Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Abgrenzen üben, aber wie ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    Abgrenzen üben, aber wie ???

    Hallo Chaoten

    Ich habe ja nun eine neue Ausbildung angefangen und ich weiß, dass eine Sache dafür ganz wichtig ist und das ist, dass ich weiter daran arbeite mich abzugrenzen. Einfach damit ich im Klinikalltag nicht in die Situation komme, dass ich Patienten "zu nah" bin und Probleme bekomme wenn jemand verstirbt (passiert nunmal und gehört dazu).

    Ich denke ich bin schon viel weiter damit als vor einem Jahr zB , aber ich kann nicht wirklich sagen wodurch und kann auch nur annehmen, dass es damit zu tun hat, dass ich generell wieder viel stabiler im Leben stehe und auch weiß, dass ich mich um mich kümmern muss und das auch darf.

    Aber gibt es wirklich spezielle "Übungen" bzw einen richtigen Weg um zu lernen wie man sich abgrenzt?

    Was sind Eure Erfahrungen zu diesem Thema???

    LG

    Rose

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.453

    AW: Abgrenzen üben, aber wie ???

    Hallo rose,

    Genau tips wie machen um dich besser zu abgrenzen kann ich dich keine geben, aber von meine erfahrung reden kann ich schon.

    Mich abgrenzen ist bei mich auch immer eine thema gewesen... Auf eine seite, will ich mich nicht so weit mich abgrenzen dass alles mich egal ist, weil meine anteilnahm auh etwas schönes ist.

    Sonst habe ich mit der zeit gemerkt dass es für mich schwieriger mich dort abzugrenzen wo es in mich etwas weckt und dass es mich dann hilft wenn ich bei mich bleibe und mich um meine themen kümmere wenn etwas mich aufwühlt. So was hat mich mit der zeit sehr geholfen, da ich meine "betroffenheit" als entwicklungswerkzeug nehme.

    Eine methode hatte ich schon als kind erfunden (aber vielleicht du auch) da ich eben reizoffen und einfühlsam auf die welt gekommen bin und rasch gemerkt hatte dass es dort auch viel leiden gibt: ich hatte mich innerlich gesagt: "zu glück betrifft es mich nicht, aber jemand anders".

    Sonst, wie du sagst, wenn es mich gut geht, wenn ich stabil bin, kann ich mich auch besser abgrenzen.

    Es gibt auch eine übung die ich mag und vielleicht hilft es dich auch. Ich benützt es mehr um mich von dumme sprüchen und anderes zu schützen, aber vielleicht ist dort auch eine hilfe: ich stelle mich eine schutzschild vor. Du bist sicher kreativ genug um dich etwas einfallen zu lassen! Wichtig ist dass es dich eine gutes gefühl gibt und einfach ist. Meine schutzschild stelle ich mich als licht der mich umhüllt und energien die zu mich kommen filtriert. Es hatte mich immer wieder in viele situationen geholfen und kommt mich sehr entgegen da die methode einfach ist. Man muss nur daran denken...

    lg

Ähnliche Themen

  1. Sich abgrenzen bei dummen Sprüchen
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 08:22
  2. AD(H)S von Normal abgrenzen - Schwierig?
    Von Mikoo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.08.2012, 12:09
  3. Reizfilterschwäche, kann mich nicht abgrenzen. Wie ist das bei euch?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.08.2012, 09:56

Stichworte

Thema: Abgrenzen üben, aber wie ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum