Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Habt ihr das Geld im Griff? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    Rotes Gesicht Habt ihr das Geld im Griff?

    Hallo zusammen,

    Ich merke immer wieder, dass ich in vielerlei Hinsicht das Geld NICHT im Griff habe...

    1. Einzahlungen: vergesse ich zu machen bzw. oft muss man mich mehrfach darauf hinweisen. Und ich HASSE sie.

    2. Mahnungen: folgt aus Punkt 1, aber auch aus vergessenen Büchern aus Bibliotheken. Problem: Mahnungen gehen bei mir aus unerklärlichen Gründen (oder ist das unbewusste Verdrängung?) schon hin und wieder mal in der Post unter -> nächste Mahnung, Preis erhöht, meine Mutter verzweifelt und ich auch.
    Einmal hätte ich an der Uni mehrere hundert Franken zahlen müssen, aber auch, weil die Mahnungen an eine Emailadresse gegangen sind, von der ich gedacht hatte, sie sei nicht mehr aktuell. (Ich hätte ja aber merken können, dass ich die Bücher noch zu Hause hatte... )

    3. Überblick über Ausgaben: fehlt... im Ausland ist es mir einmal passiert, dass ich vor Ablauf eines Monats meine monatliche Limite überschritten hatte - und das nicht, weil ich das Geld für unnütze Dinge oder schöne Kleider etc. verprasste, sondern weil ich zu grosszügig mit den Leuten war und nicht merkte, dass ich langsam auch auf mich bzw. meinen Konto-Stand schauen sollte... Ich versuchte, für Alles und jeden verantwortlich zu sein, ohne Mittel Grosses zu tun.

    4. Handyrechnungen: sind zum Teil immens. Für mich wäre prepaid immer noch besser. So könnte ich mir besser Grenzen setzen. Und ich bin eigentlich GAR NICHT eine dieser Nateltussis. Aber ich kann mir nie die Zeit dazu nehmen, genau zu schauen, was wann wieviel kostet. Ich "mache einfach mal". Was dies zum Problem macht, ist, dass ich mich selbst vergesse. Ich rede oft viel länger als geplant und habe danach aber kein Gefühl mehr, WIE lange das war - und zum immer Nachschauen und Zusammenrechnen bin ich auch zu ungeduldig (oder zu faul?). Ausserdem lasse ich mich von meinen Emotionen leiten - mein Freund lebt im Ausland, vielleicht könnt ihr euch nun selber denken, weshalb ich das jetzt sage.

    5. Wenn mir jemand etwas schuldet, vergesse ich das auch fast immer. Habe einmal fast ein Jahr lang meinem Arbeitgeber meine Kontoangaben nicht geschickt, der mir ein halbes Jahr Lohn ("nur" Studentenjob) einzahlen sollte. Quittungen zum Abrechnen von Spesen verliere ich entweder oder verpeile es oft, die fristgerecht zu schicken.

    Gegen jegliches mit-Geld-zu-tun-Habendes bin ich total aversiv und überlasse es nach Möglichkeit anderen. Naja. Vielleicht lerne ich diese Dinge ja auch mal. Aber kennt ihr das?

  2. #2
    Ace


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    Uaaaah böses Thema,

    vor mir liegt meine Steuererklärung und ich mach sie einfach nicht fertig - und ich BEKOMME Geld raus!!!

    Mit den von mir bis heute bezahlten Mahngebühren könnte man bald ein kleines Land kaufen und das obwohl ich das Geld auf dem Konto hatte.

    Schulden eintreiben ist mir "peinlich" - schön blöd, denn die denen ich was schulde sind da weniger kulant.

    Ein privater Manager wäre in meinem Fall nicht schlecht, einer der von meinem Gehalt meine Rechnungen bezahlt und mir dann den Rest überlässt.

    Da wär ein großes Problem ganz einfach eliminiert!

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    das bezahlen von rechnungen bekomme ich im allgemeinen hin. sprich, mahngebühren fallen selten an. was ich nicht im griff habe, ist dieses wirtschaften. einen überblick haben, wann welche kosten anfallen (z.b. versicherungen) und das geld dafür immer mal zurücklegen, damit es in dem monat, wo das anfällt, nicht so ein loch in die kasse reißt. es kommt einfach immer alles wie es kommt und ich gebe auch ganz gerne mal mehr geld aus, als ich eingenommen habe.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    Jein. Also eine Rechnung habe ich noch nie vergessen zu bezahlen.

    1/2) Wenn ich etwas kaufe, habe ich es am liebsten, wenn das Geld automatisch vom Konto abgebucht wird.
    Falls nicht, kommen die Rechnungen meistens als Brief. Den lege ich in mein Kalender und gut ist.
    Vergesse zwar da regelmäßig reinzugucken aber 1x die Woche schaffe ich es.

    3) Zu großzügig. Das ist mies für dich. Kenne ich leider von mir auch. Kann man nicht abschalten, aber versuchen drauf zu achten.
    Um meine Finanzen unter Kontrolle zu haben mache ich folgendes:
    Ich sammele alle Kassenbelege und trage die in meine Finanzapp (früher in Excel) ein.
    In Excel habe ich eine Jahresübersicht. Überschrift ist der Monat und links stehen die Fixkosten.
    Darunter trage ich spezielle Ausgaben für den Monat ein (z.B: Semestergebühren, Versicherungen, Geschenke usw.).
    Habe mal hier als Anhang die Tabelle hochgeladen. Vielleicht kannst du damit was anfangen.

    4) O je das ist schwierig. Es gibt doch Kosten-Air-Bags. Sobald du 50€ überschritten hast (oder 60?), musst du maximal nur diesen Betrag zahlen.
    Weiß leider nicht ob das auch für Auslandsgespräche gilt.

    5) Knallhart aufschreiben. Wüsste sonst nicht was du dagegen tun kannst.

    [EDIT: Kann mir Jemand helfen? die erste Datei ist zu "klein" und will die löschen. Wie geht das?]
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken finanztabellebspempathie9.jpg‎   finanztabellebspempathie9.jpg‎  
    Geändert von empathie9 (21.09.2012 um 05:07 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    Ach Geld,

    Man hats nicht oder hätte es gerne
    Nähsten Monat wirds mich richtig hart treffen.
    Weiss noch garnicht wie ich das bewerkstelligen soll/kann.

    Aber es gibt immer eine Lösung.. mein Arsch werde ich jedenfalls nicht verkaufen. der bleibt Jungrau xDD
    Dann muss ich eben ein paar Notebook teile verhökern. fürn Intel T7700 3,4 Ghz gibts sicherloch noch ein paar grosschen ^^

    Jaja das Geld das ewige Leid.. jeden Monat das gleiche Lied.

    *haha xD Meine devise.. nicht den kopf hängen lassen.. erst wenn der Arsch auf Eis liegt.. kommt die bewegung. war bisher immer so.


    Lg Trisse

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    Ich habe den Startbeitrag gelesen und gebe Mal meinen Senf dazu. Früher in meiner Kindheit bin ich sehr sparsam gewesen, aber seit ich Geld verdiene bzw. jetzt Krankengeld bekomme, gebe ich mein Geld intensiver aus. Oft bestelle bzw. ersteigere ich auch im Internet, aber verkaufe wiederrum auch Sachen und mache oft einen Gewinn. Das bringt einen gewissen Ausgleich, aber gut mit Geld kann ich im Moment nicht umgehen. Wenn ich mehr drauf achten müsste (miete, langfristige Finanzierungen etc.) würde das wohl anders aussehen bzw. ich weiß, dass ich meinen Lifestyle ändern müsste. Zu mindest weiß ich immer, wofür ich Geld brauche und behalte die Kontrolle drüber. Ich habe bisher nurein Mal in einer schlechten Phase mein Konto überzogen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    nicht wirklich!
    Aber über all die Jahre hab ich gelernt.... spätestens auf die erste Mahnung eine Erinnerung im Handy zu setzen, die mich täglich mahnt.
    Steuererklärung am PC - nicht schneller aber interessanter und daher eher machbar - zu machen.
    Die Unterlagen, die ich Ende/Anfangs Jahr kriege, die für die Steuer relevant sind, gleich in das Steuer-Kuvert (ist ja so schön gross... finde ich wieder) zu tun.

    Bevor ich im Laden mit dem Wagen zur Kasse gehe, miste ich aus: vieles wieder zurück ins Gestell.
    Internet-Einkäufe darauf zu prüfen, ob ein Rückgaberecht besteht (zB bei Ebay-Shops), bevor ich def. bestelle.
    Damit habe ich dann die Möglichkeit vieles wieder zurück zu geben. Kostet Porto, aber spart trotzdem Geld.

    Budgets schon oft erstellt... dann aber aus den Augen verloren.
    Wenn ich versuche, alle Ausgaben zu notieren, scheint es mir am Ende so, dass ich mehr ausgebe, als ich einnehme.
    Daher lass ich diese Kontrolle: zu frustrierend.

    Ich habe mehr als ein Postkonto und jongliere mit dem Geld.
    Kreditkarten sind Gift und ich muss die jeweils mühsam wieder auf null bringen, oder bezahle halt
    jeden Monat Schulden-Zinsen.... zur Freude der Kreditgeber

    Aber ich komm über die Runden.... knapp und mit Jonglieren (über Jahre trainiert)

    Kleine Anmerkung: Alle Therapeuten, mit denen ich zu tun hatte fragten mich - wenn sie ADHS hörten
    ziemlich schnell mal nach meiner finanziellen Situation Scheint weit verbreitet und ein anerkanntes Symtom zu sein

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    susi53 schreibt:

    Budgets schon oft erstellt... dann aber aus den Augen verloren.
    Wenn ich versuche, alle Ausgaben zu notieren, scheint es mir am Ende so, dass ich mehr ausgebe, als ich einnehme.
    Daher lass ich diese Kontrolle: zu frustrierend.

    Ich habe mehr als ein Postkonto und jongliere mit dem Geld.
    Kreditkarten sind Gift und ich muss die jeweils mühsam wieder auf null bringen, oder bezahle halt
    jeden Monat Schulden-Zinsen.... zur Freude der Kreditgeber

    Aber ich komm über die Runden.... knapp und mit Jonglieren (über Jahre trainiert)

    Du sprichst mir aus der Sehle mann..verdammt frau
    Kann manchmal echt frustrierend werden, wenns zahlenjonglieren schon garnicht mehr möglich ist. und meist ein kleines Wunder den Arsch Rettet.


    Lg Trisse

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    Ich bin in den beschaulichen Verhältnissen meiner Eltern aufgewachsen und bin daher geizig, dennnoch gebe ich in letzter Zeit etwas mehr Geld aus als für geizig üblich ist . Aber im Prinzip achte ich darauf, dass die Ausgaben kleiner bleiben als die Einnahmen.

  10. #10
    Mumford

    Gast

    AW: Habt ihr das Geld im Griff?

    jetztaber schreibt:

    Gegen jegliches mit-Geld-zu-tun-Habendes bin ich total aversiv und überlasse es nach Möglichkeit anderen. Naja. Vielleicht lerne ich diese Dinge ja auch mal. Aber kennt ihr das?
    Kommt mir bekannt vor.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 21:06
  2. Wie habt ihr eure Krankheit in den Griff bekommen.
    Von gisbert im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 09:15
  3. Welche Suchtmittel habt ihr erfolgreich in den Griff bekommen ?
    Von Sumpfloch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 21:21
  4. Geld
    Von hopeless im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 10:34

Stichworte

Thema: Habt ihr das Geld im Griff? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum