Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Diskutiere im Thema Zähneputzen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    Zähneputzen mit ADHS

    Hallo,

    es wuerde mich brennend interessieren, welche "Beziehung" ihr zu Zähneputzen habt.

    Zähneputzen ist bei mir ein grosses Thema, das so ziemlich ganz oben auf der Prioritaetsliste steht was mich ziemlich belastet und fuer Beeintraechtigung in meinem Leben sorgt zumal ich auch Zähne habe...

    Und es ist viel schwerer als man denken würde... kniffelige Handarbeit was SEHR viel Geduld und Konzentration fordert!

    ----
    #kleines Rätsel #Alkohol #Albernheit #Hoffe ich kriege jetzt kein Forumsverbot...
    --
    Edit: Ganz schlimm finde ich die Zahnbürste! Das ist ein Teil was mich einfach verrückt macht!
    Geändert von repters ( 4.09.2012 um 01:14 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    öh!

    da muss ich an einen aufkleber denken, der lange bei uns im bad geklebt hatte "zähneputzen bringt spaß!" (statt, dass es spaß macht, oh je, so eine spracherziehung!)

    ich putze meine zähne immer morgens und zwar mit elmex

    es ist fest in meine morgenroutine eingegliedert und findet in einer "auszeit" statt, wo ich nur eine hand brauche und dann kann ich auch mit der anderen die zähne putzen, so ist es kein mehraufwand...

    könnte mir aber auch vorstellen, dass es mit adhs probleme gibt dabei...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Ich habe schon seit mindestens 8 Monaten eine Braun Oral-B Professional Care Triumph mit SmartGuide.

    Vorher habe ich Handzahnbürsten benutzt, die nie lange gehalten haben, weil die Borsten irgendwann zu den Seiten hin abstanden, obwohl ich nie das Gefühl hatte, so stark aufzudrücken.

    Die Oral-B kann ich aus verschiedenen Gründen empfehlen:
    1. Der SmartGuide zeigt immer, wie lange du putzt, wann du die Kauleiste wechseln musst (Zahnbürste vibriert auch kurz als "Feedback")
    2. Es wird der Modus angezeigt.
    3. Der Akku hält etliche Tage ohne Aufladen
    4. Sie ist sehr sehr gründich
    5. Die Bürsten halten ewig. Bisher stehen keine Borsten ab, weil durch einen Sensor erkannt wird, wenn ich zu stark aufdrücke und eine rote LED im SmartGuide leuchtet. In dem Stutzen, auf den der Bürstenkopf rausgesteckt wird ist leicht nach hinten beweglich, so dass die Borsten auch geschont werden.
    Bisher sehen die Bürstenköpfe wie neu aus und Abnutzung ist nicht erkennbar.

    Ich benutze Sensodyne ProSchmelz und bin sehr zufrieden.

    Meinen Zähnen geht es gut. Ich kann das System nur weiterempfehlen. Ich kann nebenbei putzen, wenn ich mit der anderen Hand was anderes mache oder mich mit was anderem beschäftige etc.
    Ich mache es halt eher nebenbei und es ist gründlich.

    Eine Freundin war Zahnarzthelferin und sagt auch, dass es die besten (elektrischen) Zahnbürsten sind. Die TriZone-Köpfe sollen auch sehr gut sein.

    Ich habe seit Jahren keine Probleme mit meinen Zähnen, aber habe auch über bestimmt 3 Jahre keine Kontrolltermine machen lassen. Somit sind die älteren Einträge im Bonus-Heft verfallen. Egal, es gibt wirklich schlimmeres.

    AD(H)S bereitet mir zu mindest beim Putzen keine Probleme.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Ich putze natürlich ungern die Zähne, aber wenn ich es nicht vergesse, tu ich es jeden morgen und abends.

    Es kann auch sehr mediativ sein, meist aber doch sehr wischi waschi und huschi huschi drüber. Die Bürste sind auch schnell aufgebraucht (änhnlich wie die Kleidung auch schnell Flecken und Risse habt).

    Aber Zähneputzen ist auch gefährlich!!!
    Vor zwei Wochen habe ich mir mit einem Q-Tip eine verschrieben Salbe ins Ohr geschmiert. Das Q-Tip habe ich dann erstmal im Ohr stecken lassen, um mir die Zahnbürste fertig zu machen und dann auf dem Klo sitzend um dann den Multitastik-Kult gerecht zu werden: Zähneputzen (rechte Hand), im Ohr rumschmieren (linke Hand) und gleichzeitig Urin ablassen.

    Super Plan! Doch mit einer ungeschickten (ich bin doch sonst soooo geschickt!) Handbewegung, der Griff zur Zahnbürste, habe ich mir das Q-Tip voll ins Trommelfell gestochen!!!! Autsch!!! Krankenhaus!! OP!!! Aber alles wird gut!

    Gruß
    Christoph

  5. #5
    Octoroo

    Gast

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    repters schreibt:

    Und es ist viel schwerer als man denken würde... kniffelige Handarbeit was SEHR viel Geduld und Konzentration fordert!
    Ui.
    Also mit "kniffelige Handarbeit was SEHR viel Geduld und Konzentration fordert" habe ich mein Problem, was ich hier 100 mal erwaehnt habe.
    Aber aufs Zaehnputzen kann ich das nicht beziehen: ich MUSS mir die zaehne nach JEDE Nahrungsaufnahme putzen.
    (habe den Zwang, ALLES an Lebensmittelrueckstaende aus meiner Naehe zu entfernen.......)

    Probleme habe ich in der Kueche (Kochen, schneiden, zupfen.......Frischhaltefolien , Alufolien, Brote belegen etc.....)

    Nimm doch ne elektrische Zahnbuerste ! Dann hast weniger Stress !
    Musst aber die "Wartezeit" ertragen.......

    Ich benutze gerne normale Zaehnbuerste, da mir Zaehneputzen spass macht

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    IchUndDu schreibt:
    Ich putze natürlich ungern die Zähne, aber wenn ich es nicht vergesse, tu ich es jeden morgen und abends. Es kann auch sehr mediativ sein, meist aber doch sehr wischi waschi und huschi huschi drüber.
    Hmm, "jeden morgen und abends" das sagst du so einfach. Aber es ist eben nicht für alle so leicht. Vielleicht ist das einfach eine der Sachen im Leben, an deinen man eine Weile arbeiten muss bis man sie perfektioniert. Wie Kochen. Oder ein Musikinstrument spielen (Geräusche macht Zähneputzen ja auch).

    IchUndDu schreibt:
    Es kann auch sehr mediativ sein, meist aber doch sehr wischi waschi und huschi huschi drüber.
    Ich denke auch immer, dass es im GRUNDE unterschiedliche Arten des Zähneputzens gibt. Aber so genau habe ich das noch nicht durchdacht. Danke!

    IchUndDu schreibt:
    Aber Zähneputzen ist auch gefährlich!!! Vor zwei Wochen habe ich mir mit einem Q-Tip eine verschrieben Salbe ins Ohr geschmiert. Das Q-Tip habe ich dann erstmal im Ohr stecken lassen, um mir die Zahnbürste fertig zu machen und dann auf dem Klo sitzend um dann den Multitastik-Kult gerecht zu werden: Zähneputzen (rechte Hand), im Ohr rumschmieren (linke Hand) und gleichzeitig Urin ablassen. Super Plan! Doch mit einer ungeschickten (ich bin doch sonst soooo geschickt!) Handbewegung, der Griff zur Zahnbürste, habe ich mir das Q-Tip voll ins Trommelfell gestochen!!!! Autsch!!! Krankenhaus!! OP!!! Aber alles wird gut!
    Geschichten wie diese sind glaube ich auch ein Grund, dass ich manchmal vor dem Zähneputzen - glaube ich - auch unbewusst ein wenig Angst habe. Unfälle im Haushalt sind ja ohnehin gefährlich, und alle haben immer Angst vor irgendwelchen Vergewaltigern oder Terroristen... die eigene Zahnbürste/Toilette sieht natürlich im Vergleich viel ungefährlicher aus, aber dieser Eindruck ist auch trügerisch/gefährlich... zumal ja gerade die KOMBINATION dieser Sachen dann erst zu dem Schaden/der Gefahr führen kann, wie dein Beispiel deutlich zeigt.

    Über diese Q-Tip-Dinger habe ich aber viel schlechtes gehört... von wegen, dass sie auch viele ohnehin zu weit ins Ohr stecken... mein Hausarzt meint immer, dass man die Teile eigentlich verbieten sollte weil es dann oft zu Trommelfellschäden kommt.
    ---
    EDIT: Wenn man mit dem Zähneputzen Probleme hat, ist es ja vielleicht auch ein Prozess der Bewusstwerdung, dass man sich diesen Problemen stellt. Insofern solle man das, glaube ich, dann nicht künstlich abwürgen. Sonst könnten daraus soziale Probleme resultieren. Ich meine, hier im Forum auch schon mal was über solche Prozesse der Bewusstwerdung gelesen zu haben (vielleicht jetzt nicht genau so wie ich es gerade geschrieben habe).
    Geändert von repters ( 4.09.2012 um 18:56 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Also ich fasse das Anfangsposting jetzt einfach als Scherz auf....weil wenn ich das nicht tue...... dann möchte ich gerne meine Probleme mit Deinen tauschen

    Ich putz mir übrigens minimum dreimal am Tag die Zähne .... und finds super eklig wenn Menschen die mir nahe stehen das nicht tun....

    LG

    Rose

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Also, ich putze extrem ungern Zähne. Habe mir jedoch eine weiche Zahnbürste gekauft, so dass ich ein angenehmes "Putzerlebnis" habe. Seitdem putz ich sie häufiger

    Grüße

  9. #9
    Octoroo

    Gast

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Rose schreibt:

    Ich putz mir übrigens minimum dreimal am Tag die Zähne .... und finds super eklig wenn Menschen die mir nahe stehen das nicht tun....

    Jupp !
    Oder besser: ich finds total eklig wenn ichs selber nicht tue, Koerperpflege und trinken hat bei mir topprioritaet

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Zähneputzen mit ADHS

    Zähneputzen war für mich als Kind schon ein absolutes Grauen!

    Bis heute habe ich eine durchweg negative Haltung zu dieser Handlung die meistens mit einem
    wunscherschönen Würgreiz (besonders morgens) einhergeht

    Als Kind war der Tag schon im Badezimmer früh morgens für mich gelaufen...

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Zähneputzen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum