Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema hypersensibel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 95

    AW: hypersensibel

    Hallo Dipsy,
    schwierig zu sagen aber ich bin heute stabiler als jemals zuvor in meinem Leben. Wenn ich hier im Forum bin fallen mir sehr häufig Verhaltensweisen auf die ich früher auch hatte,

    Ich bin noch weit entfernt davon als "Normalo" durchzugehen.

    Wenn mir Ereignisse oder eigene Erkenntnisse einfallen die mich auf diesen Weg brachten werde ich diese hier schildern.
    Ist die Antwort OK?

  2. #12
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: hypersensibel

    Hi sargnagel
    Du schreibst : bin noch weit entfernt davon als "Normalo" durchzugehen.

    na aber wollen wir das denn überhaupt ??? Denke unsere feinen Fühler sind auch oft gut .
    Aber halt dieses hypersensible ..-> mußte mal plötzlich im Hallenbad total zu heulen anfangen,konnte nicht mehr aufhören.Gut ich wollte vorher schon gar nicht hin.... .

    Ich denke der Buchtitel : "such Dir Menschen die dir gut tun " sehr gut und füge hinzu :geh den Rest aus dem Weg .
    Nur leider ist dies nicht so einfach ,es gibt Menschen denen kommt man nicht aus,zumindest nicht für immer.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 95

    AW: hypersensibel

    Ich denke der Buchtitel : "such Dir Menschen die dir gut tun " sehr gut und füge hinzu :geh den Rest aus dem Weg .
    Hallo Dipsy,
    Die große Fage ist jedoch, welche Menschen uns gut tun- ist gar nicht so leicht...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 11

    AW: hypersensibel

    Hm, ja ich bin auch extrem sensibel. Allerdings so, dass es andere, "Außenstehende" (sprich: Leute die mich nicht gut kennen oder die ich nicht nahe an mich ran lasse - also die meisten Leute eigentlich ) nicht (sofort) bemerken.
    Z.B. wenn man mich kritisiert, dann lasse ich mir nicht anmerken, dass mich gewisse Sachen zutiefst kränken. Dennoch: im Inneren fühle ich mich dann aber total zerrissen, entehrt, gedehmütigt, vergewaltigt. Oft auch, wenn es Kritik ist, die ich genau so sehe bzw. teile. Am Schlimmsten ist es aber, wenn es Kritik ist, die ich nicht verstehen kann und ich "zu schwach" bin, mich verbal dagegen zu wehren.
    Manchmal sind es aber auch nur "Kleinigkeiten" (Auseinandersetzungen), die mich stundenlang, tagelang beschäftigen und ich, wenn ich daran denke, einen kompletten Heulkrampf und Wutanfall bekommen könnte.

    Genauso bei Filmen.
    Früher, also bis vor ca. 4-5 Jahren, konnte ich problemlos traurige Filme schauen. Ich habe früher nie geheult, wenn ein Film traurig war (außer bei "Bambi" als ich 5 war und bei "König der Löwen" als ich 11 war), heute heule ich sehr oft bei Filmen, wenn auch nur eine einzige etwas ernstere Szene dabei ist.
    z.B. der Film "Click": eigentlich eine Komödie. Ab der ca. 65sten Minute für mich aber nur noch eine Qual wegen dem Heulanfall, der sich fast den Rest des Filmes durchzieht.
    Von Filmen wie "Die Welle" brauchen wir gar nicht erst zu sprechen, da fing ich schon nach 25 Minuten an zu heulen - auch bis Filmende, frühestens.

    ^^
    ich könnte hier noch unzählige Beispiele aufführen.. wäre aber wahrscheinlich zu langweilig
    ich muss schon zugeben, dass es für mich selber schon ziemlich schwierig ist, mit dieser (VERDAMMTEN!!!!!) Hypersensibilität zu leben. Andererseits denke ich mir: es ist tröstlich, dass es wenigstens noch Leute wie mich (oder dich) gibt, die einfühlsam sind und nicht so komplett angehärtet, wie es viele unserer Gesellschaft zu sein scheinen. (So meine Meinung).
    Dennoch: ja, ich leide manchmal sehr darunter. Und manchmal wünsche ich mir, ich wäre selber eines dieser kaltherzigen Schweine, die ohne Skrupel über Leichen gehen.

    Na ja.. It is, how it is

  5. #15
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: hypersensibel

    Danke linda
    ich war ja auch schon immer sensibel ,aber hypersensibel kam erst vor paar Jahren.
    Nein kaltherzig möchte ich nicht lieber sein,auf keinen Fall ,sowas hass ich auch total ..nönö dann lieber so.

    sargnagel : es gibt ja Leute die haben eine besondere Ausstrahlung ,so belebend ,frisch ,so suuper drauf (auch wenn sie es nicht wirklich sind ) .
    Ich hab da so ne Freundin und die ist so und ihre Anwesenheit tut dann so gut ,leider seh ich sie nur super selten u ist absolut unzuverlässig ,was dann auch oft traurig macht.Aber ihre Art ,ihre Ausstrahlung die läßt einen selbst auch aufleben.
    (ich nehm halt gern die Gefühle anderer an und da brauch ich welche die so belebend sind.)

    Naja und Leute mit denen man nicht so kann,bzw nicht so gut auskommt ,wo man zB auch weiß der mag einen nicht ,oder verletztend ist ...solchen schau ich aus dem Weg zu gehen.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 95

    AW: hypersensibel

    leider seh ich sie nur super selten u ist absolut unzuverlässig ,was dann auch oft traurig macht.
    Eben, genau so etwas meine ich Dipsy.
    Geändert von sargnagel (15.09.2009 um 22:23 Uhr) Grund: ups, zu schnell

  7. #17
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: hypersensibel

    naja aber wenigstens den Anderen aus dem Weg gehen (sofern es möglich ist )

    und naja sind ja nicht alle die so sind auch so unzuverlässig und hat nur sehr selten Zeit.
    Aber Die hat mich schon beim Kennenlernen total umgehauen und ich bewundere sie sehr . Aber leider warte ich schon seit ca 3 Wochen wieder um ein Treffen und hab sie so 2-3 Monate nicht mehr getroffen .

    Es ist halt oft so das man sich so abhängig von Menschen macht (das ist wohl mein Fehler)

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: hypersensibel

    Hallo zusammen,

    auch wenn dieser Beitrag jetzt völlig aus dem Rahmen fällt, kann ich nicht umhin mal ein wenig Begriffserklärung zu betreiben. Der Begriff Hypersensibilität wird meistens mit einer falschen Bedeutung belegt.

    Im psychologischen und neurologischen Kontext bedeutet er nicht, dass die betroffenen zwingend emotional sehr sensibel sind. Er bezieht sich einzig und allein auf eine (messbar) erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit eines oder mehrerer Sinne.

    An einem Bild wird es deutlicher: Normalsensible riechen es, wenn ein Bauer in der näheren Umgebung mist aufs Feld ausbringt. Olfaktorisch (Geruchssinn) Hypersinsible riechen es wenn irgendwo im Landkreis jemand Mist auf dem Feld verteilt.

    Der Hintergrund der Hypersensibilität ist noch weitgehend ungeklärt. Allgemein wird vermutet, dass eine Reizfilterschwäche die Ursache für die erhöhte Wahrnehmung ist. Das heißt, die Grenze, die ein sensorischer Reiz haben muss, dass der Betroffene ihn wahrnehmen kann ist niedriger als üblich. Die Sinnesorgane selbst sind aber normal empfindlich.
    Einige neuere Untersuchungen lassen aber vermuten, dass es auch Menschen mit überdurchschnittlich empfindlichen Sinnesorganen und normalen Reizfiltern gibt. Übertrieben gesagt löst in diesem Fall ein Tropfen Zitronensaft in einem Liter Wasser den Wahrnehmungseffekt aus, den nicht Hypersensible bei purem Zitronensaft hätten.
    Inzwischen wird stellenweise nach sensorischer (empfindlichere Sinneszellen) und perzeptiver (schwächere Reizfilter) Hypersensibilität unterschieden.

    Allerdings steckt die Forschung hierzu noch in den Kinderschuhen, insbesondere da noch nicht allgemein anerkannt ist, dass es soetwas überhaupt gibt.

    Die Hypersensibilität im Sinn von Dünnhäutigkeit wird als mögliche Folge der Hypersensibilität im Sinne der Wahrnehmung diskutiert. Vor allem wenn die geschärfte Wahrnehmung Bereiche betrifft, in denen sich die Emotionen anderer Menschen äußern. Das eine kann vermutlich das andere fördern.

    Wie das alles zusammenhängen könnte, ist im Moment noch an der Frontlinie der Forschung.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: hypersensibel

    Super Beitrag traenenclown. Mit der Erläuterung sehe ich zum Beispiel auch zusammenhänge mit Sozio aber wahrscheinlich auch anderen Phobien

  10. #20
    Viper8

    Gast

    AW: hypersensibel

    Ich kann von mir leider auch behaupten mehr als hypersenibel zu sein, ich glaube das die kleinste Kleinigkeit alles verändern kann.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: hypersensibel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum