Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Ausdauersport: allerbeste therapie?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Hallo zusammen
    momentan 2 wochen verletzungsbedingte sportpause. wär ja alles recht, nur doof dass diese gerade in die lernzeit (abschlussprüfungen in 2 wochen) fällt. 4 tage sind bereits vorbei, und ich fühl mich echt beschissen: unmotiviert bis "hirn-apathisch", "mir alles egal stimmung", kann keine 2 sätze lesen UND nachher wissen um welches thema es jetzt da gerade ging . bin innerlich wahnsinnig angespannt, kann abends nicht vor 2uhr einschlafen und könnte noch die ganze welt zu fuss umrunden.
    bin wie blockiert und es geht grad gar nicht mehr lernmässig und stimmunsgmässig.
    bei mir hat der sport primär weder die funktion mich topfit noch schlank zu halten, sondern mein hauptgewinn beim spörtlen ist der "klare kopf", den ich mir dabei zuverlässig hole ->.
    gehts jemandem ähnlich bei sportpause? braucht ihr auch ausdauersport als euer täglich brot, um euch wohl und klar im kopf zu fühlen?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Hallo Hillock,

    ja, das kenne ich!! Sportpause ist für mich fast existenzbedrohend. Ich musste mal über 5 Monate pausieren!
    Mittlwerweile nehme ich allerdings MPH, was während der Wirkung mein Sportbedürfnis hemmt und meinen Kopf klar macht-aber früher, als ich das noch nicht nahm war so eine Situation völlig unerträglich.

    Ich habe dann lange Spaziergänge gemacht, irgendwas anderes mit Bewegung-aber das war auch eher ein Tropfen auf dem heißen Stein da ich häufiges und hartes auspowern gewohnt bin.

    Halte durch!!!

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Das kenne ich... seit ich gesundheits- und motivationsbedingt eher unregelmäßig bis keinen Sport mache scheint es, als ob ich meine Probleme verschlimmern. Vorher gings mir sehr gut. Der Sport hat viel dazu beigetragen mein inneres Gleichgewicht zu finden. Ausserdem gab es dann noch zusätzlich Erfolgserlebnisse als ich bemerkte, dass ich körperlich fitter wurde und auch optisch besser aussah, Krafttraining sei dank. Leider habe ich durch die Pause allerdings extrem viel abgebaut, was dann eher für Frustration sorgt...

    Ist schon wie ein Teufelskreis... Wenn man einmal raus ist, es ist sehr schwer sich wieder zu motivieren.

  4. #4
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Hallo hillock,

    Obwohl es bei mich ADS gibt ohne H, merke ich auch wie bewegung mich hilft eine klar kopf zu bekommen und mich gut tut. Auch wenn ich medis nehme. Jetzt habe ich, denke ich, genug davon in mein leben eingerichtet. Durch der arbeit, alltag und sonst einige tricks wie um liften eine bogen herrum machen oder bei bus eine station früher aussteigen.
    Mich richtig auspowern brauche ich nicht täglich, spazieren oder treppe steigen reicht gut. Aber eben, bin auch keine hypies und bin mit der mass an sport eine stinos schon zufrieden.

    Aber solche geschichten wie deiner habe ich schon gelesen! Dabei denke ich dass es auch wenn man verletzt ist, möglichkeiten gibt, die umständen entsprechend sich zu bewegen und sogar zu schwitzen. Hast du dich erkundigt?

    Vielleicht probierst du ja schon, aber es reicht nicht. ich kann es schon nachvollziehen dass es bei starke bewegungdrang schwierig ist.

    Oder kannst du dich auch diese 2 wochen erlauben, im hirn reduziert zu sein.

    lg

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Oh ja, das kann ich gut nachvollziehen. Ein Arzt meine mal zu meinen Eltern - sie MUSS immer Sport treiben, das ist lebensnotwendig für so ein Kind. Tja auch für so einen Erwachsene

    Wenn ich ehrlich bin, die Jahre in denen ich sehr viel Sport getrieben habe waren meine besten. Da war meine Lebensfreude auch am größten, selbst wenn es mal Krisen usw gab.

    Ich hatte mich dann ab Ende 20 für 10 Jahre selbst sediert, mit Übergewicht und wirklich NULL Bewegung. Nee, das wären wirklich nicht meine besten Jahre. seit 2 Jahren treibe ich wieder Sport, mit steigender Intensität. Jetzt wieder 3x in der Woche Ausdauer und Krafttraining und es geht mir immer immer besser. Lebensfreude ist zurück. Ich bin wieder viel stabiler, mich wirft wenig um. Ich kann mit mir und viel besser umgehen und ich weiß, wenn ich sehr motorisch unruhig bin, reichen oft 30 Minuten Crosser + 20 Minuten Kraftraining und ich bin wieder "da" wieder ruhig.

    Ich traue mir wieder viel mehr zu, bin belastbarer. Und ich kenne das auch, wenn ich wg. Grippe mal nicht trainieren kann, das nervt mich total.

    @hillrock: wenn es eine verletzung ist, würde es denn gehen auf Schwimmen auszuweichen? Das geht doch bei fast allen Beinträchtigungen des Bewegungsapparates noch.
    Ansonsten würde mir nur spazieren gehen einfallen. Das hilft bei mir auch schon mal. Einfach mal raus und laufen. Gute Besserung!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    oh, vielen dank für die zahlreichen interessanten antworten . tut gut, zu hören, dass andere sportentzug auch nciht "vertragen".
    wie bei dir strader, hilft auch mir der sport, mein inneres gleichgewicht zu finden. tägliches sport macht mich innerlich gelassener und angenehm entspannt, was voraussetzung ua für einigermassen effizientes lernen bedeutet.
    ich glaube, am besten kann ich die sport-wirkung mit einer "gehirnwäsche" vergleichen, die hirnzellen arbeiten danach wieder fokussiert miteinander, anstatt, dass der sehcortex zwar liest, aber der rest des hirns an irgendwas ganz anderem rumdenkt. auch zuhören kann ich in diesem "aufgeräumten" zustand ganz ok.
    junie, schwimmen geht eben leider auch nicht, ist ein rückenproblem eben
    , da geht so ziemlich kein sport. ausser bisschen gemütliches grosi-tempo-velofahren, aber das entspannt mich nicht so schön wie zb joggen.
    ...so mal hinter die bücher und skripte, hmm
    Geändert von hillock (28.07.2012 um 14:48 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    also ich jogge auch so 3 mal die Woche so ca. 10 km pro Session plus Outdoor-Trimeinheit, wobei ich eher Igel statt Hase bin
    .....Hauptgrund ist, wenn ich nicht jogge wiege ich im Nu 10kg mehr ... zudem laufe ich sowieso den halben Tag in der Wohnung hin und her, nur an der frischen Luft ist es gesünder ... das Joggen hebt bei mir das allgemeine Wohlbefinden und hilft zu entspannen... wenn ich lang genug gejoggt habe, lässt es mich nachts auch früher einschlafen auf meine Konzentrationsprobleme hat es aber null positiven Einfluss , weshalb ich mich um einen Diagnosetermin bemühe

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Sport war immer gut, hab vor 10 jahren mal aufgehört zu rauchen, bin morgens nach dem aufstehen 15- 20 km gelaufen, dann duschen, dann arbeit,bis abends um 18 uhr
    aber harte Körperliche. bin dann heim und nochmal 10-15 km gelaufen, hab fast 15 kg in 6 wochen abgenommen, meine Mittarbeiter haben alle aufgehört zu rauchen,sie konnten das tempo nicht mehr mitthalten.
    Aber fakt war durch den Sport, waren die probleme fast weg, war immer abgelenkt und ausgepowert und relativ gut drauf, fast schon ausgeglichen, wenig aggressonen und so. leider haben dann die gelenke nicht mehr mitgemacht.
    Ich vermisse den Sport schon sehr.
    ist ja auch so, daß beim Sport vermehrt Glückshormone ausgeschüttet werden, und außerdem streichelt er den ego, wer sieht nicht gerne etwas sportlich aus oder.
    sollte tatsächlich wieder anfangen was zu machen , in richtung Sport, gute Idee,
    viel spaß noch. Zur Erklärung, rauche seit 2 monaten jetz 60 zigaretten täglich weniger und könnte die wände hoch
    lg Fackel

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    So, mal eben geschafft zum Fitnesstudio zu gehen... merke das hat mir echt gefehlt. Fühle mich schon tausend mal besser und ausgeglichener nachdem ich mich mal so richtig ausgepowert habe. 90-120 Min gehe ich mindestens.
    Nur jetzt irgendwie wieder die Regelmäßigkeit hinbekommen... Aber wenn da die Hürde geschafft ist, kanns nur noch bergauf gehen :-)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Ausdauersport: allerbeste therapie?!

    Hab mal gelesen, dass regelmäßiger Sport bei Depressionen besser wirkt als Tabletten.
    Ich werd auch kirre, wenn ich mich nicht bewege.
    Vor allem aber brauche ich viel frische Luft.
    Mache jeden Tag mit meinem Freund einen 1-3 stündigen Spaziergang, je nachdem, wie viel Zeit abends ist.
    Dann noch Ballett 2x Woche, danach gehts mir immer sooo gut.
    Momentan sind Sommerferien, also kein Ballett, das schlägt sofot ins Gemüt

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilft Euch Ausdauersport?
    Von murmel42 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 20:58
  2. Therapie in Hamburg
    Von Mrs.Shankly im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 15:51
  3. Psychoanalyse als Therapie bei ADS?
    Von Xirtam im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 23:00
  4. Hypnose Therapie
    Von XiaoLong im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.06.2011, 18:23

Stichworte

Thema: Ausdauersport: allerbeste therapie?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum