Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht?

    Hallo!

    Hab jetzt in dem "Mein Studium und ich..."-Thread so oft gelesen, dass einige ihren Dozenten gegenüber das Wort "AD(H)S" gar nicht erwähnen (möchten), sondern höchstens ihre konkreten Schwierigkeiten nennen, dass ich gedacht hab, ich start jetzt mal einen eigenen Thread zu dem Thema.

    @Moderatoren: Gehört der ins "Umfrage"-Forum? Wenn ja, bitte übernehmt ihr das Verschieben, ich bin technisch leider unbegabt

    Würd gern wissen, welche Motive ihr habt, den Menschen um euch rum von AD(H)S zu erzählen, oder es eben nicht zu tun.
    Schämt ihr euch dann, oder wollt ihr nicht in eine bestimmte "Kategorie" abgeschoben werden? Oder ist es euch unangenehm, daraufhin von euren Chefs/Dozenten usw. "positiv diskriminiert", sprich, bevorzugt zu werden?

    Also ich hab noch keine eigene Meinung dazu, hab aktiv noch niemandem in meinem Umkreis was von AD(H)S erzählt; nur meine Mutter weiß es, denn dank ihr bin ich ja schließlich überhaupt erst zu meiner Diagnose gekommen (sie hatte sich die ganzen Jahre über gefragt, was sie denn an meiner Erziehung falsch gemacht hatte, weil sie so fruchtlos war... ).
    Aber tendentiell würde ich dazu neigen, beim nächsten Mal offen und ehrlich auf die Leute zuzugehen und das Kind beim Namen zu nennen, damit ich quasi auch im Idealfall gleich eine "Bedienungsanleitung" mitliefern kann... Ich denke, das wäre sicher sehr hilfreich...

    Wie steht ihr dazu?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht?

    Anfangs hatte ich es öfters mal erwähnt Freunden gegenüber. Ich habe aber festgestellt, dass viele sagen, es ist keine Krankheit, das hat jeder. Ich wurde von vielen nicht ernst genommen. Dadurch hab ich keine Lust mehr mit der Diagnose so offen umzugehen.

    Was ich mache ist, offen mit den Symptomen umzugehen, sprich, ehrlich dazu zu stehen, dass ich unteranderem öfters mal unkonzentriert, nervös, impulsiv etc bin.

    gruß

Ähnliche Themen

  1. Warum bin ich so überdreht, wenn ich andere Menschen treffe ?
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 20:58
  2. Komorbiditäten, und wenn nicht?
    Von kerry im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:55

Stichworte

Thema: Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum