Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema schreiben über adhs (buch?) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    schreiben über adhs (buch?)

    also ähm, ich schreib zur zeit, und zwar verdamt viel. ich weiß noch nicht was es wird, ihr kennt das ja der hyperfokus, kann also sein das ich morgen schon wieder damit aufhör und erst in 2 jahren weiter schreib.
    für den fall das das tatsächlich son buchähnliches ding wird, bitte nur antworten wenn ich euer geschreibsel auch verwenden darf, wer n problem damit hat bitte nicht antworten.
    was ich schreibe ist sone art gesellschaftskritik inklusive das 1x1 über adhs, was richtig was falsch, alle meine gedanken aber ich würd halt gern auch mal eure gedanken lesen.
    zum beispiel:
    1. was würdet ihr euch von der gesellschaft wünschen in bezug auf adhs (scheis auf realität, einfach eure utopien träume)
    2. was haltet ihr bisher von den medien, ich mein findet ihr gut was die über adhs so sagen, der algemeine kontext ist ja eher gegen adhs gerichtet was ich so immer wieder an dokus und diskusionen seh
    3 wie würdet ihr euer chaos erklären, anderen, euch selbst, wieso weshalb warum
    4 mir selbst kommt es immer wieder so vor als würden wir allmählich wegen all der hetze gegen mph zu einer art geheimen untergrundgesellschaft werden, man redet zwar dauernt über uns aber keiner mit uns und wenn man sich outet wird auf einen losgegangen weil ja son beknakter junkie sei ich würd gerne wissen wie ihr das seht. ich mein immerhin wer macht nicht diesen hier wenns um adhs geht und redet laut und deutlich in aller öffentlichkeit drüber
    5 vielleicht fällt euch ja noch was ein an kritik oder was ihr gern in so einem buch hättet, aber bitte nicht böse mit mir sein solte mein hyperfokus plötzlich abbrechen und ich die sache liegen lassen

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    Liebe Sumsebiene,

    Wo ist dein Hyperfokus jetzt? Noch da oder schon gegangen?
    Ich würde gern das Chaos in mir erklären, habe aber (noch?) keine ADS-Diagnose... willst du es dann nicht? :o (aber ein Chaos habe ich definitv)

    Liebe Grüsse,
    jetztaber

    p.s. auch bei mir kann es sein, dass mein Hyperfokus urplötzlich verschwindet. Sollte er dann aber nach einigen Monaten oder Jahren wieder zurückkommen, wäre ich auch immer noch zu haben^^

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    hyperfokus auf mein geschreibsel ist immer noch da, jeden tag schreib ich so 1-2 seiten, am pc versteht sich, bei handgeschreibsel müst i ja alles wieder abschreiben sollte es tatsächlich an soetwas wie eine veröffentlichung gehen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    Hy Biene,

    coole Idee. Bin gespannt was bei raus kommt (und ob überhaupt was rauskommt .

    Was ich mir von der Gesellschaft wünsche ist Offenheit. Nicht nur gegenüber ADS. Was der Mensch nicht versteht oder sich nicht erklären kann, macht ihm Angst. Besonders wenn er damit nicht umgehen kann. Wo ihm die Erklärungen fehlen zieht er Religion, Magie, etc. heran. Oder streitet die Existenz komplett ab.
    Es wird dauern bis der Normalo und auch wir verstehen, was wirklich hinter ADS bzw. psychischen Erkrankungen steckt. Und dann wird auch die Akzeptanz kommen.
    Vor 600 Jahren hätte man an uns wohl einen Exorzismus praktiziert oder uns schlimmsten Falls sogar als Hexen und Zauberer verbrannt

    Ich denke ADS ist momentan auch ein Generationenproblem. Freunde mit denen ich gesprochen hab (nicht ADS'ler, Ende 20, größtenteils akademische Bildung) waren sehr offen diesem Thema gegenüber. Die Akzeptanz war größer.
    Wo hingegen ältere Semester wohl eher nach dem Motto handeln: "Das gab es früher nicht. Das ist nur eine Modeerscheinung. Eine Erfindung". Natürlich gab es das früher. Man kannte es nur noch nicht.
    Bei HIV und AIDS ist es doch ziemlich die selbe Geschichte (naja, fast). Man nannte es eine Erfindung der amerikanischen Regierung um Homosexuellen Angst zu machen und so Homosexualität zu unterbinden. Oder man nannte sie eine Erfindung der Pharmaunternehmen, die einfach eine Immunschwächekrankheit HIV/AIDS nannten um so mehr Medikamente verkaufen zu können.
    Heute sieht das ja auch anders aus.

    Anderen erklären wie es in meinem Kopf aussieht? Pffff, wenn ich das könnte hätte ich sicher kein ADS Scherz bei Seite. Ich kann es nicht erklären. Deshalb hatte ich vor der Diagnose auch so große Probleme. Niemand hat mich verstanden. Und ich konnte es nicht erklären. Jetzt bemühe ich mich nicht mehr darum zu versuchen es jemandem zu erklären. Ich kann's nicht und er begreift's nicht. Meinen engeren Freunden hab ich gesagt ich hab ADS und das ich deshalb anders funktionier. Fertig.

    Sind wir eine Geheimgesellschaft? Freimaurer? Illuminaten? Haben wir auch so viel Einfluss? Dann können wir die Welt ja doch verändern?!

    Ein kleiner Denkanstoss: Sind wir der Schritt zur nächsten Stufe der Evolution des Menschen? Auf jedenfall wohl eine Verzweigung (wie die Neanderthaler), in der die Natur testen will ob wir uns durchsetzen können, ob wir die Stärkeren sind.
    Ich denke die Stärken unseres ADS sind die nächste Stufe. Unsere Schwächen..... naja, ich denke nicht.

    So long...
    windig

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    windig schreibt:
    Ich denke die Stärken unseres ADS sind die nächste Stufe. Unsere Schwächen..... naja, ich denke nicht.
    Genau, danke. =)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    was sind den für euch besondere fähigkeiten? also welche wären euch am nennenswertensten. ich finde unsere soziale ader mit dem gerechtigkeitssin sehr gut

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: schreiben über adhs (buch?)

    soziale ader mit dem gerechtigkeitssin sehr gut
    Ganz klar auch mein Favorit.
    Ich denke, das ist etwas was wir den nicht ADS'lern voraus haben und in unserer Gesellschaft sehr wichtig ist.
    Auch unsere Sensibilität ist eine Stärke. Gerade die in hinblick auf: Sensibel gegenüber Mitmenschen, Natur, Umfeld, etc.
    Kreativität. Ich kann die unglaublichsten Dinge in meiner Phantasie entstehen lassen.
    Das geht natürlich auch mit dem "um die Ecke denken" und dem "unkonventional denken" einher.

    Hmmm, wir haben noch mehr Stärken. Aber die fallen mir grad nich ein und ich muss jetz auch los

    Gruß

Ähnliche Themen

  1. zwickmühle, klausur schreiben oder später schreiben?
    Von magta im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 12:25
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.01.2012, 01:03
  3. Ich hasse dich - verlass mich nicht (Buch über Borderline)
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 14:07
  4. Suche Buch über Studieren mit ADHS / ADS
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 15:51
  5. Buch über "stark struturiertes ADHS"?
    Von pingpong im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 15:29

Stichworte

Thema: schreiben über adhs (buch?) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum