Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Panik vor Weihnachten/Silvester im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    Panik vor Weihnachten/Silvester

    Hallo Leuts

    Ich weis, es ist erst der 2. Oktober. Ich hoffe das einige mir trotzdem ein paar Tipps, Anregungen oder ein Feedback geben können.
    Also mein Problem ist folgendes:

    Seit einigen Tagen geht mir nicht mehr aus dem Kopf, das es nicht mehr viele Wochen sind und bald ist Weihnachten und Silvester. Ich weis nicht ob es nachvollziehbar ist, für mich (ADHS), ist das eine absolute Horrorzeit. Andere freuen sich drauf und ich hab Wochen vorher schon Panik.

    Ich weis, das ich aufpassen muß, das ich mich nicht reinsteiger, das kann ich nämlich spitze. SChe....

    Ich beschreib euch mal kurz, was mich an der Zeit so fertig macht:

    - den Anfang macht am 22.12. der Todestag meiner Mama (ist mit 58J. 2009 an Krebs gestorben) hab den Tod von ihr ganz bewältigt, übers Jahr klappt es relativ gut

    - mein Mann, der das ganze Jahr über sehr viel arbeitet, ist da auf einmal einige Tage am Stück zu Hause, ich will alles so harmonisch wie möglich machen und dann
    nach kurzer Zeit gewaltig. Eigendlich freu ich mich doch so drauf, endlich ist er mal zu Hause?!?
    - die permanente Kocherei zu die Feiertage und das Aufräumen
    - meiner großen Tochter (auch ADHS) ist dauernd langweilig, die Motivation mit ihr was zu machen, hab ich aber auch nicht dauernd

    - ich hab in der Zeit noch mehr wie sonst schon das Gefühl, das ich als Person mit meinen Bedürfnissen (Zeit und Ruhe für mich) total auf der Strecke bleibe
    - letztes Silvester waren wir allein zu vier zu hause, es gab total Ärger und Stress, war voll im Selbstmitleid (alle haben sie Spaß und rutschen gut ins neue Jahr, blos ich nicht, irgendwie konnten wir so viele Stunden nichts miteinander anfangen
    - wir haben leider keine allzu große Wohnung, spätestens nach dem 2. Tag fällt mir "sprüchwörtlich" die Decke auf den Kopf


    Ich hoffe ihr könnt es ein bißchen nachvollziehen. Ich möchte sehr gern dieses Jahr etwas ändern. Noch hab ich einige Wochen Zeit, etwas zu planen.
    Ich hab auch schon mal an einen Kurzurlaub gedacht, scheitert aber am lieben Geld. Schade

    Ich freu mich auf Feedbacks von euch.

    LG Dorfschnecke

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Ich glaube, das Hauptproblem ist, dass man sich zuviel vornimmt und so den Druck ins Unermeßliche steigert und damit sich selber jede Chance verbaut, ein harmonischen Weihnachtne zu verbringen... Also weniger planen, nicht versuchen, zwanghaft harmonisch zu sein.. wenn bei irgendwelceh Konflikte im Hintergrund lauern, dann nicht erwarten, dass sie zu Weihnachten weg sind...

    Was man unternehmen könnte keine Ahnung.. vielleicht aufmersam die lokalen Zeitungen lesen - vielleicht findet ihr da irgendwas, was alle interessieren würde...

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Ne, ne, das Hauptproblem ist das Bewusstsein, dass wieder mal ein Jahr im Arsch ist (=nutzlos verstrichen).

    Ausserdem erschrecke ich mich immer vor dem Geböller.

    Aber diesmal wird zurückgeschossen! Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	smilie_b_083.gif
Hits:	73
Größe:	14,4 KB
ID:	6801

  4. #4
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Einfach über die Tage in Urlaub fahren und sich verwöhnen lassen! :-)
    Die allerbeste Lösung, wenn man von den ganzen Vorbereitungen und Schnickschnack jetzt schon die Schnauze voll hat

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Hast du deine Tochter (wie alt ist sie denn?) mal gefragt, wie sie sich diese Tage vorstellt? Könntest du sie einbinden in die Vorbereitungen? Die Hausarbeit? Zu zweit an unliebsamen Tätigkeiten rumzulästern bringt einiges an Spaß. Oder dein Mann auch einbinden…

    Bei der Vorstellung, dass alles an mir hängen würde… Weglaufen!

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    hab jetzt mal ganz kurz rein gelesen liebe dorfschnecke



    ich glaub ich würde es mit meinem mann besprechen
    auch wenn der mich für übertrieben hält und gemeinsam ne lösung finden....wenn nicht....weil er nicht zugänglich ist....
    dann....mmmmmmmmmmmmm gute frage....ich frühstücke mal

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Liebe Dorfschnecke,

    das kenne ich sowas von!!!!! Und das geht mir nicht nur Feiertags so, sondern auch an den Wochenenden.....weil nämlich dann die Struktur zusammenbricht, die ich mir so mühselig aufbauen muss. Der Alltag wird weitgehend von der Schule und dem Arbeiten usw. bestimmt. Das tut mir enorm gut und ich habe da meine vielen kleinen Auszeiten und Päuschen nur für mich alleine. Die sozialen Verdichtungen und Verstrickungen werden somit nicht zum überfordernden Albtaum.

    Es ist immer wieder das Soziale, was mich in Angst und Schrecken versetzt.

    Gerade wieder heute, ein Feiertag grrrrrr.... und ich hab mächtig schlechte Laune. Die meisten Dinge empfinde ich als Last, weil es immer wieder um die elende Frage des Essens und der Beschäftigung der anderen geht. Ich könnte mich wunderbar beschäftigen....aber als Eremit muss ich ja auch nicht enden.

    Oft denke ich an früher zurück, als ich in einer Großfamilie lebte und meine Mutter immer alles gemacht hat. Wie hat sie das nur wollen können? Ein Leben eingeengt in sozialen Abläufen und Verpflichtungen, aber auch Geborgenheit bedeutete.

    Die Zeiten ändern sich leider! weil dieses soziale Füreinander da sein, sich immer weiter auflöst, so meine Beobachtung.

    Rosenfee

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Ich hab Weihnachten und alle anderen sogenannten Feiertage einfach abgeschafft. Peng und Punkt.

    Es hat mir nicht gut getan. Abgeschafft. Peng und Punkt.

    Meine Familie hat mir zu dieser Zeit nicht gut getan. Nur Streit, Meckerei, Kindergezanke unter den Nichten, Neffen etc., meine Hunde sind durchgedreht.....und ich zum Schluss dann auch.
    Also abgeschafft. Peng und Punkt.

    30 Jahre hab ich mich nur um andere gekümmert und wollte denen alles recht machen. Nun ist seit ca. 5 Jahren Schluss damit. Alles abgeschafft. Peng und Punkt.

    Hört sich nach Egoismus an.....JA ich bin egoistisch, weil ich MIR wichtig bin. Peng und Punkt.

    Mittlerweile verstehen das fast alle und akzeptieren es anstandslos. Im Gegenteil, sie wünschen sich, dass sie das auch könnten. Sie können es, sage ich ihnen immer wieder, aber sie veneinen.
    Also Peng und Punkt.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Liebe Dorfschnecke, das ist sehr verständlich, was du schreibst!

    Ich hab aber mal irgendwo gelesen, dass Weihnachten sich ganz ganz viel gestritten wird, in ganz vielen Familien, von daher, kann man auch gut verstehen, alle hängen aufeinander und haben ncihts zu tun...

    Ich kenne Weihnachten recht idyllisch von zu Hause.
    Einen oder zwei Tage bin ich dann meistens bei meiner Familie und das ist meistens sehr nett.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Panik vor Weihnachten/Silvester

    Liebe Weihnachtsmuffel!

    Wie wäre es denn wenn ihr einen Platz hättet, wo ihr euch zurückziehen könnt vor diesem Weihnachtswahnsinn? Einfach ein Treffen vom 24.12. bis 26.12. mit anderen Gleichgesinnten (ADSlern) an einem Ort, an dem kein Weihnachtsbaum steht, kein "Oh du Fröhliche geplerrt wird" (stattdessen z.B. gute alte Rockmusik erklingt), keine Geschenke, keine Wunderkerzen, kein Familiendrama! Ein unsinnliches Fest!

    Wer hätte Lust dazu? Bei Interesse mache ich einen neuen Thread dafür auf.

    Dorfschnecke, den Kurzurlaub wolltet du mit deiner Familie machen, oder?

    Tiefseele,
    der auch Weihnachten haßt

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Panik vor Weihnachten/Silvester im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum