Seite 8 von 14 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 139

Diskutiere im Thema ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #71
    Octoroo

    Gast

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    @Smile

    Ich muss bis 30. Oktober warten ^^
    Dann frage ich ihn mal ^^
    Ich halte mich bisdahin an meine dosierung...

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Hi,Hm.... so habe ich das auch noch nie gefunden( die unterschiede)also ich weis nicht ob das so stimmt oder nicht, aber mir wurde gesagt das es auch noch eine mischform aus beiden geben würde!Was dann auf mich zutreffen würde, wisst ihr mehr darüber ? oder sind das falsche informationen meines arztes gewessen?so zur uhrsprünglichen frage: Ich glaube das es mit sicherheit eine unterschied macht ob man träumer oder zappellig ist ! aber ich denke es kommt beides auf das gleiche hinnaus, letzten endes sind die beschwerden doch oft gleich nur der eine versucht es durch das träumen zu verbessern und der andere wird extrem unruhig und soweiter!z.b. reizüberflutung haben beide, den die filtter reagieren nicht so wie es sein sollt.(die imformationen werden nicht richtig verarbeitet)bei mir ist es extrem unterschiedlich wie ich reagiere mal bin ich er verträumt und mal er hyperaktiv das was gerade anscheinend besser passt (so wirckt es zumindestens auf mich)innerlich immer eine totale anspanung und unruhe aber außerlich total ausgeglichen und manchmal genau das gegenteil!aber es ist ja auch so das ads oder adhs bei jedem menschen anders ist... deshalb finde ich es schwierig diese beiden syndrome nochmal zu unterscheiden.. weil das problem ist das gleiche nur die problembewältigung ist doch anders (ich hoffe man kann verstehen was ich meine :-) )lieben gruß Damon

  3. #73
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Habe folgendes gefunden:

    Bundesärztekammer - 5. Therapie und Versorgung

    hier ist sonst noch sehr viel beschrieben - was ev. für manch einer interessant wäre (Wechselwirkung u.s.w.):

    hier steht auch, die dosis sollte individuell gewählt werden. (was für mich so viel bedeutet, dass es kein fixum gibt)
    die maximaldosis/körpergewicht sollte in der regel nicht überschritten werden - (darunter verstehe ich, dass es keine regel ohne ausnahmen gibt)
    wissenschaftlichen untersuchungen entsprechen diese angaben NICHT. (man weiss es nicht - wahrscheinlich will man eine "sicherheits-grenze" schaffen)

    weiter werden auch die verschiedenen präparate beschrieben und die wirkungsfreisetzung beschrieben.


    meine schlussfolgerung - meine these vom kaffee stimmt. *gg*

  4. #74
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Octoroo schreibt:
    Das Koerpergewicht (-> Plasmakonzentration) hat wohl einen grossen Einfluss auf die Dosierung.
    MPH greift UBERALL an wo es hingelangt, und nicht nur im Hirn.
    Nein, das stimmt nicht.

    In dem Buch von Krause und Krause kann man das nachlesen: ADHS im Erwachsenenalter: Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ... - Johanna Krause, Klaus-Henning Krause - Google Books

    Auf S. 184 steht, dass die Dosis vom Körpergewicht unabhängig ist und auf S. 201, dass auch der Blutspiegel keine Aussage über die Wirksamkeit zulässt.

  5. #75
    Octoroo

    Gast

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Fliegenpilz schreibt:
    Auf S. 184 steht, dass die Dosis vom Körpergewicht unabhängig ist und auf S. 201, dass auch der Blutspiegel keine Aussage über die Wirksamkeit zulässt.
    Es hoert mit 200 auf, dann: "Die Seiten 202 bis 203 werden in dieser Leseprobe nicht angezeigt" - und dann gehts weiter mit 204 - verdammt, ich will das unbedingt lesen
    Aber danke trotzdem fuer diese Buchempfehlung, gut zu wissen !
    Hehe, bin mal gespannt was mein Arzt sagen wuerde auf die direkte Frage obs die wirkung von KG abhaengt.

    ***********
    Mal kurz offtopic:

    Weil repters gestern geschrieben hat, dass er den Verdacht hat, dass mein Arzt meine Dosierung von urspruenglich vereinbarte 40mg (TAGESDOSIS) bei 35mg belassen wollte koennte dadurch verursacht sein, dass der Arzt eine "Dossiziation" (ich weiss immer noch nicht was das heissen soll *G*) befuerchten koennte oder so aehnlich, macht mir Angst !

    Mir ist nochwas eingefallen, wieso ich eigenmaechtig runterdosiert habe:

    Nach einiger Wochen MPH Einnahem fiel mir auf, dass ich NACHDENKLICH wurde.
    Einfach nur "zugedroehnt" fuehlen und nachdenken, nachdenken etc........das Gefuehl mochte ich nicht.
    Fremdes Gefuehl, als ob ich nicht mehr ich waere. Ich bin kein nachdenklicher Menschn, sondern eine spontane Persoenlichkeit.

    Habe viel ueber die Vergangenheit nachgedacht.
    Auch ueber meine Beziehung zu meinem Mann (Gruende, wieso manche Sachen schief verlaufen etc..)
    Habe sogar ein (will nicht naeher eingehen, da zu persoenlich) ein "Experimet" auf Kosten der Gefuehle meines Mannes erlaubt.
    Mir wurde ganz klar, dass meine Emotionen nach wie vor klar und da sind.
    Das war gut. Und gut ist, dass mein Mann mir verziehen hat.

    Ich WUENSCHE mir die richtige dosierung, d.h. eine Dosierung das mir die Daueraufmerksamkeit gewaehrt und ich weiterhin stressbelastbar bin.
    Ohne so nachdenklich zu werden.
    Ich hoffe, dass mein Arzt mir da entgegenkommt. Er befuerchtet MPH sehr stark bei mir. Ich will ja auch nicht drauf verzichten, zmindest jetzt in den stressigen Phasen im Alltag mit Kleinkindern.

  6. #76
    Octoroo

    Gast

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    @Gluehhops

    Danke Dir. Und ich wollte immer mal wissen wieso Kinder mehr brauchen.
    Bin fuer alle Buecherempfehlung dankbar, wo man den Pathomechanismus von ADHS im aktuellsten Stand nachschlagen kann.
    Darf auch gerne auf Englisch sein ;-)

  7. #77
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Gluehhops schreibt:
    Uff das Buch ist echt gut, sollte man sich evtl mal bestellen - aber daraus resultieren irgendwie wieder 1000 neue Fragen ..
    Das Buch kann ich empfehlen, wenn man sich genau über ADHS informieren möchte. Es erläutert die Zusammenhänge sehr gut.

    Oder S.184: Die MPH-Dosis ist unabhängig vom Körpergewicht. Frauen brauchen mehr MPH pro Körpergewicht als Männer.
    Ne, da steht, dass Frauen möglicherweise mehr brauchen.

    HÄ? Ist es nun unabhängig (dann brauchen Frauen DURCHSCHNITTLICH und nicht bezogen aufs Körpergewicht mehr als Männer) oder ist es abhängig vom Körpergewicht???
    Mal rein fiktiv: Wenn eine Frau z.B. 60 kg wiegt und 60 mg MPH pro Tag nimmt, dann braucht sie pro kg Körpergewicht 1 mg MPH. Ein Mann, der die gleiche Dosis benötigt, der aber 120 kg wiegt, der benötigt nur 0,5 mg MPH pro kg. Der Mann braucht in dem Beispiel also in Bezug zu seinem Körpergewicht weniger MPH.
    Beide benötigen aber unabhängig von ihrem Körpergewicht die gleiche Menge (60 mg).
    Und damit ist die benötigte Menge unabhängig vom Körpergewicht.
    Man könnte damit aber sagen, dass die Menge MPH pro kg Körpergewicht abhängig vom Geschlecht ist. Frauen brauchen mehr (1 mg in dem Beispiel), Männer weniger (0,5 mg). Statistisch gesehen.

    Die mg und kg Angaben habe ich fiktiv gewählt. Das ist keine Dosisempfehlung sondern dient nur der Veranschaulichung.

    @ Octorroo: Das ist ja komisch, bei mir zeigt es die S. 201 an. Sehr seltsam. Vielleicht werden da immer andere Seiten angezeigt.
    Rauskopieren und dann Rüberkopieren geht auch nicht, sorry.

    Die ganzen neurobiologischen Zusammenhänge sind in dem Buch sehr gut beschrieben. Wenn dich das interessiert, dann kann ich dir das Buch echt empfehlen.

  8. #78
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Gluehhops schreibt:
    Viel sinnvoller wäre doch die Formulierung:

    "Obwohl Männer oftmals ein höheres Körpergewicht aufweisen als Frauen, benötigen sie absolut gesehen die gleiche Menge MPH, weil die Dosis vom Körpergewicht unabhängig ist."

    Und nicht solche verbalen Pirouetten, wie der Autor sie hier schlägt (falls ichs richtig verstanden hab!)
    So kann man das auch nicht sagen. Denn Männer und Frauen brauchen ja nicht grundsätzlich die gleiche Menge MPH. Also man kann nicht sagen, dass Frauen 60 mg brauchen und Männer auch. Das wäre ja falsch. Daher geht das mit der Bezeichnung "absolut" auch nicht.

    Fakt ist, dass es keine Regel für die Dosis gibt, die bei jedem individuell wirkt.
    Das ist das, was die beiden Autoren damit sagen wollen. Und weil das Buch auch für Ärzte geschrieben ist und weil da auch unterschiedliche Studien beschrieben werden, drücken die beiden sich oftmals etwas komplizierter aus, damit sie den Sachverhalt und den aktuellen Erkenntnisstand möglichst präzise erfassen.

  9. #79
    Lysander

    Gast

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    Ich habe die Mischform. Ich glaube aber, dass AD(H)S sehr individuell ausgeprägt ist. Ich bin hypersensibel und ganz oft ein Hypie. Ich kann aber genauso lethargisch wirken und innen tobt ein Vulkan. Und manchmal bin ich innen wie außen ruhig. Die Übergänge sind immer fließend. Ich mag das aber gar nicht mehr definieren, weil ich erkannt habe, dass nicht alles bei mir AD(H)S ist. Manche "Macken" haben gar nichts mit dem Syndrom zu tun oder allenfalls nur indirekt. Ich habe erkannt, wenn ich mich immer nur mit der Frage "Ist das jetzt ADS oder ADHS?" aufhalte, komme ich zu keiner Lösung meiner Einzelprobleme. Und MPH ist noch lange nicht die Lösung für alles. Was die Dosierung betrifft: ich habe den Eindruck, dass es keine wirkliche Dosierungsanleitung geben dürfte, da es (bei mir) von der Tagesform abhängt, wann und wie MPH überhaupt wirkt.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin nicht in erster Linie ein


    Traumatisierterphobischerhyper sensiblerhyperundhypoaktiverdi ssoziationsgeplagterpathologis cherimpulsgestörteraufmerksam keitsdefizitdramakingchaot
    sondern eigentlich ganz okay.
    Geändert von Lysander (10.09.2012 um 17:43 Uhr)

  10. #80
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome?

    warum wird jetzt das ganze noch vom geschlecht abhängig gemacht....?

    es ist individuell / unabhängig von geschlecht und körpergewicht - wenn ich es richtig verstehe,
    wie ein zuckerkranker, der seinen zuckerspiegel mässen muss und je nach dem, handeln sollte.

    nur gibt es kein messgerät die angiebt wieviel mph nötig ist - um eine regulation im positiven sinne
    herbeizuführen -

    - ist das so grob umschrieben - korrekt?

Seite 8 von 14 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr Erfahrung mit dem Restless Legs Syndrome/RLS bei AD(H)S?
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 21:38
  2. verschiedene Artikel über ADHS/ADS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 13:41
  3. ADHS und Paruresis / Shy Bladder Syndrome
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 10:52
  4. ADHS drei verschiedene Untergruppen
    Von goodman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 19:39

Stichworte

Thema: ADS vs. ADHS - 2 völlig verschiedene Syndrome? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum