Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 51

Diskutiere im Thema Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Geht mir ganz genau so, Octoroo!
    Das ist bestimmt auch mit ein Grund, wieso ich für Putzarbeiten und Co. generell doppelt so lang brauche, wie alle anderen.
    Ich brauch immer schön eins nach dem anderen, sonst krieg ich die Krise und - viel schlimmer - nichts richtig hin. Woraufhin ich dann noch stinkiger werde .
    Leider werd ich auch schnell aggressiv, schnippisch und maulig, wenn ich bei einer Sache unterbrochen werde ... ich denke dann immer nur "Sieht derjenige denn nicht, dass ich gerade was wichtiges mache?! MUSS das dann jetzt unbedingt sein? Kann man nicht mal fünf Minuten warten, bis ich fertig bin?!"
    Auf Arbeit empfand ich sowas immer als furchtbar stressig - je öfter ich mit irgendwelchem anderen Zeugs unterbrochen wurde und je öfter ich dementsprechend beim Hauptprojekt den Faden wieder neu suchen musste, desto geschaffter war ich abends. Bin einfach nicht Multitaskingfähig .

    schwedenfan schreibt:
    Tage später pampt mich meine Frau an, warum ein Schraubendreher in der Wäsche liegt
    Frisch gewaschene Socken im Kühlschrank sind mein persönliches Highlight. Sowas nervt mich zwar auch tierisch, aber ich bin trotzdem sehr froh, dass wir bei uns über derartiges nur herzlich lachen können.
    Mein Mann hat zum Beispiel einmal seine getragene Unterwäsche (war auf dem Weg in die Dusche und musste mir jetzt unbedingt noch was erzählen) so dekorativ auf der Anrichte drapiert, dass ich das erst über eine Woche später bemerkt habe

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 147

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Hi!

    Ich kenn das auch! Zu genüge!
    Wenn ich was mache, muss es ne Reihenfolge haben, sonst.....
    Am schlimmsten ist, wenn ich von dritten unterbrochen werde. Die kriegen dann die volle Ladung ab.
    Oder wenn auf Arbeit plötzlich der Ablauf umgeworfen wird...dann bin auch völlig überfordert. Und es geht erst mal gar nix mehr. Dann brauch ich meine fünf Minuten um rein zu kommen. Aber das klappt auch nicht immer.
    Naja. Wir waren nicht hier, wäre alles in Ordnung, gell?

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    hmm...die Frage ist, muss es so sein, oder ist es so, weil du dein ADHS auslebst?

    Im Grunde ist das ja eine klassische Situation. Wie ich mich dabei fühle, kommt auf meine Grundverfassung an. Entweder ich multitaske fröhlich vor mich hin. Ein fremder Mensch würde von außen denken - SO kann sie das nie fertig stellen und ich bin trotzdem in kürzester Zeit fertig.

    So im mittleren Stresslevel, nervt es mich dann, wenn ich daran denke, dass ich bestimmte Dinge, nicht im Fluss fertig stellen kann.

    Ganz heftig sind Tätigkeiten die ich nicht mag und die mich noch dazu langweilen. Ich glaube, Nicht-ADHSler denken nicht einmal darüber nach, ob Aufräumen jetzt langweilig ist oder nicht. Muss eben gemacht werden, fertig.

    Bei mir wird das besser. ich habe sehr an meiner Toleranz- und Akzeptanzgrenze gearbeitet. Wenn ich ein schönes Haus haben will, muss ich halt auch mal aufräumen und in dem Moment ist es völlig unwichtig ob mir das Spaß macht oder nicht. Bis das wirklich ankommt, dauert es bei mir aber.

    Also - ist es immer so, oder ist es vorrangig so, wenn du die Tätigkeit an sich langweilig und stressig findest? Und gibt es Möglichkeiten, solche Dinge auf Zeiten zu legen, in denen die Kinder mal aus dem Haus sein? Wie sieht es mit deinem generellen Stresslevel aus? Passt du auf dich auf, oder mutest du dir viel zu?

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Junie, ja man kann dazu lernen, das stimmt, aber dafür muss man eben auch erst mal sich selbst verstehen.
    Die Formulierung "ADHS ausleben" setzt voraus, das man sich des ADHS im vollen Umfang schon bewusst ist und auch in der Lage zu beurteilen, wo das anfängt und aufhört. Kann das irgendjemand? Kann man ADHS "nicht ausleben" wenn man es hat?
    Edit: Sorry, das ist jetzt ein bisschen "spitz" formuliert, aber es sprang mir so "schmerzhaft" ins Auge, ich hoffe, du nimmst mir das Herausstellen nicht übel. Ich weiss das jeder mal irgendwo anfangen muss und das der Hinweis sinngemäss auch so stimmt. Aber man "kann" in bestimmten Situationen einfach nicht "entscheiden", ob man etwas auslebt oder nicht, sonst hätte man die Probleme ja erstmal nicht.

    Die Symptomatik mit der Aggression bei Unterbrechungen,
    bzw. die extreme Anspannung, wenn man gezwungen ist zu "multitasken"
    ist ja noch etwas anderes,
    als die pure Ablenkbarkeit aufgrund der grad beanspruchten Konzentration, bzw. des fehlenden Fokus.
    Fokus ist ja da, aber wenn man den dann ändern soll: Vorsicht!

    Vielleicht hat das direkt mit dem chemischen Hirnstoffwechsel zu tun.
    Serotonin
    Die paar Botenstoffe die wir haben, sind gebunden beim konzentrierten Arbeiten, da bleibt dann nichts mehr über um im Rest des Gemüts Serotonin in Balance zu halten: PENG.

    Vielleicht darum auch bei ungeliebten Arbeiten ein höherer Knalleffekt?
    Geändert von stargazer (30.10.2012 um 16:36 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Bei mir ist es etwas anders (aber ich habe auch keine ärztliche Diagnose) ich mache tausend Sachen auf einmal. Fange etwas an, aber nur kurz, dann das nächste, und dann fällt mir ein achja das. Dann gehe ich zum ersten wieder. Und dann zum nächsten. Dann wieder das erste. Schraubenzieher im Kühlschrank: ähm: jaaa. Chaos pur.

    Auf Arbeit klappt das. Ich muss da auch zig Sachen bearbeiten und kann meine Focus hochhalten in dem ich halt 2 Minuten an jeder Sache was mache. Ich kann auch superschnell umswitchen. Da muss ich ja echt heilfroh sein, wenn ich so lese. Vielleicht ist es mein Glück, dass ich am Rechner und Telefon arbeite.
    Andererseits: wenn ich telefoniere und mich auf meinen Rechner konzentriere (und im Hyperfocus bin), dann will ich auch keinesfalls gestört werden. Parallel chatten, funktioniert, aber wenn jmd im Raums steht und was von mir will: das mag ich überhaupt nicht, weil ich dann total rauskomme.

    Und wenn mich jmd beim SpüMa einräumen stört: dann ist es recht sicher, dass die SpüMa danach halb eingeräumt rumsteht ;-) und ich mit der Tasse in der Hand rumlaufe.

  6. #16
    Octoroo

    Gast

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Hi@ll,

    thx @ alle die geantwortet haben.

    Nur kurz, da ich Eile - gehe spaeter auf jede(r) ein !

    @HB - auch nur kurz:

    Ja, das was DU schreibst, hoere/lese ich oefters ueber Leute die von ADHS betroffen sind.
    DAS macht mich nachdenklich, da ich zu diejenige zaehle, wo die ADHS sehr stark ausgepraegt ist. Das sagte sowohl mein Psychiater aus der Ambulanz der mich diagnistiziert hat als auch die Aerztin von der Kur, die sich mit ADHS sehr gut auskennt (hat Vortraege darueber gehalten)

    Ich habe heute bei meiner KK nachgefragt per Mail, welche Diagnosen mir genau gestellt wurde. Obs nur ADHS ist, oder auch sogar noch ADS.


    @Rest:

    Hier geht es primaer ums "Umschalten" innerhalb kurzer Zeit und nicht ums "Multitasking" (= mehrere Dinge in einem Zug erledigen, wie zum bsp. Kind im Arm halten und am Kochtopf rumruehren oder Ball fangen und werfen) - ueber Multitasking habe ich ein anderen Extrathread erstellt gehabt...

    Nur mal ne Kurzinfo ueber mich in Bezug auf ADHS und aktuelle Probleme:

    Das Problem bezieht sich bei praktische Sachen.
    Abwaschen - zum Wasserkocher - Handschuhe an/aus etc..... dann stehen lassen und zum Kind.... oder so "Stueck fuer Stueck Arbeit" .......(Ein Teller rausnehmen dann zum Schrank etc......)

    Die Diagnose habe ich erst mit 42 Jahren gestellt bekommen, weil mein Leidensdruck erst dann sehr sehr akut und bewusst wurde.
    Das Problem wurde mir bewusst, seitdem ich den Haushalt machen muss: damit habe ich erst angefangen, als mein 2tes Kind knapp 1 Jahr alt wurde - also eigentlich erst so richtig (oder auch nicht) mit 40 Jahren.
    Habe mit 38 und mit 39 erst Kinder bekommen, d.h. davor war ich berufstaetig.

    Ich habe/hatte kein "Buerojob" oder ne typsche "Multitasker" Job.

    Ich denke, dass es schon immer so war, dass ich mehrere Dinge nicht gleichzeitig konnte und das Umschalten mich gestresst habe, aber bewusst war es mir nicht !
    Es wurde mir aber sofort bewusst, seitdem ich wie gesagt zuHause bin und Kochen muss oder die Spuelmaschine ein/ausraeumen muss.
    Also DAS stresst ohne Ende !

    Meine "Theorie", warum das bei mir so extrem ist:

    Mein "normale" Bewusstsein = schlafen/traeumen .....ich bin physiologisch zwar wach, aber geistesabwesend im praktischen Lebensbereich !
    Ich habe mich immer bewusst auf Konzentration eingeschalten wenn ich mich mit Leuten treffe, ich arbeiten gehe etc..
    Aber so zuhause......da bin ich sowas wie ferngesteuert.

    Ich denke, dass das "Umschalten" mich sehr quaelt, weil ich dann willkuerlich die Aufmerksamkeit ueber mein Bewusstsein herstellen muss fuer Taetigkeiten was mich anwidert - kann das sein ?

    Ich frage Morgen mein Psychiater !
    DAS will ich echt wissen !

    Obs in Richtug Autismus/ADS geht oder so. Ich habe aber keine Autistische Zuege, so von Wesen her.



    P.S. Freut mich zu lesen, dass ich da nicht allein bin.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    "Hier geht es primaer ums "Umschalten" innerhalb kurzer Zeit und nicht ums "Multitasking" (= mehrere Dinge in einem Zug erledigen, wie zum bsp. Kind im Arm halten und am Kochtopf rumruehren oder Ball fangen und werfen) - ueber Multitasking habe ich ein anderen Extrathread erstellt gehabt..."

    -> Meiner Meinung nach liegt genau da eine Fehlvorstellung.

    Ich denke (und habe das auch bisher immer so gelesen, es scheint mir also die herrschende Ansicht zu sein):

    Wenn man eine Sache macht, sie unterbricht und eine andere macht dann IST DAS MULTITASKING!

    Nicht gleich wütend sein (von wegen ich hätte nicht zugehört), ich meine es folgendermaßen:

    Natürlich MACHST du die Sachen nicht gleichzeitig.

    Aber die Gehirnforschung zeigt mE, dass das Gehirn Sachen gar nicht wirklich "auf Pause stellen kann". Wenn du eine Sache machst, sie unterbrichst (zb weil wer anruft), dann ist das was du vorher gemacht hast die ganze Zeit noch in deinem Kopf, und das Gehirn schaltet ständig vor und zurück. Du "denkst" sie also doch gleichzeitig, selbst wenn es nicht bewusst abläuft...

    Das ist ANSTRENGEND (auch für Stinos ist es anstrengend!). Kann ja sein, dass dir das dann erst beim "Umschalten" auffällt.

    Daher zwei Sachen:

    - Eine Sache fertig machen, dann die nächste. Wenn es gar nicht anders geht (jemand ruft an und du musst rangehen), dann ist das natürlich so, aber vermeiden wenn es geht. Das dieses Umschalten scheiße ist, geht auch Stinos so.

    - dich scheint das ganze ja doch "mehr als normal" anzustrengen. Da glaube ich aber nicht an einen "speziellen" Defekt. Ich würde eher vermuten, dass du ganz generell eine ungute Konzentration hast, und ich würde mal vermuten dass es sich dann eben hier (am meisten) zeigt, weil Multitasking (jaja, du sagst "Umschalten") halt schwer ist. Könntest du evtl. eine bessere Medikation erreichen/ausprobieren?

    Die Hypothese kannst du ziemlich einfach testen, indem du zB anstrengenden Ausdauersport machst (wenn du das noch nie gemacht hast, wäre das vielleicht ein guter Moment damit anzufangen, ist bei ADHS nämlich gold wert). Und wenn du zB die Gewöhnung/Ausdauer für 1h "richtige" Sportbelastung hast, das mal machen, und gucken ob "Umschalten" plötzlich viel besser geht (wie gesagt, "Umschalten" würde ich trotzdem möglichst vermeiden).

    lg
    Geändert von repters (30.10.2012 um 20:46 Uhr)

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 147

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Nabend!

    Ich glaube, das was Oktoroo meint hat nix mit multitask zu tun. Wir adhsler sind doch im Grunde dafür bekannt mehrere Sachen gleichzeitig machen zu können. Aber DAS kommt dann auch von uns selbst.
    Ich denke Oktoroo meint die Unterbrechungen, die von außen kommen und dadurch eben von uns nicht beeinflusst werden können. Der plötzliche AUA schrei von Kind, der mich zwingt die Tasse abzustellen und Spülmaschine Spülmaschine sein zu lassen.
    Das Telefon, das klingelt wenn ich Grad unterm bett staubsauge.
    Solche Sachen. Und diese Unterbrechungen haben nix mit multitasking zu tun. Wenn ich multitaske, koche ich telefoniere und male gleichzeitig und das tue ich so weil ich das grade will und nicht weil mich jemand zwinkt zu malen während ich das Schnitzel rumdrehe.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    @Carina29: Lies noch mal was ich geschrieben hab. Ich glaube, dass das Gehirn trotzdem an der alten Aufgabe festhängt und es anstrengend ist. Meines Wissens nach wird das allgemein auch als Multitasking bezeichnet, und zwar mit gutem Grund.

  10. #20
    Octoroo

    Gast

    AW: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !)

    Hi@ll, bin wieder da.


    @HB


    wenn ich aber Dinge durchziehen muss, die mir eh schon schwer fallen - das würde dein Zitat bestätigen - dann implodiere ich ... hier bin ich leider!

    Ich mache grundsaetzlich keine halbe Sachen. Entweder tue ich was und ziehe es GANZ durch, oder ich tus gar nicht ^^
    Also irgendwas anfangen, dann liegen lassen, bringt mich durcheinander. Es ist, als ob ich 10 abgebissere Aepfel rumliegen habe.
    Also ich fuehle mich dadurch einfach "zerstreut".

    @Rina



    Telefonieren/sich unterhalten und Haushalt, geht gar nicht !


    Ok, ich lese oft Sachen wie "ich kann gleichzeitig telefonieren wenn ich etwas anspruchsloses tue" etc.
    Haushalt faellt mir sehr schwer.


    Weil:


    1. Es besteht aus viele Dinge. Ich bin sofort ueberfordert bei "mehrere Sachen"
    Gleichzeitig geht das schon gar nicht.
    Es ist mir ganz gleich, ob es sich um ne geistlose Taetigkeit handelt oder nicht - sondern eben um die Tatsache, dass es mehrere Dinge sind.
    Somit empfinde ich "geistreichere" Taetigkeiten 100000 mal einfacher !
    Mathe - soweit ich mich erinnern kann: naja, sich hinsetzen und einfach nur auf EINE Sache konzentrieren, Aufgaben loesen.
    Da muss man nix organisieren oder vorausschauend denken.


    2. Da wird Organisation (einer meiner Kernsymptom) gefordert.


    3. Ich tu mich eben so schwer mit praktischen Dinge. So Kleinigkeiten nerven mich ohne Ende. Kleine praktische Dinge.


    Wie auch immer: Wenn ich Waesche sortiere,kann ich weder zuhoeren noch mit unterhalten.
    Ich sage meiner Toechter (zum Glueck verstehen die das jetzt !): "Ich muss arbeiten. Ich bin gleich fuer euch da, sobald ich damit fertig bin"
    Kinder sind darin antrainiert.
    Klare Regelungen ohne unnoetige Verbote: Raus aus der Kueche.
    Wenn Aengste/Trauer/physiologische Mangelzustand im Spiel ist, reagiere ich verstaendnisvoll. NICHT aber wegen Zorn/Langeweile/Zoff/Aufmerksamkeitsheischerei.
    Wenn ich mich mit den Kindern beschaeftige, dann richtig, und zwar stundenlang (Ballspiele, Malen, Bauen, diverse Tobspiele)
    Nur sowas wie "Tisch decken oder backen mit Mama" wird es nicht geben.
    Aber gluecklicherweise haben meine Maedels auch ein Papa, der diesen Part uebernimmt ^^


    Vor 2 Wochen habe ich ne Frau in der Kurklinik angefaucht !
    Hey, ich war gerade dabei Waesche im Waschkeller zu waschen !
    (Waesche im Trommel reinfuellen, Programm einstellen etc)
    Da quatsch mich eine an und faengt an Fragen zu stellen.
    Boah, da hab ich also in meine impulsiven Ton gesagt (aggressiv halt !)
    "Ich kann Ihnen nicht zuhoeren waehrend ich hier was tue, Sie sehen doch, dass ich grad was tue !"
    *GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR*



    @Kaputo



    schnell noch was aufschreiben, wen anrufen, einen Termin klären, den begonnenen Vorgang abschließen, und und...


    Danke fuer deine Wortmeldung, aber das was du beschreibst ist wieder ne andere Situation, wenn auch aehnlich:


    1. etwas aufschreiben -> 2. dann wen anrufen -> 3. Dann ein Vorgang ABSCHLIESSEN


    Das klingt fuer mich wie alles nacheinander abhaken.
    Ein Vorgang zu beenden, dann weiter zu machen.


    Aber vielleicht mache ich auch ein denkfehler und habe Dich falsch verstanden.


    Etwas tunwas getan werden muss. Dann entweder 1. unterbrochen werden oder 2. kurz unterbrechen muessen (um Stuehle zu ruecken oder um den Herd auszuschalten)




    Egal, es stresst Dich ja trotzdem, und das was du so schilderst erfordert ja auch Daueraufmerksamkeit.




    @Showdown


    Mit den MPH ist das nicht völlig weg. Ich habe immer noch Schwierigkeiten meine Aufmerksamkeit sofort was anderem zuzuwenden. Auch Schwierigkeiten wieder zurückzukehren. Doch ist es besser geworden. Holprig gelingt mir meist ein Aufmerksamkeitswechsel. Ich schaffe es gezielter ("will da weiter machen") und schneller (statt Wochen eher Tage) wieder zur unterbrochenen Arbeit zurückzukehren. Zurückzukehren und nach einiger Zeit sogar soweit wieder drin zu sein, wie es fast vor der Unterbrechung gewesen war.


    Toll, dass du dieses Thema angesprochen hast. So konnte ich bewusst ein wenig für mich reflektieren.


    Ich fuehle mich zu mehr als 100% verstanden !
    Du beschreibst den Zustand haargenau, besser haette ichs nicht sagen koennen.


    Wenn ich ganz ehrlich bin:


    Nein, GANZ geht das mit MPH auch nicht weg.
    Es faellt mir aber leichter, diese Situation zu ertragen. Wesentlich leichter.
    In so manche "Schlechten Tage" sieht es aber anders aus.


    Tja, je laenger ich diesen Zustand ertragen musste, desto unertraeglicher wurde es mir.
    Es fing an im Sommer 2011 - da wurde mir die Sache mit dem "Umschalten" bewusst.
    Habe angefangen, asuzurasten und rumzubruellen. Also so richtig impulsiv allerhaertester Kanone. Da habe ich Hilfe gesucht und habe im Maerz 2012 den ADHS Verdacht mitgeteilt bekommen.


    Es ist fuer mich ein Stress, dass richtig wehtut (im Gehirn !).
    Habe dann den Drang, den Stress herauszubruellen.
    Nicht schoen.
    Zum Glueck aber ist diese ganz schlimme Zeit vorbei.


    P.S.: Darf ich fragen, wie hoch deine Gesamttagesdosis ist ?




    @stargazer




    Werde ich dabei gestört, bin ich raus und muss mich neu motivieren.


    So ist es - und nicht anders !
    Tja, und sich neu "motivieren" fuer eine "unliebsame" Taetigkeit - sich also den Ar.sch wieder neu aufreissen -.-



    @ze_4


    Telefon. Sowas ist IMMER aus.
    Ausgenommen mein Handy: nur 2 Leute haben meine Nummern, und zwar mein Mann und die Kindertagesstaette so dass ich immer erreichbar bin fuer meine Kinder.
    Alles andere ist unwichtig.
    Ok, wenn ich wieder im Beruf bin, bekommt mein Chef die Nummer auch, dann aber isses Schluss.
    Wenn wer was zu melden hat, sollen sie E-Mail, ICQ oder fb benutzen, aber kein Telefon <- NERVT !


    Klingelnde Telefon waehrend ich mich in der Kueche quaele bringt mich in Rage.
    Das Gefuehl, "in die Ecke gedraengt zu sein"




    @Schwedenfan


    Also ich kenne das leider genauso
    Und das führt momentan häufig dazu, dass meine Frau richtig sauer wird, weil ich nichts gebacken bekomme.
    Beispiel Küche reinigen:
    Reiniger fehlt, steht im Badezimmer
    -> im Badezimmer liegt ein benutztes Handtuch, welches ich nach dem Duschen vergessen habe wegzupacken.
    -> Nehme das Handtuch und gehe in den Keller zur Wäsche
    -> Sehe dort einen Schraubendreher, den ich letztens nach dem Aufhängen eines Regals dort vergessen habe
    -> Bringe diesen mit dem Handtuch in den Werkzeugkeller und sehe dort die neue Bohmaschiene
    -> Die Benutze ich dann um einen Kabelsammelhalter zu montieren (also das loch für den Dübel, usw)
    -> Ich suche den Schraubendreher ......werde sauer weil ich Ihn nicht finde .... gehe wieder hoch und stehe im Flur und frage mich was ich noch mal machen wollte ???!!!
    Ach jaa!!!! Ich wollte das Handtuch in die Wäsche bringen .... Also runter in den Werkzeugkeller .... Handtuch in die Wäsche wieder zufrieden
    Oben komme ich dann auch irgendwann darauf, dass ich eigentlich den Reiniger aus dem Bad wollte ... und weiter gehts ...


    Tage später pampt mich meine Frau an, warum ein Schraubendreher in der Wäsche liegt


    Tja ... und so geht das jeeeeedeeen Tag!!!!


    Das raubt mir echt den letzten Nerv!


    Aber ich denke damit bin ich bestimmt hier nicht alleine ...
    Somit sind wir schon zu 2t:
    Das geht mir ganz genau so !
    Haushalt raubt mir den letzen Nerv.
    Und ich habe hier ein MANN (keine Frau !Die Sorgen fuer Zucht und Ordnung, da bekommt man ja Angst ! Darum habe ich einen Mann geheiratet ^^) der sich darueber aufregt ~.~



    Mit MPH ist das aber leichter zu ertragen.



    @Kahless





    Geht mir ganz genau so, Octoroo!
    Das ist bestimmt auch mit ein Grund, wieso ich für Putzarbeiten und Co. generell doppelt so lang brauche, wie alle anderen.
    Ich brauch immer schön eins nach dem anderen, sonst krieg ich die Krise und - viel schlimmer - nichts richtig hin. Woraufhin ich dann noch stinkiger werde .
    Leider werd ich auch schnell aggressiv, schnippisch und maulig, wenn ich bei einer Sache unterbrochen werde ... ich denke dann immer nur "Sieht derjenige denn nicht, dass ich gerade was wichtiges mache?! MUSS das dann jetzt unbedingt sein? Kann man nicht mal fünf Minuten warten, bis ich fertig bin?!"
    Auf Arbeit empfand ich sowas immer als furchtbar stressig - je öfter ich mit irgendwelchem anderen Zeugs unterbrochen wurde und je öfter ich dementsprechend beim Hauptprojekt den Faden wieder neu suchen musste, desto geschaffter war ich abends.


    100ige Zustimmung*
    !!!
    Sprichst mir ebenfalls aus der Seele.



    @Carina


    Ich kenn das auch! Zu genüge!
    Wenn ich was mache, muss es ne Reihenfolge haben, sonst.....
    Am schlimmsten ist, wenn ich von dritten unterbrochen werde. Die kriegen dann die volle Ladung ab.
    Oder wenn auf Arbeit plötzlich der Ablauf umgeworfen wird...dann bin auch völlig überfordert. Und es geht erst mal gar nix mehr. Dann brauch ich meine fünf Minuten um rein zu kommen. Aber das klappt auch nicht immer.
    S.O. - ebenfalls 100ige Zustimmung !




    @Junie




    Wie sieht es mit deinem generellen Stresslevel aus? Passt du auf dich auf, oder mutest du dir viel zu?


    Tja, dass Menschen bewusst den Stress bewaeltigen ist fuer mich ein Erkenntnis.
    Echt jetzt.
    Habe frueher Dinge, die getan werden muss, auch einfach nur getan.
    Muss aber gestehen, dass ich noch nie unter Stress gestanden habe bis ich ein Haushalt fuehren musste.


    Also Stress ist fuer mich:


    1. Situationen, wo mehrere Dinge auf mich zukommen.


    Ein Beispiel: 2 streitende Kleinkinder bzw. quengelnde Kleinkinder und Essen am BUEFFET (mit allem drum herum) holen.


    2. Arbeit, die aus ganz viele kleine Schritte bestehen


    KOCHEN ! SCHREEEEECKLICH. ALPTRAUM.


    3. Von einer Taetigkeit auf andere Umschalten.


    Diese 3 Dinge = Stress.
    Dann bin ich von 0 auf 10. Da kocht das Impuls hoch.
    Bin sofort ueberfordert.
    Wenns nacheinander sein darf, bin ich nicht gestresst. Sondern motiviert und beschaeftigt.



    @Sanny




    Ja cool, du tust es also einfach nicht - also kannst gar nicht in Stress geraten ;-)
    So gings mir frueher auch - ich habe solche Dinge einfach nicht getan ^^
    Ich musste es ja nicht.




    @repters



    Hey, auch Dir erstmak dankeschoen fuer deine Wortmeldung.


    "Hier geht es primaer ums "Umschalten" innerhalb kurzer Zeit und nicht ums "Multitasking" (= mehrere Dinge in einem Zug erledigen, wie zum bsp. Kind im Arm halten und am Kochtopf rumruehren oder Ball fangen und werfen) - ueber Multitasking habe ich ein anderen Extrathread erstellt gehabt..."


    -> Meiner Meinung nach liegt genau da eine Fehlvorstellung.


    Na dann - bin mal gespannt !



    Wenn man eine Sache macht, sie unterbricht und eine andere macht dann IST DAS MULTITASKING!
    Aha ?!
    Ahja.


    Ich weiss zwar nicht WO genau, aber irgendwo im WWW habe ich den Satz (inhaltlich) auch mal gelesen.
    Ich weiss aber nicht, obs ne zuverlaessige Quelle war.


    Also demnach ist Multitasking ja kein Multitasking ?
    Betrug ! (Hehe, was mein Bruder dazu sagt, der ist Multitaskter bzw. wird es im Job verlangt - anspruchsvolle Sache)


    Okay, wenn das Multitasking ist, was ist, wenn man 2 (oder mehr) Dinge tatsaechlich in einem Zug erledigt ?


    *Kind im Arm halten und mit der anderen Hand ne Tablett tragen und Geschirr abraeumen oder Kind im Arm halten und simultan vor dem Herd stehen und kochen


    *Kochen und simultan die Kueche putzen


    *Durch die Wohnung gehen um Waesche bzw. den Muell zu sammeln und SIMULTAN Gegenstaende mitnehmen um dies wegzuraeumen.


    Sowas kann ich wirklich nicht.
    Ich habs versucht. Ist jedesmal in die Hose gegangen.


    Denkst du, dass Leute, die zu sowas faehig sind, im Endeffekt auch nicht "wirklich" gleichzeitig machen ?


    Aber die Gehirnforschung zeigt mE, dass das Gehirn Sachen gar nicht wirklich "auf Pause stellen kann". Wenn du eine Sache machst, sie unterbrichst (zb weil wer anruft), dann ist das was du vorher gemacht hast die ganze Zeit noch in deinem Kopf, und das Gehirn schaltet ständig vor und zurück. Du "denkst" sie also doch gleichzeitig, selbst wenn es nicht bewusst abläuft...
    DEN Satz musste ich mir 3 mal durchlesen um es zu kapieren.
    Kann es sein, dass manche Gehirne NICHT zurueckschalten und solche Gehirne (meiner zum Bsp.) das Gefuehl von "das laeuft alles simultan ab" nicht kennt/spuert ?


    Wenn du zuverlaessige Quellen zu diesem Thema kennst, bitte ich drum, ein Link zu posten.


    Das ist ANSTRENGEND (auch für Stinos ist es anstrengend!). Kann ja sein, dass dir das dann erst beim "Umschalten" auffällt.
    Hm, ja oder so.




    Daher zwei Sachen:


    - Eine Sache fertig machen, dann die nächste. Wenn es gar nicht anders geht (jemand ruft an und du musst rangehen), dann ist das natürlich so, aber vermeiden wenn es geht. Das dieses Umschalten scheiße ist, geht auch Stinos so.

    Ok.
    Habe bisher in Real Life Niemand darueber klagen gehoert.
    Werde Stinos mal beim Umschalten beobachten.
    Wo ich das am besten koennte .........!!!


    - dich scheint das ganze ja doch "mehr als normal" anzustrengen
    Aber sowas von.


    Da glaube ich aber nicht an einen "speziellen" Defekt. Ich würde eher vermuten, dass du ganz generell eine ungute Konzentration hast, und ich würde mal vermuten dass es sich dann eben hier (am meisten) zeigt, weil Multitasking (jaja, du sagst "Umschalten") halt schwer ist. Könntest du evtl. eine bessere Medikation erreichen/ausprobieren?
    Ich habe ADHS (sehr starke Auspraegung) - habe mit Sicherheit keine gute Konzentration !


    Mit MPH spuere ich eine grosse Entlastung/Linderung dieser Symptom.
    Auf weitere Medikamente und Experimente verzichte ich zur Zeit.
    Aber was koennte man nehmen, hast Erfahrung ?
    Dann herdamit !


    Wollte ja im Thread auch Ausdruck geben, wie es mich freut, dass MPH gerade "dort" wirkt.



    Die Hypothese kannst du ziemlich einfach testen, indem du zB anstrengenden Ausdauersport machst (wenn du das noch nie gemacht hast, wäre das vielleicht ein guter Moment damit anzufangen, ist bei ADHS nämlich gold wert). Und wenn du zB die Gewöhnung/Ausdauer für 1h "richtige" Sportbelastung hast, das mal machen, und gucken ob "Umschalten" plötzlich viel besser geht (wie gesagt, "Umschalten" würde ich trotzdem möglichst vermeiden).


    Ok, ich werde es ausprobieren, wenn Zeit da ist, was leider Mangelware ist. Zur Zeit mache ich nur Kraftuebungen.
    Frueher habe ich regelmaessig Sport getrieben, Ausdauersport.
    45min maximale Belastung. 1h aber noch nie, glaube ich.
    Damals war mir das nicht bewusst, aber ich musste eben nie Haushalt fuehren etc.




    Ja, ich vermeide "Umschalten" soweit ich es kann.
    Je aelter die Kinder sind, desto mehr kann mans vermeiden.
    Zur Zeit werde ich von den Kindern nicht mehr unterbrochen, aber ab und zu muss ich ja schauen gehen ob nix Gefaehrliches gemacht wird, ein Kind ist ja nocjh 2.5.
    Da unterbreche ich kurz und gehe schauen.



    ****************************** ***********************

    So, hier habe ich etwas.
    Ein altes Gespraechsabschnitt ueber das Thema Spuelmaschine ausraeumen !

    Ein "Stino" macht sowas "nebenher"
    Also "Nenbenhher" oder "Zwischendurch" ist ne Sache, was ich als Stressig empfinde.

    [10:23] *** You have been disconnected. Thu May 31 10:23:58 2012.
    [10:26] *** "snowman" signed on at Thu May 31 10:26:38 2012.
    [10:28] ???.nemesisgalofdoom: huhu ^^
    [10:29] snowman: hey, lange nicht mehr gehört von dir
    [10:29] *** Auto-response sent to snowman: I am currently away from the computer.
    [10:29] snowman: wie gehts dir?
    [10:29] ???.nemesisgalofdoom: bin doch fast taeglich im forum,wie du doch auch ^^ und selbst ? eigentlich gehts mir gut,mss aber wohl doch wieder die tabletten nehmen -.-
    [10:30] snowman: ich gucj zwar immer mal ins forum rein, aber so viel ist da ja auch nicht mehr los
    [10:30] ???.nemesisgalofdoom: stimmt. schade. bin aber froh dass das forum noch lebt. immerhinn etwas
    [10:30] ???.nemesisgalofdoom: twc gibts ja nicht mehr :O
    [10:31] snowman: mir gehts eigentlich auch recht gut. hab jetzt endlich meine diplomarbeit angemeldet
    [10:31] ???.nemesisgalofdoom: cool !
    [10:31] snowman: jub, ende oktober will ich denn endlich mal mit der uni durch sein
    [10:32] ???.nemesisgalofdoom: hehe ja irgendwann reichts ja mit studieren das kenne ich
    [10:32] ???.nemesisgalofdoom: sag, hab ne ganz bloede frage ! hast du eine spuelmaschine ???
    [10:32] snowman: hat dann auch lange genug gedauert
    [10:32] snowman: ja, hab ich
    [10:32] ???.nemesisgalofdoom: ja weiss ich, musstes aber auch arbeiten.
    [10:33] ???.nemesisgalofdoom: ok,naechste frage: wie fuehlst du dich, waehrend du die maschine ausraeumst ???
    [10:33] snowman: hm, eigentlichganz normal. wieso?
    [10:33] ???.nemesisgalofdoom: hm ok !
    [10:34] ???.nemesisgalofdoom: naja, seitdem ich das machen muss, wurde mir ein paar dinge bewusst.
    [10:35] ???.nemesisgalofdoom: ich empfinde dabei qual und stress. so stueck fuer stueck taetigkeiten, das stresst mich. jedesmal hinenkonzentrieren . ach und dann von einer taetigkeit auf andere umschalten quaelt mich auch
    [10:35] snowman: du meinst sowas wie einen teller nach dem anderen?
    [10:35] ???.nemesisgalofdoom: ja
    [10:36] snowman: hört sich aber nicht so toll an
    [10:37] ???.nemesisgalofdoom: wollte wissen, was andere die kein ADHS haben dabei fuehlen. mich stresst es wahnsinnig
    [10:38] ???.nemesisgalofdoom: also arbeit, die als kleine teilschritte bestehen und eben von eine sache auf andere umschalten, und eben alltagssituationen, wo mehrere dinge gleichzetig auf mich zu kommen. da raste ich aus, kann nicht anders
    [10:38] ???.nemesisgalofdoom: bin dann soooooo gestresst af 180
    [10:38] ???.nemesisgalofdoom: schwer vorzustellen dass andere sich dabei "normal" fuehlen
    [10:39] ???.nemesisgalofdoom: ist zum heulen. probleme,die man einfach net glaubt
    [10:39]snowman: hm, ich mach sowas wie spühlmaschine ausräumen irgendwie "nebenbei"...
    stell ich mir schwer vor, wenn man das nicht kann
    [10:41] ???.nemesisgalofdoom: echt ??? wow ! also alles mit "nebenbei" oder "zwischendurch" haut mich um ! da bin ich bis zum maximum ueberfordert ! brauche ganz meine ruhe und hoecste konzentration ! was ich niemals koennte = 2 teller wegraeumen. dann was anderes tun, zm bsp. angequatscht werden (ich werde aggressiv) dann wieder weiter mit der maschine. es kostet mich so viel kraft.
    [10:41] ???.nemesisgalofdoom: mache alles einzeln nacheinander, kann nix nebenher oder gleichzieitg tun
    [10:42] ???.nemesisgalofdoom: mein mann kann das auch wie du. hey, er kocht und putzt herd gleichzeitig ^^
    [10:42] snowman: dabei wird euch frauen doch dieses multitasking nachgesagt
    [10:42] ???.nemesisgalofdoom: -.-
    [10:43] ???.nemesisgalofdoom: multitasking ......mein persoenlicher schwachpunkt, das kann ich nicht. bin sofort ueberfordeert
    [10:43] ???.nemesisgalofdoom: so am rande des nervenzusammenbruchs
    [10:43] ???.nemesisgalofdoom: ich gehe wieder arbeiten in diesem jahr,mein mann bleibt zuhase, da ich den haushalt nicht gebacken bekomme. es faellt mir wirklich schwer
    [10:43] snowman: und das kommt alles von ADHS? wow
    [10:44] ???.nemesisgalofdoom: ja, ADHS
    [10:44] ???.nemesisgalofdoom: ich bin halt extrem ablenkbar und habe null sinn fuer organisation, das ist fuer mich ne herausforderng
    [10:44] ???.nemesisgalofdoom: sei froh es nicht zu haben.
    [10:45] ???.nemesisgalofdoom: dank ADHS darf ich um 5 aufstehen und im mitternacht ins bett gehen, da ich alles nur nacheinander tun kann !
    [10:45] ???.nemesisgalofdoom: mache den kram waehrend die kinder schlafen
    [10:47] snowman: hm, ist auf dauer aber bestimmt auch nicht toll. und ne arznei dagegen wirds auch nicht geben, oder?
    [10:50] ???.nemesisgalofdoom: das ist nicht mehr auszuhalten. habe in 2 monate mein termin bei der ADHS ambulanz fuer erwachsene und lasse mir medis geben. es gibt ein arznei dagegen.
    [10:51] ???.nemesisgalofdoom: es ist fuer mich erstaunlich, dass andere sowas nebenbei machen koennen und dabei "normal" fuehlen. fuer mich isses, alsob ich ein sturzflug hinter mir hatte
    [10:52] snowman: hört sich wirklich nicht so toll an. ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man sich dann fühlt. muss schrecklich sein.
    [10:55] ???.nemesisgalofdoom: ist es. unertraeglichen zustand.
    [10:56] snowman: warum hast du den termin denn erst in zwei monaten, wenn ich fragen darf?
    [10:57] ???.nemesisgalofdoom: vermutlich gibts noch viel mehr von meiner sorte, sonst waeren die nicht so ausgebucht :-D
    [10:57] snowman: achso, ausgebucht. na super...
    [10:58] ???.nemesisgalofdoom: -.-
    [10:59] ???.nemesisgalofdoom: ich finde dein sig im forum echt witzig auch wenns eigentlich ja nicht sooo witzig ist ^^





    Danke @ alle die gelesen haben.
    Das Thema ist mir so wichtig und beschaeftigt mich sehr.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Symptom nicht lieben zu können
    Von missy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 6.07.2012, 01:46
  2. ADS als Symptom von Posttraumatischer Belastungsstörung?
    Von Chaosprince im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 17:39
  3. Antriebslosigkeit - ADS-Symptom?
    Von Micha68 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 16:09
  4. Symptom: von einer Tätigkeit zur nächsten springen
    Von Julia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 4.10.2009, 09:34

Stichworte

Thema: Habt ihr diesen Symptom ? (1 Symptom !) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum