Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Strohfeuer... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Strohfeuer...

    Ist mir mit meinem letzten Studiengang so passiert. Ich war anfangs voller Eifer dabei, hatte einen guten Durchschnitt (2.4), habe gelernt wie ein Bekloppter. Und dann fingen die körperlichen Beschwerden an und ich verlor komplett die Lust weiter zu machen.
    Als Dank dafür, das ich in eine Klinik wollte hat die Sachbearbeiterin im Jobcenter mich noch zusätzlich rund gemacht, ich solle gefälligst meine Arschbacken zusammen kneifen. Klar, ich habe Semester lang versucht, mich zusammen zu reißen, aber es ging dann nix mehr.

    Dieses Jahr im Frühling habe ich mir eine Pfeife zum Tabakrauchen besorgt, jetzt ist die Lust weg und sie liegt nur noch rum.

    Ich habe mir auch ein Programm für 3D-Design gekauft, mit dem man PC-Spiele erstellen kann. Hab da aber auch die Lust verloren als ich tiefer in die Materie eingestiegen bin und gesehen hab, wie mühsam das ist.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Strohfeuer...

    hallo rosenfee
    angefangene projekte abbrechen, mein stichwort.
    aber von vorne, in meinem grundschulzeugnis stand nichts von unkonzentriert oder ähnlichem, wohl aber, ... verliert sein selbstvertrauen und braucht dann hilfe um zur selbstsicherheit zurückzukehren ...
    ich mache im moment theater, um meine fähigheit zu interagieren zu stärken, die ersten 5-6 male habe ich mich komplett darauf eingelassen, vor drei wochen fingen dann die blockaden an, plötzliche leere im kopf, angst, gestern war dann die ganze begeisterung in ablehnung umgeschlagen und ich bin gegangen.
    nach nicht einmal einer halben stunde fragte ich mich, warum bin ich eigentlich gegangen, war das jetzt richtig, habe ich nicht mal wieder zu schnell aufgegeben ...
    gleiches therapiesuche, therapiesuche ist anstrengend, ein tag lege ich los, ich habe ein mises vorgespräch, schmeiße alles in die ecke, ein gespräch mit einer freundin, ich lege wieder los mit der suche, ich habe mich immer gefragt, ob das schlechtes selbstbewusstsein, leistungsbezogenheit o.ä. ist, darauf haben alle bisherigen therapien abgezielt, ohne das problem grundsätzlich zu lösen.immerhin weiß ich jetzt, dass dieses verhalten teil von ads ist, ich mir, auch das weiss ich aus dem vergleich zweier jobs heraus, meine umgebung sehr genau anschauen muss, damit ich funktioniere. ich kann nicht verlangen, dass das universum sich um mich dreht, ich kann mich aber auch nicht unendlich verdrehen, wenn ich in einer logischen phase bin, ist mir klar, dass die einzige lösung ein kompromisss ein kann.
    das als kurzer gedanke.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Strohfeuer...

    Rosenfee schreibt:
    Diese Mitte zu finden, zwischen Leistung und Entspannung, fällt mir sehr schwer. Als ich noch jünger war, habe ich das alles nicht so ernst genommen. Habe immer drauf losgepowert und mir damit zwischenmenschlich auch vieles kaputt gemacht.

    Liebe traurige Grüße
    Rosenfee
    Was meinst du denn damit, dass du dir durch das Lospowern zwischenmenschlich Sachen kapputt gemacht hast, das verstehe ich nicht...

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Strohfeuer...

    ich kenn das auch, so die kategorie
    spielzeug unbedingt haben wollen und dann doch nicht benutzen und sowas. jaja...

    auch grade will ich unbedingt so ein gesellschaftsspiel haben, fahre aber morgen zu jemandem, der es hat, das hat sich schön ergeben. werde mir noch eine andere version davon kaufen. aber das ist auch sone sache... naja.

    ebay und flohmärkte sind da gut, oder? was meint ihr?

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Strohfeuer...

    xyberlin schreibt:
    ich kann nicht verlangen, dass das universum sich um mich dreht, ich kann mich aber auch nicht unendlich verdrehen, wenn ich in einer logischen phase bin, ist mir klar, dass die einzige lösung ein kompromisss ein kann.
    Das hab ich auch oft, aber Kompromisse einzugehen fällt mir so dermaßen schwer, dass ich meistens lieber aufgebe oder hin nehme.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Strohfeuer...

    Hi,

    ich definiere Konstanz eher so: einen Zustand von Ausgeglichenheit mit Ecken und Kanten oder besser leichten Ups und Downs (wie wohl bei jedem einigermaßen normalen Menschen) und dazu natürlich die Möglichkeit, Prioritäten auszuloten und einzuräumen. Man könnte es auch zufriedenheit nennen und die ist in hohem Maße davon abhängig, durch was sich Menschen definieren.

    Glückseeligkeit gibt es für mich nur in Rauschzuständen, und da diese nicht lange vorhalten, wird man umso härter mit der Realität konfrontiert.

    Und beide Zustände - Depressivität und Glückseeligkeit - haben für mich eine Gemeinsamkeit: man verschließt sich, betrachtet den einen Zustand als den normalen und lässt so kaum neue Eindrücke zu. Der glückliche will von nichts anderem etwas wissen, denn er glaubt, die absolute Erfüllung gefunden zu haben. Der Depressive will von nichts anderem etwas wisssen, denn er sieht nur schlechtes und ist nicht in der Lage, die Schönheit des Lebens zu erkennen.

    Aber gerade der konstante Mensch ist aufgeschlossen und kann durch bloßes Erfahren feststellen, ob er von einer Sache angetan ist oder nicht und sie im Zweifelsfall wieder fallen lassen. Das "echte" Glück - hier passt wohl der Spruch "... und so lebten sie glücklich bis an ihr Lebensende" - gibt es nicht. Es wird immer Aufgaben und Hürden zu bewältigen geben. Die Frage ist, wie man damit umgeht. Und da liegt für mich das Problem des klassischen ADSlers, was eigentlich dafür sorgt, dass er nicht an einer Sache an sich, sondern viel mehr an sich selbst scheitert.

    Soviel zu diesem philosophischen Ausflug

    Aber mir geht und ging es genauso: viel angefangen, wenig bis gar nichts beendet, zT nichtmal Dinge, die ich eigentlich liebe und ohne die ich mir ein Leben nicht vorstellen kann - denn sie haben auf eine besondere Weise einen Reiz auf mich ausgeübt, den ich sonst nur selten erfahren habe. Kleinste Fehler und Misserfolge haben auch bei mir schon dazu geführt, dass ich Dinge hingeschmissen habe. Und gerade, wenn diese Fehler in Interaktion mit anderen geschehen, fallen sie mir auf - und dann leider auch erst den Leuten, die da mit involviert sind.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Strohfeuer...

    Schnuppe, Du fragtest mich ,wieso da Zwischenmenschliches kaputt gegangen ist?

    Wenn ich begeistert bin, von einer Sache, dann packe ich das hemmungslos an....dann erschöpfe ich mich natürlich auch und lasse Menschen hinter mir. Natürlich kann man sagen, dass es dann sowieso keine wirklichen Freunde waren, das stimmte auch meistens, dennoch ist dieses Rein -und Rausgehopse aus allem, Beruf, letztes Jahr dann auch die Umgebung, eben alles was dazugehört auf Dauer eine Katastrophe, wenn man sich nicht konstant etwas besseres aufbaut. Hinzu kam eine chronische Erschöpfung, weil ich ein Schreikind vom Feinsten bis etwa 5 Jahren hatte und mich davon extrem in seinen Bann gezogen fühlte und damit auch isolierte, dann ging die Ehe in die Brüche, meine Freunde verminderten sich, weil ich nur noch mit dem schwierigen Baby zu tun hatte mich immer mehr in mein Schneckenhaus zurückgezogen hatte. Dann musste ich wieder arbeiten..... Ich war ko. ...Dann packte es mich wieder, weil nichts mehr ging und ich kaufte mir ein altes Haus, weit weg von Zu Hause, einfach nur noch weg....alleine mit meinem kleinen Kind.

    Ja, es war richtig, aber ich habe mich natürlich wieder übernommen...das Haus, bin nun selbständig und bin depressiv. Die Depression war immer schon da, denn es ist ein Symptom meiner schwierigen ADS- Kariere. Sie ist atypisch, mal überfällt sie mich, mal lauert sie im Hintergrund. Aber da ist sie immer. Sie ist die Summe meiner vielen Scheiterhaufen.

    Ich werde mir nächste Woche wieder ein leichtes AD verschreiben lassen, damit ich mir die Sache hier nicht wieder kaputtmache.

    Zwischenmenschlich bin ich ruhiger geworden. Bin im Moment auch gerne "außerhalb". Ich will nicht mehr flüchten, will mir nichts mehr vormachen, will akzeptieren, das ich das bin, die so ist und niemals so sein wird, wie ich es mir insgeheim immer schon wünschte, nämlich so wie die Normalos in ihren gepflegten Häuschen mit Garten, geputztem Auto vor der Tür, einem geregelten Arbeits- und Beziehungsleben und das ein Leben lang. Wie hört sich das schön an, wie entspannend, wie sicher und geborgen und ich stehe draußen schon eine Ewigkeit lang und drücke mir die Nase an der Scheibe platt. Ich erhasche damit etwas von der Illusion des perfekten Lebens wenngleich mit dem Wissen, das ich das nicht eine Woche lang aushalten könnte. Dann würde ich Luftnot bekommen und wie ein Tier im Käfig hin - und herlaufen. Dann würde ich wieder meine Freiheit in meinem alten großen Haus mit dem riesigen Garten vermissen, in dem ich nachts Staubsaugen und laut Musik hören kann, wenn ich das wollte.

    Liebe Grüße
    Rosenfee

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Strohfeuer... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum