Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Gelenkschmerzen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    Gelenkschmerzen

    Hi Leute, ich bin ganz neu hier,
    bin 21 Jahre studiere Sport und Philosophie und habe ADHS auf der Skala Stufe 10. Schon als Kind musste ich Gedanken festhalten, Reize abspeichern und hatte ein unheimlich starkes Unwohlsein wenn ich eine Information ausgelassen oder einen Gedankengang nicht zuende gebracht habe. Naja ihr kennt das ja.... zumindest die schlimmen Fälle.
    Darauf will ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen.
    So seit 5 jahre, also seit dem ich 16 bin leiden ich an Schmerzen in der HWS, ich knacke mit dem Hals, nach recht nach hinten, vorne, links. Oft klemme ich mir Nerven ein und alles ist verspannt. Ihr kennt das Zucken mit dem Knie, das rumspielen mit dem Kugelschreiber oder eben andere Ticks wie Augenblinzeln oder sonstige spastische Zuckungen um der Nervosität ihren Lauf zu lassen. Doch die Angewohnherit mit dem Hals knacken ist auf Dauer sehr schädlich und ich hab echt große Probleme.
    Deshalb frage ich euch: Hat noch jmd dieses oder ein ähnliches Problem?
    Wie geht ihr dagegen vor?
    Ich hab keine Lust mit 25 Arthrose zu haben....
    Bitte helft mir.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Gelenkschmerzen

    hi..

    scheint wohl niemanden auch so zugehen...

    aaberdu bist nicht alleine.. ich wache morgens immer auf und kann mich ca 15min den kopf nicht richtig beugen.. und es knackt und knirscht den ganzen tag über im knick.. besonders wenn ich lange an eine stelle guck und den kopf dann wieder bewge..

    aber nicht nur der hals/nacken.. füße und knie und schulter..

    liegt aber vielleciht auch alles an der hyperbeweglichkeit der gelenke (hat mir der orthopäde heute diagnostiziert) das ist zwar eigentlich harmlos und schmerzfrei aber bei großer belastung wie ich sie so gut wie jeden tag auf arbeit (altenpflege) habe schon zu schmerzen führen kann...

    Such doch mal einen Orthopäden auf...meiner hat mir den regelmäßigen besuch eines fitnessstudios ans herz gelegt...


    edit: bin stolz auf mich habe doch grade tatsächlich nen probetraining termin für morgen im studio ausgemacht yaay

    Gruß Dani
    Geändert von DG2001 ( 5.11.2012 um 17:16 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Gelenkschmerzen

    Huhu,

    muss natürlich nicht sein (ich bin an sich auch vorsichtig mit solchen "Vermutungen", denn Ferndiagnosen kann hier keiner) , aber hast Du schonmal was von Fibromyalgie gehört? Fibromyalgie

    Passt allerdings nicht zu den "Ticks" die Du beschreibst! Hast Duś mal von nem Arzt ansehen lassen? Ich würde auf jeden Fall mal schauen lassen woran es liegen könnte (Orthopäde?!) und vielleicht mal schauen was der sagt.

    Ich weiß wie nervig das sein kann, ich wünsch Dir, dass Du rausfindest was das ist und einen Weg findest damit umzuegen/dass es besser wird!

    LG

    Rose

    PS: Es wäre schön, wenn Du Dich im Vorstellungsbereich : hier ------> http://adhs-chaoten.net/vorstellungen-neuer-mitglieder/ einmal vorstellen würdest !
    Geändert von Rose ( 5.11.2012 um 17:15 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Gelenkschmerzen

    Hallo Sameroney!

    Ich habe ähnliche Probleme mit meinem Schulter-Nacken-Bereich. Als erstes würde ich, wie von meinen Vorrednerinnen vorgeschlagen, einen Orthopäden aufsuchen, um "schlimme" Dinge auszuschließen (Bandscheibenprobleme, o.ä.).

    Bei mir kommen die Probleme einfach durch einen erhöhten Muskeltonus, verursacht durch Unruhe, Nervosität und viel zu viel Bildschirmarbeit in Neandertaler-Haltung.
    Geholfen hat: Sport als Ausgleich, kräftigende Übungen für die Nackenmuskulatur, Wärmekissen, Pferdesalbe, an schlimmen Tagen Voltaren und am allermeisten ein sog. TENS-Gerät (Reizstrom). Gibt es mittlerweile für relativ kleines Geld für die Anwendung daheim, kann dir aber auch bei entsprechender Indikation vom Arzt verschrieben werden.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Gelenkschmerzen

    Das Knacken kenn ich auch. Mir hat man gesagt, solange es dabei nicht weh tut, ist es Knacken von Muskeln und Sehnen und nicht schlimm. Hypermobil bin ich auch.

    Seit der ADHS-Diagnose weiss ich, dass ADHSler durch die schlechtere Reizverarbeitung zu muskulären Problemen neigen.

    Letzten Herbst war es wieder ganz schlimm, mit massiven Blockaden. Ich war dann beim Osteopaten. Statt besser gab es eine Phase, in der es schlimmer wurde. Der Osteopat hat dann rausgefunden, dass ich immer, wenn ich viel Stress habe, meine mich besonders gesund ernähren zu müssen mit Müsli, Joghurt, Quark, eher Käse statt Wurst-Aufschnitt etc. . Das führt in Verbindung mit einer Kuhmicheiweiß-Allergie (keine Lactose-Intolleranz) dazu, dass die Lactat-Werte in der Muskulatur auch ohne Sport ansteigen und zu den immensen Verspannungen führen. Das ist die schulmedizinische Begründung, der Osteopat hat es als Heilpraktiker anders begründet.

    Seit April meide ich sämtliche Kuhmilchprodukte. Seit dem geht es mir deutlich besser, keine Blockaden mehr, keine Spannungskopfschmerzen mehr, keine Rückenschmerzen mehr. Ich merke es allerdings sofort, wenn ich auf Einladungen gewissen Torten nicht wiederstehen konnte, zunächst am Hautbild. Erst wenn ein bestimmter Kuhmilcheiweissanteil überschritten wurde, merke ich es auch in der Muskulatur. Außerdem habe ich seitdem auch eine deutlich weniger zu geschwollenen Nase und viele bekannte sprechen mich darauf an, ob ich abgenommen hätte, mein Gesicht sei so schmal geworden. Abgenommen habe ich kein Gramm,-). Es ist wohl so, dass mein gesicht durch die Allergei aufgeschwemmt war, das ist jetzt weg.

    Einen Allergietest habe ich allerdings nicht gemacht. Meine beste Freundin ist Allergologin und die sagt, ist so eindeutig, brauchen wir nicht machen...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Gelenkschmerzen

    ja ich knacke auch immer gelenke, vor kurzem hat mir einer, der ne ausbldung zum physiotherapeuten macht, gesagt, das sei nicht schlimm. naja gut. dann werde ich es wohl lassen, wenn es doch schädlich sein soll, hatte ich so im verdacht, ich hoffe, nicht zu viel schon kapputt gemacht zu haben. hm. das wäre richtig schlimm und ärgerlich...

    fitnessstudio wollte ich auch, ich glaube, die bieten auch so schnuppertermine an immermal. dass man einmal zur probe umsonst mitmacht.

    gelenkschmerzen hab ich gehört, können ursache von östrogenmangel sein, ich hab sie seit ich meine pille abgesetzt habe und vorher nicht.
    wenn ich so mineralienpräparate trinke, sind sie auch immer weg, namen will ich hier zwecks schleichwerbung nicht sagen. jedenfalls schien es mir so, dass sie dann weg wären aber ist vlt auch n trugschluss.

Ähnliche Themen

  1. Gelenkschmerzen??
    Von myhope im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 23:05

Stichworte

Thema: Gelenkschmerzen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum