Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 60

Diskutiere im Thema Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    gravel schreibt:

    "er reißt auch immer das steuer an sich und traut mir nix zu. :-(
    ich mache aber auch viele fehler. dass ich das fahrzeug nicht grade halte."

    Haben wir etwa den gleichen Fahrlehrer? *ironie*



    ...du ich würde auch 50 stunden schlaf in kauf nehmen, um diese praktische prüfung zu bestehen...
    mindestens. schwierig, wogegen man es aufwiegen könnte...


    du probierst aber ganz schön mit medikamenten herum! so kurz vor der prüfujng oder während der prüfung willst du das neues ausprobieren?

    ich bin zum glück ziemliuch stressresistent aber nur bis zu einem bestimmten level, das auch nicht so hoch ist, ich hoffe, die prüfung erreicht das nicht.
    werde mir nochmal alles durchlesen, die regeln zum abbiegen und sowas... hab echt angst, auf die schnelle was zu vergessen.

    na aber es wird schon werden! bei uns beiden!

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Als ich mich im Nachhinein mit ADHS befasst und auf meine Vergangenheit zurückblickte, ist mir auch aufgefallen, dass ich bei Fahrstunden SEHR unkonzentriert war.

    Bei der zweiten Fahrstunde kam ein Kind vors Auto gesprungen. Was mach ich: GAS geben! Na zum Glück hatte der Fahrlehrer ein Pedal.

    Bei den Fahrstunden merkte ich immer wieder wie ich mit den Gedanken abdriftete .. irgendwann hab ich es gemerkt und dachte mir: "Du musst dich jetzt konzentrieren" .. 5 Minuten später das Selbe.

    Ich habe meinen Fahrlehrer glaube ich, tausend mal gefragt wie schnell man in Straßen fahr in denen wir schon tausend mal gefahren sind. Er war nach einer Zeit genervt und meinte ich solle jetzt endlich mal aufpassen

    lg mini

    (Zum Glück gibt es hier das Zwischenspeichern. Gerade wollte ich es abschicken. Wo drücke ich drauf? Auf Thema antworten! und alles war weg Puh nochmal gerettet)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Naja, bis zur Prüfung dauert es wohl noch ein bisschen. Ich fange ja nur am Dienstag an, DL-Amphetaminsulfat zu nehmen. Wenn es mir damit besser geht, bin ich mehr als froh.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    ich habs jetzt jedenfalls hinter mir. fürs erste, in zwei wochen kann ich wieder antreten sozusagen...
    einfahrt-verboten-schild ignoriert.
    ich weiß, es ist gut, dass man solche leute nicht in den straßenverkehr lässt. aber ich hätte ihn schon gerne *heul*
    too bad really too bad

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    schnuppe schreibt:
    ich habs jetzt jedenfalls hinter mir. fürs erste, in zwei wochen kann ich wieder antreten sozusagen...
    einfahrt-verboten-schild ignoriert.
    ich weiß, es ist gut, dass man solche leute nicht in den straßenverkehr lässt. aber ich hätte ihn schon gerne *heul*
    too bad really too bad
    Ja, ist natürlich auch schade um das Geld. Lag es vielleicht auch an der Prüfungssituation an sich? Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es das nächste mal klappt.

    Wie alt bist du, wenn ich fragen darf... Ich bin 21 und habe schon mit 19 mit dem Führerschein angefangen, aber wegen Stress, Fahrlehrer, Gesundheit etc. lange pausiert.

    Ich glaube, dass es sinnvoll wäre, dass ich ihm sage, dass ich ADSler bin. Wir sind die letzte Fahrstunde schon wieder angeeckt und ich bin dann in den "JAJA" (leck mich doch am A****)- Modus abgedriftet, weil ich eigentlich total sauer war. Ich achte halt nicht immer auf alle Straßenschilder, auch wenn ich mich anstrenge und so weiter. Wenn ich dann wegen irgendwas unter Druck stehe, gerate ich in Panik.

    Ich habe das Gefühl, dass der schlecht über mich denkt bzw. mich für bescheuert hält.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    hey gravel!

    dann bin ich ja in deinem alter! cool!

    ja, es ist sau viel geld, das ist einfach astronomisch inzwischen.
    grrrrrr...
    wenn ich die nächste prüung verhaue, dann ist auch meine theorie im hintern. vom letzten jahr, die läuft nämlich aus am 20.9. ...
    ich hab auch einfach alles vergessen irgendwie, voll dumm, ich hab es schon zwei mal gelernt. und dieses einbahnstraßenschild vergesse ich immerwieder. ich bin echt ganz gut gefahrn, von meiner nervösität mal abgesehn, nur im ernst ich wusste das schild nicht mehr, okay in einem winkel meines gedäctnisses vielleicht schon aber - ne!
    wiederhol bloß gut die schilder! ;-)

    wenigstens verbessere ich mich. aber immerwieder fang ich an, mit der lenkung zu wackeln... schiete, echt...


    aber grade lässt es mich irgendwie kalt.


    demnächst wird das. und wenn nicht, dann wars halt zu früh.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    ...da wünsch ich euch , die ihr die prüfung noch vor euch habt , das ihr es schafft ...wenn ich das alles so gelesen hab ...

    ...die Fahrschule war..na ja, da frag ich mich heute, wie ich da durchgekommen bin ... mich beruhigte, das der Fahrlehrer meinte, fahren lerne man erst nach dem bestandenen Führerschein ...na dann dachte ich ...

    ...habe auch die Theorie nochmal machen müssen, weil ich ständig "Pausen " einlegte zwischen den Fahrstunden, das hatte keiner gesagt, das die nach gewisser Zeit ungültig wird...

    ^^ mein Fahrlehrer saß nur die erste Zeit entspannt neben mir , dann saß er immer sehr verkrampft drinne...im Nachhinein bin ich froh das mir vieles in den Fahrstunde passiert ist, wo der Fahrlehrer eingreifen konnte, wenn das passiert wäre , wenn ich alleine im Auto gewesen wäre...habe mich gefragt , wozu denn immer die Gänge nacheinander runterschalten kann doch gleich ganz runterschalten, gedacht getan...das auf der Schnellstraße beim runterfahren , Motor heulte auf und uns verspulte es einmal im kreis rum, ...jetzt weiß ich das seeehr gut, das man das nicht darf ....

    ...oder ich bin immer dahin gefahren , wohin ich geschaut habe ...da habe ich einen Trick rausgefunden, hab mich an den Schächten orientiert auf der Straße , und wenn es eng wurde (hatte immer Angst sämtliche Spiegel mitzunehmen )kurz Augen zu, weil ich dann die Spur halten konnte (hat der Fahrlehrer zum Glück nicht mitbekommen )

    ...mir hat ein Fahrlehrerwechsel gutgetan, der erste hat mich immer fertig gemacht, da wurde ich noch unsicherer , als ich eh schon war , der zweite, der war echt gut...der hat immer versucht mich zu motivieren, wie, wenn ich in die Parklücke komm , würde er sich eine Belohnung überlegen (weil ich bin immer vorbeigefahren wo ich einparken sollte ..ähmm...) ...der hat mir zugetraut, das ich das schaffe, hat das immer wieder gesagt, da bin ich echt dankbar dafür ,das er da so geduldig war ...

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Dori schreibt:
    ...oder ich bin immer dahin gefahren , wohin ich geschaut habe ...da habe ich einen Trick rausgefunden, hab mich an den Schächten orientiert auf der Straße , und wenn es eng wurde (hatte immer Angst sämtliche Spiegel mitzunehmen )kurz Augen zu, weil ich dann die Spur halten konnte (hat der Fahrlehrer zum Glück nicht mitbekommen ).
    Hehe, so ähnlich mache ich es heute noch.. also nicht die Augen zu aber starr an den Auto vorbei..irgendwie so nach den Motto "wenn ich es nicht sehr, kann ich auch nicht dagegen fahren"

    Ich versuche dann, praktisch das Auto zu spüren und als Teil meines Körpers zu betrachen.. hört sich vielleicht etwas esoterisch an, aber ich denke, dass wenn man es als Teil seines Körpers wahrnimmt, man es tatsächlich viel besser beherrschen kann (also gerade dazu in der Psychologie heute eine Bericht dazu gelesen, das Werkzeuge schnell als Körperverlängerng wahrgenommen werden.. das funktioniert aber nur bei einfachen und es wurde vermutet, dass komplizierte einfach mehr Zeit benötigen).

    Also das man dann seinen Unterbewußtsein/Stammhirn dass Auto in Ruhe steuern läßt, da das sowieso immer viel besser arbeitet, wenn das doofe Bewußtsein/Großhirn nicht ständig dazwischen quatscht

  9. #19
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Zum Thema Fahrlehrer : Den würde ich wechseln, wenn er Dich verunsichert - meiner hat mich auch verunsichert und ich habe ewig gebraucht! Nun bald zwei Jahrzehnte (oh gott, wie die Zeit vergeht) :S unfallfrei.. allerdings auch Sonntagsfahrerin, die nur alle paar Wochen fährt und naütrlich auch schon mehrmals beinahe Unfälle gehabt (aber ich glaube , dass es in normalen Bereich liegt - sowas passiert auch Normalos... und geht oft gut, weil dann doch der andere aufgepaßt hat..).

    Ich denke, ich fahre doch relativ sicher, denn fahren spannend für mich genug, so dass ich mich gut konzentrieren kann. Allerdings reduzieren Mitfahrer mein Sicherheitsgefühl :S Werde ich wohl noch dran arbeiten müssen..

    Bin allerdings auch nur in Stadtverkehr unterwegs und fahre nicht viele Stunden hintereinadner.. ich glaube auf Landstrassen oder lange Autobahnfahrten könnte es vielleicht anders aussehen.

    Bevor ich den Führerschein machte, hatte ich auch immer Sorgen, dass ich unaufmerksam sein würde, weil ich vor mich hinträume.. die Sorge war aber unbegründet.. viel schlimmer ist meine Selbstunsicherheit!

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8)

    Also die Theorieprüfung damals hatte ich tatsächlich mit 0 Fehlerpunkten bestanden. Auf den letzten Drücker hatte ich die Fragen durchgepaukt... Weil das Lernen stark visuell war, konnte ich mir zum Glück die Antworten besser einprägen.... Anyway

    Die Fahrstunden waren dafür manchmal Horror. Immerhin ich hatte wirklich ein Schweine Glück gehabt, so einen guten, geduldigen und verständnisvollen Fahrlehrer zu haben. Das letzte was ich gebrauchen könnte wäre irgend ein strenger ungeduldiger Oberlehrer. Das wäre mein Ende gewesen...
    Ich habe zwar dafür mehr Fahrstunden gebraucht (1 Jahr insgesamt), nur bei der Prüfung bin ich knapp durchgeflutscht. Obwohl ich einen Fehler nach den anderen gemacht hatte, hatte der Prüfer mich am Ende doch durchgelassen.

    Begründung: Wenn er nicht den Fahrlehrer gut kennen würde und sich sicher wäre,dass der seine Schüler nicht erst zur Prüfung lässt, bis sie wirklich fahren können, würde er mich durchfallen lassen.

    Naja, meiner Aufmerksamkeitsschwäche verdanke ich im späteren Verlauf mehrere Schrammen an einigen Dienstwagen, abgefahrene Spiegel und zur Krönung einen Schaden von 700€ an einem Umzugswagen.... Dazu noch die zahlreichen Beinaheunfälle. Einmal hätte es beim Linksabiegen einen Zusammenstoß gehabt, weil ich einen ankommenden Wagen übersehen hatte. Dachte es gab ne Linksabbieger-Ampel und hatte mein Hirn fast zu spät eingeschaltet...

    Fortsetzung folgt *g*

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Stichworte

Thema: Fahrstunden als unaufmerksammer ADS-Typ (F98.8) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum