich die Tätigkeit beendet habe. Dann wende ich mich der anderen Person zu. Umschalten klappt gut, sofern mein Gegenüber tatsächlich den Moment lang wartet .

    Wenn ich allerdings in einer Arbeit drin war (die mich völlig beanspruchte) und auch nur eine ganz banale Frage gestellt wurde… war ich raus. Da war nix mit Zwischengelagert im Arbeitsgedächtnis. Sonst hätte ich ja nach der Unterbrechung (die von außen kam!) weiter machen können. Unmöglich. Ich war raus und war hinterher nur noch damit beschäftigt, einen Weg zu finden um das wieder zu aktivieren. Entsprechend ungehalten reagierte ich auf den "Störenfried". Angeschrieen hab ich den dann nicht. Wurde auch nicht verbal ausfallend. Die Aggression strahlte ich aus. Nur das Gefühl, das den Störer regelrecht erschlug. Hatte er dann das Weite gesucht *brüllschimpfschmeißdaszeug* .

    Fertig gemacht hat mich daran, dass ich an der eigentlichen Sache nicht mehr weitermachen konnte. Und die wahnsinnigen Mühen und Umwege da wieder dranzukommen. Fertig gemacht hat das mein Umfeld, das sich kaum mehr traute mich anzusprechen, sich irgendwann mehr und mehr zurückzog. Vorhaltungen unterschiedlicher Art musste ich mir anhören.

    Das war vor der Diagnose. Mit der Diagnose brauchte ich erst mal ein Jahr um mich da reinzufinden als Medikamentenverweigerer. Erst dann entschied ich mich, die MPH auszuprobieren.

    Seitdem ist das zwar nicht aufgehoben, wenn ich gestört werde, doch vergleichsweise kann ich es viel besser handhaben. Wichtige konzentrierte Arbeit + Frage von außen? Entweder beantworte ich gleich oder ich bitte um Verschiebung. Dann wende ich mich wieder der Arbeit zu. Bei kleinen Unterbrechungen funktioniert das prima. Das ging vorher nicht. Bei größeren Unterbrechungen ist es holprig… Hängt wirklich davon ab, was da auf mich zukommt. Was die Unterbrechungsdauer angeht, meine ich.

    Das sogenannte Multitasking, also das, was landläufig (!) darunter verstanden wird… Hmmm, mal überlegen…

    Ich fahre mit dem Auto eine längere Strecke. Zu viel Verkehr und ich kann's einfach nicht "laufen" lassen. Halte ich nicht aus. Langeweile. Reihe mich auf der Autobahn zwischen den LKWs ein, drehe mir eine Zigarette und fange an die Fingernägel zu feilen, weil ich daheim nicht dazu gekommen war. <- Dazu muss ich nichts mehr sagen .

    Feiern mit vielen Gästen. Bewirtung, Gespräch hier und da, Kinder beschäftigen… Das geht. Halblebig und oberflächlich. Dafür sehr unterhaltsam und mit allerlei Fettnäpfchen gespickt. Große Klappe und auf sämtlichen Hochzeiten tanzen. Hinterher ist nicht nur außen Chaos, sondern auch in mir drin für einige Zeit.

    Unliebsame Arbeiten muss ich häufig selbst unterbrechen und mich kurze Zeit etwas anderem zuwenden. Besser in Etappen als gar nicht. Ohne Unterbrechung ist das eine Qual, bei der sich hinterher nicht mal Erleichterung einstellt, weil ich es erledigt habe.

    Ich denke, Multitasking ist ein Mythos.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Um noch mal auf die Frage des Wortes Multitasking einzugehen. Hab das frueher schon gelesen - in Stinobuechern zum Thema Effizienz - zB folgendes anschauliches Beispiel kam da:

    Wenn eine Kellnerin Bestellungen aufnimmt und viel Erfahrung hat, muss sie sich die uU nicht aufschreiben. Sie ist dann darauf trainiert, zB von drei Tischen die Bestellungen aufzunehmen, in die Kuechebzu gehen und das abzuwickeln. Die Gehirnforschung zeige nun Folgendes: Sie vergessedie Bestellungen NICHT, auch wenn sie zB noch von der Seite angesprochen werde auf dem Weg in die Kueche (dh das Gehirn kompensiert automatisch gegen die Ablenkung und behaelt den Kram im Kopf). Aber Tests haetten gezeigt, dass sie kognitiv weniger leistungsfaehig ist bis die Bestellung durch ist. Im dem Moment wo sie die Abrechnung gemacht habe o.ae. wuerden die Infos aber fast komplett verschwinden (dh wohl schon noch, aber nur noch kit Konzentration zurueckzuholen). Danach sei sie wieder normal kognitiv leistungsfaehig.

    Zeit eben, dass der "exekutive" Teil vom Gehirn von dem Kram noch belastet wird. Dafuer ist NICHT noetig dass man JETZT GERADE was dafuer tut. Noetig ist nur dass man gersde was gemacht hat (zb Bestellungen aufnehmen) und das Gehirn weiss dass es die Infos/Gedanken dazu noch abrufen muss gleich (quasi alarmstatus dadurch).

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Sorry fuer 2 posts, Handy macht mich fertig :-).

    Also:

    Forschung zeige weiter, dass das Gehirn sowas haelt indem es vor- und zurueckspringt (aber unterbewusst und sehr schnell, man merkt es daher nicht). Das ist aber eben anstrengend (s.o.).

    uU bist du einfach geistig fertig wenn du umschalten willst.

    Oder deine Konzentration war so schlecht, dass du die alte Sache einfach nicht mehr halten konntest und den Kram aus Not rausgekickt hat... dann ist es natuerlich schlecht "zurueckzuwechseln" wenn das Gehirn aus Not den Kram killen musste.

    Bin mir beim letzten natuerlich nicht sicher ob es ein Neurologe auch so sehen wuerde (ist nur meine Schlussfolgerung). Es ist jedenfalls mal ne Theorie :-).

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Meine Schlussfolgerung sieht etwas anders aus.

    Die unterbrochene Tätigkeit wird nicht aus dem Gehirn rausgekickt. Sie wird durch Informationsverarbeitungsprobl eme IRGENDWO gelagert. Da es nicht möglich ist abzugleichen (also, dieser blitzschnelle Vorgang um zu entscheiden, wie gehandelt werden sollte), kann das zu einem größeren Hindernis werden. Um zur Ursprungstätigkeit zurückzukehren beginnt die Suche nach den notwendigen Informationen. Das dauert… zieht einen Rattenschwanz an sonstigen "Unzulänglichkeiten" nach sich.

    ADHS-Hirn ohne das kleine MPH-Helferlein, das dafür sorgt, dass Informationen stinoähnlicher verarbeitet werden können – damit natürlich auch griffbereiter.

    Hast du einen guten Link zu den beschriebenen Forschungen der Stinos? Wäre interessiert da mal ein wenig zu stöbern…

  8. #28
    Octoroo

    Gast

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Hallo zusammen !

    Heute war der Psychiater Termin, leider vergessen zu fragen, warum das Umschalten so qualvoll ist bzw. was das genau ist etc.
    Aber wir haben so ziemlich ausfuehrlich ueber meine aktuelle Symptome, Wirkung von MPH und auch ueber Multitasking gesprochen.

    Also wird es bisserl OT jetzt - 8tung !

    Habe meine Kernsymptome aufgelistet und habe die Symptome in 2 Klassen eingeteilt:

    Klasse 1 = da wo MPH wirkt (nicht 100%, aber es ist wesentlich leichter/ertraeglicher):

    1. "Umschalten" -> bringt mich (ohne MPH) auf 580
    2. Situationen, wo mehrere Dinge gleichzeitig auf mich aufprasselt -> bringt mich (ohne MPH) auf 580.
    Mit MPH aber ertraeglich. d.h. ich werde nicht jaehzornig oder voellig ueber den Limit hinaus ueberlastet.

    Klasse 2 = MPH hilft gar nicht:

    1. "Multitasking" - "devided attention" (wusste gar nicht, dass es sowas gibt, hab ausn Buch !)
    2. Organisation (Haushalt, Waesche, Einkaufen, Termine etc.)
    3. Ueberforderung bei mehrere Sachen (einfach ueberfordert, sehe da nur "Schwarz" oder ne Verzweifelung) - speziell bei praktische Dinge, Kochen an allererster Stelle.


    Zunaechst hat er mir von der runterdosierung abgeraten, stattdessen wurde mir eine Dosiserhoehung verordnet: 40mg !
    Meine "Wunschdosierung" (10-5-10) hielt er fuer viel zu wenig.
    Er wollte zudem wissen, wie es mir mit 40 mg gegangen ist (habe seit Sonntag 2*20 nehmen muessen da 5er und 10er alle waren wegen eigenmaechtige Dosiserniesdrigung)
    Ich sagte, dass ich die 40mg eigentlich recht angenehm finde, da ich Abends sowas von chillig drauf bin und ich weiterhin sehr gut schlafen kann.

    Tja, und das Thema hatten wir schon, repters: Ich sagte dem Arzt, dass es mir persoenlich stinkt, dass ich bei 20mg das Gefuehl habe, dass ich langsamer denke.
    Arzt meint, dass diese subjektiv wahrgenommene "Entschleunigung" die therapeutische Wirksamkeit und Nutzen belegt.

    Dann habe ich den Beispiel mit den Stuehlen und Bilder aus seiner Praxis erwaehnt:

    Dass ich beim ersten Termin ohne MPH an den vielen Bildern und an den Stuehlen erinnere. Ab den 2ten Termin, MIT MPH, ich mich bildlich nur an dem Arzt auf sein Schreibtisch und ans Gespraech erinnere.
    Und dass ich das echt abgefahren finde, dass meine Wahrnehmung voellig unwillkuerlich "modifiziert" wird.

    Ok, er hat mich ertappt, fragt mich was wichtiger sei: die Stuehle/Bilder wahrzunehmen oder im Leben besser zurechtzukommen.
    "Nehmen Sie mehr, nehmen sie die Medikamente, dann wird es Ihnen besser gehen"

    Es geht mir insgesammt in der Tat besser, da weniger Stress.

    So, und dann habe ich ihn gefragt, ob man "Multitasking" koennen muss bzw. devides attention, ob das sein muss ?! (Kind mit einem Arm tragen und dann mit den anderen Arm kochen !)
    Da sagte er, "Bloss nicht !" ADHSler solllen aufhoeren damit und muessen lernen, sich auf seine SAche zu konzentrieren !
    Er sagte dann nebenbei: "Ja, nicht dass das Kind ja auch noch in dem Kochtopf landet" <- jaaaaa das hat der wirklich so gesagt ich konnte nicht mehr vor lachen !!!

    Er sagt zudem, dass ich meine Aufmerksamkeit teilen kann, weil ich die Stuehle und die Bilder wahrgenommen habe.
    Das wuerde wieder bedeuten, dass "Multitasking" auch nur ein "Umschalten" ist, weil in den Moment wo ich die Bilder sehe, sehe/hoere ich den Arzt ja nicht !!!



    So, jetzt habe ichs schwarz auf weiss:

    Kein "defekt", kein Autismus, kein gar nichts !

    Ich habe gefragt, ob man eine Sekundaererkrankung/Komorbiditaet unbedingt haben muss.
    Er sagte neeeeeein ! Haben muss man die gar nicht !
    Sie haben von all dem (LRS, Autismus, Borderline, Psychose) gar nichts, sondern haben sie nur ADHS. ne Richtige Zappelphilip !

    Seine Einschaetzung wegen der Auspraegung auf der Skala in %.......80% ...

    Ach ja, Energiedrinks soll ich weglassen sagte er. Da ich ne Dose Monster dabei hatte ^^


    @Showdown

    Danke fuer deine Auskunft !
    Wie ist denn deine 70mg/d denn verteilt ?
    Kannst du gut schlafen ?

    Ich hatte mal versucht, Mittags nix zu nehmen.
    Also 10-0-5.
    Das ging in die Hose. Starke Rebound - bei mir EXTREEEME Traeumerei........bin vor einige Tage fast am Fliessen ausgerutscht, das war so knapp !

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Ich freu mich, das Du dich bei Deinem Doc so prima aufgehoben fühlst.

    Das klingt alles soooviel besser jetzt als noch vor einiger Zeit.

    Hoffe ich kann auch bald mal mehr positives vermelden.

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Soll ich wirklich die Verteilung der 70 mg preisgeben? Ohne dass hier wieder einige mahnende Zeigefinger aufschießen und fremd-wissendes "Error" brüllen?

    Die Verteilung ist 20-20-20-10. Wirkdauer jeweils 4,5-5 Stunden. Wenn ich abends die 10er weglasse, dann drehe ich wieder völlig auf…

    Schlafen? Ja, nein… Ist sehr wechselhaft. Liegt aber wohl kaum am Medikament, nehme ich mal an, weil ich eigentlich (!) gut schlafen kann unter den MPH. Muss erst schauen, was die Schilddrüse preisgibt, die sich seit einiger Zeit sichtbar vergrößert hat.

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Symptom nicht lieben zu können
    Von missy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 6.07.2012, 01:46
  2. ADS als Symptom von Posttraumatischer Belastungsstörung?
    Von Chaosprince im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 17:39
  3. Antriebslosigkeit - ADS-Symptom?
    Von Micha68 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 16:09
  4. Symptom: von einer Tätigkeit zur nächsten springen
    Von Julia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 4.10.2009, 09:34

Stichworte

Thema: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum