Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 51

Diskutiere im Thema Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Hallo ihr Lieben,
    hab mal wieder den Drang zu schreiben (sorry, wenn es vielleicht eine "uninteressante" Frage ist)
    Mich interessiert mal, wie eure aussentwelt, egal wer, freunde, fremde usw reagieren, wenn ihr erzählt dass ihr ADS/ADHS habt
    Ich selber arbeite momentan in einer Tagesgruppe mit 80% ADS/ADHS Jugendlichen zusammen und möchte es eigentlich schon gerne meiner Chefin erzählen, ich hab das Bedürfniss, da ich dann eh ein paar mal fehlen werde, wegen der Medi-Einstellung usw, ich muss/möchte da schon mit offenen karten spielen, aber ich hab etwas schiss klar, dass ist ihr beruf, aber ich möchte nicht, dass sie mich dann mit "anderen augen sieht" oder so..

    weil, gestern als ich bei meiner Nachbarin war (Verhältniss zu ihr is schon relativ eng, mit ihrem Mann allerdings nicht) fragte sie mich, plötzlich spontan, vor ihm (was mir irgendwie sehr unangenehm war) ob ich nun ADHS habe oder nicht..ich sagte "Ja, habe ich" Ihrem Mann fiel fast die Kaffeetasse aus der Hand und er schaute in etwa so: und sagte dann "Was??? Oh mein Gott, dass würde man NIEMALS von dir denken!!!" Also ganz ehrlich, ich fand die reaktion irgendwie kränkend und ich kam mir vor wie ne "dumme, oder irre, oder kranke, keine Ahnung..."
    Mittlerweile wissen es meine 3 engsten Freundinnen, die ich bisher , seit der Diagnose nicht getroffen habe und ich hab plötzlich schiss, dass sie mich anders "behandeln werden" oder sehen....UNBEWUSST, nicht absichtlich.
    Was schade ist, ist einfach dass viele Menschen KEINEN PLAN davon haben und ads nur aus den medien kennen, wo es fast immer nur als dramatisch usw hingestellt wird..

    Eure erfahrungen? verschweigt ihrs? Wie reagierte eure Umwelt?
    Mich würds interessieren :-)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Außer Leuten aus der Tagesklinik, Nervenklinik und meiner Familie weiß das keiner (ok mein Freundeskreis ist sowieso "beschaulich")
    Meine Schwester hält mich für einen Junkie weil ich Psychopharmaka und MPH schlucke >.>
    Meinen Bruder interessierts eh nicht.
    Gut das mich wenigstens meine Mutter und meine Großeltern verstehen, obwohl die Anfangs auch nicht von Tabletten begeistert waren (liegt noch am alten Bild von der Psychiatrie bzw. war mein Opa Kriminalpolizist - sein Clientel mit dem er umgehen musste hat seine Meinung natürlich stark geprägt)
    Ich habe mir deshalb die Zeit genommen alles im Detail zu erklären und habe meine Großeltern durch die Station der Nervenklinik, auf der ich war geführt. Um zu zeigen das das doch kein so schlechter Ort ist und die Leute dort auch normal sind abgesehen von ihren "Problemen"

  3. #3
    Scherzkeks

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 293

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Meine Stiefmutter hat ganz normal drauf regiert in ihrer familie gibts auch einen Fall daher hat sie schon vorher drauf getippt das ich das habe
    mein Vater kanzelt das ab sowas wie ich soll nicht alles auf krankheiten schieben hat aber selbst deutliche sympthome dafür lässt sich aber nicht untersuchen
    meine Freundin hat es zur kenntniss genommen und lässt sich jetzt selbst untersuchen da auch bei ihr der verdacht besteht

    und berufsleben ist so ne sache ich ecke irgendwie mit jedem an, bekomm nur noch zeitarbeit, bin momentan ohne arbeit und dreh mich im kreis vorher hab ich überall probleme gehabt und bin am ende zuhause gelandet und jetzt wo ich weiß das ich ads habe und es auch sage dann wird man mit großen augen angesehen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Also klar, ein paar Leute wissen es schon, aber man hat auch kein Interesse darüber mehr zu wissen, andere wieder stempeln mich als Simulantin ab, und so habe ich ehrlich gesagt nicht das Bedürfnis darüber zu reden.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Tränenherz schreibt:
    Also klar, ein paar Leute wissen es schon, aber man hat auch kein Interesse darüber mehr zu wissen, andere wieder stempeln mich als Simulantin ab, und so habe ich ehrlich gesagt nicht das Bedürfnis darüber zu reden.
    Kenn ich nur zu gut, ein guter Freund von mir hat letztens gemeint, ich würde mir das alles nur einbilden -.-

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Mein ADHS geht nur mich, Ärzte und Familie was an. Und ein paar auch Betroffene. Basta.

    Einem Freund hab ich's erzählt weil die tierische Angst hatten ihrem ADHS-Betroffenen Sohn MPH zu geben und der hat sehr positiv reagiert. Der Junge braucht übrigens schon wieder kein MPH mehr, bei dem greifen die Therapien / Elterntraining wunderbar.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Schatten87 schreibt:
    Kenn ich nur zu gut, ein guter Freund von mir hat letztens gemeint, ich würde mir das alles nur einbilden -.-

    Bei meinen Eltern genauso

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Faith schreibt:
    Bei meinen Eltern genauso
    Das Problem hab ich nicht, da meine Mutter "die Ehre" hatte, 2 Kinder mit ADHS (beide bekamen Ritalin) groß ziehen zu dürfen (Meine Störung war uns da noch nicht bekannt obwohls Anhaltspunkte gab).

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    niemand reagierte erstaunt aber trotzdem sehr unterschiedlich.
    die einen waren nett und freundlich, staunten darüber das i so gut klar komme, sie achten mich dafür.
    dann gab es die die nur mit den schultern zuckten und meinten na und ich kann mich auch nicht immer so toll konzentrieren, für sie war damit die sache gegessen und ich hab in ihren augen aus ner mücke nen elefanten gemacht.
    es gab die die es strickt ablehnten, alles schwachsin eben und die bösen bösen drogen blabla (kleiner tipp, reden hilft da meist nicht viel) nein das schlimmste was mir passiert ist war die reagtion meines damals erhoften zukünftigen chefs.
    ich habe es ihm vor dem praktikum alles erzählt, er war aufgeschlossen, freundlich, hatte verständnis, kein problem mit den medikamenten, am 4 tag des praktikums kam dan der knüller wo er mir in dieser scheise freundlichen art sagte das das praktikum vorzeitig beendet wird blabla und als begründung dafür hat er quasi, auch wenn er adhs und asperger nicht benannt hat, es mit meinen krankheiten begründet in dem er all die symtome auflistete die zu meinen störungen gehören und sie somit als begründung für die vorzeitige beendigung des praktikums nahm.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?

    Sumsebiene schreibt:
    nein das schlimmste was mir passiert ist war die reagtion meines damals erhoften zukünftigen chefs.
    ich habe es ihm vor dem praktikum alles erzählt, er war aufgeschlossen, freundlich, hatte verständnis, kein problem mit den medikamenten, am 4 tag des praktikums kam dan der knüller wo er mir in dieser scheise freundlichen art sagte das das praktikum vorzeitig beendet wird blabla und als begründung dafür hat er quasi, auch wenn er adhs und asperger nicht benannt hat, es mit meinen krankheiten begründet in dem er all die symtome auflistete die zu meinen störungen gehören und sie somit als begründung für die vorzeitige beendigung des praktikums nahm.
    Sei froh, dass Du den Typen nicht mehr als Chef hast!!!

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht?
    Von isteddu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 11:09
  2. Was macht ihr, wenn ihr alleine seid und euch ablenken wollt?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 21:20
  3. Warum bin ich so überdreht, wenn ich andere Menschen treffe ?
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 20:58
  4. Betroffen?
    Von Polyhymnia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.10.2008, 12:52

Stichworte

Thema: Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum