Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Strohfeuer... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    Strohfeuer...

    Hallo,

    kennt ihr das Strofeuer- Phänomen ? Nach anfänglicher Begeisterung und auch hohem Einsatz für eine Sache, ebbt diese auch plötzlich wieder ab, sobald es zu anstrengend oder nervig wird. Ich habe desewegen schlaflose Nächte, weil ich mir eigentlich nicht wirklich trauen kann. Solange ich denken kann, leide ich und auch andere unter dieser sehr heftigen Seite an mir. Konstanz ist so eine Sache...

    Durch die langjährige Behandlung mit MPH ist mir vieles wesentlich bewußter geworden, aber ändern konnte ich es bisher nicht. Nun stehe ich schon wieder vor einem Schritt, meinen Hund abzugeben, weil ich einfach keine Kraft und Lust mehr auf diesen Dreck habe. Das hätte ich vorher wissen können, habe dies aber wieder in meiner impulsiven Begeisterung ausgeblendet.

    Ich lerne einfach nicht dazu...und stelle mir immer wieder ein Beinchen...Ich bin so sauer auf mich, könnte mir grad in den Allerwertesten beißen...

    Wie geht ihr mit diesem typischen ADHS-symptom um?

  2. #2
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Strohfeuer...

    Hi Rosenfee,

    über die letzten Jahre ist mir aufgegangen, dass man dazu nicht mal eine ADHS braucht, um zig tausend Sachen anzufangen, und dann liegen zu lassen. Ich habe in der Hinsicht mal überall in meinem Bekanntenkreis rumgefragt. Was sich dort nicht alles in den Schränken an Altlasten herumtummelt: Tätowiermaschinen, Kistenweise Mikroelektronik, Instrumente, Modellbausätze, unbenutztes Aquaristikzubehör, etc.

    Wie ich damit umgehe? Ähnlich wie du. Besonders schlimm ist, dass bei mir am Anfang so ziemlich jeder Anschaffung ein ausgewachsener Hyperfokus steht, der mich derart quälend in Beschlag nimmt, dass der Erwerb beinahe zur Zwangshandlung avanciert. Ich schlage mich schon seit beinahe zwei Monaten mit der "unbedingten Notwendigkeit" herum, einen neuen Server zu benötigen, habe ganze Nächte mit Recherchearbeit in der Ecke zugebracht, und bekomme den Gedanken einfach nicht weg.

    Auf jeden Fall eine interessante Frage: Würde mich auch mal interessieren.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Strohfeuer...

    danke für Deine Antwort,

    ich konnte jahrelang gut über diese tiefsitzende Persönlichkeitsseite hinweglachen und hinwegsehen...war ja meist auch lustig oder egal.

    Wieviel Geld ich rausgeschmissen habe, wieviele Nerven ich dem ständigen "wiedergradebiegen" oder meinem "schlechtem Gewissen" durchgestanden habe und auch andere mit meinen Aktionen irritiert habe, ist schon nicht nur witzig ...wow.

    Ich merke schon, dass ich mich derzeit ein wenig selbst anklage, weil ich mir langsam selber gehörig auf die Nerven gehe. Natürlich machen auch andere Menschen, bzw. alle Menschen auf dieser Welt unüberlegte Dinge, weil es einfach irgendwo mal wieder gejuckt hat, es spaßig erschien und man sich selber mal wieder etwas vorgemacht hat...oder die Kompensation nicht lange genug gehalten hat, oder, oder, oder.

    Hinter diesen Strohfeuern steht bei mir jedoch etwas recht banales und das erscheint mir soooooooooooooooooooooooo weit weg zu sein. Eigentlich möchte ich mich irgendwo festhalten, dazugehören, gesehen werden, mit meinem ADHSler- Verhalten angenommen (mich selber annehmen) sein.....

    Mein langes ADHSler Dasein hat soviele Risse und Sprünge (Dissos),
    dass ich mich mit vielen meiner Strohfeuergeschichten immer schön in Bewegung gehalten habe, damit ich meine Hilflosigkeit und auch meine zunehmende Einsamkeit und Verzweiflung die ich gegenüber meiner ADHS-persönlichkeit empfand und empfinde, nicht zu nahe an mich herankommen lassen musste.

    Zwanghaft, habe ich meine Vorhaben eher früher erlebt, als ich noch jünger und verstrickter in mir war. Diese ständige Suche damals, den richtigen Weg zu finden, das richtige zu tun und dabei ein gutes Gefühl zu haben. Dann aber auch wieder das Verharren in starren Mustern, um nicht nur noch wie ein Flummi in der Gegend rumzuhopsen....

    Diese tiefsitzende Verzweiflung, es nicht wie die anderen Mitmenschen in einer Konstante aushalten zu können, hat mich eben jahrelang zu allerhand auch sehr kreativen Handlungsweisen angestachelt. Diese Unfähigkeit in die Spur zu gelangen, oder darinnen bleiben zu können, das was wir hier alle als "normal" bezeichnen, hat mich dann in jahrelange Selbstentfremdung und Dissos geführt,(eben eher Anpassung anstatt artgerechte Bearbeitung) und zu einem auch langsam unglücklichen Menschen gemacht.. Nicht ganz einfach!

    Ohne die Stehauf-begabung der ADHS-persönlichkeit, hätte ich schon längst resigniert.

    Liebe Grüße
    Rosenfee

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Strohfeuer...

    Rosenfee du sprichst mir aus der Seele.

    X Angefangene Projekte erst war ich mit Feuereifer dabei als ich dann aber merkte dass ich mein mir gestecktes Ziel, welches auch immer sehr hoch lag, nicht erreichen kann in der von mir angestrebten Zeit dann kam die resignation und totale Desinteresse.

    Konstanz was ist das?

    Wenn jemand ein patentrezept dagegen hat immer her damit ich könnte es auch gut gebrauchen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Strohfeuer...

    Danke Dir, schon nicht so einfach alles.

    Dieses Sich selber aushalten lernen, nicht immer alles gleich in die Tonne zu kloppen, oder weglaufen weils wehtut und oft auch keinen Bock macht.

    Im Moment kämpfe ich wieder mit den tausen Unlustgefühlen und depressiven ADS- Anteilen dieser Welt. Ich weiß nicht, ob es nicht doch besser ist, wieder ein leichtes AD zu nehmen. Habe aber dann auch wieder die Befürchtung, dass ich wieder zu euphorisch werde und wieder Gas gebe und mich dann noch mehr erschöpfe.

    Diese Mitte zu finden, zwischen Leistung und Entspannung, fällt mir sehr schwer. Als ich noch jünger war, habe ich das alles nicht so ernst genommen. Habe immer drauf losgepowert und mir damit zwischenmenschlich auch vieles kaputt gemacht.

    Liebe traurige Grüße
    Rosenfee

  6. #6
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Strohfeuer...

    Viele Sachen fange ich gar nicht erst an weil ich weiss das ich nicht dranbleiben kann. Bei Sachen die einen extreeeem begeistern ist das natürlich was anderes, die MUSS man anfangen, das hält man sonst ja gar nicht aus. Das man dann nicht weitermachen kann ist furchtbar. ICH HASSE ES!!!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Strohfeuer...

    Hallo Fluttershy,

    ich glaube das Dranbleiben ist für unser doch oft schlechtes Selbstwertgefühl sehr wichtig. ICh achte jetzt sehr darauf, dass ich nicht gleich wieder irgendwo abbiege, ...

    Liebe Grüße
    Rosenfee

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Strohfeuer...

    Ich habe das gleiche Problem. Derzeit lerne ich Spanisch, führe ein kleines Forum (geradewegs in den Ruin), lese ein Roman, mehrere Comics und und und... auf 90% der Sachen habe ich keine Lust mehr etc. und genau das Quält mich derzeit so etwas von extrem. Ich trete mich deswegen, mache mir Vorwürfe und schiebe manchmal die Schuld auf andere.

    Das alles finde ich mittlerweile nur noch ärgerlich und alles andere als lustig.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Strohfeuer...

    Ich kenne das Strohfeuer, wobei ich auch einige Dinge habe im Leben, die ich mit Konstanz verfolge, bzw. verfolgt habe.

    Strohfeuer ist auch für mich nicht nur die plötzlich abebbende Begeisterung oder die Ungeduld, ich bin ein Meister des Last-Minute und kann auf diesem Weg einiges kompensieren, sondern vorallem auch das Schwanken zwischen Genie und Wahnsinn.

    Von einer Minute auf die andere denke und fühle ich, ich bin genial, warum erkennt das keiner, ich lerne jetzt sprachen, fange an zu schreiben und bewerbe mich, im nächsten moment kippt das ganze dann wieder in die totale antriebslosigkeit um dann nicht einmal 1 stunde später wieder in hektische betriebsamkeit umzuschlagen.

    Es mag wie ein Luxusproblem klingen, jeder kennt diese Stimmungswechsel, bei mir lösen sie aber tiefe Zweifel aus, ich weiß überhaupt nicht mehr was ich kann, wirklich will, wo meine Stärken liegen. Konkretes Beispiel Jobsuche, ich weiß gar nicht, auf welche Stellen ich mich bewerben kann, ich kann mir kein eigenes Profil über Stärken und Schwächen erstellen bzw. wehre mich dagegen? Immer sondiere ich, was will der andere, wie gesagt, ich kann einiges unter Druck leisten, bin extrem anpassungsfähig, krisenerprobt, fokussiert, begestert, wenn mich etwas interessiert, auch wenn etwas notwendig wird, klar wenn an einem Antrag Geld hängt, dann schreibe ich den Antrag, weil ich dann Interesse daran habe, aber es gibt keine Kontinuität, keine langfrsitige Planung.

    Wobei selbst langfristige Planung klappt, wenn es um etwas geht, an dem ich Interesse habe, dann kann ich auch 28 Studienscheine in 4 Semester machen, aber das Hin- und her ist extremst anstrengend und wie gesagt ich stoße langsam an die Grenzen, wenn ich anderen erklären muss, was ich kann, wenn ich Stellung beziehen muss und dann die Fragezeichen auftauchen. Das ist das, was mich an dem Strohfeuer am meisten irritiert.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Strohfeuer...

    Hallo Ihr,

    ja, dass alles ist mir soooo bekannt. Die depressive Seite, ist dann die die vielen begonnenen Dinge wieder ausbadet, oder meint ausbaden zu müssen. Dabei sehe ich da auch etwas sehr Überempfindliches. Ich bewerte mich nach wie vor sehr hart. Fehler, oder Übertretungen kann ich mir selber schwer verzeihen. Wenn ich schlecht gelaunt bin, das kommt leider in letzter Zeit oft vor, dann fühle ich mich schuldig, weil ich einfach so mies drauf bin und Angst habe, dass die anderen etwas merken und sich abwenden könnten. Dann kommt das schlechte Selbstwertgefühl ins Spiel und ich fange an mich zu demontieren...also angefangene Projekte abzubrechen. Das macht mich dann noch bodenloser, als ich mittlerweile schon bin.

    Irgendwie ist das eine gefährliche Gradwanderung....

    Rosenfee

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Strohfeuer... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum