Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema ich rede bald nichts mehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Jenny

    Gast

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Fledermaus schreibt:
    Hi Jenny,

    besser mit niemand da reden, Vertrauen wird da stark missbraucht
    ich bin zu langsam.... hab das noch nicht gelesen als ich meine Antwort getippt habe. hihi

    Das klingt furchtbarem Arbeitsklima...
    Ein Jobwechsel kommt für dich aber nicht in Frage, oder? Auf Dauer kann das ja nicht so weitergehen...

    Edit: hast du schon beantwortet, sorry...

    Hab mir deinen einen Beitrag nochmal durchgelesen. Ich würde sagen: sprich es an, genauso deutlich, wie du es jetzt hier getan hast um die Situation zu erklären.

    Viel Glück!
    Geändert von Jenny (17.10.2012 um 19:03 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: ich rede bald nichts mehr

    @Fledermaus: Was jetzt GENAU (!) das Problem ist, habe ich nicht verstanden. Im Grunde hast du nur gesagt DASS da ein Problem bei der Kommunikation ist und den Inhalt nur ganz kurz gestreift.

    Kannst du nicht einfach mal 2 Beispiele geben, wo du die Situation ganz detailliert wiedergibst?

    Dann wäre es deutlich leichter, genau zu verstehen was dein Problem ist.

    zB was für ein SPaß GENAU, was hast du dann gesagt (genau)?

    Sorry, bin halt ein Typ und möchte Probleme "lösen". Die Mädels hier scheinen eher den emotionalen Support zu machen (total klischeemäßig). Wenn dir eigentlich nur der emotionale Support wichtig ist, musst du ja nichts weiter schreiben ;_).

    Von dem her was du oben geschrieben hast, hätte ich auf die Schnelle bestimmt 5 Hypothesen was das Problem sein könnte, die alle total unterschiedlich sind... so macht es ja kaum Sinn dazu was zu schreiben...

    lg
    Geändert von repters (17.10.2012 um 19:05 Uhr)

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Wenn ich ehrlich bin Fledermaus bewundere ich es wie Du so gelassen bleiben kannst in so einer Situation, die ja anscheinend schon länger andauert! Ich wäre schon zich Mal ausgetickt und hätte der Alten nen Tacker an den Kopp geknallt (bitte sieh das nicht als Anregung )!

    Nein aber im Ernst, egal was da "Gang und Gebe" ist.... sowas geht nicht!
    Oh Goth.... ich könnte mit so ******n nicht arbeiten und schon gar nicht NUR mit ******n.... Amokvorstellung für mich!!!

    Wie gesagt ich würde da wirklich mal klar stellen, dass es so nicht geht und wenn sich nichts verändert würde ich auch was unternehmen.
    Könntest Du denn mit Deinem Vorgesetzten reden?

    LG

    Rose

  4. #14
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.320

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Fledermaus schreibt:
    Rose du musst wissen dieser Haufen (viele Frauen) ist der größte Lästerverein, da wird über jeden hergezogen und und und. Spaß immer auf Kosten anderer und so.
    Hallo Fledermaus,

    wie es dir geht, kann ich aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.

    Da ist also der Haufen "Lästerverein".

    Gibt es jemanden, der nicht zum Lästerverein gehört?

    Unter 10 Personen sind meist zwei oder drei, die nicht dazugehören. Da sie so unauffällig leise sind, werden sie nur leicht übersehen.

    Falls es diese gibt, könntest du dich dazugesellen? Ups, da ich gerade wieder MPH-los bin habe ich glatt überlesen, daß diesem Haufen "viele Frauen" angehören. Also gibt es welche, die nicht dazugehören. Wäre das eine Möglichkeit?

    LG Patty

  5. #15
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Hallo fledermaus,

    Es tönt happig aus! Vielleicht meinen alle nicht so böse, aber sie verstehen dich nicht...

    Ehrlich gesagt, habe ich bei solche situation auch sehr sehr mühe und würde sicher nicht besser reagieren. Aber ich überlege mal wie man reagieren könnte, da ich dort auch besser umgehen kann.

    Eine méglichkeit (hatte ich probieert) wenn jemand über mich etwas dummes sagt (frauen können dort schlimm sein!) ist zu sagen: "so siehst du es". Mit ein bisschen ironie, kann man auch probieren: "Ach, so siehst du es? Interessant" und du schaust der andere wie wenn du eine ausserirdisch vor dich hast.

    Nicht nur du bist kommisch für deine kolleginnen, sie sich auch komisch für dich. Also, wenn du der spiess umdrehen würde und ihnen auf gleiche art antworten? So was wie: "Komisch dass du so gerne über andere urteilt, ist dich in dein leben so langweilig?"

    Auch eine antwort: "Hast du ein problem damit?" "So bin ich eben, und?"

    Oder: "Was willst du damit erreichen?" "Soll ich mich wegen dich ändern?"

    Naja, ob ich so was selber kann weiss ich nicht, aber es hat mich inspiriert.

    Sonst denke ich wie viele anderen: Du bist gar nicht falsch, die andere sind mit dich verwirrt und untolerant. Wenn du damit nicht klar kommst, kannst du auch eine andere job suchen.

    Einiges ist richtig fies und darf einfach auch nicht geben...

    lg

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: ich rede bald nichts mehr

    repters schreibt:

    Sorry, bin halt ein Typ und möchte Probleme "lösen". Die Mädels hier scheinen eher den emotionalen Support zu machen (total klischeemäßig). Wenn dir eigentlich nur der emotionale Support wichtig ist, musst du ja nichts weiter schreiben ;_).


    lg
    'Ähm... seh ich nicht wirklich so, ich finde, dass wir sehr wohl Lösungsansätze geschrieben haben (lösen kann jeder seine Probleme leider nur alleine) ! Wo war denn da emotionaler Support? Lies nochmal !
    Aber naja will jetzt hier nicht den Thread sprengen, aber ich fühl mir grade persönlich etwas auf den Schlips getreten mit solchen Aussagen!

    Mfg
    Rose

  7. #17
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Emotionale support ist auch eine hilfe, es gibt mut und hilft der andere selber seine eigene lösung zu finden oder mal einfach sich zu wehren.

    Ich bin auch so eine die gerne mal aufgebaut werden möchte und dann so wie aufstehe und meine weg selber finde. Ich brauche nicht immer tips und ratschlägen.

    Aber eben, männer ticken da anders. Es ist nicht falsch...

    lg

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: ich rede bald nichts mehr

    @Rose: Du verstehst da was falsch. Leider gibt es diese Art von Missverständnissen extrem oft zwischen Männern und Frauen. Auch das ist wieder leicht misszuverstehen (und bringt dich wahrscheinlich eher noch mehr auf die Barrikade). Ich meine NICHT dass Männer dumm sind und Frauen schlau, oder dass Frauen irgendwas nicht können. Und es ist ohnehin nur eine statistische Aussage, in Bezug auf die Einzelperson hat sowas keine richtige Aussagekraft.

    Aber es ist einfach so, dass, wenn zB jemand erzählt er habe Stress bei der Arbeit, unter Frauen oft erwartet wird dass die andere Person sagt: "Das tut mir leid; hab ich auch schon gehabt. Das ist wirklich eine Frechheit; du solltest dich wehren/nicht unterkriegen lassen" etc.etc. - natürlich ist das dann auch so etwas wie eine "Problemlösung". Sie setzt nur eben primär psychologisch an. Der Gesprächspartner ist unglücklich mit der Situation, und man will ihm helfen wieder glücklicher zu sein. Finde ich toll, und dagegen habe ich natürlich GAR nichts.

    Ich sage nur: Ich denke dann oft noch ein Stück weiter. Nämlich: "Hmm, ok, aber ich weiß jetzt ja gar nicht was genau die Situation war. Was ist eigentlich der "echte" Problemauslöser, iSv was könnte man inhaltlich machen? zB kann es ja sein, dass sie unsicher ist in sozialen Situationen, dann könnte sie das uU ganz generell trainieren. Oder sie checkt bestimmte Spielregeln in der ganz konkreten Situation nicht (es gibt ja je nach Situation oft GANZ andere Regeln, zB funktioniert ein Gespräch unter 2 Freunden im Café natürlich GANZ anders als eine Fußballmannschaft, und die wieder GANZ anders als ein gemeinsames Seminar). Oder es ist primär ein Problem mit dem Selbstbewusstsein. Wenn ich rausfinden dann was die Situation GENAU gewesen ist, kann ich uU einen praktischen Tipp dazu geben, den sie dann eintrainieren kann -> Hilfe zur Selbsthilfe."

    Damit gebe ich aber der Person NICHT die Schuld an dem Problem (was Frauen leider oft fälschlich annehmen, obwohl ich mich in Punkto Mimik etc. sehr bemühe um rüberzubringen wie es gemeint ist - es bringt einfach nix, man ist dann bei Frauen sofort in der Schublade "unsensibel").

    Es ist nur eine - manchmal eben leider etwas kompliziert gedachte - "andere" Form von Empathie - man möchte sichergehen dass die andere Person jetzt nicht nur abends mal Abstand von ihrem Problem bekommt, und dann morgen doch wieder dasselbe hat, sondern man möchte einen naturwissenschaftlichen, ECHTEN Fix der dafür sorgt das sowas nicht wieder vorkommt.

    Gerade WEIL man empathisch ist.

    Sorry falls das für dich wie ein Vorurteil klingt, aber meiner ganzen Lebenserfahrung nach haben Frauen einfach extrem oft Probleme diese Art der Hilfe auch als solche zu verstehen... dabei wäre es ganz einfach für mich, (nur) auf "deine" Art zu helfen.

    Dabei hätte ich nur einfach ein schlechtes Gewissen, weil ich im Hinterkopf denken würde dass das Problem gar nicht wirklich behoben ist und ich die andere Person im Stich lasse.

    zB hat sie doch bisher anscheinend nur geschrieben (oder habe ich was überlesen?):

    "Das Problem ist das wirklich sehr viele sehr gerade aus sind dort was ich auch mag. Sie sagen mir direkt ins Gesicht das ich komisch bin, wirres Zeug rede und und und. Eine (es ist ihre Art) sagt ganz oft ich hätte sie nicht alle. Das sagt sie im Spaß, ich weiß irgendwo mag sie mich auch, aber es tut weh.
    Wenn sie sagen das ich komisch eingestellt bin oder ich komisches Zeug rede dann lache ich und sage ich bin nunmal so und dadurch einfach sehr individuell. Ja aber es tut halt trotzdem weh drinnen wenn sie das sagen."

    Für mich taucht da die Frage auf, was mit wirrem Zeug gemeint ist. Meiner Meinung nach muss man dann da unbedingt nachfragen, um eine "echte" Problemlösung hinzubekommen.

    Kannst du ja gerne anders sehen, aber dann lass mir bitte meinen Stil. Damit mag ich manchmal anecken, aber dafür habe ich vielen Leuten sehr geholfen die ihr Problem eben doch "technisch" lösen mussten.

    lg
    Geändert von repters (17.10.2012 um 20:59 Uhr)

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ich rede bald nichts mehr

    bei zu viel emotionalem.... ist es ev. sinnvoll das ganze rational anzugehen....
    um eine gewisse distanz... (abgrenzung, nicht verletzt werden, keine fehler suche bei sich selbst, bei anderen u.s.w.)
    ... zu schaffen?

    es gibt momente, da bin ich so explosiv emotional... da könnte ich kein sachliches gespräch führen....

    ??

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ich rede bald nichts mehr

    Liebe Fledermaus,

    mir tut das total leid!

    Sorry - das mag jetzt etwas hart klingen, aber:

    Kann es sein, dass diese ****** einfach nur irgendwie geistig beschränkt sind und garnicht anders können, als so dumm zu labern? Irgendwer hat hier auch schon das Stichwort "Gruppendynamik" gegeben: kann es sein, dass Deine Kolleginnen eine eingeschworene Gemeinschaft sind, wo es ein bis zwei "Anführer" gibt, denen sich die anderen unterordnen. Und Dich haben sie als Opfer rausgesucht, weil sie wissen, dass du ihnen geistig überlegen bist und sie sich mit sonstigen "Waffen" nicht verteidigen können! (siehe auch der Spruch: "Ich möchte mich geistig mit dir duellieren, aber ich sehe, du bist unbewaffnet")

    Wenn das der Fall sein sollte, dann würde ich mir gar keine Gedanken machen. Ich weiß ja nicht, wie viel du mit denen kommunizieren MUSST; du hast nicht geschrieben, in welchem Bereich du arbeitest.
    Ist es für dich vorstellbar, dass du hingehst, deinen Job machst und dich auf deine Freizeit freust? Und mit den Kolleginnen einfach nur da Nötigste redest?

    Wenn das alles aber für dich zu belastend ist, dann musst du irgendwann die Notbremse ziehen und einen Jobwechsel in Erwägung ziehen.

    Alles Gute und viel Kraft wünscht Dir

    Nasenbär

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: ich rede bald nichts mehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum