Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Chef verlangt Ergotherapie - darf er das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Also seit einem halben Jahr habe ich die Diagnose und kämpfe mich so duch mein Berufsleben durch.
    Schreibe jede Woche zig Bewerbungen, damit ich endlich in eine Stelle wechseln kann, die für mich geeignet ist.

    Chefin weiß nix davon, dass ich weg will.
    Ich merke, wenn ich keinen Druck habe, kann ich wunderbar arbeiten, auch ohne Medis.
    Deswegen liegt es an der Arbeisstelle. Es gibt mit Sicherheit die richtige für mich, nur nicht hier.

    Seit Oktober ist ein 2. Chef da, dem ich offen und ehrlich gesagt habe, was mit mir ist. Er ist der Meinung, dass nur Medis nicht reichen.
    Fr. Neuhaus hat mir von einer Therapie abgeraten, erstmal andere Stelle suchen.
    Er verlangt jetzt von mir, dass ich mir eine Ergotherapie suche. Seit Sohn hat ADHS und bei ihm habe es super geholfen.

    Kann/darf er das?
    Soll ich ehrlich sein und sagen, dass ich mir kurzfristig was anderes suchen will? Dass ich keine Ergotherapie machen will?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Ergotherapie ist vielleicht eine gute Sache, ist ja auch schön dass es dem Sohn geholfen hat. Das bedeutet aber nicht, dass es dir auch helfen würde. Verlangen bzw. dich zu zwingen dass du eine solche beginnst darf ein Vorgesetzter nicht, das ist deine Entscheidung und nur deine.
    Ich weiß ja nicht wie das Verhältnis zu deinen Vorgesetzten ist, aber wenn du klipp und klar sagst dass das nicht dein Wunsch für dich ist dann haben sie das zu respektieren. Je nach dem wie du mit ihnen klarkommst ist es vielleicht besser, erstmal nicht zu erwähnen dass du was anderes suchst bevor sich deine Arbeitsbedingungen verschlechtern... Außerdem merken sie das noch früh genug wenn du wegen Bewerbungsgesprächen frei brauchst

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Naja ich hab zum neuen Chef noch kein richtiges Verhältnis aufgebaut.
    Er gibt sich mir gegenüber vertrauenswürdig und verständnisvoll.
    Aber hinten rum redet er über mich mit meiner Chefin (zumindest erzählt sie mir das so, ob es stimmt, weiß ich nicht).

    Ich kann ihn ja hinhalten und sagen, dass ich erstmal meine Psyche (meine Seele ist mom. ziemlich kaputt) in Ordnung bringen möchte, bevor ich was Neues anfange...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Ja, das kannst du natürlich nicht wissen ob das stimmt oder nicht. Aber denkst du denn dass es nötig ist dass du ihn hinhälst statt zu sagen was du möchtest (oder eben nicht)?
    Zumindest würde ich persönlich meinem Chef nicht sagen dass ich erst meine Psyche in Ordnung bringen möchte, wenn ich ihn noch gar nicht richtig kenne und einzuschätzen weiß. Nicht, dass dir das nachher zum Nachteil wird.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Ich habe früher in meiner Kindheit auch Ergotherapie gemacht und mir hat es meines Erachtens auch geholfen, allerdings weiß ich nicht so richtig, wie diese für Erwachsene aussieht und sie dann auch hilft.. als Kind macht man halt verschiedene Spiele mit der Therapeutin, meistens Geschicklichkeit oder auch Aktive,-oder beides kombiniert, Spiele, bei dennen man um die Ecke sehen soll
    Mir hat das damals als Kind richtig viel Spaß gemacht, ich bin immer sehr sehr gerne dahin gegangen, weil ich zudem auch noch eine fantastische Therapeutin hatte
    Aber ich denke nicht, dass dein Chef dir das vorschreiben kann, und du solltest das wenn dann auch nur aus eigenem Willen und Überzeugen machen! Nicht, weil er es vorschreibt!

    Bei mir war das auch ziemlich heftig, in dem einen Hotel, in dem ich gearbeitet habe, habe ich meinem Chef Pâtissier nach 4 Wochen davon erzählt, weil er wissen wollte, warum ich so bin, wie ich bin. (Das war in der Zeit, wo ich keine Medis bekam, weil sie finanziell eigentlich nicht mehr unterstützt worden) - jedenfalls, hat er mich SO runter gemacht und gesagt
    "JA KANN MAN DAS NICHT VORHER SAGEN???" und ich: "Beim Bewerbungsgespräch oder wie?? und er "JAAA ICH FINDE; DAS HAT WAS MIT ANSTAND UND EHRLICHKEIT ZU TUN!!!" und ich sagte zu ihm, dass er doch mal ehrlich in sich gehen sollte, und fragte ihn, ob ER bei einem Vorstellungsgespräch an meiner Stelle, das direkt gesagt hätte vonwegen sowas wie "ACH ÜBRIGENS, ich hab ADS, es wird nicht behandelt, wollt ihr mich trotzdem haben?"
    Und er nur SO: "Jap, hätte ich!!!-aber das tut ja gar nichts zu Sache, DENN ICH HABS JA NICHT!" *Schlag ins Gesicht fühl* seine letzten Worte waren dann nur noch, dass er, hätte er es vorher gewusst, mich NICHT eingestellt hätte!!!

    ... gut das ich aus DEM Laden raus bin -.-

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    ChaosBine schreibt:
    (...)
    Er verlangt jetzt von mir, dass ich mir eine Ergotherapie suche. Seit Sohn hat ADHS und bei ihm habe es super geholfen.

    Kann/darf er das?
    Soll ich ehrlich sein und sagen, dass ich mir kurzfristig was anderes suchen will? Dass ich keine Ergotherapie machen will?
    Huhu!

    Ich fange jetzt bewusst ganz formaljuristisch an:
    Dein Chef darf und kann Dir Anweisungen bezüglich des täglichen Arbeitsleben geben. Alles andere geht ihn einen feuchten *ZENSIERT* an. Es gilt das gleiche wie mit wildfremden Menschen, die Dir das sagen würden: "Bitte entschuldigen Sie - was geht Sie mein Privatleben an? Und aufgrund welcher medizinischen Qualifikation meinen Sie, eine Behandlungsmethode für mich benennen zu können?" Das bitte nicht wortwörtlich so sagen - es diente nur der Verdeutlichung.

    Selbst wenn Dein Chef im extremsten Fall eine Weiterbeschäftigung an eine Ergotherapie knüpfen sollte - dann würde ich mir Internet schon einmal einen guten Anwalt für Berufsrecht suchen und mich dann ganz gemütlich zurücklehnen: Du wirst auf jeden Fall gewinnen!

    Ein ganz klein wenig anders ist es, wenn Deine berufliche Leistung z.B. aufgrund einer Erkankung "schlecht" ist. Dann kann Dein Chef Dir sagen (NICHT auffordern): "Passen Sie mal auf: Wenn sich die Qualität Ihrer Arbeit nicht ändert sehe ich mich leider gezwungen Sie vor die Tür zu setzen". Ob und vor allem wie Du da etwas änderst kann und darf er Dir wiederum nicht sagen. Und eine eventuelle Kündigung darf er dann auch nur aufgrund der "Minderleistung" aussprechen und keinesfalls begründen mit: "Sie haben keine Ergotherapie gemacht". Dann würden wieder meine Sätze mit dem Anwalt greifen... ;-)


    Davon abgesehen: Ich kann Dir nur raten bei der nächsten Arbeitsstelle nichts von Deinem AD(H)S zu erzählen. Es geht einfach niemanden etwas an und gerade AD(H)S ist mit viel zu vielen Vorurteilen belastet, als dass es positive Reaktionen in der Arbeitswelt nach sich zieht. Hier im Forum habe ich zwar schon vereinzelt von positiven Reaktionen gelesen - aber es sind definitiv Ausnahmen und Einzelfälle.

    Daraus folgt dann auch: Ich würde ihm nicht sagen, dass Du Dir was anderes suchst - das bringt nur Stress und Ärger auf der Arbeit. Einfach bewerben, dann Vertrag unterschreiben, dann kündigen und fertig.

    Und über die Ergotherapie - da würde ich an Deiner Stelle überlegen, was Dir kurzfristig mehr bringt: Ihm zu sagen "ja - mache ich", damit Ruhe ist. Oder zu sagen "darüber möchte ich nicht sprechen - ich habe eh schon zu viel über mein Leben erzählt" was legitim ist. Zu sagen "mache ich auf keinen Fall" wird höchstwahrscheinlich wieder viel Stress und Ärger nach sich ziehen.

    Nicht den Kopf hängen lassen - Du schaffst das schon!

    Liebe Grüße

    Grey

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Also ich finde das ja ziemlich gut von dem Chef, denn es zeigt, dass er sich Gedanken macht und dich in der FIrma halten will. Neurofeedback gehört zum Beispiel auch in den Bereich Ergotherapie und es hat einen super Ruf. Leider bieten es nicht viele an.

    Auch die klassische Ergotherapie wie Körbe flechten kann durchaus hilfreich sein, weil sie zum Erfolgserlebnis führt und damit das Selbstbewusstsein stärkt. Vielleciht kann dein CHef dir sogar einen Therapeuten empfelen. Wenn sein Sohn ADHS hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er selbst auch betroffen ist...irgendwoher muss Sohnemann es ja haben...

    Das du dich wegbewirbst, würde ich ihm auf gar keinen Fall sagen, sonst hast du eher eine betriebsbedingte Kündigung als dir lieb ist.

    LG Trine

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Empfehlen kann er mir keinen, weil er nicht in der Nähe wohnt.
    Er erwartet, dass ich ihm sage, dass ich mich iinformiert habe, ob es in der Nähe welche gibt. Er will mich wohl auch bei einem Seminar (2 Wochenenden) finanziell unterstützen, dass in Münsigen von Fr. Neuhaus angeboten wird.
    Aber das will ich nicht, sonst soeht es ja blöd aus, wenn ich dann später kündige.

    Ich denke das beste ist wirklich, ich sag ihm, dass ich ihm zuviel erzählt habe und die Therapie nicht machen werde.

    Beim nächsten Chef sage ich es mit Sicherheit nicht. Hab mich halt meiner Chefin anvertraut und die hat ihm schon was angedeutet, da kan ich ihn ja nicht anlügen.

    Ich kämpfe seit fast einem Jahr hier, kriege nur Absagen auf meine Bewerbungen und krieg es nicht übers Herz, mich krankschreiben zu lassen.
    Ich setz mich selbst unter Druck und kann mit dem Druck der Chefin nicht umgehen.
    Muss mir mehrmals die Woche anhören, wenn es so weitergeht, schmeißt sie mich raus oder der Chef
    Vorgestern hab ich gesagt, dass er es dann halt tun soll. Da sagte sie nichts mehr, hat mich nur doof angeguckt. Sie hat es wohl immer als Druckmittel benutzt.

    Ich bin so fertig.

  9. #9
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Hallo Chaosbine,

    Hat dein chef dich erklärt wieso er ergotherapie sinnvoll für dich findet? Dass es sein sohn geholfen hat, heisst noch nicht dass du es brauchst.

    Du kannst auch mal probieren und schauen ob es dich wirklich hilft.

    Wenn du überzeugt bist dass es dich nicht hilft und dass diese arbeitumgebung fèr dich nicht stimmt, kannst du es auch sagen. In der art: "ich habe der eindruck, es wird mich wenig bringen, aber wenn ich hier möglichkeit habe (als beispiel) mich in eine ruhige ort zurückzuziehen für manche aufgaben, werde ich sicher viel besser arbeiten".

    Wahrscheinlich will dein chef nur dass du besser leistungen bringt, aber tut dich dabei bevormunden. Wie du genau zu bessere leistung kommst, weisst du besser als dein chef: ergotherapie, einige änderungen hier oder mal anderswo gehen?

    lg

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das?

    Ich weiß, was mir zu besseren Leistungen verhilft: eine andere Arbeitsstelle. Denn hier sind die Erwartungen zu hoch für mich.
    eine Ergotherapie bringt da mom. nichts. Privat krieg ich ja alles auf die Reihe.
    Bin hier total überfordert. Bin seelisch so fertig, das kann sich keiner vorstellen. Will aber irgendwo die Chefin auch nicht im Stich lassen, weil sie sich schon öfters für mich eingesetzt hat, dass ich bleiben darf.
    Hat angeblich mehrere Bewerbungsgespräche geführt und alle abgelehnt, weil sie hofft, dass es bei mir besser wird.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mal einfach wieder Ich selbst sein, waruim ist das zuviel verlangt ?
    Von Tigerlilli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 22:48
  2. ads und chef sein
    Von matamoros im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 23:10
  3. Der Chef und ADHS
    Von lumenastrali im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 14:04
  4. Verhaltenstherapeut- verlangt viel!
    Von Clamour im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 20:11

Stichworte

Thema: Chef verlangt Ergotherapie - darf er das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum