Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Schmerztoleranz und Wahrnehmung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Frage Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    Mir ist aufgefallen, das ich schon immer sehr viel Schmerzzufügung abkonnte, also körperliche Schmerzen.

    Mir taten Dinge nicht weh, wo andere Kinder gleich geheult haben. Beim Arzt saß ich immer brav da, und habe ihn machen lassen.

    Auch sonst empfinde ich nur selten "wirklich" Schmerz bei äußerer Einwirkung. Stoße mich ständig, ohne es wirklich mitzubekommen, und bemerke es meist erst durch die Hämatome.

    Früher habe ich mir sogar 2 mal einen Leberfleck mit der Schere aus der Haut geschnitten, oder hatte eine Nagelbettentzündung am großes Zeh, wo ich mir den Nagel selbst gezogen habe. Auch einen Zahn habe ich mir als Jugendliche (Kein Milchzahn, ein kaputter Backenzahn) mit ner Zange rausgebrochen. Achso, und meine entzündeten mandeln habe ich ausgedrückt.

    Hört sich alles sehr eklig an, und vermutlich nach großen Schmerzen. Aber die empfinde ich kaum. Klar ist das alles eklig, aber ich bin so ne Fummeltrine

    Zudem bin ich sehr gelenkig, kann meine Beine um 180 Grad nach hinten drehen, ohne Schmerzen. Und auch sonst kann man mich zusammenklappen und falten ohne das ich einen Mucks von mir gebe.

    Ich vermute sogar, wenn man viele seelische Schmerzen erlebt hat, das die körperlichen nix dagegen sind, bzw man gar nicht an die heran kommt.


    Ich wollte mal wissen, wie das bei euch ist, mit dem Schmerzempfinden, und ob es bei ADHSlern evtl ähnliche Erfahrungen gibt.

    Komischerweise bemerke ich Schmerzen fast nur bei "kleinstverletzungen", wie ein Schnitt an der Hand, der brennt oder eingerissene Nagelhaut. Das hasse ich wie die Pest.

    Freue mich über jede Antwort!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    Mal sehen, was die anderen sagen, aber ich glaube, dass das mit ADHS nichts zu tun hat. Ich bin eher sehr schmerzempfindlich, was bei Rothaarigen öfter vorkommt.

    Laut Wikipedia ist die Ursache für rote Haare "eine Variation auf dem Chromosom 16, die zu einer Veränderung des Proteins MC1R führt". Diese Veränderung führt wohl zu "Abweichungen im Schmerzsystem [...] Erhöhter Anästhesiebedarf wurden ebenso festgestellt wie verringerte Schmerzempfindlichkeit."

    Laut diesem Artikel (Rotes Haar macht Frauen weniger schmerzempfindlich - aerztlichepraxis.de) sind rothaarige Frauen weniger schmerzempfindlich als normal, rothaarige Männer hingegen schmerzempfindlicher als normal...

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    hallihallo sally...
    haben uns ja gestern schonmal gelesen, und ich kenne auch diese erzählung von dir über schmerzen mehr als gut.
    hatte vor 7 j ahren nen autounfall, den ich nciht überleben sollte, laut ärzten, die aber die rechnung ohne den wirt und meinen sturkopf egmacht haben.
    wahrscheinlich stand ich damals vor petrus und vorm himmelstor und er schaute auf seine liste und sagte zu gott, die schnatterliese für die ewigkeit, du lieber himmel, die lebt mal lieber noch bissl weiter..lol...
    habe seit damals, durch wk frakturen (bist ja vom fach also-->l2 instabil, l4 stabil, mit fixateur interna l1-l3 für ein jahr) bedingt standig lws beschwerden bis runter in die leiste, zeitweise auch im oberschenkel. das kennste sicher nur zu gut. besonders in schweren zeiten schlägt einem auch die psyche gern ins kreuz. man hat sein päckchen zu tragen.
    durch diese ständigen schmerzen, die unsereinen afu dauer verrückt mahcen würden, ist auch mein genereller schmerzpegel sehr hoch angesetzt. heißt, wenn es mir irgendwo weh tut, ist es schon -egal ob zahn oder was auch immer - sehr spät. bin auch hart im aushalten. ist nicht immer gut. nicht immer ist ohren steifhalten gut... so long, deine dani

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    hmm, ja ich hatte hatte auch einen autounfall. Ein auto ist mit ziemlich hoher geschwindigkeit genau in die beifahrerseite geknallt (da saß ich). unser wagen hat sich um 180 Grad gedreht, und der andsere ist 50 Meter quer übers Feld geflogen.

    Meine Mutter lag anschließend monatelang im Krankenhaus. Ich habe mich noch an dem Tag von der Polizei zu Freunden fahren lassen, und an dem Abend ne Party gefeiert. Hatte nix, nicht mal ne Kleinigkeit. Meine Mutter dagegen....ja, der gings gar nicht gut.

    Letztes Jahr musste ich allerdings "schmerzlich feststellen", wie stark meine Psyche und mein Körper sich gegenseitig beeinflussen. Habe Rückenprobleme, die mir auch Schmerzen gemacht haben. Teilweise so stark, das ich morgends nicht mal aufstehen konnte, da mir jede Minimalbewegung weh tat.

    Psychosomatisch... ja das hatte wohl auch was damit zu tun. Wenn ich morgends aufwache, und habe miese Stimmung, dann kriege ich mit Sicherheit auch Rückenschmerzen. Und wenn ich Morgends mit Rückenschmerzen aufwache, habe ich mit Sicherheit miese Laune.

    Dat is a veflixter Schabernak in mir

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    jip, kenn ich... das eine ist mit dem anderen nur mehr als ein bisschen verbunden. kennst ja sicherlich die definition von gesundheit der whon aus deiner lehrzeit...
    ein gleichgewicht der psychischen, physischen und der umweltfaktoren... das ist gesundheit. ungleichegwicht macht den menschen krank. das zu wissen, machts aber nicht besser, nur verständlicher. dadurch kann aber doch jeder was ändern. muss mich übrigens auch jeden morgen "einlaufen"..
    so long, dani

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    hm, da diese definition der WHO kenne ich. Habe da aber eine eigene Definition. "Die subjektive Lebensqualität ist ausschlaggebend für das subjektive Gefühl von Gesundheit und Krankheit".

    Ich kann auch mit Krebs erkrankt sein, aber mich nicht krank fühlen, weil ich ne Menge Lebensqualität habe, aber ne Erkältung könnte mich so sehr runterziehen, das meine lebensqualität stark eingeschränkt ist. whatever

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    das ist ebenso wohl war... aber nicht so wirklich lebensnah, oder? wenn du hörst, dass du krebs hast, biste dann noch frohen gemüts`???? es sei denn, du seist n lebender toter.. nimms mir net übel... so long, deine dani

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Schmerztoleranz und Wahrnehmung

    Nein, ich meinte damit, je nachdem, wie meine Gemütslage ist, kann ich eine Erkrankung haben, die meine Lebensqualität einschränkt oder eben auch nicht. Wenn ich die Diagnose Krebs bekomme, aber ein lebensfroher Mensch mit Hoffnung bin, dann muss ich mich noch lange nicht krank fühlen, obwohl ich es medizinisch gesehen bin. Wenn ich aber kein lebensfroher Mensch bin, mich gehen lasse, und nur negativ denke, dann könnte ggf eine Grippe dafür sorgen, das ich sie nicht überlebe. So nurmal der Vergleich von subjektiver Wahrnehmung.

    Ist wie mit dem klassischen Fingerbruch. Mich nervt er vielleicht ein wenig, aber schränkt mich nicht unbedingt ein. Aber ein Pianist, bei dem könnte das Leben davon abhängen, seine Karriere, seine Lebensqualität usw.

    lg

Stichworte

Thema: Schmerztoleranz und Wahrnehmung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum