Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 60

Diskutiere im Thema Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Ich habe wegen einen Wohnungswechsel meinen Fahrlehrer wechseln müssen - und war hinterher richtig froh darüber. Meine erste Fahrlehrerin ist mit mir immer hinterher noch mal durch alle Fehler durch gegangen - war blöd, die hat von etwas geredet, was ich schon längst vergessen habe. Der zweite Fahrlehrer war darin besser, weil er situationsweise meine Fehler gezweigt und erklärt hatte.

    ABER ich habe von beiden Fahrlehrern gelernt

    Zur Prüfung kann ich nur sagen:
    Theroretische Prüfung mit nem riesen Bamel entgegengetreten, Aufgaben ungläubisch angestarrt, weil die soooooo leicht waren. Praktische Prüfung mit nem riesen Bamel begonnen und wegen einer Vorfahrtsgeschichte (entweder schnell auf die Hauptstraße auffahren oder warten bis der Verkehr vorbei ist - nicht langsam auffahren) versagt. Bei der Zweiten Prüfung mit nem Bamel und einem Kanngefühl belegt und bestanden.


    Momentan sollte ich eigentlich Fahrpraxis sammeln - leider leidet mein Freund neben mir so sehr, dass er mich verunsichert.
    Ich verschiebe das Ganze, bis ich mein eigenes Auto habe.
    Lernt sich dann auch einfacher.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Da geht sie dahin meine Hoffnung...aber das ist dann wohl so. Ich denke aber, dass es hilft, wenn man nach all den Jahren wieder anfängt sein Selbstbewusstein aufzubauen...dann trifft einen die Kritik vielleicht nicht mehr so tief

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    @Baara: Hmm..., wenn ich das jetzt auf mich beziehen soll, würde ich mal sagen, dass mein Selbstbewusstsein seit Jahren fast im Keller ist, aber ich es trotzdem versuche zu verbergen.

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    @gravel

    Geht mir ja genauso und ich versuche auch es zu verbergen. Aber ich stehe noch ganz am Anfang meiner (ADHS)Reise und habe die Hoffnung, dass ich irgenwann lernen werde mir zu vertrauen und an mich zu glauben. Und ich glaube einfach, wenn ich das irgendwie, irgendwann hinkriege, dann komme ich auch besser damit klar, das mein Leben niemals so einfach und "normal" wie bei anderen sein wird.

    Das ist ne sehr abgedroschene Weisheit aber ich bin überzeugt, dass sie trotzdem stimmt


    Leider fürchte ich, dass mir das für meinen Führerschein jetzt auch noch nichts nützen wird...

  5. #45
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    gravel schreibt:
    Ich finde es interessant, dass du auch die Probleme mit den Spiegeln hast. Der Fahrlehrer hat mich auch schon oft histerisch drauf hingewiesen, dass ich nicht so nah an geparkten Autos vorbeifahren soll und manchmal wie ein Besoffener (nicht gerade/Schlangenlinien) fahre. Bisher hat er es mir jede Fahrstunde gesagt, aber andere Fahler habe ich teilweise schon ausgebügelt. Leider ist es mir auch schon passiert, dass ich mich verschaltet habe. Um 09:00 habe ich wieder eine Fahrstunde. DL-Amphetaminsulfat habe ich heute den zweiten Tag genommen. Vielleicht bringt es ja ein bisschen was. Dem Fahrlehrer sage ich das wegen ADS auch heute, weil ich es nicht ertragen kann, dass der mich für bescheuert oder sonstwas hält.
    Joa das war anfänglich auch mein Problem. Hatte sogar beinahe nen Spiegel bei der ersten Fahrstunde abgefahren. Seit dem halte ich einen zu großen Abstand rechts. Ich hab allgemein Schwierigkeiten die Entfernungen einzuschätzen, was mir besonders beim Rückwärts einparken Schwierigkeiten bereitet. Überhaupt ist das rückwärts einparken nur mit dem Wagen möglich mit dem ich ständig fahre... mit einen größeren und unbekannten Wagen kann ich das nicht Und ich muss immer das Radio abschalten weil ich mich sonst dabei nicht konzentrieren kann....

    Nachtrag:

    So, mal den restlichen Thread durchgelesen... das mit dem Fahrlehrer klingt übel... aber da wirst du bestimmt bei ner anderen Fahrschule hoffentlich fündig werden...

    Zum Thema Kritik:
    Hatte Neulich auch wieder am Eigenen Leibe erfahren, wie allergisch ich gegen Kritik, gerade wenns persönlich wird, reagiere. Hatte mich mit einen guten Freund fast gezofft als es um das Thema ADS ging . (Ich Quasselstrippe dachte ich hinterher... hätte ich besser nix gesagt...)
    Nach ein paar Belehrungen und von mir missverstandene Aussagen war das Thema dann auch erstmal durch ^^"
    Witziger Weise ging das ganze über Chat dann weiter und da schlug schon meine Unaufmerksamkeit zu und ich las genau das Gegenteil von dem was er geschrieben hatte... Immerhin hatten wir uns nachher wieder vertragen ^^"
    Geändert von strader (29.08.2012 um 23:53 Uhr)

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    kritikfähig bin ich auch- naja, geht. ich hasse es, wenn man sagt, das und das ist so und so, wie kann man sowas nicht merken und einigermaßen entsetzt tut.
    mir fallen bestimmte dinge eben nicht so oder nicht so schnell auf- so bin ich eben. das nervt mich.

    das ist aber nicht so schlimm, was mir eher fehlt oder schlimm ist, ist dass das kann-gefühl fehlt. ich traus mir garnicht zu.
    alleine zu fahren und und und.
    gut, alle leute, die ich kenne mit nem führerschein sagen, sie haben es erst danach gekriegt, aber das nützt mir nun auch nicht. auch nicht, wenn freunde mir sagen, jaja, dass das fahrzeug in diese richtung feährt, wenn man da und dahinlenkt, das habe ich auch erst nach der prüfung gemerkt! na toll- ich vorher... aber zu spät.

    ich hab auc h voll angst vor den unfällen-. ständig hat man irgendwelche leichen mitgeschleppt von den ganzen unfällen, die man baut, wenn man mal eine zehntelsekunde nicht dabei ist- schrecklich! mein fahröehrer malt mir dann aiuch noch solche horrorszenarien auf und fertig- super.

    (so

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    so von wegen, er macht ne vollbremsung und sagt, stell dir ´mal vor, wenn da jetzt ein radfahrer gewesen wäré (überhaupt fängt alles mit "stell dir mal vor" an...).
    dabei hab ich mich nur langsam vorgetastet.

    dann beschwert er sich, ich mache keinen ruhigen und gelassenen eindruck- na toll!

    ich löse die probleme aber lieber auf meiner seite als mit ihm sdrüber zu reden.

    über das geld will ich garniht nachdenken. ich werd mir demnächst nen job suchen und dann kriege ich vielleicht eingefühl dafür. und bald ist der scheiß vorbei, so oder so, ein drittes mal mach ich die theorie nicht. (auch wenn ich noch so sehr alles vergessen habe)

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    ....nochmal zu dem Thema , wegen Winkelfehlsichtigkeit ... war wohl doch bisle undeutlich erklärt ....deshalb schrieb ich ja ,es ist besser geworden, aber nicht ganz weg , eben nur der Teil der dadurch verursacht wurde , die Anschrammunfälle wurden weniger...was nicht weniger wurde die Unaufmerksamkeit oder eben die "Spur " halten ...

    ...leider bin ich mehr gern gesehener Beifahrer als Fahrer (das ist manchen dann doch zu aufregend, mit nicht Spur halten ) ...Kommentar dann, selber fahren ist dann doch weniger streßig, wie wenn ich fahre...

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    @ Strader:
    Zum Thema Kritik:
    Hatte Neulich auch wieder am Eigenen Leibe erfahren, wie allergisch ich gegen Kritik, gerade wenns persönlich wird, reagiere. Hatte mich mit einen guten Freund fast gezofft als es um das Thema ADS ging . (Ich Quasselstrippe dachte ich hinterher... hätte ich besser nix gesagt...)
    Nach ein paar Belehrungen und von mir missverstandene Aussagen war das Thema dann auch erstmal durch ^^"
    Witziger Weise ging das ganze über Chat dann weiter und da schlug schon meine Unaufmerksamkeit zu und ich las genau das Gegenteil von dem was er geschrieben hatte... Immerhin hatten wir uns nachher wieder vertragen ^^"
    Hmm... das ist jetzt zwar ein anderes Thema, aber die gleiche Erfahrung habe ich auch letzte Woche gemacht. Heftig, gleiches Thema und Diskussionen hatte ich mit dem schon häufiger darüber. Ich kann manchmal vielleicht etwas nerven, wenn ich Freunden, die selber wenig Probleme haben davon erzähle. Nur der meinte so, dass es doch nur eine Einstellungssache sei und sowas in die Richtung. Der hat nicht erkannt, wie viel Leidensdruck dahinter steckt und dass ein Betroffener nichtviel dagegen machen kann. Über ADS wollte er sonst nichts weiter wissen. Ich war schon deutlich gereizt, aber habe gesagt, dass es dann kein Sinn hat über das Thema zu reden, wenn es ihn nicht interessiert. Es hat allerdings nicht der Freundschaft geschadet.

    In meinem Freundeskreis sind sonst einige, die selbst Probleme, wie Depression haben/ hatten und echt um einiges mehr Einfühlungsvermögen aufweisen können. ADS (und Depression sind) natürlich keine Hauptthemen, aber es kommt schon mal zur Sprache, weil es mich doch intensiv beschäftigt. Nur wenn ich darüber erzähle, kenne ich auch oft keinen Stop und versinke sehr.

    Manchmal tut es gut, sowas loszuwerden, wenn es Anklang findet. Ich will mich nur nicht zu sehr in diese Rolle hineinbegeben, sonst habe ich ständig Selbstmitleid und Selbsthass, was ich schon von mir kenne und nicht gerade angenehm finde. Starkes "negatives Denken" habe ich zu lange ertragen müssen.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Ich hab für meinen Führerschein über n halbes Jahr gebraucht (iwie hier in der Gegend wohl sehr lange.. die meisten die ich kannte waren nach spätestens 3 Monaten fertig.) und eigentlich wollt ich den gar nicht machen, aber meine Mutter wollte noch dass ich den mit 17 mach, damit sie noch bissl auf mich aufpassen kann.

    Anfangs war ich echt überfordert auf so vieles auf einmal zu achten und v.a. auf so langweilige Dinge wie die Straße... (ich gugg lieber die landschaft oder die Wolken an.. und wenn iwo da was unterwegs ist dann lenkts mich ab..). Mit dem Auto (schalten und so) kam ich gut klar... bin auch recht sicher damit. Wär nur toll alleine auf den Straßen unterwegs zu sein... weil für andere Mitdenken ist beim Autofrahren echt zu viel.. es strengt mich unheimlich an immer darauf achten zu müssen was der vor mir macht oder der gegenverkehr.. ich hab auch oft nich mitbekommen dass vor mir jemand geblinkt hat und abbiegen wollte... und Ampeln überseh ich immer noch viel zu oft.

    Die Prüfung an sich war iwie gar nicht so schwer.. ich bin zwar mit übelster Migräne und bergeweise Ibuprofen intus gefahren, aber hab anscheinend nix falsch gemacht. Bin nur wegen meiner schlampigen Leserei zweimal durch die Theorie gefallen.
    Mein Fahrlehrer war cool, der hat die ganze zeit gelabert oder irgendein Lied mitgesungen oder telefoniert und mir zwischendrin anweißungen gegeben. Er hat mir die Angst ein bisschen genommen in dem er mir Geschichten erzählt hat von Leuten die angeblich noch schlimmer seien als ich und nicht wirklich geschimpft hat wenn ich doch wieder was falsch gemacht hab.

    Mittlerweile bin ich im Fahrdienst (musste diesen Idioten-reaktions-test zweimal machen. damit ich den Personenbeförderungsschein bekam) und fahr mit Medikinet adult ganz gut. Ich bin manchmal sehr ungeduldig und reg mich dann über langsam fahrende Leute auf, weil ich Angst hab irgendeinen Termin nicht zu schaffen. aber so langsam ist das nicht mehr so schlimm, weils nicht soo viel ausmacht mal 10 min zu spät zu kommen. Aber ansonsten sagen meine Patienten ich würde sehr sicher fahren und trotzdem vorsichtig

    Mein Freund is da anderer Meinung, er meint ich wäre ne Katastrphe im Auto, weil ich mit ihm als Beifahrer mal ne Ampel übersehen hab und beinah in ne Baustelle gerast wär (wollte nen LKW überholen auf der Autobahn und das Auto vor mir auch. Der vor mir zieht auf die linke spur und ich hinterher... dann bremst der un zieht wieder nach rechts und ich schau dem auto noch hinterher und wunder mich was der da macht und mein freund fuchtelt rum. bin grad noch rechtzeitig wieder nacht rechts gezogen.. sonst wär ich da in der Baustelle geklebt..)
    aber er braucht sich nich so aufregen.. er hat ja noch nicht mal nen Führerschein..

    Als Tipp kann ich dir nur geben dass du dich nicht entmutigen lassen sollst und vll kürzere Fahrstunden ausprobierst (also eig des was die anderen dir auch vorgeschlagen haben..). Hat der Medikamentenwechsel was gebracht? Und was hat dein Fahrlehrer gesagt (bzw. hast ihm von Ads erzählt?)

    LG miya

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Stichworte

Thema: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum