Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 44 von 44

Diskutiere im Thema Bekleidung u.ä. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Bekleidung u.ä.

    Klamotten? Öm. Ja. Muss wohl sein. Die waren mir schon immer sowas von egal. Hauptsache warm und fühlen sich gut an. Und nackisch kommt in Mitteleuropa irgendwie nicht gut.

    Ich hab mich mal in einer meiner diversen Festanstellungen sowas von mit der Chefin gefetzt - ich im Rollkragenpulli (aber schon eine ordentlicher, Boss oder sowas; dafür hat meine Schwester gesorgt), sie wollte mir per Dienstanweisung eine Krawatte befehlen ... ich hab ihr dann gesagt dass Speckrollen in zu engen Kleidern auch nicht gut kommen, da wär Rollkragen bestimmt besser. Auf einem Kongress. Die Schnepfe musste das Thema auch vor Publikum ansprechen. Selber schuld. Nein, ich habe lange danach von mir aus gekündigt. Wie immer.

    Und meine Frau bring ich regelmässig zum Wahnsinn weil ich sage dass mich das Aussehen der Unterwäsche nicht interessiert, man sieht sie ja eh nicht ... aber ist doch so. Und Löcher in den Strümpfen stören erst wenn die Zehe durchpasst.

  2. #42
    Zotti

    Gast

    AW: Bekleidung u.ä.

    Also ich kleide mich eher bunt, wenn ich tanzen gehe siehe ich Röcke an und dann so ein Tuch darüber, es gibt total billig bunte Tücher oder auch mit Leopardenmuster und wenn ich zu Globralibre gehe oder zu so einer Party bei der Afro-Szene, dann ziehe ich auch meine Bauchtanzgürtel an, da die so schön klimpern.

    Schwarz ziehe ich gerne an, doch darüber dann was buntes. Früher als ich noch zwischen 20-30 war habe ich immer viele lange Ohrringe angezogen und ganz viele Armbänder, weil ich diese Klimpern so gerne mag.

    Als ich so 18 war, da gab es noch nicht so viele bunte verrückte Sachen wie heute und da habe ich mir Schuhe mit Silberbronze bemalt und Gürtel und
    die Haare mal mit Lack eingesprüht und Latzhosen lila gefärbt und die Sternchen, die goldenen für Weihnachten haben wir uns auf die Wange geklebt und manchmal habe ich mir wie Alice-Cooper die Augen schwarz gemalt. Die Fingernägel schwarz gefärbt, was draufgeklebt, da gab es das noch alles nicht.

    Dann hatte ich damals in Düsseldorf die erste Zebrahose, das war so ein Laden wo man Punkklamoten aus England bekam, da haben sich die Leute immer rumgedreht und gesagt, guck mal ein Zebra.

    Dann hatte ich mal eine zeitlang in Berlin einen spießigen Freund, da sollte ich mich immer ordentlich kleiden, doch damit fühlte ich mich nicht wohl.

    Ich habe auch immer Lederjacken gerne getragen, unten einen bunten Zigeunerrock und oben die Lederjacke und Nietenarmbänder, also ich hab immer alles gemischt.

    Seitdem ich in Bochum wohne und meinen Hippiefreund habe (lange Haare und zieht sich an wie es im paßt) habe ich wieder angefangen mich auch bunt und locker anzuziehen und fühle mich damit viel wohler. Auch wenn ich mich schick machen will, sieht das immer nicht so aus, irgendwie habe ich immer was an, was nicht so paßt. Trotzdem sagen die anderen immer, ich wäre schick gekleidet, na ja. Allerdings kann ich so enge Hosen nicht mehr anziehen wie früher, da haben wir uns auf den Boden gelegt um die Jeans zuzumachen und konnten dann gar nicht auf die Toilette, weil man die Hose dann alleine nicht mehr zubekam.

    Ich hatte auch mal in Düsseldorf bunt gefärbte Haare, einmal sollten sie lila werden, da wurden sie schwarz, einmal weinrot, da waren sie knallorange wie eine Möhre und dann habe ich sie mit som Zeug ausgeblicken und es gab so Tuben in allen Farben und die habe ich dann da reingeschmiert. Manchmal habe ich mir Zöpfe in die Haare geflochten, so dünne, da gab es das alles noch nicht wie heute mit den Rastahaaren.

    Und dann erinnere ich mich an Düsseldorf. Da habe ich einer Freundin den ganzen Rücken mit einem Ornament bemalt, das war damals noch nicht üblich, ich konnte sehr gut zeichen früher. Ich glaube manchmal haben wir uns auch Ornamente auf die Hände gemalt oder auf die Arme. Ach jetzt höre ich mal auf, also heute kann ich keine hohen Schuhe mehr anziehen wegen dem Alter und der Wirblesäule. Wenn ich tanzen gehe, ziehe ich oft die Schuhe aus, mein Freund ebenso und auch ein paar andere machen das. Darum bin ich auch so froh, daß in Discos nicht mehr geraucht werden darf, da tritt man nicht plötzlich auf eine Kippe.

    Aber schon damals in Düsseldorf habe ich die Schuhe irgendwann ausgezogen und getanzt und oft bin ich barfuß nach Hause gelaufen, daß war noch super, da haben sie noch nicht soviel auf den Boden gespuckt wie heute.

    Gruß Zotti

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Bekleidung u.ä.

    Schatten87 schreibt:
    [...] seh ich sicherlich nicht aus wie ein Waldschrat.
    Ha! Das übernehm ich für Dich!
    Kleidung ist für mich eine Mischung aus Rüstung, praktisch und bequem.

    Dunkelgrau / ausgewaschenes Schwarz, denn das sieht man nachts nicht so.
    Die (vieltaschige Armee-) Hose von vor 3 Jahren ist noch gut, wenn man sie mit Resten der Hose von vor 4 Jahren flickt.
    Mit Stahlkappenstiefeln verletzt man sich weniger.
    Der Kapu von vor 3 Jahren ist bequem & warm. Die Löcher sind noch nicht all zu groß.

    Neue Klamotten sind scheiße.
    Das Beste was mir passieren könnt, wär ein Replikationsautomat, in den ich meine Lieblingshose, mein Lieblings-T-shirt (eigentlich I-shirt, denn Ärmel sind doof & jucken nur), meinen Lieblingspulli, etc. einspeichere, und der mir dann auf Wunsch ein aus Rohmaterie hergestelltes perfektes Replikat ausgibt. *seufz*

  4. #44
    Zotti

    Gast

    AW: Bekleidung u.ä.

    Hallo, kommst du nächstes mal wieder zum Chaotentreff? Hoffentlich ja, würde mich freuen.
    Gruß Zotti

Seite 5 von 5 Erste 12345
Thema: Bekleidung u.ä. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum