Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    Ausrufezeichen Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hallo! Ich bin neu hier.

    Meine Mutter kam erst vor kurzem zu mir mit einem Test in einer Zeitschrift. Langes Thema über ADS/ADHS bei Erwachsenen.
    Der Test bestand aus 12 Fragen. Es hieß wenn man über 4 mit JA beantwortet sollte man sich mit einem Arzt mal in Verbindung setzten.
    Ich beantwortete 11 mit einem sicheren JA. Meine Mutter kam grade so auf 3 und das mit viel wohlwollen.
    Zuvor hab ich an sowas nie gedacht, semtliche andere Sachen ja, aber bis dahin wusste ich auch noch nicht richig über das Krankheitsbild bescheid.

    Habe dann auch mehrere große Tests im Internet gemacht, welche mir meinen Verdacht auch immer wieder bestätigt haben.

    Hiermal eine Liste zu meinen Anzeichen (nicht alle negativ, aber schon die meisten)
    Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen erzähln, wie ihr vorgegangen seid, was ihr dagegen macht, etc. will einfach ALLES wissen
    UUUnd ich bekomme nirgends einen Termin zur Diagnose in Bade-Württemberg, hab schon so viel durch telefoniert, macht das überhaupt noch irgendjemand???




    Mich nerven semtlichen Geräusche, lautes Tippen auf der Tastatur, geschmatze, raschelnde Tüten, dieses knarschende Geräusch, wenn jemand auf Leder mit den Fingern reibt oder auch bei einer Zeitschrift umblettern, der Versuch zwei Seiten auseinander zu machen; wenn jemand vor mir ständig mit den Füßen wackelt, lauter solche Sachen machen mich Wahnsinnig und ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren.
    Bin ein totaler Träumer und Prinzessin auf der Erbse (so werde ich seit meiner Kindheit auch genannt).
    Ich liste einfach mal auf was alles auf mich passt:

    • Schmuse gerne
    • Kann ab und zu sehr aufgedreht sein, aber dann auch wieder sehr in mich gekehrt
    • Bin ständig krank
    • Reagiere auf unerwartete Ansprache spät
    • Probleme sofort flüssig auf eine Frage zu antworten (fang auch manchmal an zu stottern)
    • Heftige, bockige Reaktionen
    • Nehme ungern Hilfe anderer an, helfe lieber selbst gerne
    • Weine schnell (besonders wenn es um Menschen geht die mich schnell verlassen könnte, Familie eher weniger, die bleibt ja immer meine Familie)
    • bei Interesse, Phantasie, Geschick, kreativität, Engagement, Konzentration, rasche Auffassungsgabe
    • bringe vieles nicht zu Ende
    • als kleines Kind konnte ich gedankenversunken stundenlang mit nur einem Gegenstand spielen
    • lass mich leicht verärgern
    • immer wieder Depressionen
    • vergesslich, trödel gerne vor mich hin
    • hohe Geräuschempfindlichkeit
    • Problem mit Small Talk
    • Entscheidungsschwäche
    • Keine/schlechte Selbsteinschätzung
    • Kritikempfindlich
    • Grenze mich gerne ab
    • Häufige Selbstmedikamention
    • Existenzangst
    • Pampig
    • Suche mir schnell „falsche“ Freunde
    • Hoher Anspruch an mich selbst
    • Orientiere mich ständig bei Anderen. Jeder ist irgendwie besser als ich.
    • Brauche ständiges Feedback und Bestätigung
    • Sehr, sehr schnell beleidigt
    • Erwarte eine Gegenleistung wenn ich mich für etwas/jemand einsetzte
    • Absolut treu, sehr Eifersüchtig (selbst auf Frauen die unerreichbar für den Mann sind)
    • Angst was zu verpassen
    • Sage zu schnell bei etwas zu um Anderen einen Gefallen zu tun, komme aber nie
    • Überpünktlich
    • Beeinflussbar
    • Kann nichts richtig planen
    • Unzuverlässig
    • Ständige Dramen
    • Innerliche Unruhe (auch oft das Gefühl, dass alle Organe zittern)
    • Was ich sehr oft zur Beschäftigung, Beruhigung, etc. mach. Meine Fingernägel über die Lippen gleiten zu lassen (keine Ahnung wie ich das beschreiben soll)
    • Allg. muss ich ständig was zum herumspielen in der Hand haben (Beine sind dabei nicht so sehr betroffen)
    • Kümmere mich mehr um andere als um mich selbst
    • Erkenne sehr schnell wenn etwas nicht stimmt oder es jemand schlecht geht



    Mir würde noch so viiieles einfallen

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hi Madness,

    da ist schon ne ganze Menge dabei, was auf ADS hindeutet.

    Wie fühlt es sich denn für dich an und wie kommst du in der Gesellschaft klar?
    Fühlst du dich durch das, was du aufgezählt hast, als Außenseiter? Die Depressionen und Existenzängste können die Folge von permanenten Konflikten mit deinem sozialen Umfeld sein, weil du "anders" bist.
    Wie bist du in der Schule klar gekommen?
    Wie alt bist du denn?

    Tiefseele,
    der zumindest keine Existenzängste mehr hat.

    PS: Willkommen im Forum!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hallo Tiefseele,

    ich bin 21. In der Schule wurde ich jahrelang gemobbt, meist wegen meiner Zähne (obwohl mir selbst Zahnärzte und Kieferorthopäden bestätigt haben dass an meiner Zahnstellung nichts schlimmes ist und im Gegenteil sogar viele künstliche Gebisse nach einer gewissen "Schmetterlingsform" hergestellt werden). Schon in der Grundschule beschwerte sich meine Lehrerin ich wär ständig in meinen eigenen Tagesträumen unterwegs. Bin danach aufs Gymi gekommen, lief anfangs auch ganz gut, als ich auch noch mit Mama gelernt hatte und alles, aber von Jahr zu Jahr immer schlechter, so dass ich auf die Realschule wechselte. Habe auch schon einiges abgebrochen, sei es meine Schulische Ausbildung zur PTA oder auf dem Wirtschaftsgymi in der 13. kurz vor dem Abi.

    Hm ist schwer zu sagen. Ich fühl mich oft wie ein Erzähler (in nem Buch, Hörspiel,...) Das ist meist aber unter mehreren Menschen, den ich nicht all zu nahe steh.
    Ich vergleiche mich auch viel zu sehr mit Anderen und seh dabei nur negatives an mir. Da ist egal wie oft mir dann jemand sagt was ich doch so gut kann oder was an mir toll aussieht.
    Durch dieses "Prinzessin" merk ich oft wie mich andere ganz falsch einschätzen.
    Ich freu mich auch richtig wenn jemand mal so denkt wie ich. Z.B. derletzt im Kino als es auch meine Freundin gestört hatte wie laut derjenige hinter uns geraschelt hat. Da wusst ich, puhhh mal nicht die Einzigste die das stört.
    Lebe wirklich oft in meiner eigenen Traumwelt, da pass ich zu den Anderen dazu. Es gibt auch nur sehr wenige Menschen bei denen ich offen, lustig und lebendig bin. Bei den meisten eher zurückhaltend, weiß nicht was ich sagen soll,... Anscheinend mach ich auf Andere auch oft den Eindruck gelangweilt und nicht freudig zu sein. Einer aus meinem Verein hat sich mal den ganzen Tag nen Spaß mit mir drauß gemacht (welchen ich jetzt nicht schlimm fand). Er hat immer aus Ironie gesagt "und du hast mal wieder Spaß", "du hast grad des meisten Spaß von allen",...etc.
    Muss wohl ein Gesicht hingezogen haben wie 3 Tage Regen, obwohl ich auch des öfteren gelacht habe (meiner Meinung nach).
    Wie gesagt, schwer zu beschreiben, aber das ich nicht bin wie alle anderen hab ich schon früh gemerkt, dachte nur immer es gibt Menschen die sind beliebt und es gibt welche die sind das Gegenteil und dazu gehöre ich einfach.

    LG

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hallo Madness,

    habe denselben Artikel gelesen und auch bis auf 2 Fragen alles mit ja beantworten können. Dann bin ich auf diese Forum gestoßen, da ich nicht weiß, wie man jetzt weiter verfahren soll, um

    Sicherheit zu bekommen ohne als Idiot abgestempelt zu werden.

    Viele der Symptome, die du beschrieben hast, kann ich ebenfalls so bejahen.

    Die Frage ist, was ist der nächste Schritt? Ich habe das Gefühl, wenn ich jetzt bei einem Arzt anrufe, denkt dieser, ich habs sie nicht alle.

    Wäre ganz lieb, wenn mir jemand ein wenig weiterhelfen könnte, ob es Tests gibt, die man vorher machen kann, oder man einfach mal zum Arzt gehen sollte.

    Vielen Dank

    Liebe Grüße


  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hallo Nasi,

    ja hab die größtvorhanden Punkte zum großen Teil auch von dieser Seite. Habe die mir durchgelesen und gesagt zu 99% wird hier mein eigenes Ich beschrieben, auch meine Mutter meinte das.

    Also ich bin in der Zwischenzeit etwas weiter gekommen. Habe semtliche Unikliniken abtelefoniert, wo im Internet stand das die so eine Diagnose machen.
    Die letzte in Ulm hat mir dann endlich mal einen gescheiten Weg gesagt. Ich sollte zuerst zum Neurologen oder Hausarzt und mit dem reden. Wenn diese auch der Meinung sind soll ich in der Klinik nochmal anrufen und dann gibts auch einen Termin. Sie meinte da jeder heutzutage denkt er hat ads/adhs sind sie total überfüllt, etc.

    Hab jetzt einen Termin beim Neurologen gemacht. (Ist halt eine längere Wartezeit), da mein Hausarzt für so etwas nicht gerade feingefühl hat.

    Und keiner denkt du hast sie nicht mehr alle!! Wenn ich mir überleg wie viele Menschen regelmäßig zum Psychologe gehn, o.ä., ich finde es gut wenn man seine Probleme angeht und da wird dich niemand verspotten.

    LG

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    madness schreibt:
    • Sage zu schnell bei etwas zu um Anderen einen Gefallen zu tun, komme aber nie
    • Allg. muss ich ständig was zum herumspielen in der Hand haben (Beine sind dabei nicht so sehr betroffen)
    • Kümmere mich mehr um andere als um mich selbst
    [ ..... ] Gelöscht (Beleidigung)

    lg
    Geändert von Alex (18.10.2012 um 16:06 Uhr) Grund: s. Edit

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hi Madness,

    Also deine Schullaufbahn paßt ja auch sehr gut zum ADS.

    Und wie ist deine aktuelle Situation? Hast du Leidensdruck (beruflich, partnerschaftlich, Selbstorganisation), so daß du was verändern willst oder mußt?

    Du kannst versuchen, mit Hilfe von Therapie und Medikamenten etwas zu verändern. Dazu brauchst du aber die Diagnose. Da bist du ja schon ganz fleißig dran und ich empfehle dir, da dran zu bleiben.

    Oder (und) du informierst dich über ADS und überlegst, was du in deinem Leben ändern mußt, um besser klar zu kommen. Das kann dir ein Therapeut sowieso nicht abnehmen.

    Lies viel hier im Forum und lerne bald welche von uns kennen. Aus welcher Gegend bist du denn? Der Austausch mit anderen Betroffenen, die sich schon länger damit befassen, bringt meiner Meinung nach am meisten. Jedenfalls mehr als Sitzungen mit Therapeuten, die ADS nur aus dem Lehrbuch kennen (wenn überhaupt).

    Viel Erfolg

    Tiefseele

  8. #8
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Hallo Madness,
    mit meinem 'Hausarzt' habe ich auch so wenig einfühlsame Erfahrungen gemacht und ich dachte, er wäre nicht so.

    Nun, hier im Forum lesen und Fragen stellen etc., finde ich schonmal gut. Meistens bekommt man dabei auch ziemlich gute Informationen - die anderen Antworten sollte man einfach ignorieren, finde ich.

    Gruß
    Smaragdina

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    Smaragdina schreibt:
    Meistens bekommt man dabei auch ziemlich gute Informationen - die anderen Antworten sollte man einfach ignorieren, finde ich.
    Dabei fand ich mich so lustig... schade ;_(.

  10. #10
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu??

    repters: Versuchs halt nochmal, irgendwann klappt es vielleicht mit dem lustigsein ;-)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 22 Jahre - ADS mehr als wahrscheinlich, aber noch keine Diagnose?
    Von FalkG im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 07:38
  2. Ich (18) habe den Verdacht auf AD(H)S
    Von Apple. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 13:24

Stichworte

Thema: Habe großen Verdacht, aber noch keine Bestätigung, was meint ihr dazu?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum