Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema ADHS dem Umfeld erklären? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    ADHS dem Umfeld erklären?

    habe adsh und habe die diagnose seit einem jahr
    habe ca 15 jahre selbsmedikation mit ephedrin und diazepam
    musste 2011 für ein halbes jahr in den stationären entzug
    dort wurde auch adsh festegestellt
    bin jetzt behandelst mit strattera und medikinet adult
    wenn ich anderen davon erzähle fällt es mir total schwer
    habe dann angst es ist schlechter als es nicht zu erzählen

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Aufgrund deines Alters würd ich das für mich behalten, ich glaub nicht das es was bringen würde anderen das zu erzählen wegen Kommentaren á la "Das ist doch ne Kinderkrankheit" etc.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Ich erzähle es niemandem.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Meiner Mutter braucht ich gar nix zu erklären, ich hab ja schon 2 Geschwister mit ADHS hehe
    Und erzählt habe ich es nur Leuten, mit denen ich entweder in der Tagesklinik oder in der Nervenklinik zusammen war. Denn das sind die einzigen, die meine Probleme verstehen.
    Ein guter Freund hat mich letzten vor den Kopf gestoßen, ich würde mir das alles nur einbilden :/

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Jo, Du hast keine Informationspflicht oder so.
    Ich selber geh damit aber recht offen um á la 'Keine Sorge, das ist wahrscheinlich nur ADHS, ich bin nicht gemeingefährlich oder so.'
    Bringt 'nen Lacher & die Leute wissen was Sache ist. Aber das kommt natürlich auch auf den Bildungsgrad Deines Umfelds an (siehe ersten Post von Schatten87) ...
    Aber dass ich nicht normal im Kopp bin, merken die Leute eh, und da kann ich's halt auch kurz, knapp und entweder sachlich oder witzig erklären.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Hallo, Ich gehe selber sehr offen damit um, aber erst, seitdem ich mich selber gut über ADHS informiert habe und anderen eventuelle Fragen min. halbwegs gut beantworten kann.
    Hab auch nur gute Erfahrungen damit gemacht. Vor allen dingen wissen die jetzt, dass ich niemanden mit meinem anderen Verhalten absichtlich ärgern will.
    Schaut euch mal meine Alben an, die ich öffentlich gemacht habe http://adhs-chaoten.net/album.php?albumid=570
    dumme Sprüche krieg ich auch manchmal rein, aber da kann ich inzwischen schon ganz gut kontern,
    die kann ich auch verrnachlässigen, solln se doch

    und, nie wieder Antidepressiva!!!!

    Liebe Grüße Anni

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Hai Zusammen

    Ich habe einmal ein Sprichwort gelesen :
    „Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen.“


    Ich für mich , habe beschlossen meine Erfahrungen weiter zu tragen , auch wenn das heist das ich schräg angeschaut oder als leicht bekloppt angesehen werde . Hatte eine schwere Postnatale Depression mit Angststörungen die aufgrund meiner Ads entstand .

    Ich habe mir einfach gesagt : Die meisten Menschen , wiederholen die Dinge die ihnen erzählt wurden und Ich kann das ev mit meinen Erfahrungen zum Guten Wenden . Eventuell kann ich sogar jemandem Helfen ( selber Ads , mehr Verständnis ) .


    Trotz allem macht es mich natürlich auch manchmal sehr traurig wenn jemand meine Nöte als nicht vorhanden oder als eine Mode Erscheinung abtun . Das habe ich zum Beispiel , bei meiner besten Freundin erlebt . Ich habe sie dann gefragt , was sie den für Erfahrungen hat und Infos . Sie hat es von Anderen einfach so gehört . Ich habe Ihr dann meine Sicht der Dinge erklärt .

    Kennt Ihr das Buch Gewalt freie Kommunikation von M.B.R. .
    Kann ich nur Empfehlen .
    Ich habe Ihr gesagt , das es mich sehr traurig und wütend macht das sie mir nicht glaubt . Habe versucht meine Gefühle (Traurig , Wütend) ohne ( immer , nie , oft, ect.) zu sagen
    .Anschliessend habe ich Ihr gesagt , dass ich mir wünsche das sie mir von Ihren Erfahrungen erzählt und mich erklären lässt was es auf sich hat. Es hat auch etwas mit Respekt zu tun , einem Freund zu glauben wenn er sagt das es Ihm nicht so gut geht . Habe ihr dann auch meine Sicht auf Ihre Aussage versucht zu zeigen. Beispiel : Wenn du eine Erkrankung hast und du mir von dieser Erzählst , wie fühlst du dich wenn ich dann sagen würde : Das ist nur Einbildung und eine Mode Erscheinung . Du als meine Freundin fühlst dich nicht ernst genommen und und und .
    Leider ist Sie immer noch Skeptisch , ich persönlich denke , das Sie es aber auch hat.

    Habe vor ein par Tagen mir der Medikation angefangen und werde Ihr meine Erfahrungen erzählen.
    Sie hat mir gesagt das sie sehr gespannt ist auf meine Erfahrungen .
    Das ist doch schon mal ein Anfang

    Du solltest Dich aber auch wohl fühlen mit dem was du sagst , nimm deine Gefühle ernst .
    Denn nur ein Egoist , ist ein Glücklicher Mensch . ( In einem Gesunden Rahmen )
    Spreche aus Erfahrung !!

    Viel Muht und Gesundheit Dir !!

    Lg
    Geändert von Fuechsli (21.09.2012 um 15:30 Uhr)

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: habe adsh wie erkläre ich das meinem umfeld

    Ich find es total schwierig. Auf der einen Seite gehört es zu mir und ich bin nur dann authentisch, wenn ich zu all meinen Anteilen stehen kann, auf der anderen Seite ist es sehr schwierig, als Betroffener genau zu erklären, warum man anders reagiert, handelt etc. als andere, zumal dieses anders sein ja für mich selbst normal ist und der andere "normale" eigentlich etwas für mich Unverständliches von mir erwartet.
    Wissen tun es nur langjährige Freunde und meine "Chefin" bei der ich freie Mitarbeiterin bin, aber auch nur, weil etwas ganz furchtbar schief gelaufen ist.
    Andererseits ist es ungemein hilfreich, wenn zum Beispiel im Arbeitsleben bekannt ist, unter welchen engen Voraussetzungen man funktioniert wie jeder andere. Ich hab zum Beispiel bei Schriftstücken ein fast fotographisches Gedächtnis und weiss, was ich wann wo gelesen habe, bin aber ohne adäquate Medikation kaum in der Lage, meine Unterlagen ordentlich zu führen. Kunden kann ich die komplexesten Sachverhalte auf Augenhöhe erklären, Zusammenhänge superschnell erfassen, aber der Papierkram ist einfach nur nervend. Rechnungen schreiben? Langweilig! Also muss ich wirklich eng mit der Sekretärin zusammenarbeiten. Und es geht kein Schriftstück mehr raus, das Anlagen hat, wenn die Sekretärin es nicht kontrolliert hat. Normalerweise müßte ich die Arbeit der Sekretärin kontrollieren...
    Außerdem frustriert es mich ungemein, wenn ich meinem Partner zum zigsten Mal etwas von Dopaminhaushalt, Belohnungssystem funktioniert nicht, mangelnde Selbstwahrnehmung erzähle und nach über einem Jahr Kenntnis von der Krankheit immer noch höre: "Für Dinge, die dir Spaß machen, hast du alle Zeit der Welt!" "Spaß" ist dann die "Arbeit" mit einem verhaltensauffälligen Tier in meiner Freizeit und zu meinem eigenen Schutz, denn ich liebe nun mal dieses eine Tier und möchte zukünftig normal mit ihm umgehen, beim Pferd also normal reiten, beim Hund ohne Maulkorb und Leine spazieren gehen, Hundesport machen etc.. Ulkigerweise kann ich dann auch kleinstschrittig arbeiten und habe wahnsinnig viel Geduld, kenne die Grenzen der Tätigkeit bzw. des Tieres, habe kein Problem damit, immer wieder Rückschritte entsprechend des Lernniveaus in Kauf zu nehmen und wieder bei Null anzufangen. In den Augen meines Partners tue ich das nur zum Spaß während im Büro die Arbeit liegen bleibt. Aber in dem Moment ist die Freizeit wichtiger, weil ich auch für mich Regeneration brauche und ohne Regeneration ist wiederum keine Arbeit möglich. Ob ich da die Prioritäten imme noch falsch setze, weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass ich bei meinen Tieren den Erfolg meiner Arbeit sehen und begreifen kann, während es mir bei anderen Dingen unheimlich schwer fällt, mein können einzuschätzen und ich extrem auf Rückmeldungen von anderen angewiesen bin. Meine "Chefin" tut es und teilt mir immer wieder mit, was gut läuft, auch Sachen, die für andere selbstverständlich sind.
    Im Hyperfokus beobachte ich super genau und kriege vieles mit, was anderen entgeht. Das ist bei den Viechern ein Supertalent. Mittlerweile habe ich das auch realisiert und bin manchmal auch etwas stolz darauf.
    Dennoch hab ich für mich die Frage, wann ich wem die Diagnose mitteile noch nicht abschließend beantwortet.

Ähnliche Themen

  1. Suche Arzt im Umfeld von Köln für Adhs Behandlung
    Von ihigh im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 16:32
  2. Wie geht euer Umfeld mit ADHS um?
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 11:31
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 4.05.2011, 15:03

Stichworte

Thema: ADHS dem Umfeld erklären? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum