MightyMitch schreibt:
Also meine (frühere) Ärztin hat mir auch mal gesagt, dass Koffein bei ADHSlern oft gegenteilig wirkt. Kann ich auch nur bestätigen. Ich trinke sehr viel Kaffe. Als ich Mph genommen hab-e, wurde es deutlich weniger. Als ich noch in der Ausbildung war, habe ich Koffein auch gezielt eingesetzt. Wenn ich Ausarbeitungen schreiben musste (30 Seiten) hab ich vorher n paar Espresso (so 8-10) getrunken und schon konnte ich mich viel besser konzentrieren. Ich kann auch nach 10 Espresso mich hinlegen und schlafen.... :-)
Ich trinke nun entkoffeinierten Kaffee. Gerade bei manchem Maschinenkaffee, habe ich voll die Schweißausbrüche und Panikattacken bekomen. Energydrinks habe ich eine gewisse Zeit lang konsumiert, da ich mich durch den Stress auf Arbeit häufig ausgepowert fühlte. Das Zeug ist ja auch lecker. Aber machen wir uns nichts vor. Die Schlabbersuppe ist in grösseren Mengen konsumiert schädlich. Das ist ne Mega-Zuckerbombe. Diabetes lässt grüßen. Nierenschmerzen habe ich davon bekommen und den Verzehr sofort eingestellt.