Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 33 von 33

Diskutiere im Thema Drang Großes oder Schreckliches zu tun im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Drang Großes oder Schreckliches zu tun

    was für ein cooles lied!
    mich beeindruckt auch irgendwie wie er mit seinem körper umgeht, lustig ist es auch irgendwie... :-)

    meine fantasien belaufen sich auf das, was als nächstes zu erledigen ist und früher hab ich mir vorgestellt, dass ich irgendwann irgendwie einen bestimmten ganz gelungenen satz platzieren kann und es hat mir diebische freude bereitet...
    (DAS ist peinlich...)

    okay, früher hab ich mir auch irgendwie sachen vorgestellt, so zaubertricks oder so, wo es drum ging, die welt zu retten. ich hab es leider vergessen, was.

    aber ich bin viel zu glücklich, als dass ich irgendwem ein haar krümmen würde. aber früher war es auch nicht so. oder? ne. ne



    horrorfilme sind mir fast per se zu gruselig, hab schon drei gesehn. okay, kommt auf den film an aber insgesamt...
    bei sowas wie saw reicht es auch aus, dass jemand eins zwei sätze darüber sagt und ich muss fast brechen. und bei anderen dingen, das waren so sachen mit exorzismus, zufällig beide grusligen filme, bin ich zu schreckhaft. bin da eine ganz schöne memme, zum glück haben meine freunde früher nicht unbedingt welche gucken wollen.
    Geändert von schnuppe ( 6.09.2012 um 23:00 Uhr)

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Drang Großes oder Schreckliches zu tun

    schnuppe schreibt:
    denkste!
    kann ich dir sagen, ist nicht so, eher im gegenteil. die leute haben durch ba/ma auch viel viel weniger zeit sich zu engagieren (ist natürlich positiv für einzelne gruppen, oh no keine weiteren verschwörungstheorien). ich meine, man KANN ja länger studieren (aber das BaFöG-Amt will es nicht, für viele der Ausschluss) außerdem ist ja immer vorgegeben, welche veranstaltungen man wann machen muss, das ist schonmal eine art diktat und auslegungssache für die einzelnen, wie sehr halten sie sich an diese regel (und wenn sie sie befolgen haben sie eben fast garkeine zeit) oder gehen sie doch lockerer damit um, aber es ist erstmal eine regel. na, so denke ich.

    ne, ich denke, es ist leider eine adhslersache und weil die welt ja so grausam und schlimm ist, hängt man mit einem entsprechend schlechten selbstwertgefühl auch sein ganzes leben irgendwie dran, sie, wie es auch geht, zu verändern. leider auch seine freizeit mit freundschaften und sowas. so leute kenne ich viele. und eigentlich hab ichs satt.
    so leute bringen mich dazu, biosachen zu kaufen, für die ich absolut keine kohle habe, damit will ich garnicht anfangen...
    war am überlegen, wurde gefragt, ob ich für ein amt in den asta gehen soll aber ich mach das vielleicht mal zu nem späteren zeitpunkt...
    Nun ja, stimmt schon.
    Ich dachte auch lange, ich MUSS nach 6 Semestern meinen Bachelor haben. Sonst habe ich versagt, keiner in der Arbeitswelt will dich haben, kriegt kein Bafög mehr u.s.w.
    Habs irgendwann lockerer gesehen, meine Wochenstundenzahl von 60 auf 30 reduziert und hab angefangen, mich Ehrenamtlich zu engagieren. Hab dann eben 1,5 Semester länge benötigt, es gibt zum Glück sowas wie eine Studienabschlussfinanzierung (wovon ich vorher nichts wusste).
    Damit bin ich aber tatsächlich alleine im Freundeskreis, das stimmt.
    Die meisten haben keine Zeit dafür. Denken, es ist das non-plus-ultra, in Regelstudienzeit fertig zu werden.
    Aber die Welt verbessern wollen trotzdem viele. Lesen massig Zeitungen und Bücher (nachts hat man ja Zeit für sowas...) und wir führen bis morgens um 6 Uhr Diskussionen darüber, wie man an sich selbst arbeiten kann, um die Gesellschaft zu verbessern.
    Andere kann man ja nicht ändern, also MUSS man bei sich anfangen.

    Den Menschen die Möglichkeit zu geben, ehrenamtlich zu arbeiten, der Gesellschaft (und nicht dem Kapital) von Nutzen zu sein, das wäre groß.
    Bafög ist da leider sehr kontraproduktiv.

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Drang Großes oder Schreckliches zu tun

    was hat schreckliches tun - mit welt verbessern zu tun?

    das verstehe ich jetzt nicht - es gibt doch einen unterschied - ob ich filme anschaue, schreckliches bebildert also
    nicht real - schaue.

    oder ich gedanken habe, schreckliches zu tun??

    mitgefühl?

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. großes blutbild test ??
    Von BINOY im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:45
  2. Großes Danke und Lob @ all für eure Hilfe!
    Von Noid im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 19:39
  3. Wer bin ich oder großes Indentitätsproblem?!
    Von anja77 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 15:37
  4. Großes Problem: Lebenslauf benötigt!
    Von Leandro im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 4.07.2009, 10:43

Stichworte

Thema: Drang Großes oder Schreckliches zu tun im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum