Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema tötet bitte meinen inneren Schweinehund! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Ausrufezeichen tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Es ist doch kaum zu glauben.
    Schon wieder hänge ich in dieser fauligen Faultier - Faulseinphase!!!

    Kann mich zu nix motivieren, wozu denn auch, wenn ich eh Dauerkrankgeschrieben und ohne wirkliche Aufgabe bin. Hab ja keine Verpflichtungen, Aufgaben oder ähnliches.

    Ich bekomme schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich nur meine Beine übereinander schlage. Aber so schlimm scheint es mit meiner Faulheit ja nun auch noch nicht zu sein, wenn ich die Beine übereinander schlagen kann....

    Rumsitzen, und einen auf "täglich grüßt das Faultier" zu machen ist doof.

    Mir nur deswegen eine irsinnige Beschäftigungsaufgabe zu geben ist dööfer.

    In mir macht sich eine kaum auszuhaltende Unzufriedenheit breit. Wenn doch nur die Reha schon genehmigt wäre.

    Und dann sagen Leute immer ADHSler, in dem Fall ich, seien faul. Liegt das nun daran, das ich aufgrund meines Kopfkinos nix gebacken bekomme, oder bin ich gar wirklich faul



    Und wenn ich nicht nur ADHS habe, sondern zudem auch noch wirklich faul bin, o gotte, was blüht mir dann?

    Aber es ist ja irgendwie auch wurscht, ob ich "irgendwas" mache, ich weiß ja nicht mal was ich tun könnte oder möchte.
    Und wenn ich Irgendwas tue, was habe ich dann davon?? ne Auszeichnung für meine kahle Wohnzimmertapete werde ich wohl nicht bekommen.

    Vielleicht aber ein Schweinhundportrait??


    [.....]
    Geändert von Alex (19.10.2010 um 18:40 Uhr) Grund: Bild gelöscht (Urheberrecht + fremdverlinkt)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 61

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    du sally, auch ich bin in dieser art warteschleife. das heißt aber nicht, dass du gar nicht selbst an dir arbeiten kannst. versuch es doch mal mit pmr nach jakobson. progressive muskelentspannung. faulsein mit ziel..lächel... so long..

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Bei mir ist es nur so, das ich zu nix Lust habe. Und selbst die liegengebliebenden Dinge mich "nicht mal mehr" stören. Ich habe das Gefühl, egal was ich machen würde, es wäre öde, langweilig, und anstrengend. Aber nix zu tun auch. Ich sitze hier den ganzen Tag wie eine Witwe in der Wohnung, die Essen auf Rädern (Joeys :-) ) und ambulante Pflege (Postbote bringt Päckchen) bekommt.

    Jeden Tag der selbe Mist. Nur meine Meerschweinchen werden anständig versorgt, das bin ich ihnen schuldig und fühle mich dazu (gern) verpflichtet. Aber mir ist echt alles andere egal. Und gleichzeitig regt mich alles auf. Meine Hausnachbarn knallen seit std ständig die Haustür zu. Ich könnte da hoch gehen und die anbrüllen:"WENN HIER EINER DIE TÜREN KNALLT DANN BIN ICH DAS!!!!", und dann widerum ist es mir egal. Sollen die sich doch zu Tode zuknallen, während ich mich zu Tode langweile und jeden tag das selbe sinnlose und unnütze Leben führe.

    Gott sei Dank kommt mein Freund morgen, da "muss" ich vorher noch aufräumen, und einkaufen gehen. Und man kann sich wieder tiefsinnig unterhalten.

    Könnte mir ja auch besuch einladen, aber.... KEINE LUST

    doof.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    also, ich sitz hier am rechner und schreibe, obwohl ich viel zu tun habe....grrrrrr.....
    eigentlich müsste ich die kiste ausmachen und den schweinehund mal wieder platt machen. ich vergesse auch immer wieder die zeit, wenn ich hier sitze.
    und das schlechte gewissen nix getan zu haben drückt mich runter.
    aber....ich hab mir ja vorgenommen - eine unangenehme tätigkeit pro tag -
    damit ich mich nicht wie immer überfordere....
    also...ich geh mal die wäsche aufhängen.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Also,

    eigentlich habe ich die Kiste hochgefahren, um ein paar dringende Überweisungen zu machen. Sch.. die müssen wieder warten bis morgen! Und im übrigen: Wenn bei uns einer die Tür knallt, dann bin ich das! Ich muss das kaputte Glas ja auch wieder bezahlen. Mein Mann knallt keine Türen, der verkrümelt sich heimlich still und leise.

    LG

    Snagila

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Hallo Leute,

    mir kommt gerade ein Geistesblitz wegen der wohlbekannten Aufscheiberitis. Leider ist es nur eine einleuchtende Erklärung und kein Therapieansatz.

    Die Psychologen erklären immer, dass die Menschen aus Angst oder Perfektionismus aufschieben. Das mit der Angst kann ich verstehen. Der Perfektionismus macht aber kein Problem, wenn es darum geht mit etwas anzufangen, es wird nur nie fertig. Das ist aber nicht aufgeschoben. Es wird irgendwann aufgegeben, weil es sowieso nichts wird.

    Wie sieht es in dem Bereich eigentlich mit der Belohnung aus? Die Belohnung fürs Socken zusammenlegen ist was? Richtig, zusammengelegte Socken, aber keine Befriedigung. Es ist auch kein Zwang da, schließlich kann ich auch jeden Morgen zwei passende Socken aus dem Stapel suchen. Zufrieden machen mich zusammengelegte Socken sowieso nicht.

    Die Belohnung dafür, jetzt hier zu tippen ist, Zufriedenheit, weil andere meine Gedanken lesen. Das wird zwar nicht lange anhalten, aber jetzt habe ich einen schnellen Weg zur Belohnung.

    Wir ADHSler sind ja wegen unserer Impulsivität sowieso eher am Spatz in der Hand, als an der Taube auf dem Dach interessiert. Die schnelle kleine Belohnung statt der mittelgroßen nach langer Zeit.

    Die richtige Belohnung für einen Tag unliebsame Arbeit müsste dann schon die größe eines Truthans haben, für eine Woche wäre ein Flugsaurier nötig.

    Wahrscheinlich erzähle ich sowieso Blödsinn und das ganze lässt sich Wissenschaftlich nicht halten. Den sprichwörtlichen Schweinehund halte ich aber für eine Erfindung von Leuten, die unter einem Belohnungsbedarf-Defizit-Syndrom leiden.

    Am Ende noch eine alte Weisheit, die ich selber erfunden habe: Die Faulen bringen die Welt voran, denn ein fleißiger Mensch überlegt nicht, wie er sich die Arbeit erleichtern könnte.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    @ clown

    Danke, hast mich grad voll zum Lachen gebracht,echt klasse das mit dem Truthahn und Flugsaurier.

    Hab mir das graad bildlich vorgestellt , der Truthahn geht ja noch , aber wohin mit dem Flugsaurier ???

    @sally
    einen Schweinehund töten ??? die Biester müssen sich heimlich vermehrt haben, einer weg , schwupps der nächst e da, ich glaub ich brauch da ein Sondereinsatzkommano die die Horde entfernt..... hmmm hab leider die Befürchtung das niemand einem die Schweinehunde entfernen kann , nur jeder seine selbst oder wohl eher die unangenehmen, lästigen, langweiligen , unnützen , nervenden, ... Aufgaben einfach zu tun.

    Geht das überhaupt einfach so ,weil ohnde Druck geht bei mitr fast gar nix , leider .

    Beantrage: Putzfrau, Kindermädchen , Koch ,Sekretärin ... wenn ich mal reich bin.

    LG Dori

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    @ T.C. & Dori:

    Danke für eure netten Beiträge!

    Ja das mit dem Belohnungsprinzip ist absolut richtig, T.C.! Zusammengelegte Socken finde ich nur gut, wenn ich es gerade eilig habe, und sofort ein Paar finde. Aber ganz bestimmt nicht weil ICH sie vorher zusammengelegt habe, sondern einfach nur, weil ich es gleich finde.

    Der Flugsaurier.... ja, der müsste es schon sein.

    Perfektionismus ist ein großes Thema bei mir. Wenn ich etwas anfange, kann ich es selten für mich zufriedenstellend beenden! Ich denke dann immer, es ginge noch einen Tick besser. Oder vergleiche mich mit anderen. Wie kriegt zum Beispiel eine berufstätige und alleinerzoehende Mutter es hin, eine pickobello sauber Wohnung zu haben, gute Arbeit zu leisten und ihre Kinder zu erziehen?

    Ich habe weder einen Job, noch Kinder, aber jede menge Zeit um wenigstens eine Vorzeigewohnung haben zu könnten. Aber da ich nicht mal das (in meinen Augen) schaffe, brauche ich an Kinder und arbeit nicht mal zu denken. Beschäftigt bin ich auch so genug, also eigentlich könnte man sagen, ich habe ein Zeitproblem. Ich habe gar keine Zeit zum arbeiten oder Familiegründen

    Aber irgendwie beißt sich die Katze da in den Schwanz. WO anfangen?

    Ich glaube wir sind alle sehr exzellente Theoretiker. Sollten wir einen anderen bezüglich dieser Problematik beraten, wir wüssten die perfekte Lösung.

    Jaja... Struktur, regelmäßige Termine, Morgends zeitlich aufstehen, Putzplan machen, Ruhezeiten einplanen, usw usw usw *gääähn*.

    Aber in der Praxis sind wir wohl ziemlich inkonsequent. Entweder nix tun unde unzufrieden sein, oder zu viel tun, nicht fertig werden und ebenfalls unzufrieden sein.

    Und jetzt frage ich wieder: Was tun?? Wo anfangen? Und werde ich jemals wirklich zufrieden mit mir und meiner "Leistung" sein????


  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Hi sally,

    nein, ich glaube nicht, dass wir jemals mit unseren Leistungen zufrieden sind. Einerseits weil wir wissen, wir können das besser und andererseits weil wir wissen, dass es sich selten lohnt. Und leider besteht das Leben ja auch aus ständigen Wiederholungen: Wäsche waschen, aufhängen, bügeln, Wäsche waschen, aufhängen, bügeln....
    Ich glaube, da helfen nur ganz kleine Schritte: Wäsche waschen und freuen, dass der Berg kleiner geworden ist. Wäsche bügeln und freuen, dass das Lieblings-T-Shirt wieder angezogen werden kann.
    Und wenn einem alle Berge über den Kopf wachsen: Tür zu und ein gutes Buch lesen und sich freuen, dass man sich gebildet hat.



    LG

    Snagila

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: tötet bitte meinen inneren Schweinehund!

    Da hast Du wohl Recht. Ich sollte mich auch über kleine Erfolge freuen. Aber die sieht "man" ja immer als selbstverständlich an, und nicht als irgendeinen Erfolg.

    Lernen lernen lernen

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: tötet bitte meinen inneren Schweinehund! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum