Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Sich selbst finden ?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    Die Frage finde ich sehr interessant... Hier jetzt etwas über mich zu schreiben ist sehr schwer:

    Vielleicht so sprunghaft, interessiert, schnell gereizt, nicht ernst genommen, Klassenkasper (gehe mit 37 wieder zur Abendschule - gleiches Schema), kann mit Emotionen nicht gut umgehen, intelligent - aber nicht daran glauben, Querkopf, Kreativ, ein ungeschliffener Diamant (wird mir oft von Bekannten und Freunden gesagt)

    Ob ich wirklich so bin oder das nur Begleiterscheinungen meiner psychischen Krankheiten sind, weiß ich nicht.... Aber ich muss damit leben :-)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    wie ätzend, ungeschliffener diamant, das würde mich so fertig machen auf dauer!

    das ist ja wie, du könntest, wenn du wolltest! und als ob ein diamant erst schön wäre, wenn er geschliffen ist, also "angepasst" wie auch immer...
    oder auch sowas wie, du bist mit tollen erbanlagen auf die welt gekommen und jetzt machst du nichts draus, dabei kommt man ja genauso mit adhs auf die welt, bzw. macht seine erfahrungen.
    alles hat ja irgendwie eine ursache (und wenn man sie kennt und weiß, was das war oder ist, dann denkt man, na logisch, dass es an dieser stelle nicht weitergeht, wie sollte es auch können?), da kann man nicht mit einem diamanten kommen und ungeschliffen!

    erinnert mich auch ein meine mutter, die, bis ich ihr gesagt hab, dass ich den spruich nicht mag, immer gesagt hat, du hast viele talente, du musst sie nur ausgraben. grrrrrrrrr....

    fiel mir nur grad so ein.



    eigentlich wollte ich schreiben, dass glücklich sein mit selbstfindung nicht so viel zu tun hat, denke ich. okay, man ist weniger von sich genervt, wenn man glücklich ist, vielleicht auch fast garnicht. aber ich finde glücklich sein ist so eine basis (oder besser zufrieden oder so), um neue sachen zu machen, irgendwelche projekte, die auch mal spaß machen können für die zeit, die man sie macht. so was organisieren oder so. aber ich habe an sowas nur spaß, wenn ich glücklich bin, aus total vielen gründen.
    zur selbstfindung gehört das nur bedingt aber vielleicht sagt es ja auch andersrum viel über einen, wenn man weiß, was einem spaß macht, nicht umsonst gab es in den freundebüchern immer eine sparte für hobbies.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    @Schnuppe:

    ja so fühle ich mich auch - echt ätzend... Wenn man ständig zu hören bekommt das man ach so intelligent ist und so viel leisten könnte, wenn man nur wollte, ist das schon echt belastend. Auf der anderen Seite weiß ich schon sehr genau wo meine fachlichen Qualitäten liegen, aber leider Gottes die menschliche Seite dazu nicht passt - dann kann man auch nichts erreichen.... Ein ehemaliger Kollege sagte mal zu mir: "Du darfst deinen Chef doch nicht so behandeln, als wäre es Dein Mitarbeiter"... Ich kann halt mit Ignoranz und Dummheit / Unwissenheit bei anderen Menschen nicht umgehen und reagiere schnell eingeschnappt (Mensch der muss das doch kapieren)...

    Zurück zum Thema: ich würde sehr gerne wissen, wer ich eigentlich wirklich bin! Aber ob das dann glücklich macht, bezweifle ich ebenso! Aber man hat dann seine Gewissheit und das kann eventuell schon sehr beruhigen...

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    Sich selbst finden

    oh man, wie soll das gehen. Immer, wenn ich ansatzweise glaubte mich irgendwie selbst gefunden zu haben. Wenn ich glaubte in einer Phase meines, inzwischen 56 jährigen Lebens, zufrieden oder gar glücklich zu sein, dann passierte irgendetwas und peng. Das habe ich oft selber geschafft dieses "Peng", es kam aber auch von Außen - oder einfach durch die Zeit.

    Jetzt z. B. suche ich mich wieder - zum x-ten Mal. Ich habe auch alle möglichen Versuche gestartet, analytische Therapie, Verhaltenstherapie, Reha's, Gruppen und frag mich nicht.

    Wer bin ich?

    Elwirrwarr ? Elvira? die Frau, die gerade in den Wechseljahren ist und damit nicht klar kommt? Die Frau, die irgendwann mal in ihrem Leben die Welt verändern wollte? Die, die wunderebare Kinder hat. Oder die, die heute hier schreibt und das Gefühl hat vor den Trümmern zu stehen? Die, von der die Menschen auf ihrer Arbeit sagen, sie sein ein Glücksfall für sie? Die, die das aber selber nicht glauben kann. Die, die Mph und Elontril und Hormone schluckt um nicht total jammerig und agressiv zu gleich zu sein? Die, die sich nach Nähe sehnt, aber keine wirklich zuläßt, die ................ ?

    Ich weiß nicht wer ich bin. Ich weiß es heute weniger als mit 20 mit 30 mit 40 oder mit 50. - Ich habe das Gefühl in einer Situation zu leben, in der ich auf mich zurück geworfen werde und mich nicht treffe, sondern an mir vorbei fliege. Und da kreise ich dann, in den Weiten ...

    na dann

    mal sehn wo ich lande

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe schnuppe,

    beruflich ist bei mir ein Reizwort- wenn du meinen Lebenslauf lesen würdest-würdest du mit sicherheit denken-die hat sie ja net alle-wo will sie den hin?
    Ja okay abschnittsweise war es interessant-doch sobald es nicht mehr interessant war-nächste Stelle suchen-und ich bin noch nicht angekommen-
    will noch was mit Kindern machen-daß hab ich noch nicht ausprobiert.

    PS ich hoffe die anderen hatten mehr Glück und Sitzfleisch

    ganz liebe grüße eiskonfekt

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe die Suche aufgegeben und versuche irgendwo fuss zu fassen, wo es mir gut geht... Wenn ich weiter suchen würde, dann würde ich wahrscheinlich zu grunde gehen, weil ich nie ankommen würde!

    Gesendet von meinem C5303 mit Tapatalk

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Sich selbst finden ?????!!!!!!!!!!!!!!

    Was täte ich, wenn ich mich fände? Wahrscheinlich würde ich mich gleich wieder verschlampen!

    Hier die Top Five - Erkenntnisse der letzten Jahre über mich selbst:

    1. Ich bin ein duales Wesen das gut und böse, mutig und tapfer, fleißig und faul, stark und schwach, fröhlich und traurig, usw. zugleich sein darf.
    2. Meine Stärken sind gleichzeitig meine Schwächen.
    3. Mein persönlicher Wert hängt nicht von Leistung und Status ab.
    4. Ich weiß wer / wie ich nicht sein will und daran werde ich arbeiten.
    5. Es gibt unterm Himmelszelt größere Idioten als mich.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Sich selbst finden ?!

    Glücklich sein scheint mir oft sehr schwer,
    doch seit ich immer mehr,
    mich aktzeptier,
    ganz gefunden hab was mich treibt & wie Wundervoll ich auch bin,
    zieht mich die Leichtigkeit dessen zum Glücke hin.

    Wenns mir schlecht geht kann ich es überall finden,
    in Blumen,Liedern & im Vertrauen in Gott,
    in mir, um mich,
    kann ich das Glück wiederfinden.

    Schwer ist mein Leben,
    ich möchte nach zuviel Seiten streben,
    muß mich für eine erst entscheiden,
    alle zu gehen brachte mir Leiden.

    Verdammt & wiedergefunden durch andere Menschen,
    ließ ich mich wieder zu mir selbst lenken.

    Gesucht hat ich lang gefunden erst im aufgeben,
    dann fand ich zu Gott & neues Leben,
    fand mich,
    erkannte mich immer mehr & bennante mich,
    endlich als der der ich bin.

    Tiefe Schmerzen pflasterten fast meinen ganzen Weg,
    umso mehr suchte ich,
    aber erst als ich das Universum,
    (Gott)aus Herzen anrief,
    fand ich einen neuen Weg.

    Aber immer wieder stürz ich mich selbst ins Leid,
    bevor ich mich aller Angst befreit.

    Für die Therapeuten war ich zu schnell,
    Gott in mir, mein Geist, machte mein Leben erst wieder hell.

    LG

    PS: Den Ausdruck Gott nutze ich nur weil die meisten damit vertraut sind. Ich für meinen Teil kann mit der Christlichen Vorstellung Gottes nur wenig Anfangen.
    Geändert von Bodaway (21.12.2013 um 23:27 Uhr)

  9. #19
    Darius

    Gast

    AW: Sich selbst finden ?!

    Man findet sich selbst mit der Zeit. Es ist ein Reifeprozess. Und wie das mit den Früchten ist es auch mit den Menschen. Manche reifen früher, andere später. Das ist auch gut so, das macht das Leben so interessant.

    Ich kenne mich gut genug um zu wissen, dass ich ein Gewissen habe. Das ist mal positiv zu werten. ^^

    Was ich will, wohin ich gehe? Ich denke ich bin noch auf der Reise. Ich bin noch wie ein Stück Holz das sich im Wasser, manchmal sachte im Meer treiben, dann wieder imulsiv die Stromschnellen runterziehen, lässt.

    Ich versuche auch "glücklich sein" als Lebensziel anzustreben.

    Glück ist jedoch etwas auf das man hinarbeitet und andem man arbeitet. Glück ist für mich keinesfalls etwas das man hat und wieder verliert. Glück ist für mich ein Lebenszustand den es zu erreichen gilt. Glück für mich erreichen und zwar ohne dabei anderen Menschen schaden zu müssen, was nicht ganz leicht ist. Ich möchte das mein ganzen Umfeld glücklich ist, denn erst dann habe ich mir das Recht verdient selber auch glücklich zu sein und solange muss ich weiterwandern auf meiner Reise. . Vielleicht ist das ein zu hohes Ziel.


    Dieses Lebensziel ist noch nicht erreicht, aber ich hoffe und denke, ich habe noch Zeit genug, um dieses zu erreichen. Und wenn ich es nicht schaffe ? Bitte ich um nachsichtige Bewertung durch die höheren Instanz, schliesslich ist der Weg das Ziel.

    PS: ich weiss ich denke zu viel nach. Es wäre vielleicht besser einfach mal zu Leben....

  10. #20
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Sich selbst finden ?!

    Bei dem Wort "Selbsfindung" muss ich immer ein bisschen schmunzeln. Als ob es da irgendwo ein ICH gäbe, das erst gefunden werden muss.
    Ich denke ich bin ich, manchmal versuche ich vielleicht jemand anderes zu sein, aber das klappt ja gar nicht, sonst wäre ich ja jemand anderes. Ich denke, man ist immer man selbst irgendwie.
    Was viele meinen mit "Ich muss mich selbst finden" ist: Ich will lernen mich selbst zu verstehen und auf mich selbst zu hören.

    Ein wenig kommt es mir auch vor als ob diese Selbstfindungen auch Druck von Außen sind. Ich stolpere immer wieder auf diese Aussagen, dass man sich selbst finden und seine Träume verwirklich soll/muss, damit man wirklich glücklich sein kann. Als ob es eine moralische Verpflichtung gäbe alle meine Talente zu nutzen und so. Gibt es aber doch gar nicht. Und es ist ja auch gar nicht möglich alle Träume zu verwirklichen. Was einem nämlich verschwiegen wird bei den ganzen "Du musst es einfach nur tun"-Ratschlägen, ist, dass es immer noch sehr sehr sehr viel Arbeit ist.

    Na ja. Also was ich sagen wollte. Ich bin ja schon ich, ich muss nicht mehr ich werden oder mich selbst finden, weil ich ja schon da bin. Ich muss mich aber manchmal daran erinnern, dass die Dinge, die für andere gut und richtig sind, nicht auch für mich gut und richtig sein müssen. Für mich ist das die Selbstfindung: Herauszufinden was mir gut tut und danach zu handeln, auch langfristig. Zu unterscheiden zwischen "ich will das jetzt" und "ich brauche das jetzt" und "Ich will das jetzt nicht, aber ich weiss, dass es nötig ist, damit es mir später besser geht."

    Und "glücklich sein" bedeutet für mich vor allem auch, mit mir selbst zufrieden zu sein, zuakzeptieren, dass ich vergangene Entscheidungen nicht mehr ändern kann und statt dessen die nächste Entscheidung hoffentlich besser zu treffen. Aber das weiss man ja nie genau vorher.
    "Erfahrung ist das was man bekommt, nachdem man sie gebraucht hätte."

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. sich selbst mögen aber wie?
    Von kathi- im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 10:26
  2. sich selbst im weg stehen ist anstrengend
    Von FlyPow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 14:27

Stichworte

Thema: Sich selbst finden ?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum