Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS?

    @Frl. Hudel: ja und das ist ja nur der kurzfristige Effekt Der langfristige ist eben auch sehr hilfreich.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS?

    Guten Tag allesamt,
    ein Zitat aus Wikipedia: "Das Wort Geduld bezeichnet die Fähigkeit zu warten."
    Etwas weiter oben hatte ich schon angedeutet, dass Geduld vieler verschiedener Eigenschaften bedarf, jede einzelne davon hat ihren Bereich,
    in dem sie dort zur Geduld werden kann, Geduld als solche, losgelöst von diesen Attributen, gibts nicht.
    So ist auch dieses Wiki-Zitat an sich wertlos, denn "die Fähigkeit zu warten" bedeutet keinenfalls Geduld, wer auf einen Zug wartet,
    der wartet eben bis er kommt, auch wenn er dabei vor lauter Ungeduld fast platzt, Warten ist Warten, Geduld ist etwas anderes als Warten.

    Geduld kann auch bedeuten dass man nicht geizig ist, so ist man großzügig, oder sie bedeutet dass man Andere nicht verantwortlich macht,
    hier ist ihr Name "Courage", auch wenn man hungrig ist und dieses Gefühl so unter Kontrolle bekommt, dass man sich nicht von ihm
    durcheinanderbringen lässt, hat man Geduld, Disziplin "Selbstdisziplin", hier das Gegenteil von Gier.
    Wenn ein Mann nicht allen Frauen nachschauen muss weil er seine Begierde unter Kontrolle hat, nennt man diese Form der Geduld "Ehre",
    das Gegenteil könnte "Ehebruch" genannt werden, ist man zufrieden mit dem was für einen selbst ausreicht, bedeutet Geduld "Bescheidenheit",
    kann bis zur "Askese" werden, der Eile Einhalt zu gebieten bedarf der Gelassenheit, das Gegenteil davon kann bis zum Wahnsinn werden.
    Hilflosigkeit ist eine Form der Ungeduld, Motivation das Gegenteil das zur Geduld beiträgt, diese Seite könnte man vollschreiben, sie würde
    nicht ausreichen, um alle Aspekte der Geduld zu benennen, erst recht nicht um sie zu erklären und die Wege dazu aufzuzeigen.

    Geduld ist im Vergleich so etwas wie ein Einkaufszentrum, die Sachen die man dort kaufen kann sind dann diese Aspekte der Geduld,
    unsere Lernfähigkeit ist verschieden, vom Einzelnen abhängig, vergleicht man diese auch wieder mit diesem Zentrum, so hat der Eine
    einen Einkaufswagen, der Andere einen Korb, der Dritte nur eine Hosentasche, der nächste verfügt über einen Lastwagen und der Letzte
    hat sogar einen ganzen Güterzug zu seiner Verfügung, um damit diese einzelnen Artikel zu sammeln und nach Hause zu bringen,
    und so wird dieses Zuhause nach und nach angefüllt mit schönen Sachen, bis es am Ende so viele sind, dass man sie weitergeben kann
    ohne dabei in Verlust zu geraten, es geht sogar noch weiter, man kann diese Eigenschaften haben ohne sie zu besitzen, die Erklärung dazu
    erfordert aber viel Geduld vom Leser und Erlerner, und ist auch nur etwas für fortgeschrittene Geduldige, also lassen wir das mal so stehen.

    Geduld kann man lernen, mag ja sein dass ADHS eine Bremse der Lernfähigkeit darstellt, dennoch kann man sich einzelne Aspekte
    vornehmen und Schritt für Schritt erlernen, mit der Zeit wächst dieses Pflänzchen immer mehr, war es am Anfang ein kleines Zittergräslein,
    wird es zur Wiese, zum Baum und zum Wald, zum Land und zum Erdteil, zu einem Universum sogar.
    Lehnt man es aber ab, dieses Lernen, schiebt man die eigene Unwilligkeit und Überheblichkeit auf diese Krankheit ab, dann wird man
    mit der Zeit immer mehr verlieren, bis man gar am Ende ein kleines, garstiges, von Erregtheit und Hast, Hektik und Angst bestimmtes
    Menschlein wird, das sich selbst und die anderen hasst, sich dem Jähzorn hingibt, und verbittert und trübsinnig sein eigenes Ende
    vor Augen hat, während ihm der Gedanke daran Panik und Entsetzen entstehen lässt, das Sterben zum Grauen und Horror wird,
    und aus einem Schrecken ohne Ende ein Ende mit Fassungslosigkeit, Hilflosigkeit und Höllenangst wird.

    Wäre man aber bereit gewesen Schritt für Schritt, im Gänsemarsch, ein Teil nach dem anderen in seinen Einkaufswagen zu packen,
    kann es zwar möglich sein dass man nicht viele davon zusammenbringt, aber ganz leer wird man nicht ausgehen, und das Wissen
    darum, sein Möglichstes getan zu haben, bringt Ruhe und Frieden, Gefasstheit und Würde, und man kann seinen Weg gehen und
    tun und lassen was man will, ohne dabei sich seiner selbst schämen zu müssen, und das sollte es einem doch wert sein.

    Viele Grüße,
    Gerald

  3. #23
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.426

    AW: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS?

    Hallo alle,

    Im manche situation kann ich warten, weil ich finde warten entspannen... Bei warten kann ich vieles tun, wie meine gedanken nachhängen.

    Ich wollte geduld lernen, weil ungeduld nicht angenehm war. Mit der zeit geht es besser... Geduld mich gegenüber, wenn ich etwas nicht sofort kann ist mich sehr wichtig! Aber einfach ist es nicht und die motivation muss dabei sein. Im schlimmste fall durch hohe leidendruck (so war es bei mich).

    Ich erlebe dass was ungeduld ist, nicht nur bei ADSler zu finden sind... Ich begegne in mein leben auch hochungeduldigen stinos die mich wirklich stressen! Ja, manchmal bin ich halt labngsam und habe eine lange leitung. Es gibt menschen die sich dafür nerven. Dabei keine ADSler, sogar... Da ist mich der ungeduld von ADSler viel angenehmer, weil ich merke dass es vor allem mit impulssteuerung zu tun (impulsivität) zu tun hat.

    Wir leben auch in eine gesellschaft von immer schneller, immer effizienter und so wird auch ungeduld gefördert. Es gibt andere kulturen wo geduld sehr wichtig ist... Dort sind die leute auch sehr geduldig und vielleicht lernen es alle sehr früh, einigen mit mehr mühe, andere mit weniger mühe.

    lg

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS?

    @ Grld. Ciseaau: das ist ein wunderschöner post und er regt sehr zum nachdenken an!

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS?

    Es ist merkwürdig...
    Vor kurzem wurde mir von allen Seiten eine Engelsgeduld nachgesagt, da konnte man jeden fragen und ich hab immer wieder Komplimente deswegen bekommen. ich war immer das Liebste Ding zu der man gehen konnte, wenn man wen zum zuhören brauchte...das war seltsam...
    Doch musste ich feststellen, dass meine letzte Arbeit etwas in mir ausgelöst hat, dass es völlig zu nichte gemacht hat. Davon ist nichts mehr übrig
    Ich gehe jetzt bei jeder Kleinigkeit an die Decke, ich greife alles und jeden verbal an (aber nicht zu heftig) wenn ich pissed bin oder mich was an jemanden aufregt, zB weil er/sie sich nicht verständlich ausdrückt oder nicht Tacheles redet sondern rum druckst. genau so wenn man sich nicht entscheiden kann... das kann man auch LEISE und nicht vor sich hin murmelnd ("geh ich- geh ich nicht und ach ich weiß nicht, und eigentlich") JA NEIN ODER FRESSE!!!
    Klingt iwie voll daneben, aber ich habe in diesem Zusammenhang kaum bis keine Kontrolle mehr *fuxxx wo issie hin??!!!*
    Selbst wenn ich mit viel Mühe niemanden angreife, sieht man es mir sofort an, dass ich absolut nicht amused bin und dann geht ne Kettenreaktion los, Ich stecke mein Gegenüber an mit meiner Stimmung an und dann is unnötiger Kleinkrieg angesagt.
    Man muss sich ja nich drauf einlassen- wenn man mich 2 Minuten nicht mehr anspricht ist meistens alles wieder okay aber mein Problem interessiert ja nicht, die Menschen WOLLEN sich beklagen, also rein in den Streit. Mir ist aufgefallen, dass noch keiner mir gegenüber ein Gespräch oder Beschwichtigungsversuch betrieben hat... Sie gehen fast immer auf Konfrontationskurs.
    Und dass strapaziert das Stück Geduld, welches noch vorhanden ist, weiter.

    Ich denke nicht, dass ich die Gute zurück erlange wie sie war. Ich bin froh wenn sich meine Aggressionen wenigstens wieder etwas zurückziehen und zum Vorschein bringen, was noch zu retten ist.

    Ich steh auf Filme... Ich probier mal diese Kamera Methode XD

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Kann man Gefühle lernen
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 20:40
  2. Geduld
    Von Dany1980 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 17:58
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:40

Stichworte

Thema: Kann man Geduld lernen? Auch mit ADHS/ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum