Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ????? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    hallo.....

    kurze frage, war grad beim hausarzt um einige formulare ausfüllen zu lassen.

    er sagte mir, ich müsse unbedingt abklären lassen ob ich wirklich adhs habe oder eine " lebensmittel - zusatzstoffe - unverträglichkeit.

    herje, nu bin ich noch ratloser als vorher.

    freue mich über eure meinungen und euer wissen diesbezüglich.

    liebe grüsse vom purzel

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    huii,
    da bin ich jetzt aber auch gespannt -
    hoffe, da kann jemand was zu sagen...

    Dass bestimmte Diäten stoffwechseltechnisch hilfreich sein können hab ich auch schon gehört, aber dass das Problem als solchen oder das was Du für das ADS hältst theoretisch eine Lebensmittelunverträglichkeit sein könnte,
    kann ich mir nicht vorstellen...

    Bin gespannt,
    liebe Grüße,

    Jule

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    huhu.....ich kann es mir auch nicht vorstellen. er meinte, dass in ketchup zuviel phosphor wäre, z. b. und manche kinder auf zusatzstoffe reagieren und " abgehen wie ein zäpfchen ", so wie adhs´ler auch.
    also hab ich zuviel ketchup gegessen in meinen 35 jahren und hab deswegen ein burnout und depressionen und was sonst noch?


  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    Och menno, die Phosphorgeschichte ist doch ururalt, da ist man längst wieder weg davon. Lass dich nicht drausbringen von deinem Arzt.

    Den Allergietest kannst du ja machen, der schadet nicht.
    Aber ne Allergie als Ursache für ADHS-ähnliche Symptome leuchtet mir nicht wirklich ein.

    lg

    lola

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    hallo lola,

    mag sein, dass die geschichte uralt ist, aber ich weiss ja auch noch nicht allzu lange, dass ich ein adhs´ler bin...hab mich doch vorher nicht damit beschäftigt....verscholdiGÄN SE..............
    war echt n bischen merkwürdig beim arzt.


  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    @purzel

    ich habe auch nicht dich kritisiert sondern deinen Arzt, der von ADHS entweder wenig Ahnung hat oder einen veralteten Wissensstand.

    Im Zweifelsfall solltest du besser einen Fachmann aufsuchen. Der Praktiker ist gar nicht befugt, eine ADHS-Diagnose zu stellen.

    Missverständnis ausgeräumt?

    lg
    lola

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    Zur ADHS-Diagnose gehört es, andere mögliche Ursachen auszuschließen. Dazu gehören auch ein paar Lebensmittelunverträglichkeit en. Allerdings ist das im allgemeinen leicht, da die, die in Frage kommen gleichzeitig mit verschiedenen anderen körperlichen Veränderungen und Problemen einhergehen. Bei Erwachsenen sollten die schon vor Jahren aufgefallen sein.

    Der angebliche Zusammenhang zwischen ADHS-Symptomen und Phosphor beziehungsweise Phosphaten geistert schon lange durch die Köpfe. Allerdings konnte in keiner der Studien, die ich kenne (eine davon mit einem sehr großen Probandenkollektiv und Placebokontrolliert) ein Zusammenhang gefunden werden.

    Noch eine fiese Anmerkung zum Schluss, Phosphor ist für den Zellstoffwechsel unverzichtbar. Daher findet man ihn auch zumindest in geringen Mengen in allen pflanzlichen und tierischen Produkten. Eine phosphorfreie Ernährung ist mithin unmöglich und wäre auch tödlich.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    hey, purzel,

    lola hat bestimmt nicht über Dich, sondern über den Arzt den Kopf geschüttelt... der sollte besser wissen als Du, dass solcherlei Ansätze wenn es denn so ist, ein alter Hut sind.
    Das regt mich echt auch auf - nicht nur dass die durch die Welt laufen und veralteten Blödsinn verbreiten, sondern sie verbreiten den auch noch unter Betroffenen, die auf Hilfe angewiesen sind und es nicht besser wissen können. Mann eyy...

    Man scheint also gut beraten, ADS bittschön erst dann zu bekommen wenn man selbst bereits alles darüber weiß - die Wahrscheinlichkeit, von einem Arzt den richtigen Rat zu bekommen, scheint ja gegen null zu tendieren.
    Wir sollten uns wohl fern halten von allen, die hier nicht nachweislich Ahnung haben...

    Grüßlein von Jule

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ?????

    @ lola

    manchmal kommen hier missverständnisse auf, beim schreiben und auch beim lesen, aber keine sorge...hier beim purzel ist alles im grünen....jetzt im moment jedenfalls....
    ich bin jedesmal durch, wenn ich bei nem arzt war....tztz

    donnerstag hab ich nen termin bei einem der sich hoffentlich auskennt.
    also.....vielen dank für jede antwort....

    ich hab mich ausnahmsweise wirklich mal nicht kritisiert gefühlt....

    und danke auch an julia

    für die netten worte.

    war beim hausarzt, weil ich mir bestätigen lassen wollte, dass es chronisch ist. er hat aber bei - beeinträchtigt die lebensqualität - nein angekreuzt.

    hm

    also wenn das meine lebensqualität nicht beeinträchtigt hat, weiss ich auch nicht

    .....

    @ traenenclown

    vielen dank für deine antwort. werde am donnerstag alles erfragen....wenn der kumpel sich wirklich auskennt wird er mich sicher aufklären.
    mein hausarzt fragte entgeistert.....wofür brauchen sie couching? sie wissen doch alles über adhs...nee is klar..tzzt

    lg vom purzel

Ähnliche Themen

  1. Prominente und Künstler mit ADS oder ADHS
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 13:54
  2. ADHS, Krankheit oder Syndrom
    Von malu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 15:37
  3. Methylphenidat non-responder?
    Von lola im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 17:47

Stichworte

Thema: adhs oder lebensmittelunverträglichkeit ????? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum