Seite 12 von 12 Erste ... 789101112
Zeige Ergebnis 111 bis 119 von 119

Diskutiere im Thema Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    Genau das meine ich. Sicherlich, prägen einen schlechte Erfahrungen, aber ich glaube, dass jeder ab einem gewissen Alter selbst verantwortlich ist für seine Entscheidungen und Handlungen und man niemanden großartig dafür verantwortlich machen kann.

    Ich bin selbst ein sehr ängstlicher und schüchterner Mensch und vieles kostet mich unheimlich Überwindung und mein Gedankenkarussell geht schon vorher los, bevor ich überhaupt handle. Aus diesem Grunde verbaue ich mir ganz oft neue Möglichkeiten oder neue Erfahrungen - und daran muss ich arbeiten. Ich will eine Taktik oder ein Werkzeug finden, dass einen genau in solchen Situationen hilft, diese Hürden zu überwinden, das ist der Schlüssel.

    Diese Kunst, beherrschen scheinbar nur wenige Psychologen, den Rest gibt es wie Sand am Meer! Keiner von denen hat bisher, in mir großartig etwas ausgelöst oder den Stein ins Rollen gebracht - und genau das hatte ich eigentlich erwaret und es war immer mein Wunsch, doch geholfen hat es mir nicht wirklich, außer die Erkenntnis, dass ich selbst einen geeigneten Weg für mich finden muss. ; z.B. lernen, sich zu trauen, auch fehler zu machen, weil nur an Ihnen kann ich wachsen und erkennen, was ich besser machen kann .

    Es ist einfach oft sehr verlockend, andere dafür verantwortlich zu machen, die Lebenssituation, die Eltern, die Ärzte, die nix finden etc. .. Bei sich selbst anfangen - leichter gesagt als getan - "was labert die da, wie soll das gehen?" ... , kennt das nicht jeder von uns!?

    Es ist ein unheimlich harter Weg und er wirkt sehr zäh, aber wenn man nicht an sich selbst arbeitet, hilft weder ein Medikament noch ein Psychologe noch ein Psychosomatischer Aufenthalt...
    Geändert von Gismo (28.07.2013 um 13:27 Uhr)

  2. #112
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    Hallo mal wieder und Danke vor allem an GISMO.

    Das sind tolle Worte.

    klar kann ich was. ich muss jetzt einfach mal aufhören darüber zu reden bzw mir irgendetwas einzureden

    meine Mitmenschen sagen alle, dass ich gut bin, dass sie stolz auf mich sind und und und...


    ich bin einer der wenigen, der das anders sieht - heidernei!


    ich google jetzt mal nach dem neurostresstest - danke LAURA!

  3. #113
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    jemand bereits Erfahrungen mit diesen StressTests?

  4. #114
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    hallo thomas,
    also, meiner meinung liegt bei dir irgendeine störung im gehirnstoffwechsel vor (adhs/depressionen/bipolare störung, etc). so wie du das schilderst hast du in erster linie das problem, äußere eindrücke nicht genügend filtern zu können, so kannst du dich nicht auf etwas wesentliches konzentrieren.wichtig wäre ein adhs test und die einnahme von methylphenidat. wenn du hier motorisch und geistig ruhiger wirst, so ist ein adhs wahrscheinlich. du wärst konzentrierter und fokusierter, hättest dann die möglichkeit, wieder zu erfahren, wie es ist, ein buch konzentriert zu lesen- also etwas zu beginnen und auch zu beenden. du könntest mit der zeit an deinem sprunghaften verhalten arbeiten- lauter erfolgserlebnisse!!
    mit den medis gegen depris ist das so ne sache, ich halte nichts davon, da sie in meinen augen die denkweise und das eigene verhalten manipulieren (so war es bei mir), ich kam mir wie ein roboter vor, konnte nicht eigenständig und klar denken, war einfach alles gekünselt.du solltest die möglichkeit erhalten, selbstständig zu handeln und zu entscheiden, was du erfahren oder ändern willst.
    ich glaube, auch die ängste bei dir sind ein riesen problem,denen du dich stellen solltest, wahrscheinlich hast du in erster linie angst vor dir selbst, traust dir nichts zu, hast kein gutes bild von dir . ängste sorgen dafür, das in deinem gehirn bestimmte stoffe ausgeschüttet werden, die dafür sorgen, das du in wichtigen situationen einfach nicht mehr adäquat reagieren kannst, du fühlst dich gelähmt und gehemmt, dass hat aber gar nichts mit irgendwelchen intellektuellen defiziten oder sonst was zu tun, das sind einfach ganz natürliche vorgänge im körper, die dir bewusst werden sollten. du müsstest einen weg finden, wie du vom kopf her ruhiger wirst (eigentlich sorgen dafür medis gegen depris), dann bist du auch körperlich ruhiger und entspannter, denn die ewige angst vor der angst wird dich irgendwann auch körperlich krank machen. hast du schon einmal an eine verhaltenstherapie gedacht? oder beginne mit meditation/autogenem training, so könntest du lernen, dich auf dein inneres zu konzentrieren, dich selbst auszuhalten und deine wahrnehmungen/sinne (probleme mit geschmack) zu schärfen. gönne dir regelmässige ruhepausen, wenn du merkst, du wirst vom kopf her müde.versuche dich viel in der natur aufzuhalten und vermeide stress.
    mache dir doch einen tagesplan mit ein paar (nicht so viele) kleine aufgaben, die du erledigen willst und konzentriere dich darauf, lasse dich nicht ablenken, wenn es doch passiert, dann ist es halt eben so, am nächsten tag wird es dann etwas besser. wichtig ist, das du dich selbst und dein verhalten nicht so negativ siehst, sondern verzeihe dir selbst, fehler machen wir alle.
    denke dir pro tag einen positiven satz, der deine person betrifft,aus, und sage ihn immer wieder laut vor dir her, oder vor dem spiegel, das wird dich aufbauen und landet auch irgendwann in deinem unterbewusstsein.
    fang an, an dich selbst zu glauben, ich drücke dir die daumen!
    lg anja

  5. #115
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    Hallo Anja!

    Danke Dir für Deine Antwort.

    Ich bin ja bereits auf ADS diagnostiziert worden - allerdings sehr knapp - weiß jetzt auch nicht sicher, ob ich dem trauen soll...

    Die Untersuchung war in Langensteinbach und wurde von einer jungen Doktorandin durchgeführt. Ob das jetzt wirklich 100% stimmt, was sie da ausgewertet hat kann ich auch nicht sagen. Teilweise habe ich im Bericht auch Dinge gelesen, welche ich so gar nicht gesagt habe... Genau das Gegenteil eigentlich, was nicht für ADHS sprechen würde.

    So. Dann ist ja folgendes gewesen:
    Ich habe MPH von meinem Arzt verschrieben bekommen, allerdings habe ich davon keinerlei Wirkung verspürt. Deshalb lasse ich das jetzt mal weg. Bin am Überlegen wieder zu ihm zu gehen und zu fragen, ob es da noch andere Möglichkeiten gibt, oder noch einmal mit kleineren Dosen zu probieren, das langsam höher zu dosieren, bis eine Wirkung zu sehen ist.

    Vielleicht bin ich ja auch eine Non-Responder?!

    Was kann man dann machen?


    Zu den Depris - da nehme ich ja Cipralex, was teilweise meine Laune ja wirklich verbessert hat. Aber irgendwie funktioniert das nun auch nicht mehr?!

    Noch einmal eine Frage in die Runde ---> wer kennt sich denn mit diesen Neuro-Stress-Tests aus? Vielleicht hilft das ja wirklich. Ich bin mir auch sicher, dass es eine Problematik im Gehirnstoffwechsel ist... Wenn man hier gezielt herausfinden kann, was das Problem ist, dann könnte man vielleicht endlich richtig ansetzen!!!

    Hmmmm

  6. #116
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    Was soll dieser Test bringen? Ich hab schon vom ADHS Test nicht viel gehalten.... Wir zerbrechen uns alle viel zu sehr des Köpple ... Wo sitz ich ???? Hier vor der Kiste und das schon den ganzen Tag anstatt unter Leute zu gehen (von denen ich mich mal komplett distanziert habe) - echt toll - kein Wunder, dass man Depressionen kriegt ....


    Wie wird man eigentlich Vorstandschef von einem Konzern? Kann mich diesbezüglich jemand Coachen? Ich zahle eine super Provision dafür, sobald die ersten Mio auf meinem Kto. landen... - VERSPROCHEN-!!! Jeder Tipp willkommen - ich teile auch, will ja nich so geizig sein!
    Geändert von Gismo (29.07.2013 um 20:12 Uhr)

  7. #117
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    hab soviel hingeschrieben, aber totalen Müll - in meiner Matschbirne is grad alles matschig - kommt nix intelligentes raus... aaaaarrrrgggg
    Ich protestiere einfach gegen den Sondermüll in meinem Kopf - Her mit dem Container -aber dalli!
    Geändert von Gismo (29.07.2013 um 22:26 Uhr)

  8. #118
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    naja - was bei einem derartigen Test herauskommen soll...? ist doch klar - welche Stoffe im Kopf fehlen - dann könnte man endlich gezielt die medikation ansetzen.

    die kacke bei der schulmedizin ist doch, dass hier einfach probiert wird mit chemie. und wenn das eine mittelchen nicht hilft dann wird das nächste probiert und und und.

    Was hat es denn mit diesem Ampfetaminsaft auf sich?

  9. #119
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los?

    Servus!

    Gestern beim Therapeuten gewesen - der war etwas verwundert bzgl. meiner ADHS Diagnostik - so schätzt er mich überhaupt nicht ein.

    Er meint bei mir sei es die totale innere Verunsicherung die zu all dem hier führt... hmmm.

    - - - Aktualisiert - - -

    Amphetaminsaft natürlich... nicht Sauerampfer(taminsaft) ;-)

Seite 12 von 12 Erste ... 789101112

Ähnliche Themen

  1. Depression schleicht sich wieder ein - was tun?
    Von driven_Dan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 10:36

Stichworte

Thema: Findet sich hier jemand wieder? Was ist mit mir los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum