Seite 3 von 13 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 126

Diskutiere im Thema GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs ! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    :-)

    Gast

    Ausrufezeichen AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hallo Leute,

    Hier habe ich einen sehr wichtigen LINK zum Thema GdB !



    ADHS > Behinderung - Soziales & Recht - betanet

    Lg :-)

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hallo,

    sagt mal, welche Vor- und Nachteile hat man eigentlich durch nen Behindertenausweis?
    Ich frage, weil ich überlege, ob ich mir mit meinen 30 schon darüber Gedanken machen sollte.

    MfG ichnicht

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Ich bin kürzlich wieder mal aus dem Job geflogen, und überlege jetzt ernsthaft, mir ADHS mit einigem anderen als Behinderung anerkennen zu lassen, um vielleicht eine passendere Stelle zu kriegen.

    Für Arbeitgeber bin ich, je nachdem, faul, chaotisch, unmotiviert (außer, es ist gerade interessant) oder nachlässig, dazu kommen schwere soziale Probleme (u.a. mit Kollegen und Kunden).

    Ich merke, ich KANN das nicht ändern, in einer Weise, dass ich einen normalen Job damit länger als zwei Jahre halten kann (meist eher weniger). Ich habe einfach keine Selbstkontrolle, um meine Pflichten ordentlich und strukturiert zu erledigen. Fachlich habe ich es einigermaßen drauf, aber in diesen "Softskills" bin ich durchweg so schwach, dass es für mich persönlich eine Behinderung ist (ähnlich Legasthenie/Dyskalkulie, nur eben in Sachen Persönlichkeitsmerkmale), weil ich auf normalen Arbeitsplätzen einfach nicht klarkomme - und leider werden sie fast überall verlangt.

    Der Arbeitsbereich ist der höher qualifizierte IT-Bereich (grob ausgedrückt).

    Bisher habe ich mich immer von einem Job zum nächsten gehangelt, bin mal nach 2-3 Monaten mit Schimpf und Schande rausgeflogen, mal zum Ende der Probezeit, spätestens aber nach 1-2 Jahren. Zwischendurch ALG, ganz am Anfang auch mal (damals noch) Sozialhilfe, weil noch kein Anspruch auf ALG, einmal knapp an Hartz IV vorbei geschrammt.

    Aber man wird ja auch älter, und jenseits der 40-50 findet man nicht mal so eben einen neuen Job, noch dazu, wenn man einen zerklüfteten Lebenslauf hat. Daher mache ich mir ernsthaft Sorgen um meine Zukunft.

    Zu ADHS kommen noch diverse depressive, strukturelle und soziale Störungen dazu (teils bis ins Jugendalter zurück reichend); ich war in dem Zusammenhang auch schon bei diversen Ärzten und früher stationär in Kliniken.

    Ich würde mich laienhaft auf vielleicht 20-30% schätzen, sicher nicht total erwerbsunfähig, aber im normalen Berufsleben komme ich nicht klar.

    Ich bin etwas skeptisch, zum einen wegen der Bezahlung (geringer, und wir lebten trotz recht guten Gehalts am Limit!), zum anderen deshalb, weil ADHS (und das andere bei mir) so ziemlich alles umfasst, was ein Arbeitgeber bei einem Mitarbeiter in qualifizierter Position gerade nicht haben will. Ein Gehbehinderter mit 100% käme in meiner Position wohl besser zurecht als ich mit vielleicht 20%, aber die bei den kritischen Softskills.

    Hat jemand schon Erfahrung, der mit GdB wegen ADHS oder auch Depressionen eine Stelle gesucht hat?

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hammerhart Leute!

    Auch ich stehe nämlich nun vor genau diesen Fragen!

    Zum Glück habe ich eine gesetzliche Betreuung, die das nun mit mir mal abchecken wird.....

    Werde also demnächst ne Menge Wissen zusammengetragen haben und hoffentlich dann das Richtige tun....

    Sobald ich was GENAUERES weiß. werde ich mich melden....

  5. #25
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hallo

    Ich überleg wegen diesem Thema auch schon, da ich vor allem wegen Jobs,organisatorischen Dingen und Alltagsbewältigung große Probleme habe.
    Eine Bekannte von mir hat sowas, auch angeblich wegen starken Aufmerksamkeitsstörungen und ähnlichem.
    Bei der genauen Diagnose bin ich mir jetzt aber nicht sicher, is aber auch was psychisches.
    Ich glaub so 30 Prozent, hoffe nur falls es wirklich mal "soweit kommen sollte" bei mir, dass die dann nicht nur Grundschulzeugnisse bewerten....
    Ich höre ja auch aus meinem Umfeld schon solche Anregungen wegen geschützter Arbeitsstelle und so.

    Naja jetzt werd ich nochmal schauen langsam mal etwas Konkretes hinzukriegen, aber sollte es nicht bald mal klappen käme das für mich auch infrage.

    Weiß jemand da genauer Bescheid wie das in Österreich so abläuft?

    lg crazyy

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    ich überlege auch schon sehr lange aber weiß nicht wo hin ich mich wenden soll.
    auch bin ich mir nicht sicher ob es gut ist.
    welche vor und nachteile dieses ding dann hätte .
    die nachteile beunruhigen mich eher alls die vorteile.

    na ja bin ja gespannt was da so zusammen getragen wird von uns .

    lg Andrea

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 85

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hallo, also ich habe auf grund einer chronischen Eßstörung 60% bekommen.
    Habe dann vor kurzem eine Erhöhung wegen ADS und Borderline beantragt. Dieses wurde aber strikt abgelehnt, weiß auch nicht warum
    Also Vorteile sehe ich im Schwerbehindertenausweis nicht, solange man keinen Buchstaben drinstehen hat, hat man soviel ich weiß keine Vergünstigungen.
    Vorteile gäbe es auf dem Arbeitsmarkt, wenn man es angibt und genommen wird. Ich glaube, man hat Kündigungsschutz und mehr Urlaubstage.
    Aber so genau kenne ich mich da auch nicht aus.
    Ich für mich persönlich als Erwerbsminderungsrentnerin sehe keine Vorteile im Schwerbehindertenausweis.

    Gruß Kaja

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Hallo Kaja

    Naja ich habe auch mal sowas gehört dass man in punkto Arbeitsmarkt mit einer Beeinträchtigung eventuell auch gewisse Dinge bekommen kann, wenn man ein ärztliches Attest hat und die am Amt wissen das??
    Und nicht unbedingt den Ausweis dazu braucht?
    Bei mir ginge es nur um dieses existenzielles Thema...

    Weiß da jemand genaueres drüber Bescheid (vor allem auch welche aus Österreich)?


    lg crazyy

  9. #29
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    GdB - diesen Grad der Behinderung kann bekommen, wer nicht nur vorübergehend

    in seinem Leben behindert ist, selbst unter zu Hilfe nahme von Hilfsmitteln und ....

    habt Ihr schon alle Hilfsmittel erfolglos ausprobiert - Medikationen, Therapiemöglichkeiten,

    Strukturhilfsangebote mit AD(H)S und Komorbiditäten oder ohne - den Antrag bewerten

    Menschen, die Euch nicht kennen (schreiben kann jeder von uns viel) und AD(H)S sollte

    in der aktuellen "Bewertungsskala" aufgeführt sein - in der sogenannten "Knochentaxe".

    "Objektiv" sollte eine bewertbare Behinderung vorliegen, ein Grad einer Behinderung

    kann auch wieder verringert werden, wenn sich eine ehemalige anerkannte Behinderung

    zurückgebildet hat, Dank medizinischer neuer Forschungsergebnisse - Körperteile, die

    schwächeln, behindern - beim Stehen, Liegen, Gehen - dafür brauchts Facharztberichte,

    zum Beispiel und dafür kann es einen entsprechenden Grad der Behinderung geben,

    je nach individuellen "Einschränkungen". Auch mit ´nem Grad von 100 und entsprechenden Nachteilausgleichen G=gehbehindert, aG=außergewöhnlich gehbehindert, B=ständige Begleitung ist erforderlich, Bl=blind, RF=Befreiung von der

    Zahlung von GEZ-Gebühren, kann man arbeiten, nur nicht in allen Berufen - bei "psychischen Behinderungen" gab es bislang keine allgemein gültige Regelung.

  10. #30
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !

    Ich denke das es leider auch ganz viel mit dem jeweiligen Bundesland und dem dazugehörigen Amt zu tun hat!!!

    Mir hat man 2 Mal einen Verschlimmerungsantrag abgeschmettert, innerhalb von 2 Jahren. Ich habe dann dieses Jahr auf anraten meines Integrationsamtes einen neuen Verschlimmerungsantrag gestellt.

    Den habe ich dann mit Hilfe des VDK`S gestellt und siehe da? Ich habe den Verschlimmerungsantrag anerkannt bekommen.

    Allerdings ist dort mein ADHS nicht zusätzlich mit aufgeführt worden, sondern unter psychischer Störung mit zusammengefasst worden.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob es allein für ADHS einen GdB gibt!!!


    LG
    Skywalker74

Seite 3 von 13 Erste 12345678 ... Letzte

LinkBacks (?)


Stichworte

Thema: GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs ! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum