Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Innere Leere im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Innere Leere

    Genau dieses Gedicht war lange mein Lieblingsgedicht u hat mich von Kind an fasziniert, weil es eben diesen Zustand beschreibt, der mir so oft zu eigen war!!!

    Gesendet von meinem LG-E510 mit Tapatalk 2

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Innere Leere

    Dieses Gefühl der inneren Leere und Antriebslosigkeit kenne ich auch. Hatte ich direkt gestern, als ich von der Arbeit kam.

    Eigentlich hatte ich mich auf zu Hause gefreut, da ich mich auf der Arbeit gar nicht wohl fühle. Aber dann sass ich etwas teilnahmslos auf der Couch und wusste gar nichts mit mir anzufangen. Dabei gibt es mehr als genug Beschäftigung bei mir: Aufräumen, massig Videospiele, etwas zu essen kochen, einkaufen gehen...

    Ich habe solche Phasen immer wieder, wo ich zu gar nichts Lust habe und wo ich mich sehr leer fühle.

    Zumindest hab ich mich dann gestern überwunden noch etwas zu spielen und damit war ich dann zum Glück beschäftigt und abgelenkt.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Innere Leere

    Wenn dazu zählt, dass man am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben will (und gleichzeitig eigentlich nicht will), dann habe ich diese innere Leere auch.
    Es ist nicht so, dass mir nichts in den Sinn käme, was ich machen könnte - aber ich habe nicht die Kraft oder die Energie, es zu tun (obwohl ich mir noch nicht im Klaren bin darüber, ob dieser Mangel an Kraft und Energie physischer oder psychischer Natur ist).

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 399

    AW: Innere Leere

    xyberlin schreibt:
    Die innere Leere ist ein Gefühl, dass bei mir desöfteren auftritt, wenn ich eigentlich entspannen kann oder es tritt auf, wenn ich gerade viel zu tun habe und einfach überfodert bin.
    dein text hat mich sehr berührt. du hast meinen gefühlen einen namen gegeben "innere leere" und so passend geschrieben. ich fühle mich nun nicht mehr so alleine damit - danke.
    so wie du es beschreibst fühle ich es seit meinem zusammenbruch ... seit ich zeit habe ... vorher habe ich mir nicht die zeit genommen da ich immer beschäftigt war ... heute nenne ich es "funktionsmodus".

    vielleich ist die leere immer schon da gewesen eine art "gedankenpause" . zeit alles sacken zu lassen ich werde noch einmal darüber nachdenken. lg lichtstrahl
    Geändert von Lichtstrahl (18.10.2012 um 01:14 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Innere Leere

    Hallo bin jetzt gerade in der fase. weiß nciht was ich machen soll gekockt ist
    ich spühr mein herz pochen bin bin total müde und die innere leere die schon beschrieben worden ist .. Mir fällt auf das es meist kommt wenn ich medikinet adult nehme..

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Innere Leere

    Ein paar neue Gedanken zu einem alten Thema.

    Ich habe gestern einen Zusammenhang herstellen können zwischen "Innerer Leere" und Überforderung.

    Ich war im Urlaub, mein Tag bestand nur aus Wandern, wenig Straßenverkehr, Tiere, Pflanzen, Fotographieren (Spezialinteressen) und in dieser vermeintlich langweiligen Umgebung hatte ich dieses Gefühl der inneren Leere überhaupt nicht mehr.

    Ruhe heißt für mich sogar, Radio im Hintergrund, Kreuzworträtsel lösen ...

    Diese Ruhe habe ich in meine momentanen Alltagssituation nicht, ich bin permanent damit beschäftigt, spontan auf neue Situationen zu reagieren, was mir schwer fällt, Termine einzuhalten, die ich nicht priorisieren kann, weil für mich gesetzte Termine Regeln bedeuten, die eingehalten werden müssen, das heißt ich verliere mich im Alltag.

    Bin permanent auf Grund der beschriebenen Anpassungsnotwendigkeit und der permanenten Reizüberflutung abgelenkt und weit entfernt von meinen eigenen Bedürfnissen und Interessen.

    Diese innere Leere tritt dann als quasi physiologische Reaktion auf, um mich nicht weiter zu überfordern. Deswegen tritt sie auch scheinbar paradox in Situationen auf, in denen ich viel zu tun habe.

    Wenn ich mein Handeln deutlich verlangsame, mir weniger Input zu Mute, verschwindet dieses Gefühl.

    Das, was für ADHSler vermutlich die Hölle ist, brauche ich, stark strukturierten Alltag, der geplant ist, wo ich die Variationen einführen kann, das Zepter in der Hnd halte (RM) und nicht ständig reagieren muss

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Innere Leere

    @xyberlin

    Vielen Dank für deine Denkanstöße - den Zusammenhang zwischen Ruhe und innerer Zufriedenheit so sauber herausgearbeitet zu haben!

    Da mir Empfindungen von innerer Leere auch nicht fremd sind, kann ich nun mal schauen, ob es da auch bei mir Zusammenhänge gibt!

    Luzie

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Innere Leere

    xyberlin schreibt:

    Den Ausdruck Hohldrehen finde ich gut, meine innere Leere ist auch keine schwere wie bei einer Depression, wo ich mich körperlich wie gelähmt oder schwer fühle, sondern eher ein Gefühl von Drehen in der Antriebslosigkeit, ein Motor, der sich verschaltet hat und plötzlich losheult, ohne dass die Zahnräder richtig greifen.
    Das trifft es, finde ich, sehr gut.
    Manchmal ist es schwer für diesen Zustand Worte zu finden.
    Auch wenn mir Depressionen nicht fremd sind, so ist diese Art der inneren Leere, dieses "Holhdrehen" doch ganz anders als die emotionale Leere irgendwie.

    Bei mir tritt das Hohldrehen vor allem auf, wenn die Struktur nicht (mehr) greift, also wenn "plötzlich" Ferien oder Urlaub anstehen oder sich etwas in gewohnten Abläufen verändert.
    Oder auch, wenn ich den Überblick über meine Termine und Planungen verliere und drohe in dem Wust von "to do" zu ersticken, der wie wild in meinem Kopf kreiselt.

    Ich hasse dieses Gefühl des Hohldrehens... das ist als ob man bei angezogener Handbremse auf dem Gas steht und sich wundert wieso der Motor streikt und wo jetzt eigentlich der ganze Qualm herkommt....

    Macht euch die innere Leere auch manchmal Angst?
    Wenn ich da nicht schnell genug wieder raus komme, stellt sich bei mir eine Art Panik ein, glaub ich.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 399

    AW: Innere Leere

    @xyberlin und snowWhite, danke echt super formuliert - so geht es mir auch und gerade jetzt ... tut gut zu lesen, dass ich nicht alleine damit stehe, lg lichtstrahl

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Innere Leere

    Ich kenne diesen Zustand auch und hab lange sehr darunter gelitten, dass er immer wieder (unvorhersehbar?) über mich kam. Oft hat das eine regelrechte Depressive Spirale ausgelöst. Auf einmal war mir alles egal, nichts ging mehr, ich hatte auf nichts Lust und alles war völlig weit weg und egal. Seitdem ich weiß dass es nix mit Depression zu tun hat versuche ich einen positiven Blick drauf zu kriegen.
    Ich versuch mir vorzustellen, dass es eine Regenerationsphase ist, in der mein Kopf eben nicht funktioniert und ich nichts tun kann - aber auch nicht muss. Ich kann zwar keinen klaren Gedanken fassen, aber versuche drauf zu vertrauen, dass im Unterbewussten irgendwas arbeitet und ich dann erholt und irgendwie "Neu" wieder in mein Leben komme und die Dinge anders sehe. So wie eine Tabula Rasa vielleicht? Manchmal denke ich auch an die "Jägerhypothese" - d.h. ein ADHSler funktioniert in Anfällen, ist danach aber auch völlig geplättet und zu nix fähig.
    Auf jeden Fall habe ich weder Schuld noch muss ich irgendwas machen, dass es vorbei geht. Es ist wie müde sein am Abend. Nur gibt es eben keinen Begriff dafür, weil die Gesellschaft und Sprache eben das "normale" Leben widerspiegelt, nicht unseres


    viele Grüße,
    Porcupine.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Leere im Kopf
    Von penny im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.06.2013, 21:55
  2. Leere im Kopf
    Von penny im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.09.2012, 23:11
  3. MPH und Antidepressiva (Wegen totaler Leere nach MPH)
    Von Peppi79 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 13:06

Stichworte

Thema: Innere Leere im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum