Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Selbstschutzmechanismen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    Selbstschutzmechanismen

    Einfache Frage die weit führen kann:

    Welche Selbstschutzmechanismen habt ihr an euch entdeckt bis jetzt?


    a) Dissoziation ( Gerüche, Schmerzempfindlichkeit aber auch Gefühle )
    b) Depersonalisation (Fremdgefühle / Fremdgedanken aber nicht schizoid )
    c) Derealisation (Unecht)
    d) Zwangsgedanken
    e) Zwangshandlungen
    f) Selbstverletzung (paradoxer Weise "Selbstschutz" )
    g) Lügen
    h) Dissoziales Verhalten
    i) Schlüpfen in Theaterrollen bzw. Traumdenken
    j) Magisches Denken (Schuld geben... allem anderen)

    ... unterschiedlich stark in leichter bis mittlerer Form vertreten. Und alles nur weil ich nie wusste dass es am AD(H)S liegt und nicht an meinen Talenten... Manchmal glaube ich auch eine histrionische Persönlichkeitsstörung zu haben, kennt sich jemand damit aus? http://de.wikipedia.org/wiki/Histrio...hkeitsstörung

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Selbstschutzmechanismen

    wow, das hast/hattest du alles?

    die meisten begriffe kenne ich nicht, ist es wichtig, die zu kennen?

    auch das mit der histroinsichen störung, dazu muss man wahrscheinlich andere kennen, die auch betroffen sind, so vom lesen her könnte das alles oder nichts sein... finde ich äußerst schwierig zu beurteilen.

    ich glaube a und i hatte/habe ich. bin zb nicht schmerzempfindlich, blaue flecken kriege ich kaum mit und später tun sie auch nicht weh.
    hab dieses jahr meine weisis ziehen lassen mit kaum betäubung (weil adrenalin drin war was ich nicht gut vertrage) und hatte ein leichtes puckern oder ziehen, letztes jahr mit normaler betäubung hab ich ne ganze woche auf die schmerzen gewartet. empfinde ich aber nicht als unangenehm oder, dass mir was fehlen würde, ich könnte es auch wieder wahrnehmen, wenn ich wollte, mir fehlt damit deshalb nichts.

    wie äußern sich denn diese dinge bei dir?

    lohnt es sich, die wikipedia-artikel zu den phänomenen zu lesen?
    kannst du zwischen ihnen eine klare trennung ziehen?

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Selbstschutzmechanismen

    Manchmal glaube ich auch eine histrionische Persönlichkeitsstörung zu haben, kennt sich jemand damit aus?

    Wenn man sucht wird man fündig!

    Im Ernst wenn ich mir das alles Durchlese, dann habe ich auch alles oder hat alles mich.

    Mir wurde jahrelang eine histrionische Persönlichkeitsstörung angedichtet, weil sie in einigen Punkten einer ADHS bei Erwachsenen ähnelt und weil dass ja nicht sein konnte, war es eben eine histrionische Persönlichkeitsstörung.

    Ich mag mich inzwischen nicht mehr verrückt machen mit dem, was ich alles haben könnte - wer sucht wird fündig

    alles Liebe Elwirrwarr

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Selbstschutzmechanismen

    schnuppe schreibt:
    wow, das hast/hattest du alles?

    die meisten begriffe kenne ich nicht, ist es wichtig, die zu kennen?

    auch das mit der histroinsichen störung, dazu muss man wahrscheinlich andere kennen, die auch betroffen sind, so vom lesen her könnte das alles oder nichts sein... finde ich äußerst schwierig zu beurteilen.

    ich glaube a und i hatte/habe ich. bin zb nicht schmerzempfindlich, blaue flecken kriege ich kaum mit und später tun sie auch nicht weh.
    hab dieses jahr meine weisis ziehen lassen mit kaum betäubung (weil adrenalin drin war was ich nicht gut vertrage) und hatte ein leichtes puckern oder ziehen, letztes jahr mit normaler betäubung hab ich ne ganze woche auf die schmerzen gewartet. empfinde ich aber nicht als unangenehm oder, dass mir was fehlen würde, ich könnte es auch wieder wahrnehmen, wenn ich wollte, mir fehlt damit deshalb nichts.

    wie äußern sich denn diese dinge bei dir?

    lohnt es sich, die wikipedia-artikel zu den phänomenen zu lesen?
    kannst du zwischen ihnen eine klare trennung ziehen?
    Zeitweise treten Symptome von den oben genannten Mechanismen bei mir auf. Da ich mit meinen Psychologen nicht einer Meinung bin was mein AD(H)S betrifft, er sagt es sei ein leichtes AD(H)S meine Psychiaterin meinte ich hätte ein schweres AD(H)S, bin ich mir zur Zeit nicht sicher. Mein Psychologe vermutet viel mehr eine narzißtische Selbstschutzstrategie bei mir. Ich sammle keine Störungen und mir macht das auch nicht Spaß dass hier hinzuschreiben, aber ich will einfach Bescheid wissen wo ich "liege".

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Selbstschutzmechanismen

    es gibt so viele definitionen von narzissmus! mein gott, da würd ich mich nicht verrückt machen, wenn ich du wäre!

    ansonsten habe ich bestimmt auch viele von diesen dingen aber ich würde mich nie danach fragen. wenn ich untersuchen würde, was ich hätte oder nicht hätte, da würd ich glatt den verstan verlieren, meine realität funktioniert nur, indem ich sie nicht infrage stelle, wenn ich jetzt anfange zu grübeln, was unwirklich ist und falsch und komisch, dann würde ich wirklich total abrehen. und man findet oder ich finde aus den grübeleien auch keinen weg heraus, also lasse ich sieh und nehme die wirklichkeit so, wie ich sie gerade vorfinde. würde ich auch jedem raten. man macht sich nur unnötig sorgen. im gegenzug könnte ich zum beispiel mich nie mit so philosophischen na, man nenne es doch erkenntnistheoretischen fragen beschäftigen, das würde für mich schlichtweg den rahmen sprengen.
    also ich würde darüber nicht grübeln, sondern etwas dafür tun, dass du dich besser fühlst (mit dem, wie du dich fühlst). weil präzise, für jeden zutreffende definitionen, dass es die da gibt, stell ich mir schwierig vor. warum willst du denn wissen, wo du liegst? damit du es anderen erzählen kannst und sie wissen, was mit dir los ist?

Stichworte

Thema: Selbstschutzmechanismen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum