Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    hallo ihr lieben,

    ich trinke wirklich selten alkohol so ca 3 mal im jahr "richtig" und zwischendrinne mal 1 radler oder so..

    gestern war ich mal wieder mit na freundin feiern und hab so ca 7-8 bier getrunken von denen ich jetzt nicht übelst weg war aber schon betrunken.

    Was mir halt aufällt ist das ich während dem konsum alles normal vertrage aber wenn ich mich dann nachts hinlege wache ich wegen den schlimmsten unruhe zustände ja fast schon panickattacken auf.ich hab dann so richtige schübe von unruhe aber nicht so wie ich sie sonst tagsüber kenne sondern ganz schlimm.Mein herz rast,blutdruck steigt mir is übel und ich hab magenprobleme.ich hab dann so richtige bklemmungsgefühle und mir wird ganz heiß.

    musste mir deshalb gestern ein taxi rufen weil wir zu 4 auf einer couch gepennt haben aber ich mich total beschissen gefühlt habe,und das um 5 uhr frühs.

    bei 1-2 bier is alles ganz normal aber sobald ich ein bisschen mehr trinke wird die nacht für mich zur hölle!

    Kennt das jemand von euch?hängt das mit dem adhs zusammen?

    Freue mich über kommentare

    achja ich habe morgens um 8 uhr ganz normal mein medikenet genommen und abens um 20 uhr angefangen zu trinken

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Also wenn ich 7-8 Bier trinken würde, dann würde ich in der Nacht mit übelsten Panikatacken aufwachen, mein Puls würde steigen und
    mir wäre kotzübel. Aber da ich ein vernünftiger Mensch bin, unterlasse ich solche Selbstmord-Attitüden gegenüber meinem Körper.
    Mit ADHS hängt das nicht zusammen, daß es dir dreckig geht. Es ist vielmehr die Unvernunft mit Alkohol umzugehen.
    Wenn man dann noch Medikamente nimmt, dann kommt das schon einem:
    Ich bin gegen einen Baum gefahren und habe mir beide Beine gebrochen. Ergeht es euch dann auch so?..wenn ihr gegen einen Baum fahrt?
    Und...ehrlich gesagt, wenn du bei 7-8 Bier nicht richtig übelst betrunken bist, dann zweifle ich an deiner Aussage, was deinen Bedarf an Alkohol
    das Jahr über anbelangt. Das passt nicht zusammen.

    Lass die Finger von dem Zeug. Du bist mit 23 zu jung für eine Lebertransplantation. Im Übrigen brauchen auch Menschen eine Leber, die nicht ihr Leben versaufen.

    LG --hirnbeiß--

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Hallo,

    ich bin zwar neu hier, aber das klingt sehr nach panikattacken.eventuell ausgelöst durch alkohol in verbindung mit medizin. und ich muss auch ehrlich sagen, nach 8 bier würde es mir auch ohne medikamente sehr schlecht gehen.also bei der menge liegt das denke ich nicht mehr am adhs.

    lg mamü

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Ich verweise einfach mal frech hierauf: http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...t-serioes.html

    7-8 Bier sind in meinen Augen jetzt durchaus ne Menge, wo man noch alles HALBWEGS beisammen hat. Allerdings habe ich mich auch lange Zeit hart an der Grenze zum Alkoholismus bewegt.
    Wie das zusammen mit MPH aussieht, kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen. Nach dem oben verlinkten Thread (siehe vor allem die vorletzten beiden Seiten) entsteht beim gemischten Konsum auch Ethylphenidat, welches sogar in einem mir bekannten Drogenforum wegen der massiven Nebenwirkungen nicht als Rauschmittel empfohlen wird (Weiß der Geier, wo die das besorgen...). Und wenn die Druffies schon sagen, dass das nicht klargeht, sollte man hellhörig werden...

    Außerdem sind (siehe link) die negativen Effekte bei Frauen stärker ausgeprägt als bei Männern.

    Um auf deine Frage zurückzukommen: Nein, es hängt NICHT mit dem ADHS zusammen, sondern ausschließlich mit der Kombination von MPH und Alkohol.

    Edit: Würzburg ist schön, war ich vor ein paar Wochen
    Geändert von Käsebrot ( 1.09.2012 um 23:58 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    @hirnbeiß also erstmal : nein ich war nicht aufs übelste betrunken wie gesagt.ich hatte weder einen filmriss sonst noch was.Ich war betrunken nicht mehr und nicht weniger und ich denke nicht das ich von 3 mal alkohol im jahr ne lebertransplantation brauche O,o ? außerdem waren mindesten 5 bier davon curuba und das hat glaube ich eh weniger prozent...

    ist ja nicht so das ich mein medikinet mit dem alkohol runtergehauen habe da lagen ja 12 stunden dazwischen ich weiß schon das man das nicht machen sollte..^^Meine freundin hat das gleiche getrunken und war fertiger wie ich.

    Ich hab mal ein bisschen bei google geschaut und es könnte wohl an unterzuckerung liegen...

    Aber trotzdem danke an alle die mir etwas sinnvolles dazu sagen konnten

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 8

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Nach 3 mal 0,5 Liter Bier mit einem alc. von 4,9% liege ich bereits mit Kopfschmerzen untern Tisch und suche nur noch meinen Schlaf.
    Bereits das erste Bier bringt mich zum Singen. Ein viertes Bier darf ich nicht mehr trinken, weil ich danach heftige Probleme mit meinem Magen bekomme.


    Warum hast Du so viel trinken müssen? Hast du ausgelassen gefeiert und nicht an die Konsequenzen gedacht? Also, ich habe da immer sehr viel Angst und bekomme eher Panik zu viel getrunken zu haben und stoppe mich immer selbst. Naja, vielleicht bin ich auch zu sehr kontrolliert, als ein ausgelassener Partygast.

    Aber manche AD(H)Sler leiden darunter, keine Grenzen für sich selbst erkennen zu können und neigen zur Extreme.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Hi,

    bei mir es so, dass wenn ich abends mal zu viel trinke, was nur noch sehr selten vorkommt, ich irgendwann merke, dass es zuviel ist. Meistens ist es dann schon zu spät, weil ich einen Dauerzug drauf habe.

    Das war früher schnon so Jetzt allerdings glaube ich, dass wenn man vorher Medis genommen hat und dann zu viel trinkt (was man normalerweise vermeiden sollte), ein Dreifacher-Hammer kommt:

    1.) Die Kombination von Stimulanzien und Alk geben einem das Gefühl, das man mehr vertragen könnte. Dabei ist die Verbindung ein hochesplosives Gemisch, das im ZNS fiese Wirkungen entfachen kann.

    2.) Sobald die Wirkung der Medi sich verflüchtet, haut der Alk-Hammer dann umso heftiger zu. Und das in einem Maß, das normalerweise ohne Medis schon übel wäre

    3.) Als ADSL'er habe ich generell einen noch schlimmeren Kater als andere, da ich noch reizoffener bin als andere und alles nur noch übel ist.

    Wenn Du dann Panikattacken bekommst, könnte es sein, dass es ein Mischmasch in deinem Kopf ist. Gerade bei Ängsten ist die Kombination von Alkohol und Medikamenten generell nicht zu empfehlen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    @ spiralblock : ja du kennst das sicher,wenn man nicht oft trinkt vergisst oder verdrängt man das es beim letzten mal absolut nicht gut getan hat und man denkt nicht über die konsequenzen nach.Aber die erfahrung hat mir erstmal wieder für monate gereicht

    @ synapse : mit dem dreifach hammer hast du recht.Vielleicht habe ich nicht darauf geachtet weil meine freundin (kein adhsler) fertiger war wie ich und ich deswegen dachte es wär in ordung mal mehr zu trinken .

    kann man panickattacken eigentlich auch ohne angstzustände bekommen?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 8

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    Ja, da hast Du wohl nicht Unrecht.

    Mit 16 Jahren habe ich mir so die Kante gegeben, dass ich nur noch geheult habe und nach Hause wollte. Für manche Außenstehende war das sehr lustig, da ich Zuhause war. Ich fühlte mich echt total beschissen, konnte aber die Finger nicht von den Bier- und Weinfalschen lassen. Ich konnte mich selbst nicht stoppen, bis mein Onkel auf den Tisch gehauen hatte.

    Ich kenne auch die gute Vorsatzrede: "Sowas mache ich nie-wieder!"
    Leider war der Vorsatz an Partys nicht existent, die halt einmal im Jahr anfallen. Geburtstage, Hochzeiten, Grillparty.......

    Täglich könnte ich das nicht! Aber bei gewissen Anlässen muss ich ebenfalls, je nach dem, wie meine Stimmung ist, echt auf mich aufpassen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    AW: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts?

    oh jeh , jetzt weiss ich warum ich am Donnerstag Nacht kein Auge zu getan habe . Hatte diese Woche mit Medis begonnen und am DO. Abend zwei Radler getrunken. Na ja , wusste schon das Medis und Alk. sich nicht so gut vertragen , aber so heftig hab ich mir das nicht Vorgestellt . Obschon ich eigentlich schlauer sein sollte .

    Ich denke ,viele Leute haben ein Alkoholproblem . Geh nur einmal in den Ausgang und schaut euch einmal um.

    Wahr jetzt fast zwei Jahre Abstinent wegen Schwangerschaft und Stillen , eigentlich hat es mir sehr gut getan.

    Kennt ihr das auch ? Alles oder nichts . Meistens wenn ich bei Alk. zulange , dann so richtig (bin nicht stolz ) , zwar nie unter der Woche , aber das spielt ja eigentlich keine Rolle .

    Gehascht habe ich auch eine kurze Zeit , war aber nie mein Ding , da ich mich überhabt nicht wohl
    gefühlt habe , zum Glück !!
    Von Anderen Drogen ausser dem Zigaretten rauchen, hielt ich mich zu Glück immer fern .

    Das Rauchen , habe ich dank A.K. auch Problemlos aufhören können ! ( 3 1/2 Jahre)

    Jeder ist seinem Leben selber lieb , ein Süchtiger erkennt die Sucht nur durch sich selber ! ( Denke Ich)

    Anschuldigungen werden oft als Angriff gesehen und helfen oft nicht weiter .
    Hör auf deine Körper , oft will man etwas unterdrücken oder eine Schwäche kaschieren .
    Die meisten von Uns , haben ja auch nicht die besten Lebensgeschichten .

    Wenn ich trinke , will ich meine Sozialen Ängste überwinden oder Langeweile ect.
    Am nechsten Tag merke ich , das es mich eher zum Trottel gemacht hat , lach .

    Geht es Euch nicht auch manchmal so ?

    Langweile mich leider oft auch ziemlich schnell , bin immer auf der suche . ( Jetzt aber auch schon ein bisschen schlauer und vorsichtiger )

    LG

Ähnliche Themen

  1. Alkohol und ADHS / ADS
    Von Muus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 02:49
  2. ADHS und Alkohol
    Von Nutella im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 9.09.2010, 14:03
  3. Dissoziative Zustände
    Von Skywalker74 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:58

Stichworte

Thema: adhs und alkohol,in der nacht schlimmste zustände...wer kennts? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum