Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Versicherung abschließen (BUV) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    Versicherung abschließen (BUV)

    Hallo,

    es ist beim mir ja so das ich über kurz oder lang mich testen lassen möchte.
    Ich habe hier gelesen das man VORHER eine BUV abschließen soll wenn man das möchte.
    Heute hat mich der Psychiater angerufen bzw. versucht zu erreichen von dem ich evtl. eine Testung machen lassen will.
    Ich würde gerne wissen wie ich jetzt vor gehen soll wenn ich noch eine BUV abschließen will. Ist es denn Betrug wenn ich jetzt noch eine abschließe und bekomme ich dann ärger?

    Was ist denn mit dem Beitrag den ich zahle, kann mir das jemand erklären? Ich habe mir das mal im Internet hochgerechnet. Das sind wohl um die 60 Euro im Monat was passiert denn mit dem Geld wenn ich nie berufsunfähig werde? Erfolgt dann eine Auszahlung irgendwann?

    Kann mir dazu jemand was sagen?

    Danke

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Ich kann jedem, vor allem den selbständigen, eine BUV emfehlen. Ich hab das gleich nach meiner Selbständigkeit gemacht kombiniert mit Kapitallebensversicherung. Nun beziehe ich seit bald 10 Jahren Leistungen und die Lebensversicheung ist solange beitragsfrei.

    > Ich habe hier gelesen das man VORHER eine BUV abschließen soll wenn man das möchte.

    auf jeden Fall, kündigen kann man immer noch.


    > Ist es denn Betrug wenn ich jetzt noch eine abschließe und bekomme ich dann ärger?

    Du mußt nur alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Du kannst dich auch mit einer Diagnose versichern, wird dann u.U. teurer. Ich habe z.B. 20% mehr bezahlt wegen Suizidversuch und Allergie.

    Wenn da gefragt wird, ob der Verdacht auf psychiatrische Diagnosen besteht, mußt du ja sagen. Wenn du schon beim Psychiater in Behandlung bist, mußt du den angeben und von der Schweigepflicht entbinden. Ob der dann was von Verdacht schreiben würde weiß ich nicht. Kannst das ja mal fragen.

    > was passiert denn mit dem Geld wenn ich nie berufsunfähig werde? Erfolgt dann eine Auszahlung irgendwann?

    Das wäre zu schön. Das Geld wird verwendet, um den berufsunfähigen ihre Rente zu bezahlen. Und der Versicherer will auch noch etwas verdienen.

    Geh doch mal zu einem unabhängigen Versicherungsmakler. Die Fragen und Bedingungen der Versicherer sind doch recht unterschiedlich.

    Viel Erfolg

    Tiefseele

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Aber wann ist man den berufsunfähig und kann Geld beziehen? Wenn man aus körperlichen oder seelischen Gründen nicht volle 8 Stunden arbeiten kann?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Ich hab auch eine Frage zu dem Thema: wisst ihr zufällig: wie lange muß zwischen dem Abschluss und dem ersten Termin beim Psychiater liegen? Hat man da Sperrfristen oder so?? Warscheinlich würde die Versicherung alles dran setzten nicht zahlen zu müssen, wenn sich später rausstellt, daß zwischen dem Abschluss der BUV und dem ersten Termin nur Wochen waren, was meint ihr??
    Gruß
    Marie Luise

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Fledermaus schreibt:
    Aber wann ist man den berufsunfähig und kann Geld beziehen? Wenn man aus körperlichen oder seelischen Gründen nicht volle 8 Stunden arbeiten kann?
    Das hängt von deinem Vertrag ab. Bei mir ist es so, daß ich ab 50% BU 100% Leistung bekomme. Es gibt aber auch gleitende Vereinbarungen.

    Die erste Beurteilung übernimmt dein Arzt ein halbes Jahr (Karenzzeit) nach Eintritt der Berufsunfähigkeit. So lange mußt du dich z.B. mit Gespartem oder Krankentagegeld über Wasser halten.

    Die Versicherung bekommt von dir und dem Arzt einen fetten, ausgefüllten Fragebogen und wieder eine Entbindung von der Schweigepflicht. Dann wird geprüft. Mit viel Glück bekommst du dann die Leistungen, wenn du Pech hast, wirst du nochmal von einem Arzt der Versicherung begutachtet.

    Kann aber auch sein, daß dich die Versicherung auf einen anderen Beruf verweist, den du ausüben könntest. Das ist dann ziemlich blöd. Bei mir war das explizit im Vertrag ausgeschlossen, war dafür etwas teurer.

    Spekuliere aber bitte nicht darauf, daß du 3 Monate einzahlst und dann gleich Leistungen beantragen kannst. Das wäre zu offensichtlich. Die bezahlen nur für Krankheiten und Unfälle, die nach Abschluß der Versicherung eingetreten sind.
    Also nie für ADS, denn das besteht ja seit Geburt. Aber z.B. bei Depressionen, wenn die erst nach Abschluß aufgetreten sind oder dem Versicherer bekannt waren und sich bis zur BU verschlimmert haben.

    tiefseele

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Tiefseele schreibt:
    Also nie für ADS, denn das besteht ja seit Geburt. Aber z.B. bei Depressionen, wenn die erst nach Abschluß aufgetreten sind oder dem Versicherer bekannt waren und sich bis zur BU verschlimmert haben.

    tiefseele
    ahh, ok... das beantwortet auch meine Frage. Danke!!

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Tiefseele schreibt:
    Die bezahlen nur für Krankheiten und Unfälle, die nach Abschluß der Versicherung eingetreten sind.
    Also nie für ADS, denn das besteht ja seit Geburt. Aber z.B. bei Depressionen, wenn die erst nach Abschluß aufgetreten sind oder dem Versicherer bekannt waren und sich bis zur BU verschlimmert haben.
    Das stimmt so nicht ganz!

    Wenn du eine BU mit z.B. 20 abgeschlossen hast und mit 30 festgestellt wird, dass du ADHS hast, dann würde die Versicherung zahlen, wenn es wegen der ADHS zur BU kommt.

    Genauso ist es mit anderen Erkrankungen, die man von Geburt an hat, die aber erst nach Abschluss der BU bekannt werden.

    Wenn der Versicherung bekannt war, dass eine ADHS vorliegt und sie trotzdem die Versicherung abgeschlossen hat, ohne die ADHS auszuschließen, dann muss die Versicherung bei Eintritt der BU durch ADHS die vereinbarte Rente zahlen.

    Das Thema Versicherungen, insbesondere BUV ist ein weites und kompliziertes Feld. Ich kann jedem nur raten sich an einen kompetenten Versicherungsmakler zu wenden und am besten noch eine zweite Meinung bei einem anderen Makler einzuholen. In der Branche gibt es nämlich leider auch eine Reihe schwarzer Schafe.

    Außerdem gibt es unterschiedliche Arten von BU-Versicherungen. So ist es z.B. auch möglich eine BU-Versicherung abzuschließen, die einem eine bestimmte Summe mit dem Ablauf der Versicherung auszahlt, wenn man nicht BU geworden ist. Ob das sinnvoll ist, sollte man sich im Einzelfall genau durchrechnen.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    habe mich letztes jahr damit lange beschäftigt und wollte auch sowas machen. aber dann war es sehr teuer und mir wurde dazu geraten, es später zu machen, hab es auch nicht verstanden, diagnose hatte ich ja schon ne ganze weile.
    was dann noch war, im fernsehn war ne sendung, wie die sich mit der auszahlung darum drücken, dass sie es tun, also sie wollen es nicht und es gab dann mehrere fälle, die vorgestellt wurden, wo die leute trotz erkennbarer krankheit, meine burnout und nochwas, kein geld gekriegt haben.
    das fände ich dann zb ziemlich heikel. ist man, wenn man krank ist, dann krank genug? das weiß man dann nicht.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Ziel einer (privaten) Versicherung ist es Gewinne zu machen.
    Je mehr sie Leistungen erbringt, desto geringer werden die Gewinne.

    Darum kann man davon ausgehen, daß in Fällen, wo es nicht eindeutig ist, der erste Antrag erstmal abgelehnt wird. Erkundigt euch bei unabhängigen Maklern, welche Versicherungen eher anerkennen. Ich hatte mich damals aus dem Grund für eine etwas teurere entschieden.
    Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn die Versicherung darauf verzichtet (in den Versicherungsbeduingungen, wie bei mir), euch auf einen anderen Beruf veweisen zu können.

    Bei mir ist der erste Antrag problemlos durchgegangen. Da sich mein psychischer Zustand theoretisch wieder bessern könnte, im Gegensatz zu einer Amputation oder Ähnlichem, muß ich meine Berufsunfähigkeit alle 2-3 Jahre durch einen Arztbericht wieder nachweisen. Das verursacht mir regelmäßig erheblichen Streß.

    Nochwas: Ihr könnt maximal so viel Leistung versichern, wie ihr verdient. Wichtig für Selbständige! Wenn ihr also für 2000€ monatliche monatlich eabgeschlossen habt, bei eintritt des Versicherungsfalles aber als Selbständiger nur einen mageren Gewinn von 500€ ausweise könnt, dann bekommt ihr auch nur 500€!

    Ich würde jedem, vor allem den Selbständigen ADSlern eine BUV empfehlen.

    Tiefseele

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Versicherung abschließen (BUV)

    Ich habe jetzt folgendes Problem:

    kein Plan von der BUV und anfang Oktober spontan einen Termin zur ADHS Testung bekommen. Was mache ich jetzt? Kann ich jetzt noch was sinnvolles abschließen?

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.10.2011, 21:04
  2. Berufsunfähigkeit und Versicherung - evtl. wichtige Info
    Von hope im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.02.2011, 09:13
  3. wer zahlt diagnostik? private versicherung oder gesetzliche?
    Von Philo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 17:13
  4. ADHS und BUZ Versicherung
    Von kinyo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 21:33
Thema: Versicherung abschließen (BUV) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum