Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema Tiefschlaf ??!!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Tiefschlaf ??!!!

    Ja, das Schlafen...

    bis ich ca. 25 Jahre alt war, hatte ich auch einen Betonschlaf. Keine technischen Hilfmittel halfen, mich zu wecken. Zuweilen beschwerten sich die Nachbarn über den zu lauten Radioecker, den ich nicht hörte. Ich habe viele Geräte ausprobiert, z.B. einen Staubsauger, den ich neben meinen Bett legte und der an einen Timer angeschlossen war. Nichts half. Ich wachte nur durch ein Geräusch auf, und das war die Tür zum Treppenhaus (dazwischen waren 2 weitere Türen), die meine Mutter öffnete, um mich wecken zu kommen.

    Der Betonschlaf, wie ich ihn nannte, änderte sich von heute auf morgen. Seitdem ich nämlich einen Job hatte (während meiner Studentenzeit), bei dem ich um 6 Uhr aufstehen musste, konnte ich mich plötzlich mit Hilfe eines Weckers wecken lassen.

    Heute habe ich ein anderes Schlafproblem, nämlich das Einschlafen. Drei Nächte wach im Bett liegen ist für mich kein Problem. Seit 1996 leide ich unter Einschlafproblemen (zwischen 1988 - da war ich 25 Jahre alt - und 1996 konnte ich ganz gut schlafen). 1996 geschah etwas, was mich komplett aus der Bahn warf. Ich habe alle möglichen Einschlafmittel ausprobiert und bin bei einem Valiumpräparat stehen geblieben.Von diesem Zeug wurde ich leider süchtig, so dass ich das dann auch absetzte (und nur im Notfall, wenn ich unbedingt einschlafen musste, nahm). Dann kam eine Zeut der absoluten Routine. Indem ich gewisse Regelen, die ich mittlerweile auferlegte, beachtete, konnte ich sehr gut einschlafen.

    Heute ist diese Routine leider nicht mehr gegeben. Sobald ich mich zum Schlafen hinlege, höre ich ein Hörbuch. So kann ich wenigstens die Zeit ohne Schlaf sinnvoll nutzen.

  2. #22
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Tiefschlaf ??!!!

    Ace schreibt:
    Wenn ich jetzt mal wieder spät einschlafe, so zwischen 3 und 4 Uhr und meine Kinder kommen am WE um 7 oder 8 zu mir ins Bett, bin ich gleich wach und schlaf nicht mehr ein..
    Das erinnert mich an die Zeit, als mein Sohn ein Jahr alt war. Ich habe die Obacht über meinen Sohn übernommen. Die Mutter meines Sohn hat ihn einmal nachts die Flasche gegeben, den Rest habe ich gemacht. Ich bin also morgens aufgestanden, und habe ihm vor der Arbeit gefüttert, bis die Mutter meines Sohn ihn dann übernommen hat.

    Das leiseste Geräusch meines Sohn, das er im Schlaf machte, hat mich geweckt. Auch wenn er keine Geräusche machte, bin ich erwacht, denn ich hatte eine panische Angst vor dem Kindstot.

    Auch einige Jahre später bin ich von jedem Laut meiner Kinder, die dann irgendwann ihre eigenen Zimmer hatten, wach geworden, während die Mutter der Kinder schlief.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Tiefschlaf ??!!!

    schnuppe schreibt:
    solche blöden sprüche mit den hellen geräuschen finde ich ganz schön zum aufregen.

    vom schlafverhalten gibt es bei männern und frauen doch nun wirklich keine unterschiede!

    das regt mich doch schon auf, sowas. verstehe ich ganz ehrlich nicht.
    Unterhalte dich mal mit ein paar Müttern drüber. Natürlich gibt es Ausnahmen, wäre ja merkwürdig, wenn nicht.
    Ich denke dabei immer gerne an die Geschichte von meiner Tante.
    Baby (hat im Familienbett geschlafen) hat sie die ganze Nacht wachgehalten. Immer wieder am weinen.
    Morgens, 6 Uhr, meine Tante total am Ende, wacht mein Onkel völlig erholt auf: "Das war doch eine schöne und ruhige Nacht!"
    Na, glaub mal, DAS gab Ärger.
    Selbige Geschichten kann ich tatsächlich von allen(!) anderen Familienmitgliedern erzählen.

    Wäre ja irgendwie blöd, wenn bei einem gestillten Kind der Vater aufwacht, aber die Mutter so tief und fest schläft, dass man sie nicht wach bekommt.
    Der Vater kann nicht Stillen. Auch wenn man im Zuge der Gleichschaltung (nicht zu verwechseln mit der Gleichberechtigung) von Mann und Frau diese Tatsache gerne ignoriert.

    P.S.: Bevor Kinder da sind, schlafen die meisten Frauen auch meist deutlich fester, also "wie Männer". Ich bin da möglicherweise etwas extrem. Werd ja auch sehr unruhig, wenn ich ein weinendes Baby im Kinderwagen liegen sehe. Dann zieht sich alles in mir zusammen.
    So ausgeprägt haben das natürlich nicht viele Frauen mit anfang/mitte 20, aber wohl tendenziell eher, als Männer.
    Geändert von ReRegenbogen (20.09.2012 um 12:21 Uhr)

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Tiefschlaf ??!!!

    Interessant eure Erfahrungen in dem Bereich zu lesen.
    Werde das mit dem autogenen Training (habe ich früher auch mal gemacht) und Zahl vorstellen versuchen.

    Leider - oder zum Glück? - bin ich auch eine sehr gute Schläferin. Schlafe normalerweise (!) sofort ein. Nicht mal eine Minute, dann bin ich weg.
    Bewege mich kaum im Schlaf. Wache nach genau 6 Stunden auf und bin hellwach. Gönne ich mir 1-2 Stunden Schlaf mehr, bin ich richtig müde und kaputt.
    Nach dem Schlafen bin ich 1-2 Std lang richtig aktiv und danach extrem müde und kaputt.


    Klingt alles gut, aber leider hat es auch Nachteile so gut und tief zu schlafen:
    -Habe ein Erdbeben der Stufe 6 oder 7 "verschlafen" (kein Nachteil aber dennoch ungewöhnlich oder?)
    -Habe 2 richtig laute Wecker, beide weit weg von meinem Bett, und höre die 1-2Std nicht (meine Nachbarn leider schon...)
    -Auf meinem Handy sind 10 Wecker aktiviert
    -Manchmal passiert es, dass ich gar keinen Wecker höre, merke nichtmal dass ich auf stehe und die 2 lauten Wecker ausmache (gruselig)
    -als ich gearbeitet habe (da hatte ich auch Depressionen), habe ich sehr oft verschlafen
    -Verschlafe generell wenn ich die Arbeit/Praktikumsstelle nicht mag
    -Habe Panik und richtig extrem Angst zu verschlafen
    -Mache deshalb lieber eine Nacht durch und bin Banane am nächsten Tag, um nicht zu verschlafen

    Kennt ihr noch irgendwelche Tipps um vom Wecker wach zu werden (außer die genannten) ?

    In letzter Zeit habe ich einen komischen Schlafrhytmus. Brauche 10-12 Std Schlaf (sonst immer nur die Hälfte). Brauche auch 1-2Std zum Einschlafen.
    Wache nach 7-8 Std auf. Will noch liegen bleiben und schlafe danach 4 Std lang und in der Zeit höre ich kein Handy oder sonst was.
    In letzter Zeit träume ich auch sehr schlecht (über Tod, Verlust, Unbehaglichkeit, kein Ausweg).
    Habe seit ca. 2 Monaten vorlesungsfreie Zeit und am Anfang des Jahres hatte ich ein tragisches Ereignis. Habe das erst vor 1-2Monaten angefangen zu verarbeiten.
    Aber kann es dadurch kommen, dass ich so viel Schlaf auf ein mal brauche? Dabei tue ich doch momentan nichts (obwohl die ToDo Liste lang ist).
    Habe auch erst in dieser Zeit angefangen Sachen zu genießen oder mir was richtig zu gönnen. Hat es damit zu tun?

    Fragen über Fragen... Schreibe zu gerne um die Uhrzeit, jetzt ist aber genug

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Tiefschlaf ??!!!

    Also viele Sachen die ihr beschreibt kenne ich von mir auch extrem.
    Grade heute habe ich (wieder mal) einen anderthalb Stunden lang klingelnden Wecker überhört o.O
    Ein Glück das wir auch morgens bedingt Gleitzeit nutzen dürfen auf der Arbeit.

    Ich mach auch mal der Übersicht halber so eine schöne Liste wie empathie9

    - Wecker Stunden lang überhören
    - extrem tiefer Schlaf
    - 12 Stunden Schlaf ohne weiteres
    - wilde, lebhafte Träume an die ich mich erinnere

    Im Gegensatz dazu
    - Einschlaf Probleme, teilweise 2 Stunden und mehr wachliegen und grübeln (Phasen weise, stressbedingt)
    - Jede Stunde, ab Einschlafen panisch aufwachen.
    - chronische Angst zu verschlafen
    - Phasenweise nur 2-4 Stunden schlaf pro Tag.

    Und sicher einige Sachen an die mir gerade nicht einfallen ....

Seite 3 von 3 Erste 123
Thema: Tiefschlaf ??!!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum