Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 40

    Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN??

    Hey Leute, ich kann nicht mehr!!!!!!! Ich muß was schreiben und sooooo viele Sachen machen.... und kann nicht!!!!!!!!!!!!!! Ich halt das nicht mehr aus!!!!! Der Druck wird immer größer, ich kann nicht schlafen, ich kann nicht arbeiten!!! Das macht mich verrückt, daß ich nicht arbeiten kann!!! Ich brauch ewig für Sachen und dann mach ich dauernd was anderes oder Stundenlang ein Detail... sooooo schlimm war das bei mir noch nie wie jetzt.... ich hab das Gefühl daß ich den Verstand verliere wenn ich mich so beobachte, wie ich nichts schaffe!!!
    Was kann man machen? Durchatmen und spazierengehen und dann dransetzen bringt gar nix. Arzttermin ist erst in einem Monat!!! Der erste Termin...
    Achja alles andere im leben läuft auch grad schief, aber nicht so wichtig... Jemand einen Tipp wie ich schaffe nicht den Verstand zu verlieren??
    Und die Frage: ist das quatsch oder gibt´s akute Phasen??? Oder kommt das nur weil ich so unter Druck stehe (eigentlich nicht von außen unter Druck... den mach ich mir selber... kann das aber auch nicht abstellen)

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?

    Hi Marie-Luise,

    ich kenne das, was du beschreibst. Geht mir ganz genauso.

    Bei mir ist das so, dass ich bis zum Mittag/früh nachmittag schlimmer durchhänge als den Rest des Tages. Egal, wann ich morgens aufstehe. Ich komme erst so 4-5 Stunden später so langsam in die Gänge. Eine Strategie, was ich dagegen mache habe ich auch nicht.

    Was ist das denn für ein Arzt, den du in einem Monat aufsuchen wirst? *neugierig frag*

    lg

    Heike

  3. #3
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?

    Hi Marie Luise,

    ich kann dich so gut verstehen. Seit ich mich mit dem Thema beschäftige, fallen mir immer mehr Dinge des Alltages auf, die ich einfach nicht packe. Vorher dachte ich, ich wäre Multitaskingfähig, aber wenn ich genau darüber nachdenke, bin ich die Katastrophe in Person. Tausend Dinge fange ich gleichzeitig an, führe aber nichts wirklich zu Ende.

    Gestern beim bügeln von 10 Teilen, machte ich 3 Zigarrettenpausen, schrieb ne Mail, las auf diesen Seiten, räumte zwischendrin noch mal fix den Papierberg weg...., bis es mir erst auffiel, das ich eigentlich BÜGELN wollte...
    Mit diesem Erwachen, kam dann Angst...Angst,das ich völlig durchknalle....

    Ich suche erst noch einen für mich vertraunsvollen Arzt, darum bewundere ich dich, das du schon nächsten Monat den ersten Termin hast. Kopf hoch, die Zeit wirst du packen

    LG
    Söckchen

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?

    Hej Marie -Luise

    ,,,so Gedankenkarusells, vor allem kurz vor der Testung ,die kenne ich ...seufz...vor allem, die vielen, was wenn , und was wenn nicht, oder kommt raus du hast eine an der Waffel , oder, oder , oder ...wenn ich bis jetzt nicht verrückt war, spätestens jetzt werde ich es...und dann Panik, was bedeutet das dann , für jetzt, für die Zukunft, beruflich ....

    ... mach der Diagnose, hielt die Erleichterung nur kurz an, weil dann ging ja das aufdröseln los, was und wie und wo Behandlung ...anfangs fühlte sich vieles einfach sch.... an ...

    ... inzwischen ist wieder "Land -in- Sicht " eingekehrt , durch die Therapie,durch das Forum, durch liebe Menschen, die immer ein offenes Ohr haben , kann ich vieles anders angehen oder damit umgehen, mir haben da sehr die Achtsamkeitsübungen geholfen , sich selber erst mal wahrnehmen lernen , weil ich vieles "kopflos" machte, und gar keinen Überblick, Ausblick hatte...

    ...ja , und es gibt immer wieder so Akutphasen, wo ich aber inzwischen weiß , das die auch wieder vorbeigehen, sie kein Dauerzustand sind, was gefühlsmäßig natürlich sehr besch.... ist, aber zu wissen, das geht wieder vorbei ...

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?

    Hallo

    Schaffst du es, Augen zu und Durch.... bis zum Arzttermin?

    War bei mir kurz vor der Diagnose auch so..... und.... wäre es nicht so gewesen,
    ich hätte noch heute keine Hilfe geholt.....

    habe in dieser Zeit einfach nur versucht das Minimum zu machen..... funktionieren...
    nicht mehr und nicht weniger.... auszuhalten.

    geht dies nicht - rufe deinen Arzt an und bestehe auf die Dringlichkeit - die Diagnose ist sekundär -
    die Stabilisierung der Emotionen sollte jetzt Priorität haben.... (meinte ich)

    bei mir war dies aber auch oft so, dass es doch sehr stark schwankte.... und als es mir wirklich
    nicht gut ging.... konnte ich mich eigentlich immer darauf verlassen, dass es auch wieder hoch ging....
    ..... leider kam die Lethargie und Melancholie immer häufiger und immer länger.... das schlimmste war die Rastlosigkeit in
    Kombination mit Unproduktivität....

    Ich kenne es; HEY - Wertschätze dich soweit - und lasse es nicht zu, dass du dich selbst unter
    Druck setzt ¨! Sei nicht zu streng zu dir selbst.

    lg

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?

    Söckchen schreibt:
    ,

    Gestern beim bügeln von 10 Teilen, machte ich 3 Zigarrettenpausen, schrieb ne Mail, las auf diesen Seiten, räumte zwischendrin noch mal fix den Papierberg weg...., bis es mir erst auffiel, das ich eigentlich BÜGELN wollte...
    Mit diesem Erwachen, kam dann Angst...Angst,das ich völlig durchknalle....

    Hi Söckchen,

    ich musste gerade so lachen....beschreibst du etwa mich oben, wo du mich doch gar nicht kennst? *lach*

    Es ist doch immer wieder schön, dass auch andere dieses Problem haben, auch wenn es so direkt nicht weiter hilft.#

    Alles Gute.

    LG

    Heike

Ähnliche Themen

  1. Seit Diagnose alles schlimmer
    Von TheFreak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 19:36
  2. Gibt es eigentlich sowas wie ein Welt AD(H)S-Tag?
    Von A_Dee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 07:37
  3. Antidepressiva Unverträglickeit, gibt es sowas???
    Von Rose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 18:23
Thema: Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum